P11-144 2.0 Kein Öldruck beim Starten mit warmem Motor

Es gibt 10 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von primera_p11.

  • Hallo zusammen,


    mir ist aufgefallen, dass beim Starten mit warmem Motor die Öldruckkontrollampe sehr lange (über 30 Sekunden) an bleibt und der Motor in der Zeit klackert.

    Das Verhalten tritt aber nur auf wenn das Auto eine Weile (ca. 30 Minuten) steht.

    Bei einem kurzen Stop (ca. 5 Minuten) sprint der Motor problemlos an, keine Lampe und kein Klackern.

    Wenn das Auto mit kaltem Motor gestartet wird (ca. 3 Stunden später oder länger) geht die Lampe schnell aus (wenige Sekunden), der Motor klackert auch nicht oder nur extrem kurz.

    Bei der Fahrt fällt mir als Laien nichts auf, die Ölkontrollampe bleibt aus, auch bei längerer Zeit im Leerlauf.

    Ich habe bereits einen Ölwechsel mit 5w40 Öl und MANN W67/1 Filter durchgeführt, das hat aber an dem Verhalten nichts geändert.


    Es handelt sich um einen Primera P11-144 2.0 mit 140 PS und CVT aus 2000.

    Ich habe das Auto erst gekauft, bei der Probefahrt ist mir das leider nicht aufgefallen:wand:.

    Laut Vorbesitzer wurde die Steuerkette vor ca. 3000km erneuert.

    Vom hiesigen Nissanhändler gab es nur den Hinweis, dass sich die Fehlersuche nicht lohnt und ich das Auto einfach fahren soll bis es die Flügel streckt. Ich finde die Aussage aber etwas unbefriedigend.


    Hat jemand eine Idee nach was die Ursache dafür sein könnte?

    Oder kennt eine Werkstatt in der Gegend zwischen Stuttgart und Ulm die sich mit dem Auto und Motor auskennt?


    Danke und Grüße

    Max

  • Hat jemand eine Idee nach was die Ursache dafür sein könnte?

    siehe Posting von Travel


    An Deiner Stelle würde ich unbedingt wissen wollen ob der Öldruck tatsächlich so "mau" ist, dass der Druckschalter anspricht oder eben nicht.

    Falls ja, wäre u.U. eine Vorschädigung des Motors zu vermuten, mit allen Konsequenzen für weitere Investitionen usw.


    Eine solche Erkenntnis wäre mir durchaus 25€ wert.

    Also Öldruckschalter ausbauen, Manometer anschliessen und staunen.


    https://www.ebay.de/sch/i.html…osacat=0&_odkw=317264N001

    Nächste Stufe: Bei hoher Drehzahl kann und darf der Öldruck nicht beliebig steigen.

    Es gibt deshalb ein sog. Bypassventil, welches zuviel gepumptes Öl direkt wieder in die Ölwanne zurücklässt.

    Dieses Ventil ist einfach ein federbelastete Kugel, allermeistens in direkter Nähe zur Ölpumpe.


    Ich vermute ( ! ) , dass es sich in dem Sockel/Halter Nr 2 für den Ölfilter befindet.


    http://nissan4u.com/parts/prim…nical/lubricating_system/


    Also das ganze Ding abbauen, zerlegen und prüfen ob der Dichtsitz der Kugel Schaden genommen hat oder sonstwie versottet ist.


    Grüße

    O.

  • Hallo zusammen,


    danke für die Antworten.

    Der Motor klackert in der Zeit in der die Lampe brennt, deshalb gehe ich davon aus das der Öldruck in der Zeit tatsächlich zu niedrig ist.

    Zudem wurde der Öldruckschalter laut Vorbesitzer vor der Steuerkette getauscht.

    Da ich weder die Fähigkeiten noch den Platz zum Selberschrauben habe, werde ich bei Gelegenheit in eine Werkstatt fahren und den Öldruck prüfen lassen.

    Nach den Infos habe ich aber leider keine großen Hoffnungen mehr :heul:


    Grüße

    Max

  • Der Motor klackert in der Zeit in der die Lampe brennt, deshalb gehe ich davon aus das der Öldruck in der Zeit tatsächlich zu niedrig ist.


    Wie dargestellt kann das am Bypassventil liegen.

    So schnell solltest Du die Flinte doch nicht ins Korn schmeissen.


    Grüße

    O.

  • Hi Oggsi,


    danke für die aufmunternden Worte.

    Auf die schnelle habe ich nicht viele Infos zu dem Bypassventil gefunden.

    Zumindest in einem englishen Forum habe ich die Info gefunden, dass das oil pressure relief valve hinter der Ölpumpe sitzt und das Ölfiltergehäuse kein entsprechendes Ventil enthält.

    Falls das stimmt würde die Aussage vom Nissanhändler einen gewissen Sinn ergeben.

    Immerhin bin ich dank Corona aktuell nicht auf das Auto angewiesen und kann es deshalb stehen lassen bis ich das mit dem Öldruck in einer Werkstatt geklärt habe.


    Grüße

    Max

  • habe ich die Info gefunden, dass das oil pressure relief valve hinter der Ölpumpe sitzt und das Ölfiltergehäuse kein entsprechendes Ventil enthält.


