Jetzt Samstag 23.05.2020 --- Treff im Fursten Forest ??

Es gibt 22 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Sambezi1.

  • Moin moin Zusammen,


    eigentlich wäre ich heute mit ein paar Leuten im FF,

    aber... mein Zebra ist gestern nicht mehr fertig geworden, bekomme den Wagen erst Freitag zurück.


    Jetzt überlege ich gerade, ob wir am Samstag nach FF fahren,

    ich möchte mein neues Fahrwerk mal ausgiebig testen.


    ==> Wie sieht es denn hier bei Euch aus:

    Samstag im FF ??


    Fände ich prima, wenn noch jemand kurzfristig Zeit hätte... 8)


    Viele Grüße,

    Gregor



    Nissan Zebra R51, 2,5 dci, Bj. 2013

  • Last call... :-)


    Sodele, hab mein Zebra gerade zurück bekommen, neues Fahrwerk, mächtig gewachsen der Gute :-)

    Muss ich morgen einfach testen.


    Morgen, Samstag fahre ich also nach Fürstenau,

    Kurzentschlossene sind jederzeit herzlich willkommen... :thumbup:


    Bis morgen in FF ?

    Gruß

    Gregor

    Nissan Zebra R51, 2,5 dci, Bj. 2013

  • Moin Zusammen,


    war das genial :-)


    Heute war kaum was los, relativ wenig Fahrzeuge unterwegs, kaum Gegenverkehr in den engen Waldpassagen, aber genug, um nicht alleine irgendwo zu stranden.

    Wetter war perfekt, angenehme 16°, mittags ein paar wenige kurze Schauerchen, sonst locker bewölkt.

    Das neue OME Fahrwerk hat vollkommen überzeugt:thumbup:Bisschen mehr Bodenfreiheit und vor allem keine durchknallenden Dämpfer mehr.

    Gelände war sehr trocken, heute bin ich wirklich fast alle Strecken mal lang gekommen. Nur zwei mal habe ich vorsichtshalber gedreht und einen anderen Weg gesucht.

    Aber alles sehr entspannt, mit einem breiten Dauergrinsen :-)


    Erst mal Panzertrail über die Hügel...


    Dank OME Fahrwerk endlich eine Handbreit Luft unter dem Boden !


    Das ist natürlich nur Show, das ist eine Wand für Winden-Freaks, aber zumindest einmal das Zebra in die Senkrechte bringen, bis die AHK aufsetzt :-)


    Genau da wo ich gerade stehe, hab ich letzten Sommer im 'Schlamm festgesteckt...

    Das Gelände ändert sich halt mit jeder Jahreszeit...


    Gaaaanz blöder Trick... bisserl zu wenig Schwung... und nix geht mehr... echt dämlich...


    Rettung kam aber gleich eine Minute später...


    Das sieht auf den Fotos immer so harmlos aus, da ging es übel bergab und um einen Bogen und das noch ziemlich schräg runter...


    Kleine Wasserdurchfahrten gab es auch einige, natürlich vorher die Tiefe gecheckt...



    In den großen Teich an der oberen Sandgrube bin ich nicht rein, da haben sich heute gleich mehrere Leute ihren Motor geflutet...


    Ausfahrt oberhalb der nördlichen Sandgrube. Sieht auch nach nix aus, war aber so schräg, dass ich Angst hatte da seitlich zu kippen.


    Wie gesagt, alles ganz entspannt und dieses mal auch völlig verlustfrei :-)


    Neues Fahrwerk und Extreme Outback Kupplung sind schon drin, die Winde liegt schon im Kofferraum. Spätestens wenn die Winde auch eingebaut ist,

    fahre ich wieder hin.


    Vielleicht ist ja beim nächsten mal noch jemand mit dabei ??


    Schönes Wochenende,

    Gruß in die Runde,

    Gregor

    Nissan Zebra R51, 2,5 dci, Bj. 2013

  • Moin Gregor,


    Habe mir vor kurzem einen R51 gekauft, ... von deinem Umbau bin ich beeindruckt, ich suche jedoch eher Camping, bzw., temporäre Camping umbauten, kannst du mir innerhalb eines normalen erreichbarkeitsrahmen eine Werkstatt empfehlen? Oder hättest du Zeit für eine besichtigung deines Ungetüms ?


    Grüße aus Neuss, 111!

