K11 sr20 Umbau, Umsetzung und Projekt Vorstellung

Es gibt 26 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von LordJunk.

  • Guten Tag zusammen,


    Ich habe schon hier im Forum einige sr20 Umbau Ideen gesehen.

    Nun habe ich mir vorgenommen es bei meinem auch wirklich durchzuführen.


    Angepeilt ist eine Dauer von 2 Jahren.

    Nun bräuchte ich eure Hilfe um meine Idee optimal durchführen zu können.

    Und ja mir sind die Kosten beim TÜV bekannt, dennoch möchte ich alles TÜV konform haben. :pol:


    Motor swap auf sr20 det bzw vet


    Als erstes müsste ich die Karosserie verstärken und dafür mir ein Gutachten besorgen/anfertigen lassen.


    Für Ideen bei der Umsetzung bin ich schon im Vorfeld dankbar.


    Mfg weilderbaum :)

  • Es gab schon diverse Umbauten, sowohl im K11 als auch im N13 z.B. Klick dich durchs Forum und durchs www und leg einfach los. Sprich vorher mit dem Tüv deines Vertrauens. Was hast du für Schraubererfahrung? Das macht man nicht mal eben nebenbei.



    oder lass es und kauf dir einen fertigen GTI o.Ä. Da ist auch genug Arbeit dran.

  • Kannst auch mal in die Micra K11 Germany Facebook Gruppe schauen.

  • oder lass es und kauf dir einen fertigen GTI o.Ä. Da ist auch genug Arbeit dran.

    "Fertig" im Sinne von durch, oder "fertig" im Sinne von Anmelden und fahren? =)

    "Fertig" im Sinne von da ist schon ein SR20DE ab Werk verbaut und es passt vom Motorhalter bis zur Elektrik alles schon. "Genug Arbeit" dann im Sinne von HU und fahren können.

  • An der Idee wird sich nix mehr ändern, daher sind leider Beiträge, ich sollte es einfach lassen, etwas unpassend.

    Hatte eher auf konkrete ideen/Vorschläge bei der Umsetzung gehofft.

  • Ui du bist ja stark motiviert, top:thumbup: Bevor du Tips erwarten kannst, musst du erst mal vorlegen und nicht nur rumeiern. Da stellen sich nämlich einige Fragen:


    • Hast du schon einen K11 (Bilder?) ?
    • Wenn ja, ist der Rostfrei oder musst du erst noch schweißen?
    • Hast du schon einen Spender für den 2 Liter Motor?
    • Wenn ja nur Motor oder auch inkl. Vorderachse (Bremse!) ?
    • Wie löst du das Problem mit den Antriebswellen / Motorlagern? Kannst du schweißen?
    • Hast du eine Hebebühne oder zumindest Grube, Motorkran usw.?
    • Hast du schonmal mit dem Ingenieur deines Vertrauens gesprochen was es kostet, ob es überhaupt möglich ist und was er alles sehen möchte?
    • Hast du überhaupt schonmal IRGENDWAS in die Richtung gemacht oder bisher nur Öl- und Bremsklotzwechsel?


    Für mich hört sich das nach großer Klappe und wenig dahinter an, ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren. Ein paar Bilder von deinen Skills würden dich vom Troll zum Schrauber upgraden.


    :eieiei2::wink:

  • Du schreibst im ersten Post selber, dass du hier einige Ideen dazu geseheb hast. Dann weißt du ja auch selber, dass das bisher (zumindest hier) immer im Sande verlaufen ist.


    Daher kann ich hansfratzen nur zustimmen, dass ein paar mehr Infos und auch Bilder deinerseits schon ganz cool wären.


    Und mein Tipp von Facebook war ernst gemeint, denn dort gibt es mindestens einen K11 mit SR20.


    Falls dein Englisch gut ist, kann ich dir auch diverse englische Facebook Seiten empfehlen. MicraMafia zB. In den Ländern, wo man sich um Tüv keine Gedanken machen muss, fahren viele Leute mit SR20DE/DET/DE+T rum.

  • Genau so wollte ich es, 😁,

    Ja hab einen k11, 1,4l, ca 130.000 km momentan noch mein momentanes Fahrzeug.

    Halle/Scheune bin ich gerade dran,

    Bruder sucht eh noch einen unterstellt Platz für seinen Porsche.

    1 Freund von mir sucht ebenfalls einen Ort zum Schrauben um seine oldtimer fit zu kriegen.

    Erfahrungen einige, in manchen Augen vielleicht auch wenige

    -Golf 2 restauriert

    -Käfer restauriert

    -momentan an einem t2 Bus dran

    Autos gehörten nicht mir sondern den oben genannten Freund.

