Turbolader tauschen Pathfinder V6

Es gibt 11 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von PaTTRick.

  • Hallo zusammen,

    ich bin der Chris aus der Eifel und fahre (verdammt gerne) meinen Pathfinder 3.0 v6.

    Jetzt habe ich leider einen defekten Turbolader und möchte diesen nun selber tauschen und hoffe von euch ein paar Tipps zu bekommen an welchen Stellen Probleme auftreten können und wie ich diese behebe.

    Ps ich war noch nie in einem Forum aktiv unterwegs und Computer sind leider auch nicht so meine Stärke😖 also verzeiht mir bitte etwaige Fehler hier im Forum. Mfg Chris

  • Der 3.0 Liter ist ein super Motor. Macht ne Menge Spaß beim Fahren.

    Aber kaputt gehen darf nix. Dann wird teuer und /oder kompliziert beim reparieren.


    Hast du Schrauber Erfahrungen? Eine Bühne ist vorhanden? Oder alles per wagenheber auf der Auffahrt?


    Um den Turbolader beim 3.0er runter zu bekommen, muss entweder der Motor ausgebaut werden (wenigstens ein ganzes Stück abgesenkt werden) oder die Kabine muss vom Rahmen runter / angehoben werden...... Sonst wird das nichts!

    Old Nissans never die, they just get faster!

  • Okay, erstmal danke für die Antwort. Schrauber Erfahrung, Hebebühne, und Manpower ist glücklicherweise vorhanden. Ich werde mich dieses Wochenende mal drangeben und dann mal berichten ob bzw. wie es dann letztendlich geklappt hatte.

  • Nicht vergessen Dichtungen und Stehbolzen zu besorgen sofern nicht dabei. Wäre ärgerlich wenn man wegen einem 5€ Teil am WE nicht zusammenbauen kann. ;)

  • Ich habe auch eine Frage zu diesem Thema.

    Gleiches Auto, Ich hatte schon eine Weile zwei Probleme, beim Ziehen von schwereren Anhängern auf der Autobahn an Steigungen ging er in eine Art Notlauf (max. 2000 U/min) und nach Autobahnfahrten beim Stehen an der Ampel Abgasgeruch im Fahrzeug. Ich hatte Fehler ausgelesen die auf einen verstopften DPF hindeuteten, auch die Symptome schienen plausibel. Ich haben diesen jetzt reinigen lassen. Er ist jetzt 321 Gramm leichter. Aber die Probleme sind geblieben.

    Fehler jetzt: P2263 Turbolader, Zylinderreihe 1 und P1525 unbekannt

    Ich habe noch die Hoffnung dass es vielleicht nicht der Turbolader selber ist sondern vielleicht eine undichte Leitung oder Schlauch. Hat jemand Erfahrung damit und kann mir Tipps geben wie, wo und wonach ich suchen kann? Kommt man da überhaupt dran?

    285.000 km

    Vielen Dank!

  • LLK wird ja beim V6 gern undicht. Hast du den schon geprüft oder gar schonmal getauscht??


    Voller DPF ist tatsächlich ein Indiz für ein undichtes Ladeluftsystem.

  • Andreas,

    Defekten Ladeluftkühler gibt es beim 3l in der Tat öfter.

    Abgasgeruch im Fahrzeug:

    - Krümmer gerissen

    - Flexrohr am Hosenrohr undicht gerade wenn der dpf dicht ist suchen sich die Abgase dort ihren Weg.


    Jochen

  • meiner ist auch öfter bei Volllast auf der AB am Berg in den Notlauf... Flexrohr war gerissen .. dadurch Abgastemperatur zu hoch... Notlauf

    Der ihn sich so zurechtmacht, wie er ihn gerne hätte.....