  • Hallo Numacy,


    Glückwunsch zum neuen Pathfinder, wirst Du sicher eine Menge Spaß mit haben :thumbup:


    Neuss ? Dann hast Du gleich jemanden vor der Haustür:

    https://www.boeckels-offroad.de/


    Ansonsten gibt es in Witten auch noch einen Camping-Ausrüster, Berger glaube ich, die haben wohl auch eine Werkstatt.


    Gruß, Gregor

    Nissan Zebra R51, 2,5 dci, Bj. 2013

  • Moin Gregor,


    Habe mir vor kurzem einen R51 gekauft, ... von deinem Umbau bin ich beeindruckt, ich suche jedoch eher Camping, bzw., temporäre Camping umbauten, kannst du mir innerhalb eines normalen erreichbarkeitsrahmen eine Werkstatt empfehlen? Oder hättest du Zeit für eine besichtigung deines Ungetüms ?


    Grüße aus Neuss, 111!

    Hallo,

    Da musst du schon mal näher benennen, was du in Bezug auf Camping vor hast. Dann könnte man vielleicht etwas dazu sagen.

    Soviel Möglichkeiten bietet der r51 nicht um den auszubauen.

    Gruß

    Ford Focus MK3 Turnier, magnetic grau, 120 Diesel PS, Power Shift und happy

    VOLVO C70 I Cabrio nach 19 Jahren verkauft
    NISSAN Pathfinder, 2,5 Liter, ohne DPF, Bj.2005, Rechtslenker, fährt im südl. Afrika

    Nissan Terrano II, 2,4 Liter Benzin, BJ. 1995, 14 Jahre Afrika - im Autohimmel angekommen

  • Hi,


    Danke für die schnellen Reaktionen. :spring:


    Zunächst einmal habe ich überlegt das ich im Inneren schlafen möchte. Zumindest vorrübergehend.

    Der äußere Auf, bzw. Umbau ist bis jetzt so geplant, das ich ein Dachzelt sowie eine Markise oben am und auf dem Auto montiert werden sollen.

    Das größte Bedenken was ich habe ist eher die Elektrik. Kühlschrank, USB-Anschlüsse, Steckdosem im Inneren und Extrascheinwerfer vorne, an der Seite und einer hinten.

    Und Laden sollte das System über Solar, Lichtmaschine oder Landstrom.


    Wichtig ist mir, dass ich "überall" stehen könnte



    Ich muss zugeben, dass ich höhere Fahrwerke, sowie breite Offroadreifen auch sehr schick finde, aber das hat Zeit.


    Ich hoffe, das gibt einen Einblick auf das was ich vorhabe und ist auch verständlich. :/


    Grüße!

  • Hier sind paar Bilder auf der ersten Seite wie ich meinen innen organisiert habe. Dieses Jahr hab ich mir ein neues Dachzelt gegönnt und zwei neue Kühlschränke.

    Nur kurz, die Kühlschränke sind direkt an die Batterie mit 8qmm.

    Der Pathi in Afrika

    Sorry das ich wieder meinen link hier einstelle und das Thema kapere,....

    Ford Focus MK3 Turnier, magnetic grau, 120 Diesel PS, Power Shift und happy

    VOLVO C70 I Cabrio nach 19 Jahren verkauft
    NISSAN Pathfinder, 2,5 Liter, ohne DPF, Bj.2005, Rechtslenker, fährt im südl. Afrika

    Nissan Terrano II, 2,4 Liter Benzin, BJ. 1995, 14 Jahre Afrika - im Autohimmel angekommen

  • Hier sind paar Bilder auf der ersten Seite wie ich meinen innen organisiert habe. Dieses Jahr hab ich mir ein neues Dachzelt gegönnt und zwei neue Kühlschränke.

    Nur kurz, die Kühlschränke sind direkt an die Batterie mit 8qmm.

    Der Pathi in Afrika

    Sorry das ich wieder meinen link hier einstelle und das Thema kapere,....

    Alles ok, passt doch bestens... und mit dem Umbau kannst Du Dich nun wirklich sehen lassen, klasse Idee klasse ausgeführt :thumbup::thumbup::thumbup:

    Nissan Zebra R51, 2,5 dci, Bj. 2013

  • Ford Focus MK3 Turnier, magnetic grau, 120 Diesel PS, Power Shift und happy

    VOLVO C70 I Cabrio nach 19 Jahren verkauft
    NISSAN Pathfinder, 2,5 Liter, ohne DPF, Bj.2005, Rechtslenker, fährt im südl. Afrika

    Nissan Terrano II, 2,4 Liter Benzin, BJ. 1995, 14 Jahre Afrika - im Autohimmel angekommen

  • Solltest du über ein Dachzelt nachdenken, empfehle ich dir diesen Typ von Zelt. Nach 19 Jahren mit klappzelt ist mein neues hardtop wirklich eine Erleichterung in jeder Richtung, Aufbau, Windverhalten, Platz für Schlafsack, Kopfkissen etc.

