Pathfinder Raptor Projekt

Es gibt 46 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von PaTTRick.

  • Und so wie es aussieht, kann man bei den flacheren Haltern die Leitung der Bar noch unauffälliger direkt an die Scheibenseite führen, und muss nicht erst über die A-Säule.👍🏻

  • Die Tage ziehen ins Land ab und zu muss mal etwas repariert werden.

    Der Simmerring der Kurbelwelle war im hinüber, äußerte sich in deutlichem Ölverlust, verstärkt durch den Unterfahrschutz gab es natürlich eine riesen Sauerei im Motorraum.

    Da das Offroad-Event in Weeze in 6 Tagen vor der Tür stand eben zu Nissan, mal kurz gefragt was es kostet.: 130€ ca. Termin für Freitag gemacht so das ich Samstag mit dem Wagen los kann. Ergebnis des ganzen 630€ hat es mich gekostet da bei Nissan ja keiner damit rechnen konnte das die Riemenscheibe so fest ist also Kühler raus usw.

    Den Sensor für die Motorhaube haben Sie vergessen, genau so wie das entlüften der hinteren Klima.... also nicht so schnell wieder, besonders nicht auf einen Freitag.


    Jetzt zu den schönen Dingen!

    Vor ein paar Wochen habe ich die neuen Type-X Pro Spotties von Stedi Australien installiert. Im Lieferumfang enthalten ist ein Kabelbaum welcher an das Fernlichtsignal gekoppelt und extra geschaltet wird(Ich weis wie die Rechtslage da ist :engel:). Da ich Xenon verbaut habe, erwies sich der Anschluss nicht als Plug and Play Lösung, abgreifen des Signals irgendwo anders wollte ich aus rechtlichen und Robustheitsgründen dann auch nicht. Also einfach einen Normalen Kabelbaum genommen.


    Hier ein paar Bilder des Events in Weeze vom

    "Verband der Offroad-Reiseveranstalter Deutschlands e.V."


    Leider ist das Gelände nicht für die Öffentlichkeit zugänglich, es ist dem Fürsten Forest sehr ähnlich, wenn auch kleiner.



    Erstaunlich war mal wieder wie weit der Pathi mit richtiger Fahrweise und ein bisschen Traute kommt. In der schönen Kuhle auf den Bildern (aus der ich letztlich auch rausgezogen werden musste) hat es bis auf 2 absolute Offroadfahrzeuge der anwesenden Wrangler und Defender weiter geschafft. Die sind alle am Diff hängen geblieben und mussten Rückwärts wieder raus. Natürlich sind die Wrangler, Defender und Co. dem Pathi Offroad per se überlegen, der unterschied ist allerdings nicht so groß wie man manchmal denkt.:perfekt:


    Bilder von den Verbreiterungen bin ich auch noch schuldig, das Auto ist nur nie sauber genug um ordentliche Fotos zu machen. :suicide:

    Einmal editiert, zuletzt von TCP ()

  • Die Vergleiche sind meistens aber erst aussgekräftig wenn alle dieselben Reifen drauf haben, Reifen sind das A & O!😉


    Schaut allerdings ordentlich brutal aus der Pathfinder im offroad look, cool! 👍🏻

  • Die Vergleiche sind meistens aber erst aussgekräftig wenn alle dieselben Reifen drauf haben, Reifen sind das A & O!😉


    Schaut allerdings ordentlich brutal aus der Pathfinder im offroad look, cool! 👍🏻

    Danke! Ja die hatten alle mindestens ATs drauf die meisten MTs. Also ein Vergleich war da Fair :perfekt:


    Schaut chick aus :thumbup:


    sind deine Fender flares eingetragen?


    gruß

    Christian

    Danke! Nein sind sie noch nicht. Den TüVer hats damals nicht interessiert, also schiebe ich das ehrlich gesagt gerade etwas auf die lange Bank. Stoßstange und Reifen sind aber eingetragen :P

  • Aloha,

    kurze Frage, wie sieht dass eigentlich aus mit dem Raptor auf den Felgen...halten da die selbstklebenden Auswuchtgewichte drauf ?

  • Due Felgen werden ja normalerweise nur außen auf der Sichtseite mit RAPTOR beschichtet und die Gewichte werden ja -

    ( zumindest bei Alus) auf der Rückseite aufgeklebt.