    Autos würden, bediengt durch meinen Vater, immer nur selbst repariert.


    Hab einige Jahre im Metallbau gearbeitet.

    Schweißen ist kein Problem.

    Auch die Idee ist aus ner Bierlaune entstanden(vor ca. einem Jahr).


    Neues Alltagsauto ist gerade in der mache.


    Da mein k11 ohne größeren Aufwand nicht die hu übersteht und aufgrund seiner extremen lackschäden quasi keinen weiterverkaufswert besitzt, haben wir uns entschlossen uns an so einem Umbau mal zu versuchen.


    Unteranderem sind mir folgende Mängel aufgefallen.


    -alle Stoßdämpfer sind Schrott, wahrscheinlich noch die ersten

    -bremsanlage ist ebenfalls komplett fällig

    -radlager vorne links bräuchte auch Zuwendung

    -ziemlich jedes gummi unten drunter müsste ausgetauscht werden

    -Halterung bremsleitung nach hinten rostet langsam weg

    Sowie rost an den Türschwellern


    Motor top in Schuss

    Kupplung bestens und gänge gehen alle sauber rein.


    Ansich hört sich das halb so schlimm an, jedoch mit meiner jetzigen Arbeitssituation ist es mir nicht möglich mich darum zu kümmern.

    Deswegen kommt ein neues Auto her, für mein Alltags Gebrauch.

    Doch bevor das mein kleiner Mülleimer in den Schrott kommt, haben wir uns entschieden es zu versuchen.


    Daher haben sich folgende Punkte ergeben welche es zu lösen gibt.


    Folgende Punkte immer mit dem Hintergedanken eine Gutachten/Abnahme zu ergattern.



    Karosserie Verstärken (überrollkäfig?!)


    Hinterachse, umrüsten auf Scheiben bremsanlage?


    Bremsanlage, allgemein, welche Dimensionen?!?


    Motoraufhängung(Antriebswelle müssen eine Sonderanfertigung werde, Ist mir schon bekannt)


    Elektronik, frei progammierbares Steuergerät oder aus dem spender Fahrzeug (unter Beachtung des abgasgutachten)


    Abgasanlage, selbe Grund wie der punkt darüber, sound ist mir recht egal.


    Instrumente und Innenraum, Armaturenbrett?! ( ansich hatte ich ihn vor innen zu stripen)


    Motorraum, Anordnung der anbauteile(ladeluftkühle...)


    Differenzialsperre, bestimmt nötig ab einer gewissen Leistung auf dem Gewicht?!?

    (mein Bruder hatte sogar die Idee in den Raum geworfen auf allrad zu gehen, halt ich doch für sehr schwer umsetzbar, wenn doch immer raus damit)


    Nunja hatten noch mehr Punkte, fallen mir gerade nur nicht mehr auf die schnelle ein.

    Wie gesagt wird ein gruppenprojekt.



    ja diese Idee ist nicht neu, aber leider hab ich kaum etwas gefunden, wo ich detailliert mich über die konkrete Umsetzung austauschen kann (hab leider bzw zum Glück kein fb),

    Daher hat ich in der Eröffnung nur den ersten to do Punkt aufgeführt.

    Ist dieser nicht machbar, Aufwand und €€ mal hingestellt, brauchten wir uns vielleicht nicht über die anderen Punkte Gedanken machen.


    Ich bin aufjedenfall schonmal vor auf etwas Unterstützung hier gestoßen zu sein.


    Falls ihr noch etwas zu den kritischen Punkten hinzufügen habt, immer ran damit.

    Möchte ja einen Austausch an Ideen und Problemen.


    Soory für den langen Post und die Rechtschreibung, schreibe gerade vom Handy 😅


    Fotos folgen die Tage.


    Mfg weilderbaum

  • Wenn dein K11 ein 1,4l ist, ist es wohl ein Facelift. Hat der dann schon Euro3? Da stehst du vor dem ersten Problem. Finde mal einen SR20DET mit Euro3, oder gar Euro2.


    Ob du den DET/VET wirklich mit Tüv realisiert bekommst, ist fraglich.


    Hast du die Idee schon mal mit einem Prüfer besprochen? Im Internet wird, gerade was Eintragungen angeht, tagtäglich so viel Scheiße erzählt, dass man da auf nahezu nichts vertrauen kann.


    Selbst RHD Speedmaster und Co. versprechen dir per Email das Blaue vom Himmel und wenn du dann einen Termin für deine Eintragungen haben willst, heißt es, achne.. geht doch nicht.


