Luftmassenmesser / Verständnisfrage

Ihr habt Spam übers Nissanboard erhalten ?

--> Thema zur Info <--

Es gibt 25 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von LordJunk.

  • Guten Abend Zusammen,


    nach weiteren 200 km bleibt die MKL weiterhin aus, da die MKL sonst immer nach max. 52 km leuchtete, denke ich mal das Problem hat sich erledigt.


    Als Ursache würde ich auf die 2. Lambdasonde tippen.


    Den LMM würde ich als Ursache ausschließen weiß aber nicht genau warum bzw. ich verstehe etwas nicht:


    Als das Problem mit dem Fehler P0171 und leuchtender MKL bestand, habe ich natürlich auch den alten LMM gecheckt bzw. getestet:


    Ich habe den alten LMM abgesteckt, sofort trat ein kurzes Ruckeln auf, der Motor hat sich aber wieder auf seine normale

    Leerlaufdrehzal gefangen UND die MKL blieb aus, KEIN Fehlercode.


    Selbiges habe ich natürlich mit dem neuen LMM gemacht, Ergebnis:

    Motor geht sofort aus, MKL leuchtet mit Fehlercode P0100 ( Airmassflow malfunction ),

    beim anstecken des LMM geht die MKL sofort aus.



    Kann mir das jemand erklären, warum der alte LMM keinen Fehlcode abgelegt hat ???



    MFG

    Simon

  • Das ist das Fatale am Fehlerspeicher, daß dort nur massive Fehler gelistet sind diese aber manchmal auch unplausiebel. So wird dir nie einen verstopfter Benzinfilter angezeigt sondern immer nur daß das Gemisch nicht stimmt.

  • MKL leuchtet mit Fehlercode P0100 ( Airmassflow malfunction ), beim anstecken des LMM geht die MKL sofort aus.

    Kann mir das jemand erklären, warum der alte LMM keinen Fehlcode abgelegt hat ???


    Wenn Du die Leitung zu irgendeinem Sensor auftrennst kann das durch die ECU sofort festgestellt werden ----> Pxxxx + MKL

    Wenn jedoch ein Sensor falsche Werte liefert woher soll die ECU dann "wissen" , dass die falsch sind und welches die Richtigen wären ??

    Das kann nicht gehen bzw nur über umfangreiche Plausibilitätsprüfungen mit anderen Werten.

    Das bedingt aber deutlich erhöhten und teuren Software-Entwicklungsaufwand für die ECU.


    Bzgl. des LMM: das gesamte Drehzahlband des Motors muss durch den Signalbereich von ca 0,5 V bis 4,8 V abgebildet werden.

    Ganz grob mit geschlossenen Augen über beide Fäuste gepeilt: 5V entprechen 5000 U/min.


    D.h. Eine verschobene Kennlinie führt z.B. zu einem Falschsignal von 1 V wodurch die ECU die Luftmenge für 2000 statt für 3000 U/min errechnet.

    Da kommen sicherlich noch die Werte der Lamdasonden u.a. mit ins Spiel, ändert aber nix dran, dass die ganze Rechnung nur sehr näherungsweise stimmt und ZZP und Einspritzbegin und Dauer eben nicht daliegen wo sie optimalerweise sein sollten.


    Folge davon sind Leistungsmangel, ruckeln, erhöhter Verbrauch, Rußbildung.


    Die Fehlerbehandlung in der ECU ist nochmal ein ganz eigenes Thema, da gibts falsche Fehler, gar keine Fehler obwohl es welche sind, ungenaue Fehler, Fehler die wieder von alleine weggehen, Fehler die explizit gelöscht werden müssen, Fehler die sich nicht löschen lassen usw usw.

    Die ganze Bandbreite die Software halt so bietet.


    Grüße

    O.

  • SimSeidel1979

    Glückwunsch für die Beseitigung des Fehlers und die Rückmeldung hier im Forum:perfekt:

    Wie viele km hat dein K11 denn auf dem tacho?

    Viele Lambdasonden werden ja für 150tkm Lebenszeit ausgelegt. bzw. danach wird ein tausch empfohlen.

    Oft sagt man, solange es funktioniert, kann man es ja benutzen... Der Unterschied mag im Motorlauf nicht besonders auffallen, weil es ein schleichender Fehler ist, aber es wirkt sich auch auf den Verbrauch (und Leistung, etc.) aus und da könnte ein Wechsel sich ohne weiteres rentieren.

    Hängt alles natürlich auch vom Steuergerät ab, wie genau es mit dem Lambdawert arbeitet.

  • Guten Morgen Zusammen und vielen Dank für die Rückmeldungen,


    aktuell hat das Auto knapp 124T runter.


    Von der Laufleistung her liegt es zwar noch nicht in der Zeit, aber ich denke nach 20 Jahren darf auch mal was kaputt gehen :):).


    MFG

    Simon

  • 124T kurzstrecke wären auch mehr verschleiß als 200tkm langstrecke.

    Und ich bin mir ziemlich sicher das die Vorbesitzer von Micras, selten langstrecken damit fahren...:S