    Bodenfreiheit und Drehmoment :perfekt:
    statt Tieferlegung und Spoiler


    Gruss Dietmar

  • Moin moin auch,

    wo ich beim Stöbern Deine interessanten Bilder gesehen habe... sag mal, was ist das für ein genialer Reserve-Rad-Halter da an Deiner Heckstoßstange ?

    Oder hast Du den etwa selbst gedengelt ?

    Beste Grüße, Gregor

    Nissan Zebra R51, 2,5 dci, Bj. 2013

  • Steht doch drin - Asfir - gabs mal bei Taubenreuther.

    Hatte ich damals auch kurz überlegt - Zusatztank anstelle des Reserverades und Reserverad auf die Stoßstange.

    - Und dann habe ich das Auto mal auf die Waage gefahren...…

  • ?(ok, wer lesen kann ist klar im Vorteil...hatte ich irgendwie nicht registriert.

    Das mit der Waage ist eine gute Idee, wir haben hier im Betrieb auch eine LKW Waage,

    werde ich wohl heute Nachmittag mal drauf fahren.

    Nissan Zebra R51, 2,5 dci, Bj. 2013

  • Da bin ich wieder!

    Wie von j666 schon gesagt ist der Träger von Asfir. Die Zeit wo es den mal bei Taubenreuther gab hab ich wohl verpasst.

    Das Teil aufzutreiben war echt Wahnsinn. Letztlich hat Asfir anscheinend alle Händler abgeklappert die damals mit dem Träger beliefert worden sind und dann wohl einen der letzten seiner Art auftreiben können.


    Was das Gewicht angeht gebe ich jo666 absolut recht... Alleine der Träger ist unglaublich schwer und die Montage wie bei Asfir üblich alles andere als Problemlos.

    Muss ja aber sich die 33iger Reifen tragen.


    Da ich gerade dran bin die Kennzeichensituation hinten zu klären und das ganze jetzt Zeitnah fertig gemacht wird hier mal ein paar Fotos.

  • Lange nichts mehr geschrieben.... jetzt gibt es erstmal Bilder mit entsprechendem Reserverad hinten drauf. Die Leuchte der Kennzeichenbeleuchtung ist die von einem Defender geworden :P
    Was hab ich sonst noch so gemacht:
    -Edelstahlendtopf verbaut. (Der Alte war hinüber, klang hat sich wie erwartet nicht verändert, ausatmen tut er evtl. 2,5% leichter, also auch nicht nennenswert)
    -die Rostigen Schrauben der Verbreiterungen gegen welche in nahezu Wagenfarbe getauscht.

    -CB Funk endlich da wo ich ihn haben will.
    (Bilder häng ich hier die Tage an)

    In den kommenden Wochen kommen hoffentlich die neuen Stoßdämpfer und hinteren Federn vom Nissan Armada an, dann wird das ganze Fahrwerk mal umgekrempelt, zusätzlich gibts längere Bremsleitungen und neue Buchsen, das ganze sollte dann so bei einer 3" Höherlegung rauskommen. Auf der Seitlichen Aufnahme ist zu sehen das der Wagen momentan eher eine Musclecar Neigung hat.


    Einmal editiert, zuletzt von TCP ()

  • Nach fast einem halben Jahr Wartezeit kamen dann auch die vorderen Radflo Dämpfer an. Leider ohne die georderte Verstellmöglichkeit am Reservoir (was eigentlich ein pro für die Resis war) aber egal! Also raus mit den Ironman und rein mit den Radflos.

    Alt vs. Neu


    Hier das ganze verbaut. Trotz Test mit montiertem Reifen saß das Reservoir doch da wo bei maximalem Einlenken der Reifen hinmöchte :-( Also 2 Löcher im Rahmen die jetzt erstmal wieder getarnt werden müssen ||



    Rechts der neue Dämpfer, durch den Dämpferaufbau mit Reservoir kann man hier gegenüber Dämpfern ohne noch einen cm rausholen.


    raaabeforce: Die Gitter gibt es bei ebay.com in allen Preiskategorien. Such mal nach " Lamp, cage, guard, taillight, break..." Sowas in der Art.