    Also am besten SELBER mit DEINEM Prüfer sprechen, bzw. gerne mit 2 - 3 Prüfern.

  • Hinterachse, umrüsten auf Scheiben bremsanlage?

    hat der 1.4er kein Scheibenbremsanlage hinten? die 1.3er hatten es. Dürften aber auch nicht das wichtigste sein.



    Es gibt uf jedenfall unterschiedliche SR20DE Motoren inkl. Getriebe...


    Motor top in Schuss

    Kupplung bestens und gänge gehen alle sauber rein.

    Und dann willst du ausgerechnet das einzige an deinem Auto, das top in Schuss ist austauschen?

    Ich will es dir nicht ausreden einen SR20 einzubauen, aber ist dir denn das Potenzial des 1.4er Motors bekannt? Den kannst du auch locker auf unter 10s bzw. über 100ps bringen, wenn mich meine Informationen nicht irren. Rallyspezialisten für micras sind in England.

    Das erspart dir viel Arbeit und Kompatibilitätsprobleme.


    Eintragungen vom SR20 könnten allg. schwierig werden. Ich weiß es nicht genau aber der 1.4er müsste EURO3 Norm haben und die meisten SR20 haben maximal EURO2. Ich glaube da gibt es wenn überhaupt nur Primeras ab 2000 mit EURO3. Da solltest du am besten ein ganzes Schlachtfahrzeug besorgen wegen der KATs. Kannst dann sicherlich einfach die Ganze Abgsaanlage zurechtkürzen/Schweißen für den K11. Evtl. kannst du dann auch die Bremsen und mehr Teile von benutzen. Kann ich dir aber nicht genau sagen.


    Schonmal viel Erfolg. Freut mich das ein Micra weniger aufn Schrott muss :perfekt:

  • Wenn dein K11 ein 1,4l ist, ist es wohl ein Facelift. Hat der dann schon Euro3? Da stehst du vor dem ersten Problem. Finde mal einen SR20DET mit Euro3, oder gar Euro2.

    Jup, Totgeburt.

    Die legalen SR20 Umbauten in D sind alle Vorfacelift K11 mit Euro 2 und nem Motor ausm P11 (glaube ich). Einen Serie2 K11 umbauen ist mit Abgas- und Schallgutachten verbuden, die zusammen um die 5 kosten.

  • Euro 2 sollte auch je nach Prüfer mit nem P10 oder B13 SR20DE möglich sein, da die mit Minikat auch auf Euro2 kommen. Euro 3 dürfte allerdings schwierig werden.


    Deine Schrauber-Erfahrungen in allen Ehren, aber das Projekt ist nochmal ne andere Hausnummer, als einen Käfer zu restaurieren. Allein die Turbotechnik und was alles daran hängt ist eine Sache für sich. Ich bin von Fach und hab sehr viel Geld in meinen 200er investiert - Ich weiss wo von ich rede und ich würde es vermutlich auch nicht mehr machen:D


    Als Funprojekt fürn Feldweg kein Problem, mit Zulassung und zuverlässig gehts dann schon Richtung "Lebensaufgabe".


    Ich bin immer noch der Meinung: Hol dir einen Sunny/NX Gti oder 200SX und mach dich mal mit Tuning bzw. Turbotechnik vertraut. Dann wirst du merken, auf was es ankommt.

  • Wie gesagt, Geld mal stehen gelassen und Zeit auch.

    Die Frage ist ob es möglich ist.

    Daher eher die Probleme in der Reihenfolge angehen wie oben beschrieben.

    Angepeilt ist der sr20 vet mit 280 PS.

    An sich kommt ja eh erstmal alles andere weg.

    Plan ist es, Lösungen für die Probleme zu sammeln. Anschließend wird ein Termin beim TÜV speziell für Tuning gemacht und die Idee + Umsetzungsvorschläge dort vorzustellen. Mögliche Änderungen mit dem zu besprechen und Stück für Stück umzusetzen.

    Immer wieder dort auftauchen und erneut den Fortschritt zu besprechen.


    Technisch möglich ist es bestimmt.


    Und nochmal

    JA ich versuch es 😂


    Daher gerne weiter Idee zu der Umsetzung.


    Grob aufgelistet


    Karosserie


    Fahrwerk/Reifen


    Bremse


    Motor/getriebe/antriebswellen


    Elektronik

  • Wie gesagt, Geld mal stehen gelassen und Zeit auch.

    Nein, auf dieser Welt kann man das nicht einfach "stehen lassen", das geht nicht, auch wenn mans gerne würde.


