Unterschiede von 171 PS und 174 Ps (2006-2008?) Kaufberatung

Es gibt 22 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Sambezi1.

  • Hallo Leute

    Bin absoluter Neuling was Nissan und Pathfinder angeht und bräuchte euer Schwarmwissen.

    Ich habe vor, mir einen Pathfinder zuzulegen, weil ich den a) innen etwas Ausbauen will (Bett und Miniküche) und b) ein größeres Auto zum Campen und verreisen will. Zur Zeit fahre ich einen Mazda 6 Skyaktive Diesel mit 175 PS mit Baujahr 2013. Super Auto, auch zum verreisen, aber halt zu klein und ich komme damit nicht abseits der Strassen weit genug rein.

    Ich will maximal 11000 Euro ausgeben bzw mein Wagen zum Tausch anbieten (am besten 1 zu 1)

    Habe mir Modelle angeschaut von Baujahr 2007 +/-. Zumeist Premium Ausstattung die fast keine Wünsche offen lässt. Laufleistungen liegen zwischen 120000 km und 150000 km. Alles in meinem Rahmen.

    Jetzt meine spezifischen Fragen:

    Was ist der Unterschied vom 171 PS Motor zum 174 Ps Motor, welcher ist "besser" Der 171 PS Motor kam nach dem Facelift im Herbst 2007, soviel weiß ich. (Downgrade)

    Alle anderen Daten sind gleich geblieben, bis auf die Seitenblinker in den Aussenspiegeln.

    Der Bildschirm im Wagen, ist das ein Touchscreen?

    Die Fahrzeuge sind ohne DPF, haben aber einen Diesel Kat. Die Wirkungsweisen und Funktionen kenne ich. Ist ein Fahrzeug ohne DPF nicht besser und alltagsfreundlicher? In meinem Wagen könnte ich den zum Mond schiessen.

    Auch liegen die Steuern für ein Fahrzeug vor DPF und vor 07.02009, sehr viel niedriger als darüber.

    Wie ist die allgemeine Verlässlichkiet dieser Fahrzeuge. Ich habe bis Dato nur BMW 5er und Mazda 6 gefahren und wurde nie enttäuscht. Sehr verlässliche Fahrzeugmarken. Mit Nissan kenne ich mich nicht aus und vorallem nicht mit dem Pathfinder. Ich finde den halt einfach nur schön. :-)

    Ist der Wagen eher behäbig oder ist er doch gut Motorisiert?(Will nicht Rasen)

    Will eher Schaltung haben, aber gegen eine Automatik hätte ich auch nichts einzuwenden, oder ist von der Automatik abzuraten?


    Was könnt ihr mir so alles dazu sagen?

    Ich würde mich über antworten freuen.


    Billy aus Aachen Coty

  • Hallo Billy Boy Aus Aachen County


    Sei begrüßt und willkommen !


    R51 Spezialisten gibts hier einige, Du bist also richtig, allerdings bin ich keiner der zu dieser Gruppe gehört.


    DPF macht kontinuierlich Ärger, das AGR/EGR sollte man am besten gleich verschliessen wenn man kann.


    Für längere Auslandsfahrten sollte man ein paar Radlager mitnehmen.


    Als Gute-Nacht-Lektüre empfehle ich Dir unbedingt diesen Thread:


    Automatikgetriebeschaden nach Kühlerdefekt


    Grüße

    O.

    P.S. Der Unterschied beträgt genau 3 PS



    https://www.google.de/search?h…3cy13aXotaW1n&sclient=img

  • Hallo,


    ja der Pathfinder ist sehr attraktiv und in seiner Grösse auch leistbar im Gegensatz zu andeen Autos (Toyota Landcruiser, Mercedes ML etc.), aber eben sind auf ein paar Geburtsfehler aufzupassen, Oggsi hat ein paar aufgezählt und ich führ auch noch ein paar auf....


    - Drahtbürste, Schraubenzieher und einige Kilo Unterbodenschutz bzw. eine Hakendüse für die Konservierung von Hohlräumen im Rahmen und Chassis

    - einen Reserve-Schwung & Kupplung je nach Baujahr (da gabs welche da war der Schwung mangelhaft und die Kupplung ging durch)

    - eine neue Zylinderkopfdichtung oder neuen Zylinderkopf hätte man bei dem Einen oder Anderen auch schon gerne gehabt (wir sind grade am Philosophieren ob nicht Beschädigungen der hinteren Kühlwasserleitungen ein Grund für KW-Verlust und folgenden Zylinderkopf- od. -dichtungsschaden führen - das ist noch nicht ganz ans Tageslicht gekommen)

    - ab 150T-200T km Laufleistung würde ich mir auf jeden Fall beide Steuerketten anschauen, zumindest die untere wechseln, weil die nur einfach ist - die obere Doppelte sollte schon eine Weile halten

  • Ich steuere mal noch bei....