    Ford Focus MK3 Turnier, magnetic grau, 120 Diesel PS, Power Shift und happy

    VOLVO C70 I Cabrio nach 19 Jahren verkauft
    NISSAN Pathfinder, 2,5 Liter, ohne DPF, Bj.2005, Rechtslenker, fährt im südl. Afrika

    Nissan Terrano II, 2,4 Liter Benzin, BJ. 1995, 14 Jahre Afrika - im Autohimmel angekommen

    Einmal editiert, zuletzt von Sambezi1 ()

  • In

    Ford Focus MK3 Turnier, magnetic grau, 120 Diesel PS, Power Shift und happy

    VOLVO C70 I Cabrio nach 19 Jahren verkauft
    NISSAN Pathfinder, 2,5 Liter, ohne DPF, Bj.2005, Rechtslenker, fährt im südl. Afrika

    Nissan Terrano II, 2,4 Liter Benzin, BJ. 1995, 14 Jahre Afrika - im Autohimmel angekommen

  • So sind meine Kühlschränke drin, 35 Liter hinten und 12 Liter hinter den Sitzen, beides Kompressor von Snowmaster. Was anderes als kompressor brauchst du nicht nehmen, schon wegen dem Stromverbrauch.

    Laufen beide auf 12v und 230 v.

    Ich habe hinten unter dem Auto von außen einen zentral Stecker für 230v stecke ich den rein, läuft alles dann auf 230 v, Kühlschränke und Ladegerät für Batterie. Habe auch keine zweit Batterie. Solar bin ich kein Freund von. Weil Anschaffung zu teuer, nutzen zu niedrig, Gewicht, Reparatur, Platz etc.

    Ford Focus MK3 Turnier, magnetic grau, 120 Diesel PS, Power Shift und happy

    VOLVO C70 I Cabrio nach 19 Jahren verkauft
    NISSAN Pathfinder, 2,5 Liter, ohne DPF, Bj.2005, Rechtslenker, fährt im südl. Afrika

    Nissan Terrano II, 2,4 Liter Benzin, BJ. 1995, 14 Jahre Afrika - im Autohimmel angekommen

  • Schlaffläche im Auto bauen.... Nee, das ist hundekalt bei Kälte und Sauna bei heißen Wetter. Bei Regen kann man kein Fenster aufmachen, schifft es rein, bei Wärme ist der Innenraum voller Mücken. Zum Verschließen von innen muss man immer nach vorne zur Verriegelungstaste krebsen, mit Schlüssel geht der Alarm los. Alles nicht so praktisch, da ist ein Dachzelt wesentlich komfortabler.

    Ford Focus MK3 Turnier, magnetic grau, 120 Diesel PS, Power Shift und happy

    VOLVO C70 I Cabrio nach 19 Jahren verkauft
    NISSAN Pathfinder, 2,5 Liter, ohne DPF, Bj.2005, Rechtslenker, fährt im südl. Afrika

    Nissan Terrano II, 2,4 Liter Benzin, BJ. 1995, 14 Jahre Afrika - im Autohimmel angekommen

  • Schlaffläche im Auto bauen.... Nee, das ist hundekalt bei Kälte und Sauna bei heißen Wetter. Bei Regen kann man kein Fenster aufmachen, schifft es rein, bei Wärme ist der Innenraum voller Mücken. Zum Verschließen von innen muss man immer nach vorne zur Verriegelungstaste krebsen, mit Schlüssel geht der Alarm los. Alles nicht so praktisch, da ist ein Dachzelt wesentlich komfortabler.

    Hi Sambezi1,


    Haha, stimmt .. das mit der Alarmanlage ist natürlich super...


    Bzgl der Hitze und Kälte habe ich mir auch gedanken gemacht. Das müsste doch eigentlich per Standheizung in den Griff zu kriegen sein, oder?



    Was mich bei den Dachzelten wirklich verwundert hat sind wirklich die Preise und mir ist es wichtig, dass ich "trocken" von "unten" nach oben ins Dachzelt komme.

