Ein Neuer mit seinem Projekt

Es gibt 12 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Nismo3.

  • Moin aus Hamburg,


    ich wollte mich einmal kurz vorstellen und bedanken, dass ich schon einiges an hilfreichen Informationen aus diesem Forum mitnehmen konnte.

    Mein Name ist Martin und ich bin 34 Jahre alt, mein Projekt ist ein Nissan Pathfinder R51 aus 2006 mit 300.000km.

    Davon habe ich lediglich 3.000km abgespult und das Projekt began früher als gedacht, nämlich im März diesen Jahres.

    Einige Monate nach dem Kauf (Oktober 2019) rauchte es kräftig und schwarz aus dem Auspuff.

    Es sind Injektoren, Turbolader, KAT und wahrscheinlich einige Lagerschalen hinüber, da sich das Motoröl stark mit Diesel angereichter hat.

    Daraufhin habe ich einen gebrauchten Motor aus Belgien geholt, aus den bekannten britischen Schlacht-Navaras.

    Der Motor sollte allerdings nicht in einer verrosteten Bucht landen und somit wurde diese entrostet und behandelt,

    wobei für den hinteren Längsträger, zumindest stellenweise, jede vorsorgliche Behandlung zu spät kam :eek:

    Bilder sagen mehr als.......

    38174819eb.jpg





























    38174824km.jpg


    37144405ek.jpg


    38174683vt.jpg


    38174658dq.jpg


    38174618ve.jpg



    Bereits entrostet und mit Fertan behandelt


    38174591ri.jpg


    38174592wj.jpg


    Und dann kam das grauen

    38174576ap.jpg


    38174587gz.jpg


    38174586ql.jpg


    38174583in.jpg


    38282518sy.jpg


    38282514hu.jpg


    38484500yh.jpg


    38484497zc.jpg


    38484505so.jpg


    38484509dd.jpg


    38484511nj.jpg


    38484513tb.jpg


    38711035ia.jpg


    Rahmen und Achsträger gingen zum Sandstrahlen, die restlichen Teile wurden so aufgearbeitet

    38710917oo.jpg


    38710921fv.jpg


    38710931wt.jpg


    38710935pr.jpg


    38710940tt.jpg



    DANN GING ES ENDLICH AN DEN WIEDERAUFBAU, DER NOCH EINIGE MONATE ANHALTEN WIRD.


    39125615bg.jpg


    39125616dp.jpg


    39125622rr.jpg


    39125623qf.jpg


    39125625ar.jpg


    39125627xy.jpg


    39125630lb.jpg


    39125632rs.jpg


    39125634ql.jpg


    39125636ut.jpg


    39125638lw.jpg


    39125639on.jpg


    39125648jv.jpg


    39125651dz.jpg


    39125640ul.jpg


    39125641ye.jpg


    39125642mr.jpg


    39125644dq.jpg


    UND LACK

    39125653wl.jpg


    AUFBAU AUFBAU :spring::P

    39125654zn.jpg


    39125655ui.jpg


    39125656rh.jpg


    39125665xk.jpg


    39125667wr.jpg


    39125668ui.jpg


    39125669do.jpg


    39125670vv.jpg


    39125671up.jpg


    39125675ok.jpg


    39125676yz.jpg


    39125677fx.jpg


    39125679ib.jpg



    Es fehlen aktuell "nur" die Bremsleitungen, wobei ich die vordere linke bereits angefertigt habe und die Abgasanlage muss montiert werden,

    dann kommt die Karosserie wieder auf das Fahrgestell :fight:

  • Wahnsinn,


    Ich habe ja leider wirklich 0 Ahnung von der ganzen Materie, aber das ist schon wirklich beeindruckend...

    Ich bin ja bissel neidisch, bei mir bleiben schon bei Notebook und PCs ab und an nen schräubchen oder ring über... bei Autos ... oh je ... =O


    Hoffentlich fährt das am Ende auch wieder so gut, wie der Rahmen jetzt wieder aussieht!


    Schönes Wochenende! :Bier:

  • Schrauben und Muttern habe ich einen ganzen Eimer über, da 70% neu sind und mit den nachgeschnittenen Gewinden ist der Zusammenbau auch eine wirklich Wohltat. Ob es auch wieder fährt wird sich sicherlich zeigen.:P


    ebenfalls ein schönes Wochenende.