    Klimaanlage

    Querlenker rundum

    Schalldämpfer

    Rost Reeling und Heckklappe

    Fahrverbot wegen Euro 3 beim 174 PS.

    Radio und Navi Funktion prüfen.

    Für Deutschland würde ich sicher den 171 mit Dpf nehmen.

    Mal abgesehen würde ich mir derzeit überhaupt keinen Nissan wieder kaufen, das Rost Problem können die künftig selber behalten und nein, ich sehe nicht nochmal ein, ein Auto grundlegend zu konservieren. Da geh ich lieber zu Ford und Co... Mein Volvo hatte ohne jegliche Konservierung nach 19 Jahren null Rost, da kann man den Nissan sicher zusammen kehren.... Echt schade, denn es ist an sich ein schönes Auto.

    Ford Focus MK3 Turnier, magnetic grau, 120 Diesel PS, Power Shift und happy

    VOLVO C70 I Cabrio nach 19 Jahren verkauft
    NISSAN Pathfinder, 2,5 Liter, ohne DPF, Bj.2005, Rechtslenker, fährt im südl. Afrika

    Nissan Terrano II, 2,4 Liter Benzin, BJ. 1995, 14 Jahre Afrika - im Autohimmel angekommen

  • Hallo Billy,

    Der Motor ist der Gleiche.

    171 PS = mit DPF ab Werk = Euro4 Plastik Ventildeckel und Steuerkettendeckel kam im Herbst 2006! Leistungsverlußt wegen DPF

    174 PS = ohne dpf ab Werk =Euro 3 Metalldeckel

    Verschiedene Injektoren, anderen Turbo, leicht anderes AGR.

    Hier ist die Frage DPF oder eben nicht - musst Du für Dich beantworten.

    Bildschirm ist kein Touch, Das letzte Update bei den 17x PS Modellen war 2012. Halt Ausschau nach einem Modell mit doppel DIN Radio- das lässt sich durch einen Chinakracher ersetzen. Die Festeinbaunavis sind nur schwer zu ersetzen. Überlege Dir ob Du Klima und Heizung hinten brauchst.

    Behäbig? 2,2 -2,4 Tonnen Leergewicht - wenn wir unterwegs sind immer 3 Tonnen.

    Radlager sind kein Problem solange Timken FAG verbaut ist.

    Die originale Kupplung ist für Tiefsand ungeeignet - wenn fällig auf EMS umrüsten.

    Über die Automatik kann ich nix sagen.


    Das Wichtigste.

    Du solltest selber schrauben oder Dich zumindest recht tief in das Thema R51 einarbeiten.

    Bei Nissan kennt man das Auto in der Regel nicht mehr und möchte sich auch nicht damit auseinandersetzen. Die Kosten dort sind Exorbitant.

    Freie Werkstätten haben in der Regel auch nicht das spezielle Wissen.

    Da wird dann schon mal 7,5 Liter Öl eingefüllt weils bei LM so steht.Mir ist ein VTG gestorben weil man dort Getriebeöl nachgefüllt hatte. Es werden die falschen Injektoren eingebaut...….

    Das Auto hat 8 Traggelenke und gefühlte 30 Gummibuchsen, die verschleissen!



    Mal was Gutes:

    Wir waren mit dem Pathfinder in Marokko, Russland, Georgien, Türkei, Albanien. Wir sind NIE liegengeblieben im Gegensatz zu den uns begleitenden Landrovern und Toyos. Bei denen lags aber fairerweise meistens an Vorbereitung / Wartung.

    Mit gerissenem Zylinderkopf ist er noch locker 7000km gefahren, Ein defekter Schalter im VTG unterbricht zwar den Automatischen Permanentallrad, 2H,4H und 4LOw gehen aber mechanisch.

    Den DPF kann man durchlöchern oder durchschmoren lassen - das Auto fährt ohne Fehler weiter... Ein Landrover Discovery 3 macht schon bei einem verstopften Dieselfilter alle Lampen an, fährt das Fahrwerk runter und erlaubt noch 40 km/h.

    Steuerketten waren bei mir 220000km noch super. EGR Probleme hatte ich noch nie - ich reinige aber auch alle 2 Jahre.


    Mehr Zeit habe ich gerade nicht....

