Reifen Gutachten

Es gibt 25 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Godi1403.

  • Hey Leute,


    Ich bin auf der Suche nach dem Haupt Reifengutachten, bis jetzt hab ich nur den Zusatz "Anlage Nissan 03" aber das Hauptgutachten "07-00248_CP_FIL-xx" fehlt mir noch. Leider finde ich es nirgends bei Google.

    Vielleicht kann mir einer von euch das fehlende Teil per PDF zukommen lassen, würde mich sehr freun darüber :saint: Meine Mail Adresse lautet priegler007@gmail.com


    Danke und schöne Grüße :wink:

  • Schreibe doch einmal den Reifenhersteller an, wenn es wirklich ein Reifengutachten sein sollte; ich kenne nur Felgengutachten (auch vom Hersteller) die sich dann auf Reifen und anderes beziehen.

  • Hallo,


    mit dem Gutachten bekam ich die Reifengrößen alle eingetragen.

    Hauptgutachten bezieht sich wohl auf den PAthfinder selber.


    MfG

    Marco

  • Es gibt verschiedene TGA. Richtet sich nach der HSN und IdentNr. bzw. Typ. Das muss im TGA eindeutig mit eingeschlossen sein. Für den 2,5er /3.0er gibt es unterschiedliche TGA's. Hatte das Problem auch. Welchen Pathi fährst Du denn?


    VG

    Thomas

    Legt mir einer Steine in den Weg, fahr ich drüber.
    4x4
    Pathfinder

  • Es gibt verschiedene TGA. Richtet sich nach der HSN und IdentNr. bzw. Typ. Das muss im TGA eindeutig mit eingeschlossen sein. Für den 2,5er /3.0er gibt es unterschiedliche TGA's. Hatte das Problem auch. Welchen Pathi fährst Du denn?


    VG

    Thomas

    Hab den 2,5er mit 171PS

  • Schreibe doch einmal den Reifenhersteller an, wenn es wirklich ein Reifengutachten sein sollte; ich kenne nur Felgengutachten (auch vom Hersteller) die sich dann auf Reifen und anderes beziehen.

    Ein Reifengutachten selbst habe ich schon vom Verkäufer bekommen.

  • Hallo in die Runde.

    Ich hab auch den 2,5 d Baujahr 2005 mit 174 PS.

    Achso, und wäre es möglich die Tuff T01 drauf zuziehen?


    Danke schon mal für eure Antworten.


    MfG


    Godi

  • Das Nissan TGA (Tüvteilegutachten) für max 265/70 R17 bezieht sich auf die Leichtmetallfelge 17' ET +30.


    Ich hab es hinter mir. Da ich Ome Fahrwerk verbaut hatte , benötigte ich eine Einzelabnahme. Fahrwerk Ome Federn und Ome Dämpfer wurden geprüft auf Übereinstimmung. Bei mir war genügend Platz für die 265/70 R17. Ich hab die BFG Mud Terrain KM3.

    Nachdem alles ok mit Fahrwerk und Radhäudern war, ging es mit Tachotest weiter. Der Prüfer sitzt mit einem geeichten GPS Gerät neben Dir und testet bei 50,80 und 100 die Abeeichung des Tachos.


    Bei mir passte alles. Kann jetzt 255/60 18, 255/65 18 und serienmäßig größte 265/70 R17 fahren. Mehr wollte ich nicht. Bringt immerhin 2cm, Ome 4 macht 6cm mit dem MTs.


    Sollten es andere Felgen / Reifengröße sein, brauchst Du das TGA für die Felgen, und muss dein Pathi vermerkt / hinterlegt sein. Läuft ggf. dann auf Einzelabnahme hinaus. Wenn Du am Fahrwerk auch schon dabei mit Umbau gewesen bist, dann eh.


    VG

    Thomas

    Legt mir einer Steine in den Weg, fahr ich drüber.
    4x4
    Pathfinder

  • Erstmal danke für deine schnelle und ausführliche Antwort Thomas.

    Bin ein Neuling in der Geschichte und hab absolut keinen Schimmer, muss mich erstmal rein arbeiten.

    Meiner hat noch das Serienfahrwerk, könnte ich damit die 265/70 R17 auch aufziehen?


    Und meinst Du dieses Fahrwerk? https://www.ebay.de/itm/HOHERL…2d075c:g:ic0AAOSwxfdaq3Zj


    Falls ja, wie sind deine Erfahrungen damit? Ich würde es 80 % Strasse und 20% Gelände nutzen.


    MfG


    Normen

  • Nach einiger Zeit sackt das Serienfahrwerk ein. Meiner war 4 Jahre und ich hab noch nicht soviel gemerkt. Jedoch nach Alpentour, einigen Offroadparks hab ich es gemerkt. Irgendwan bei bummelig 200.000km ist mir die Feder hinten gerissen.


    Zu deiner Frage Fahrwerk:


    Ja es lohnt sich. Wenn Du Offroaden möchtest, merkst Du den Unterschied. Auf der Strasse liegt er auch besser.

    Ich hab das normale Ome ohne Auflastung, bestellt bei Taubenreuther.

    Würde ich nicht über eBay, sondern direkt im einschlägigen 4x4 Fachhandel.


    Zu den Reifen:


    Da ich gerne im Gelände fahre / Offroadparks wollte ich den maximal serienmäßigen Gewinn.