    Das ist ne Sache die mich stört, bzw. mich von dieser Art der ein wenig "abschreckt"

  • Also Standheizung.... Es macht keinen Spaß wenn die nachts wummert.

    Ich schlafe auch ab und an im Auto, mich stört da schon wenn der Kühlschrank anläuft. Aber gut, manch einer hat nen tiefen Schlaf. Somit ist das eine persönliche Empfindungssache

    Außerdem wird im Auto alles klamm nass, bei einer Nacht ok aber wenn es mehrere sein sollten..... Selbst im Sommer und feuchtrtem Wetter läuft es die Scheiben runter.

    Hier gab es mal eine Schablone, wo man die Heckscheibe einen Spalt offen lassen kann. Dann bleibt aber die Mückengeschichte. Bei Kälte zieht es halt.

    Und bei Hitze hält man es in der Kiste nicht aus, man wacht eh nach ner Stunde pitschnass auf. Zumindest wenn es richtig warm ist.

    Trocken ins Zelt, ja stimmt. Wobei mein Zelt von hinten dieses Überdacht hat. Da würde man recht trocken ins Zelt kommen. Nur hab ich das Problem, dass ich es nicht montieren kann das ich von hinten die Leiter einhängen kann. Die liegt jetzt auf der Scheibe auf. Wenn das Zelt weiter hinter geschoben ist schlägt die Heckklappe an den Zeltboden. Könnte man aber noch so umbauen das es passen würde. Derzeit reicht mir der Einstieg von der Seite.

    Ja die Preise sind heftig. Aber letztendlich hält das auch 15+Jahre und die Zelte sind recht wertstabil.

    Du wolltest ja noch eine Awing für die Seite... Wollte ich auch, hab mich mit vielen Leuten unterhalten. Die meisten haben eine, benutzen tun sie sie nicht.

    Ist sie bei Wärme ausgefahren bildet sich schnell ein Hitzestau drunter und der Schatten drunter macht es nicht wett. Bei Regen muss er senkrecht von oben kommen, sonst wird man trotzdem nass wenn man sitzt.

    Ich habe ein Tarp mit zwei Stangen und baue das bei Bedarf als A Dach auf. Spart Geld, Platz, Gewicht und Sprit.

    Muss aber dazu sagen, dass das meine persönliche Meinung und Erfahrung ist. Ein anderer kann das ganz anders sehen.

    Ford Focus MK3 Turnier, magnetic grau, 120 Diesel PS, Power Shift und happy

    VOLVO C70 I Cabrio nach 19 Jahren verkauft
    NISSAN Pathfinder, 2,5 Liter, ohne DPF, Bj.2005, Rechtslenker, fährt im südl. Afrika

    Nissan Terrano II, 2,4 Liter Benzin, BJ. 1995, 14 Jahre Afrika - im Autohimmel angekommen

    Einmal editiert, zuletzt von Sambezi1 ()

  • Hallo,


    bei Dachzelten von Gordigear kommt man trocken rein oder man nimmt es mit Zeltplane bis zum Boden.


    Gruß Marco

  • Ja bei vielen Herstellern gibt's welche mit Seitenwänden. Mein gelbes Zelt war von Autocamp. Die haben auch welche mit Seitenwänden. Ich habe mal so eins zusammen gepackt... Das ist schon zeitaufwändig und anstrengend alles so zu packen das die Plane drüber geht. Das Schlimmste bei den Klappzelten ist, wenn die klatsch nass sind. Nach dem Zusammenbau und einpacken bist du genau so nass wie das Zelt. Das Problem gibt es bei den Hard shell zelten nicht. Zuziehen und fertig. Aufbau geht in 20 Sekunden, Abbau 1 Minute. Das schafft man mit den anderen nicht. Geübt dauert es ca. 10 Minuten.

    Aber ok, mit den Seitenwänden ist das schon eine trockenere Angelegenheit wenns aufgebaut ist.

    Ford Focus MK3 Turnier, magnetic grau, 120 Diesel PS, Power Shift und happy

    VOLVO C70 I Cabrio nach 19 Jahren verkauft
    NISSAN Pathfinder, 2,5 Liter, ohne DPF, Bj.2005, Rechtslenker, fährt im südl. Afrika

    Nissan Terrano II, 2,4 Liter Benzin, BJ. 1995, 14 Jahre Afrika - im Autohimmel angekommen