  • Während ich dank Covid immernoch ca. 8 Wochen auf meine hinteren Stossdämpfer warten darf habe ich mal ein anderes Projekt realisiert.
    Es hat mich einfach gestört das der Wagen im Sommer auf der Autobahn im Stau, oder im Gelände, vorzugsweise Sand/Strand, immer gleich den Lüfter hochgedreht hat.
    Also mal wieder bei den Amis geguckt und sich inspirieren lassen, kurz noch die Freigabe vom TÜV geholt und einen Tag nach Bestellung war das ganze auch schon da.


    noch eben den Grill modifiziert.



    und so sieht das ganze nun aus:


    Es ist schon erstaunlich wie viel warme Luft besonders oberhalb des Turboladers auch bei ausgeschaltetem Motor noch aus den Schlitzen zu strömen scheint.
    Ich denke ich werde probieren noch etwas mehr der Schlitze freizuschneiden ohne dabei die Streben zu erwischen.

    Als nächstes sind dann hoffentlich mal die hinteren Dämpfer und Federn dran. Danach gehts dann ggf. an den Titan Swap.

  • Das schaut doch super aus. Soll noch raptor lack drauf, damits komplett stimmig ist?


    was hat der tüff denn gesagt? Musste sowas eintragen?

    Hast du sonst Temperatur probleme gehabt, oder war es „nur“ wegen dem lüfter?


    gruß

  • Ich finds so auch ganz ordentlich ! so kommt das Teil viel besser zur Geltung... hat ja nicht jeder.

    Schaden wirds dem Motor nicht wirklich .... Auf der Bahn bei Regen bekommt das Gerödel da unter der Haube dann allerdings schon viel mehr Wasser ab .....

    Der ihn sich so zurechtmacht, wie er ihn gerne hätte.....

  • Das schaut doch super aus. Soll noch raptor lack drauf, damits komplett stimmig ist?


    was hat der tüff denn gesagt? Musste sowas eintragen?

    Hast du sonst Temperatur probleme gehabt, oder war es „nur“ wegen dem lüfter?


    gruß

    Hi Chris, Raptor ist erstmal nicht vorgesehen. Der Tüff hat gesagt: "Interessiert mich nicht!" Ist nicht im Fußgängerschutzbereich und durch die Stossstange ist dieser sowieso schon hinten angestellt. Einziger Punkt für bedenken wären scharfe Kanten, diese sind nicht vorhanden.


    Probleme mit der Temperatur gab es nur indirekt. Neben dem verhältnismäßig schnell auftretendem Hochdrehen des Lüfters, merkte man bei hohen Außentemperaturen schon eine, ich sage mal, Leistungsunwilligkeit, leicht geänderte Motorcharakteristik (was ich jetzt per se nicht unbedingt als schädlich einstufen könnte, aber doch als eine Veränderung des Normalzustandes). Besonders bei dem ländlichen Fahrprofil hier: Landstraße=100km/h dann eine Ampel mit Stillstand-> 100km/h-> Ortschaft mit 30km/h machten sich die Symptome bemerkbar.

    travel: Was Wasserdurchfahrten angeht ist das auch ein Punkt den ich abgewogen habe. Generell probiere ich tieferes Wasser so wie zweitrangig auch tiefen Schlamm soweit es geht zu vermeiden egal ob mit oder ohne Löchern in der Motorhaube tut das dem Auto ja einfach nicht gut. Für Fälle wo es sich nicht vermeiden lässt, arbeite ich schon an einer Lösung, quasi ein Stöpsel to go. :/
    Was die Elektronik angeht, habe ich mich bewusst gegen an den Seiten der Haube angebrachte Belüftung entschieden da diese direkt über der Elektronik sitzen würde. So wie es jetzt ist, kommt überraschend wenig Tropf/Regenwasser lediglich auf die Motorabdeckung und verdunstet dort idR. schon fast.


    Ich finds so auch ganz ordentlich ! so kommt das Teil viel besser zur Geltung... hat ja nicht jeder.

    Schaden wirds dem Motor nicht wirklich .... Auf der Bahn bei Regen bekommt das Gerödel da unter der Haube dann allerdings schon viel mehr Wasser ab .....

    Moin Patrick!
    Bis jetzt kommt, wie oben schon geschrieben, erstaunlich wenig Wasser durch, bzw. verdunstet Wohl gleich wieder. Mal schauen wie es sich Verhält wenn ich noch mehr Schlitze zugänglich mache und mal eine Platzregen "alle fahren nur noch 40 auf der Bahn" Odysee hinter mir habe :)