  • Moin auch in meine alte Heimat!

    Beachtliche Arbeit! 👍

    Da bin ich immer wieder traurig, das ich meinen verkauft habe 😩 wenn ich solche Aktionen sehe.

    Old Nissans never die, they just get faster!

  • dann kommt die Karosserie wieder auf das Fahrgestell

    Hi TT


    Sei begrüßt und ganz besonders herzlich willkommen !


    Toll was Du bisher veranstaltet und gemacht und dokumentiert hast !


    Mach weiter so !!


    Grüße

    O.


    P.S.

    Zur Bedienung des Forums:

    Rechts oben die beiden Sprechblasen = Konversation = Pers.Nachrichten, weisse Ziffer in rotem Kreis = Anzahl Nachrichten für Dich

    Rechts daneben die Lupe = Suchfunktion

  • Das sieht super aus, wenn das jemand bezahlbar anbieten würde, würden noch viel mehr dieser super Autos auf den Strassen unterwegs sein.


    Super Projekt, Respekt!

  • Das sieht super aus, wenn das jemand bezahlbar anbieten würde, würden noch viel mehr dieser super Autos auf den Strassen unterwegs sein.


    Super Projekt, Respekt!

    da liegt wohl genau das Problem.

    Die Ersatzteilpreise sind moderat, bis auf einige Ausnahmen, die Arbeitszeit allerdings astronomisch. Mit einer gut ausgestatteten Metallbauwerkstatt ließe sich noch einiges einsparen aber dennoch bleibt es ein wirtschaftlicher Totalschaden.

    Da der Rahmen von innen nach außen Korrodiert und das Sandstrahlen von Hohlräumen nicht möglich war, bin ich gespannt wie lange Fluidfilm und MikeSanders den Verfall aufhalten können.

    Meine Wunschvorstellung sind 5-7 Jahre.

  • Mein frommer Wunsch wären noch 8-10 Jahre, weil gerade mal 110000 km drauf sind.


    Nach der Behandlung die ich dieses Jahr gemacht habe, werde ich auf jeden Fall jedes Frühjahr den Rahmen innen und aussen erneut behandeln. Mal sehen wie lange das dann hält bevor ich auch die Karosserie heben muss :S


    Aber immer sachte einen Schritt nach dem anderen....

  • Servus!

    Das hast du ja richtig ordentlich gemacht !! Respekt!

    schön ein paar Details zu sehen !

    Der ihn sich so zurechtmacht, wie er ihn gerne hätte.....

  • So nun ein kurzer Abstecher zu den Bremsleitungen.

    Vielleicht habt ihr gute Erfahrungen mit solchen Biegezangen gemacht, ich konnte damit leider gar nichts anfangen und habe sie in ihre Bestandteile zerschnitten.

    image_11006_1.jpg


    Eine der kleinen Rollen habe ich auf den oberen Hebelarm verschweißt und die beiden anderen Rollen auf eine Grundplatte geschraubt.

    So kenne ich eine Biegevorrichtung aus den Betrieben und konnte damit auch wesentlich besser arbeiten.

    Wirklich empfehlen kann ich die Börderlvorrichtung, auch wenn sie die originale Leitung nicht verarbeiten kann, da dieses MAterial einfach zu hart ist.

    Vielleicht hat noch jemand einen Tipp - Varianten mit Schneidringen würde ich gerne einsetzen aber der TÜV sagt diese Lösung leider nicht zu.

    Zur Mantelung der Bremsleitungen habe ich mal den Kopf zerbrochen und Schrumpfschlauch gefunden, der sich sowohl über die fertigen Anschlüsse schieben lässt,

    als auch eine Klebeverbindung aufbaut.


    Hier nun ein paar Bilder

    39161402mv.jpg


    Hier die beiden unterschiedlichen Schrumpfschläuche

    39161526jb.png


    ------------------------1---------------------------

    39161404dz.jpg


    39161410gm.jpg

    39161406hu.jpg

    39161408cq.jpg


    ------------------------2---------------------------


    39161419pe.jpg


    39161421po.jpg



    Ich habe mich für die Variante 1 entschieden.


    39161424np.jpg


    39161430hx.jpg


    39161429td.jpg


    39161436gr.jpg


    39161427pq.jpg