    Das war s.o. eine Vermutung meinerseits, wäre halt so schön gewesen.

    Auch neue Öldruckschalter können irgendwie ne Macke haben, auch mit der warm/kalt Thematik.

    Also mal wirklich den Öldruck messen und auf Verdacht nochmal nen neuen Schalter ( 15 € ), die werden Dich hoffentlich nicht ruinieren.


    Natürlich besteht noch die Möglichkeit, dass das Ansaugsieb der Pumpe teilweise verstopft ist oder die Pumpe nen Knacks hat und der Motor bzw dessen Lager verschont geblieben sind, aber weder kann ich Dir sagen ob man die Ölwanne leicht abnehmen kann ohne den Vorderachsträger zu demontieren, noch hätte ich jetzt ne Idee wie man ohne großen völlig überproportionalen Aufwand den inneren Verschleiß des Motors definitiv beurteilen könnte.


    Selbst wenn man nur "mal" den Ventildeckel runternimmt um die Nockenwelle zu begutachten könnte/müsste das ja noch lange nicht bedeuten, dass auch die Ringe und Lager noch in Ordnung sind.


    Aber da hab ich gerade noch ne Idee:

    Es gibt Steuerketten solo, sozusagen "ohne alles" und es gibt Kits mit Zahnrädern, Gleitschienen und Kettenspanner.

    Wurde beim Kettentausch auch ( wirklich ) ein neuer Kettenspanner eingebaut ?

    Die Dinger gehen eigentlich ein vielfaches öfter kaputt als ne Ölpumpe.


    An der Stelle müsste man wirklich die Geräusche mal hören. Kannst Du die mal aufnehmen und auf YT oder workupload.com hinstellen und den Link hier zu Kund und Wissen tun ?


    Grüße

    O.

  • Hi Oggsi,


    sorry wegen der langen Antwortzeit, ich habe 2 kleine Kinder deshalb ist meine Onlinezeit aktuell etwas begrenzt.

    Hier ist ein Link auf ein Video:

     Video

    Leider ist das Auto recht gut gedämmt und man hört man es innen nicht besonders gut, ich will den Motor aber jetzt nicht unnötig laufen lassen.

    Laut Vorbesiter wurde ein kompletter original Nissan Kettensatz verbaut, dafür war der Kopf unten und dieser wurde bei der Aktion gleich geplant.

    Ich habe dafür aber keine Rechnung deshalb stufe ich es mal als Hörensagen ein.

    Nach allem bisher gelesenen klingt für mich das Bypassventil und/oder Ölpumpe am plausibelsten.

    Deshalb würde ich bei dem Plan bleiben eine freie Werkstatt zu suchen die mir den Öldruck misst und sich dazu bereit erklärt die Teile zu tauschen, falls der Öldruck im "Normalbetrieb" in Ordnung ist.


    Grüße

    Max

  • Hi zusammen,


    ich habe heute von der Werkstatt die Info bekommen, dass es am Öldruckregelventil liegt.Das Ventil sitzt bei dem Motor wohl direkt an der Ölpumpe.

    Laut Werkstatt ist die Ölpumpe weder von Nissan noch sonst woher lieferbar.

    Die haben das Ventil wieder gangbar gemacht aber das ist wohl keine Dauerlösung ("Darauf gibt's aber keine Gewährleistung!").

    Weder in der Ölwanne noch sonstwo waren Späne zu finden.


    Ich habe jetzt folgende Fragen:

    -Woher bekomme ich eine Ölpumpe?

    -Macht es Sinn hier weiter zu reparieren oder fahre ich das Auto besser zum nächsten Verwerter?


    Grüße

    Max

  • die Info bekommen, dass es am Öldruckregelventil liegt.

    Na bitte, wer sagts denn, alles halb so schlimm. :perfekt:

    Die haben das Ventil wieder gangbar gemacht aber das ist wohl keine Dauerlösung

    Doch, das war wohl verkrustet und verklebt und wenn Du jetzt schön immer Deine Ölwechsel machst, passiert da garnix böses mehr.

    Natürlich sagen die das, schon um sich rechtlich abzusichern, aber inhaltlich/technisch ist Dir damit voll geholfen.


    Weder brauchst Du ne neue Ölpumpe noch musst Du das Auto zum Verwerter fahren.

    Mach die normale Wartung und halte die Technik verkehrssicher und Du kannst preisgünstig + schön fahren.

    Allerdings würde ich an Deiner Stelle nicht in Tieferlegung, Neulackierung, Bodykits und Heckspoiler und 800W Soundanlage investieren,

    sondern Bremsklötze/Scheiben/Auspuff u.ä. nach Bedarf und es damit gut sein lassen.


    Grüße

    O.

  • grüsse

    beim sr20 ist die ölpumpe eigentlich nur so eine art zahnscheibe die sich mit der kurbelwelle mit dreht

    die ist ... sagen wir mal eigentlich verschleissfrei ... bzw habe ich darüber noch nicht s gehört das die für probleme macht


    https://www.ebay.de/itm/Oil-Pu…baaca0:g:ROgAAOSwukldQBGv

    PRIMERA P11 the dark night "edition"


    IT´S A DRIVERS CAR