Frontschutzbügel für den Pathfinder

Es gibt 10 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Roadrash188.

  • Moin,

    Ich suche für meinen Pathfinder einen Frontschutzbügel, idealerweise matt schwarz und natürlich zugelassen. Alles was ich bis jetzt im Netz gefunden habe war hauptsächlich Müll. Ich hab hier im Forum schon ein paar gesehen, deswegen würde mich mal interessieren:

    - welchen Hersteller/Typ ihr habt

    - was der ungefähr gekostet hat

    - wie aufwendig die Montage war

    - ob es Probleme mit dem TÜV oder der Staatsexekutive gab


    Danke!

  • Hi Whisker


    Sei begrüsst und willkommen !


    ob es Probleme mit dem TÜV oder der Staatsexekutive gab


    Soweit ich weiss, ist das nicht mehr zulässig, kann mich natürlich irren.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Frontschutzb%C3%BCgel

    Zitat

    Frontschutzbügel stehen in der Kritik, da sie das Verletzungsrisiko für Fußgänger, insbesondere für Kinder, bei einem Zusammenstoß erhöhen.[1] Seit Anfang 2006 gilt in der EU ein Verbot starrer Bügel für neu zugelassene Fahrzeuge der Klasse M1 (Pkw) und N1 (Lkw) mit einer zulässigen Gesamtmasse von höchstens 3,5 Tonnen.


    Grüße

    O.

  • Du kannst schon einen Frontbügel montieren der halt eben die Anforderungen zum Fußgänger Schutz erfüllt. Nur ist die Frage ob es für deinen Pathfinder einen gibt und wenn ja ob es Sinn macht so einen zu montieren sei dahin gestellt

    Ich wollte bei meinem Outlander auch einen nachrüsten aber die angebotenen Teile sind mehr oder weniger nur Zierde da sie bei einem Aufprall weg knicken bzw. brechen. Daher sind die neuen Bügel für mich sinnlos, da sie am Thema vorbei gehen.

    Der Bügel bei meinem MD21 ist Gott sei Dank noch eingetragen worden. Der ist übrigens von SOR (Cobra)

    4 Wheels move your Body, 2 Wheels your Soul...

    ... but a 4 Wheel drive Pickup move both of them at the same time



  • Ja, hätte dann aber auch schon vor dem 25.5. 2007 eingetragen werden müssen! Nachträglich geht das meines Wissens nicht.

    Da gibt es dann nur noch den Umweg über Seilwindenstoßstange als "Geräteträger" mit Einzelabnahme.


    Jochen

  • Ja, hätte dann aber auch schon vor dem 25.5. 2007 eingetragen werden müssen! Nachträglich geht das meines Wissens nicht.

    Da gibt es dann nur noch den Umweg über Seilwindenstoßstange als "Geräteträger" mit Einzelabnahme.


    Jochen

    jetzt mal ganz blöd..... wenn sowas von Anfang an am Auto ist, dann ist es gar nicht extra eingetragen, daher es ja beim Kauf am Auto schon drauf war (was auch keiner weiss) :/

  • Wenn er beim Neukauf bzw. von Werk aus schon verbaut war unterliegt der Bügel der Gesamt ABE des Fahrzeugs. Alte Presse Bilder bzw. Bilder aus einem Verkaufsprospekt könnten als Nachweis bei einer Kontrolle reichen. Wie gesagt, könnte.

    Ich hab für meinen MD21 2 originale Prospekte aus einem Autohaus, auf den Bilder sind unter anderem auch Frontbügel verbaut.

    4 Wheels move your Body, 2 Wheels your Soul...

    ... but a 4 Wheel drive Pickup move both of them at the same time



  • Ab Werk gab es den R51 meines Wissens nicht mit Frontbügel - aber ich weiß auch nicht alles.

    Wenn der ausliefernde Händler ihn angebaut hat und es ist KEIN Originalteil - hätte er ihn auch eintragen lassen müssen.

    Jochen

  • Dann nennen wir die halt Personenschutzbügel und die müssen ja irgendwie legal sein, sieht man ja ab und zu auf der Straße. Ich würde den vermutlich primär als Lampenträger einsetzen und nicht als zweite Stoßstange, von daher müsste der nicht so massiv sein. Hat denn jemand hier einen Bügel am Pathfinder?

  • Du kannst sie nennen wie du möchtest, und du kannst auch dranbauen, was du möchtest. Fakt ist, ohne eu gutachten kommst du nicht weit, eben wegen dem fußgängerschutz.


    gruß