  • Hey Leute


    Danke für die zahlreichen Infos. Ich kann da nur sagen, uff. Echt viel worauf man achten muss, aber das mit dem Kühler und dem Getriebe ist echt der Hammer. Also lasse ich es erstmal mit der Automatik. Aber wie ich hier so lese scheint der Rest auch nichts besonderes zu sein. Ist bestimmt ein Schandfleck von Nissan. Ich werde es mir mit dem Kauf generell überlegen. Danke für die vielen Antworten. Wie es bei mir weitergeht und ob es weitergeht, ich werde euch auf den Laufenden halten.


    Grüße aus Aachen City


    Billy

  • Also ich, als ehemaliger Pathi-Fahrer (2005 bis 20018) - 174 PS mit Nachrüst DPF, Handschalter und dann Steinbauer-Box zur Leistungssteigerung- kann eigentlich nicht meckern. Klar - ein paar Macken hatte er, aber alles nicht dramatisch und wenn man von Anfang an etwas hinterher war, gab es keine herausragenden Probleme. Habe ihn 2018 mit rund 320tkm an einen Freund weitergegeben, und er schnurrt immer noch wie ein Bienchen. Motorseitig nie Probleme, das größte Manko war die Kupplung (3x gewechselt weil viel harter Geländeeinsatz) und einmal das Getriebe/Verteilergetriebe. Am Getriebe Bruch des Gangrades 6. Gang - aber durch Nissan auf Kulanz neues Getriebe erhalten und im VTG bei 217tkm Kupplungsdruckmagnetschalter defekt (Austausch-VTG eingebaut). Ansonsten zuverlässig und unauffällig. und ein super universell einsetzbares Auto...

    Bodenfreiheit und Drehmoment :perfekt:
    statt Tieferlegung und Spoiler


    Gruss Dietmar

  • Die Verschleiss- und Korrosionsthemen haben andere BJ 2007 mit hohen Laufleistungen auch

    R51 spezifisch:

    Nachrüst DPF ist sicher die beste Variante

    Die Schaltgetriebe sind an sich stabil - hier gehört jedoch unbedingt das richtige Öl rein!!! und ins VTG gehört Hydrauliköl! Wird hier Getriebeöl eingefüllt stirbt der "Kupplungsdruckmagnetschalter"

    Kupplungsatz von Extreme Outback löst das Problem.

    Für die Automaten gibt es eine einfache Lösung.

    Die Motoren haben nur Probleme bei zu wenig Kühlwasser. Leider warnt hier kein Sensor, die Temperaturanzeige geht niemals in den roten Bereich.

  • Ich werde es mir mit dem Kauf generell überlegen. Danke für die vielen Antworten.


    N. hat sich für mein Gefühl bereits wieder vom Gedanken an R51-Kauf verabschiedet.


    Das war wohl irgendwie zuviel auf einmal, das ist zwar bei ähnlichen Autos anderer Marken meistens noch viel schlimmer, aber der Schock war erstmal da.


    Bleibt abzuwarten was er nu letztlich wirklich kauft und ob er sich hier nochmal meldet.

  • Vielleicht sollte man hieraus einen Thread "Kaufberatung" machen und diesen oben anpinnen ?

  • naja, aber auf der anderen Seite hat niemand etwas Unrichtiges geschrieben und ihn evtl. vor sehr viel Ärger bewahrt.

    So sehr ich auch meinen R51 liebe, aber an Jemanden der nicht selber schraubt und nur einfach Einsteigen und Fahren will, empfehle ich dieses Auto sicher nicht - Nissan darf sich von mir aus dafür bei mir persönlich bedanken und fragen "warum" sollten sie mich besser nicht.

  • Wir haben hier über ein Auto 2007+- gesprochen mit einer Laufleistung von 150tkm - da ist ohnehin nicht nur Einsteigen und Fahren, egal bei welcher Marke.

    Da muss man lange suchen bis man einen findet wo der Vorbesitzer sich drum gekümmert hat. In dieser Klasse gibt es ja nicht nicht gerade den Opa Garagenwagen.

    Was gäb es denn für Alternativen?

    G-Klasse - zu teuer

    Landcruiser J12 - zu teuer

    Jeep Wrangler - innen zu klein

    Disco 3 - noch deutlich komplexer

    Pajero - echte alternative

    Patrol - kaum noch zu bekommen - robusteres Fahrwerk

    Alte M Klasse

    Alte Tuareg

    Terracan

  • Tja die Alternative... Das ist echt schwer.

    Auch wenn ich kein Freund von Pick up bin würde ich für den Zweck für den ich einen Geländewagen benötige einen holen. Diese blöde Sache mit einer canopy und deren Abdichtung gegen Staub, Nässe und Diebstahlschutz müsse dann überlegt werden.