    Bei aller Liebe zu Nissan, und unter Anerkennung Deines guten Willens und Könnens, Du bist da einfach am falschen Objekt.


    Ich hab die schwere Befürchtung Du hast Dich da gedanklich/wunschmäßig verlaufen.

    Geh mal mit Dir selbst in Klausur und prüfe wo Du falsch abgebogen bist.

    Das wird Dir helfen zu einer besseren Alternative zu finden.


    Grüße

    O.

  • Angepeilt ist der sr20 vet mit 280 PS.

    tut mir leid, ich hatte das "VET" übersehen... Ich weiß nicht wo es den noch gibt und ob die überhaupt noch zu finden sind, aber es muss wegen dem Euro3 nach Baujahr 2000 sein.


    SR20DE (ohne Turbo) nach Baujahr 2000 sind noch halbwegs findbar, sogar für günstiges Geld. Den kann man sicherlich auch zu einem Turbo umbauen. Dann ist es ein SR20DE+T.


    Was immer du da für ein Spenderfahrzeug findest: am besten du nimmst das ganze Fahrezug, damit du evtl auf die restlichen Bauteile (Bremsen, fahrwerk, Abgasanlage, etc...) zurückgreifen kannst.

    Mehr kann ich dir da nicht helfen.

  • Vet Motoren als US Import ca 2000 Dollar.

    Ansich gibt's den nur im xtrail Gt, leider nicht auf dem EU Markt vertrieben.

    Daher auch die Überlegung ein frei programmierbares Steuergerät zu nehmen, inkl neuen Kabelbaum.

    Nur die abgasanlage macht mir sorgen.

    Vielleicht komplett Ersatzabgasanlage des xtrail besorgen und passend kürzen.

    Wenn ich mich nicht täusche ist der auch allrad, also noch neues getriebe. Oder umrüsten auf allrad. (schätze mal sehr schwer umsetzbar). Klar kann ich auch das Steuergerät nur einstellen lassen, ist mir auch bewusst.



    Fahrwerk hab ich mir schon etwas Gedanken gemacht. Tiefe passt Serie schon ganz gut.

    Mal sehen ob ich Gummis und Lager mit einer Härteren Mischung finde( die länger halten).


    Weiterhin will ich auf 195er schlappen fahren(ja die sind eingetragen).

    Servopumoe ist dort auch eine frage, den mit dem breiten Dingen fährt sich der in spurrillen jetzt schon wie e


    Bremsanlage ist ebenfalls ein Problem.

    Wenn ich Glück habe, finde ich zur der richtigen Zeit das passende Spenderauto.


    Also ja ich hab mir schon ein paar Gedanken gemacht. Und ja mir ist auch bewusst das es nicht billig wird.


    Find es echt löblich das ihr mir das aus gutem Gewissen Ausreden wollt, ändert nur nix 👍.

    Will nur einen ungefähren Paln der umbauten haben um die Idee dem TÜV VORZUSTELLEN und gegebenenfalls direkt mit denen über andere Möglichkeiten der kritischen Punkte des Umbaus zu reden.

    Komm ich da rein setzt mich mit nem Kaffee dahin und sag: "jo Meister, puste meinen Schrottkaren auf 280 PS. Aber keine Sorge hab die Bremse erst vor 3 Jahren neu gemacht."

    Schmeißt der mich lachend vom Gelände.

    Daher wie gesagt

    Gerne weiterhin, gute Ideen zu den kritischen Punkten schreiben.

    Werde mir alles durchlesen und hoffentlich mit einer großen Auswahl an Antworten, irrgenwann in den nächsten Monaten beim TÜV auflaufen. 🤔

  • Du schreibst, 195er Reifen sind eingetragen. Glaube, das wird dein kleinstes Problem :D


    Zumal, sind die auf 15 Zoll oder aufwärts eingetragen? Unter 14 Zoll Felgen wird es schwer, eine passende Bremse zu montieren, die bis 280PS zugelassen ist.


    Du willst 280PS mit Micra Serienfedern fahren? Hast du dir mal Gedanken gemacht, inwieweit sich durch den Motor die Achslasten usw ändern werden?


    Eventuell darfst du die originalen dann nicht mal mehr fahren, weil sie eine zu geringe Traglast haben. Aber das weiß ich nicht. Gilt nur als Denkanstoß.


    Mit den originalen Federn würde ich mit deinem Wunschmotor aber auch nicht auf die Autobahn fahren. Glaube kaum, dass du damit halbwegs sicher unterwegs sein wirst.