    Deshalb die 265/70 R17.


    Klar Du kannst beide Umbauten machen wie ich. Bei mir kam erst das Fahrwerk.


    Wenn Du erst mal Offroad warst, und es Dir Spaß macht, bist Du infiziert :)


    So ging es mir.

    Legt mir einer Steine in den Weg, fahr ich drüber.
    4x4
    Pathfinder

  • Nabend Thomas,

    hab natürlich schon mal paar Hügel probiert und nen schlammigen Waldweg nach dem Regen mit 30 cm tiefen und 20 m langen Fützen...ja ich bin angefixt :D


    Was hat das zu bedeuten mit der Auflastung? Wegen Anhänger?

    Darf ich fragen, was Du gelöhnt hast bei TR für das Fahrwerk?


    MfG


    Normen

  • Zum Beispiel Zuladung:

    Der Pathi kann 580 KG zum Eigengewicht zuladen. Wenn Du jetzt immer mit ordentlich zusätzliche Gewicht auf Hinterachse fährst, (Ausrüstung,..) kannst Du dies dem Fahrwerk zusätzlich "auflasten lassen" damit dieses Gewicht im Gelände/ Straße kompensiert wird. Die Federn bzw. Stoßdämpfer sind darauf ausgerichtet, haben entsprechend mehr Druck, den Pathi auf der gewünschten Höherlegung zu halten, trotz Zuladung.


    Wenn man überlegt vorne eine Winde anzubauen, hat diese auch ein Gewicht. Wenn das Teil z.B 100 KG wiegt, kannst Du dies bei der Wahl der Fahrwerkskombination entsprechend berücksichtigen.


    Ich habe das normale Fahrwerk ohne Auflastung genommen, da ich nicht mit Winde fahre oder fahren werde. Bin mit dem gewählten Setup sehr zufrieden, da ich mein Pathi als normales Auto nutze.


    Ich habe bei TR um 1300,- bezahlt , mit Messerabatt, war im letzten Jahr. Einbau waren es fürs Fahrwerk, TÜV und Eintragung um 500,-glaube ich?, müsste nachschauen.


    VG

    Thomas

    Legt mir einer Steine in den Weg, fahr ich drüber.
    4x4
    Pathfinder

  • Vielen vielen Dank für deine Tips Thomas.

    Hab jetzt meins bei Taubenreuther konfiguriert, mal sehen was sie mir für ein Angebot machen.

    Ich werde berichten, sobald es voran geht.


    Grüße


    Normen

  • Hallo Thomas.

    Habe nun das Angebot von Taubenreuther und werde das Fahrwerk bestellen. ATU will es mir für 300 Euro inklusive Achsvermessung einbauen...bin gespannt ob es dabei bleibt.

    Wo bekomme ich denn das Reifengutachten für die BF Goodrich in 265/70R17 her?


    Grüße


    Normen

  • Offiziell bei Nissan, allg. Gutachten für Serienfelgen /Reifengröße. Ich hab das Gutachten für den 3.0er V6 auf jeden Fall, für den 2.5er müsste ich nochmal nachgucken.

    Welchen Pathi fährst Du?


    VG

    Thomas

    Legt mir einer Steine in den Weg, fahr ich drüber.
    4x4
    Pathfinder

  • Hallo Normen,

    2005er Modell?

    Im Regelfall bekommst Du KEINE einzige Exzenterschraube der Querlenker bewegt. Somit ist das Fahrwerk nicht einstellbar und das Auto kaum auf der Straße zu halten.

    Traggelenke Koppelstangen Radlager Spurstangenköpfe & Axialgelenke sind bestimmt auch welche an/ ausgeschlagen....

    Wenn Du die dafür erforderlichen Querlenker/Federlenker, Lenkungsteile Schrauben dann über Nacht bei Nissan beschaffen lassen musst kostet das so ca. 2000€.

    Wenn die Karre erstmal zerlegt auf der Bühne steht ist es zu spät sich Gedanken zu machen.

    Dann heißt es entweder zurück bauen auf das alte Fahrwerk, oder das neue provisorisch drin zu lassen und den Wagen im Hof zu parken bis die neuen Teile da sind. Danach fängst Du aber faktisch nochmal an- weil ja die Querlenker/Federlenker gewechselt werden müssen.


    Mein Tip:

    Besorg dir die Teile vorab und/oder diskutier das zumindest vorab mit der Werkstatt. sonst stehen da am Ende nicht 300 sondern 3000€ für den Einbau auf der Rechnung.


    Details über diese Operation findest Du hier zahlreich - auch in meinem Thread - Was so zu machen ist am Spaßmobil......

    Jochen

  • Danke Thomas und Jochen für eure schnellen Antworten.


    Erstzulassung war 11.05.2006. Es ist ein 2,5 D mit 128 KW sprich 174 PS.


    Jochen, nach deinem Text mach ich mir jetzt Gedanken.... ist das echt so problematisch? Ich weiß auch nicht, ob da schon mal was gewechselt wurde von den Teilen. Er hat bei Kauf nachweisbare 145000 km runter gehabt und war in gutem Zustand. Vor 2 Wochen hat er eine Hohlraumversieglung bekommen.

    Tja und nun mach ich mir richtig Gedanken, ob das so eine gute Idee ist...