    Ich bin mal letztens den Ford Ranger gefahren und genau den würde ich mir holen.

    Hikux gefällt mir nicht, Navara s. o., X klasse gleich Navara, Isuzu, schlechte Werkstattlage.

    Wenn die Kohle irgendwann mal reichen sollte träume ich von nem Sprinter mit Igelhaut Umbau....

    Ford Focus MK3 Turnier, magnetic grau, 120 Diesel PS, Power Shift und happy

    VOLVO C70 I Cabrio nach 19 Jahren verkauft
    NISSAN Pathfinder, 2,5 Liter, ohne DPF, Bj.2005, Rechtslenker, fährt im südl. Afrika

    Nissan Terrano II, 2,4 Liter Benzin, BJ. 1995, 14 Jahre Afrika - im Autohimmel angekommen

  • Vom Gefallen, Qualität und Geschmack her würde ich mir nur mehr einen Mercedes ML anlachen, wenn ich den Pathfinder irgendwie gleichwertig oder besser ersetzten möchte, leider sind die auch gebraucht noch teuer - aber feine Autos.

  • ..... Aber nen ML ist doch wesentlich kleiner und lediglich ein SUV oder? Täusche ich mich...

    Gleichwertig ist wohl nur die GL Klasse.

    Alternative wäre wohl wie bei Dietmar der Patjero. Vielleicht kann Dietmar einen kleinen Vergleich ziehen.

    Ford Focus MK3 Turnier, magnetic grau, 120 Diesel PS, Power Shift und happy

    VOLVO C70 I Cabrio nach 19 Jahren verkauft
    NISSAN Pathfinder, 2,5 Liter, ohne DPF, Bj.2005, Rechtslenker, fährt im südl. Afrika

    Nissan Terrano II, 2,4 Liter Benzin, BJ. 1995, 14 Jahre Afrika - im Autohimmel angekommen

  • ..... Aber nen ML ist doch wesentlich kleiner und lediglich ein SUV oder? Täusche ich mich...

    Gleichwertig ist wohl nur die GL Klasse.

    Da gibts einen mit kurzem und mit langem Radstand (soviel ich gesehen habe) und der grössere wäre genau Meins. Du hast aber Recht, auch dagegen hat der Pathfinder mehr Platz, hab ja in den ML schon mal reingeschaut. Richtig geiles Auto für richtig viel Geld 🙂

  • Stimmt schon GL ist der größere. Meines Wissens gibt es die noch mit Untersetzung. Kein Leiterrahmen - den haben aber der Disco 3 und der Pajero auch nicht.

    Aber die Mercedes rosten auch extrem.

  • Also ich hab mal ne zeit lang bei Mercedes gearbeitet, nein nicht am Band, und hatte da mit Gutachten zu tun..... Seitdem steht für mich fest, kein Mercedes in der Garage zu wollen. Das einzige Auto was in der Zeit noch Qualität hatte waren die Sprinter und halt die LKW Sparte. PKW leider, leider.

    Wie das heute nach 10 Jahren aussieht weiß ich nicht.

    War auch bei Ford, die waren damals auch nicht die Qualitätswunder, haben aber bis heute ganz viel verbessert. Aus dem Grund hab ich jetzt einen und aus dem Grund die Tendenz zum Ranger. Aber wer weiß was die Zukunft überhaupt bringt. Hoffentlich muss man nicht nur noch lautlos durch die Wüste summen... Da gibt's in der Regel wenig Steckdosen.

    Ford Focus MK3 Turnier, magnetic grau, 120 Diesel PS, Power Shift und happy

    VOLVO C70 I Cabrio nach 19 Jahren verkauft
    NISSAN Pathfinder, 2,5 Liter, ohne DPF, Bj.2005, Rechtslenker, fährt im südl. Afrika

    Nissan Terrano II, 2,4 Liter Benzin, BJ. 1995, 14 Jahre Afrika - im Autohimmel angekommen

  • In Zukunft ist der Ranger eine Coproduktion von VW und Ford! Brauchst halt ein paar Solarpanels.

  • Ich glaube die Kombi VW /Ford ist eine bessere als Nissan /Daimler.....

    Ford Focus MK3 Turnier, magnetic grau, 120 Diesel PS, Power Shift und happy

    VOLVO C70 I Cabrio nach 19 Jahren verkauft
    NISSAN Pathfinder, 2,5 Liter, ohne DPF, Bj.2005, Rechtslenker, fährt im südl. Afrika

    Nissan Terrano II, 2,4 Liter Benzin, BJ. 1995, 14 Jahre Afrika - im Autohimmel angekommen