Welche Batterie ist gut?

Es gibt 26 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Umi.

  • Moin mal wieder!


    Kaum vier Jahre her, nun ist die Batterie (Varta) scheinbar schon wieder fertig. Ok, ich bin vorwiegend täglicher Kurzstreckenfahrer. War ich aber auch schon vorher so und die Alte (der Vorgänger) hat ein paar Jahre länger gehalten. Nun lese ich im Netz, das es spezielle Batterien für Kurzstrecken gibt. Ich hoffe Greta liest hier nicht mit.


    Z.B diese?


    Hat jemand einen Tipp welche die Richtige, gut und preiswert ist?



    Die Daten zum Auto, siehe unten.


    Vielen Dank!

    Mein Auto:
    P11-144 Elegance 2,0 /140 Ps CVT-M6
    EZ 2001 (Renult) Lederausstattung, Sitzheizung, Alarm

    Einmal editiert, zuletzt von hecht01 ()

  • hecht01

    Hat das Label [P11-144] hinzugefügt
  • kauf die billigste batterie und ein ladegerät.

  • Informiere dich mal über AGM Batterien. Die nehmen einen höheren Ladestrom auf und werden auch für Start/Stopp Automatik verwendet.

    Allerdings sind sie temperaturempfindlicher als normale Autobatterien und sollten nicht zu nah am Motor sitzen.

    Ich würde vermutlich eine Varta Silver Dynamic AGM nehmen, aber ich kenne die Position in deinem Fahrzeug nicht.


    Gruß, Wolfgang

  • Im eGT hab ich eine von Banner. Ausserdem hab ich die stärkere Version für den Diesel genommen und lade gelegentlich mal nach.

    Oins isch Fakt: Hosch oin vor Dir mit BC, isch's Leba nemme schee... :-)

  • Ich nehme immer ne günstige von kfzteile24 ich glaube ne Becker habe ich im P11, ich fahre ja auch oft Kurzstrecken, eine spezielle Batterie braucht man da nicht, nur recht frisch sollte sie sein,

    die teuren Batterien wie Varta stehen meist länger im Regal und sind dann quasi schon vorgealtert, die Becker war gerade mal ein paar Wochen alt (vom Prod.datum her).


    Gruß

    Mike

    Jeder Tag ohne Zettel am Zeh, ist ein guter Tag.

  • Die besseren Batterien haben einen niedrigeren Innenwiderstand, wodurch ein größerer Starterstrom fließen kann. Genauso laden sie beim fahren wieder schneller auf.

    Bei AGM Batterien ist das noch extremer.

    Ich habe mal von einer billigen Batterie, die ich notgedrungen im Ausland gekauft hatte, zu einer Varta Silver gewechselt. Das war ein Unterschied wie Tag und Nacht, gerade im Winter.

    Wenn die Batterie beim starten in die Knie geht hatte ich immer ein komisches Gefühl im Bauch. ;)


    Gruß, Wolfgang

  • ohne Werbung zu machen einfach mal hier gucken und daran denken falls AGM Batterie dann gegen Hitze schützen und einpacken.

  • Hat jemand auch eine Empfehlung für Lithiumbatterien?

    Je nach Preis wäre das im MIcra mit 1.0er Motor interessant. Der brauch ja kaum Startstrom mit ~330A.

  • hecht01 hält seine Kaufentscheidung geheim.


    er hat sich für ein anderes Auto entschieden :-)

  • Nee, ist Quatsch ich habe meinen geliebten P11 noch viele Jahre (hoffentlich) Der ist im Januar mit Null Fehlern durch den TÜV. Wie immer bisher.


    Ich habe mich nur spät entschieden, ich wollte es noch ein wenig rauszögern. Auch in den kalten Tagen der letzten Zeit (-16°C) ist das Motörchen auf den ersten Funken angehüpft. Aber nun wurde es Zeit. Die Türschlösser der ZV schnappen nicht mehr richtig. So hat sich meine letzte Batterie auch verabschiedet. Die Neue habe ich vorgestern erst bestellt, soll heute noch ankommen. 18.00 bis 19.00 Uhr. Mit DPD, da weis man ja nie...


    Zitat


    hecht01 hält seine Kaufentscheidung geheim.

    Nein ich will nichts geheim halten! :)


    Und es soll Folgende sein: klick


    Ob es die richtige Wahl war wird sich erst erweisen müssen. Wie gesagt, ich fahre vorwiegend Kurzstrecken, dafür wird dieses Teil besonders ausgelobt.


    Ach ja, bleibt gesund! ;)

    Mein Auto:
    P11-144 Elegance 2,0 /140 Ps CVT-M6
    EZ 2001 (Renult) Lederausstattung, Sitzheizung, Alarm

  • Für die nächsten 4 Jahre mit Sicherheit. Die geplante Obsoleszens bei Varta liegt eben so in dem Dreh liest man bei Ford - Mondeo.

  • Die varta aus meinem Micra muss deutlich älter als 4 jahre sein und funktioniert theoretisch noch (ist aktuell ersetzt, weil nach ein paar wochen im winter die Ladung doch mal nicht gereicht hat), ist aber "nur" noch bei 50% Leistungsfähigkeit.

    Hat dafür auch schon ein paar Komplettentladungen durch an gelassenes Licht erlebt, hat die einfach weg gesteckt.


    Auch bei Kurzstrecken ist wichtig, bis zur Zündung zu drehen, bis Steuergerät an ist und vor allem die Benzinpumpe vorgepumpt hat, dann ist die Belastung der Batterie beim Anlassen geringer. Sonst ziehen alle Verbraucher gleichzeitig Strom.

    Ebenso hilfts (erst recht bei kurzstrecken): Erst Licht etc aus und dann motor aus.

  • Hat dafür auch schon ein paar Komplettentladungen durch an gelassenes Licht erlebt, hat die einfach weg gesteckt.

    Nö, hat sie nicht einfach weggesteckt.

    Durch jede Tiefentladung wird sie irreparabel geschädigt.

  • mit "einfach weg gesteckt" war keine technische Maßeinheit gemeint:)

    Sondern im übertragenen Sinne der Fakt, dass das schon mehrmals passiert ist, und sie immernoch funktioniert.

    So wie ein Boxer Schläge "einfach weg steckt" und nicht sofort KO ist.


    Zum Vergleich, dass die Batterien von hecht01 wahrscheinlich nie Entladen wurden und trotzdem nach 4 Jahren defekt waren.

    Meine Wiederrum mehrmals entladen und nach 4 Jahren immernoch brauchbar ist.


    Die Varta Batterie von meinem NX war schon vor kauf bei der ersten Besichtigung komplett leer (vor 2 Jahren). Wurde mit Starthilfe gestartet.

    1 Monat später als ich ihn gekauft habe, war die Batterie immernoch/wieder leer. (also in der Summe über 2 Monate leer)

    Nach dem Kauf Motor 2 Stunden angelassen. Hat dann erstmal gereicht um immer wieder (im Winter) starten zu können.

    in den 2Jahren in meinem Besitz 1x Licht an vergessen. Starthilfe->alles wieder gut.

    Diesen Winter habe ich vorsorglich eine Neue gekauft, weil sie sowieso günstig war + 2 unterschiedliche Batterietester. Die alte Varta zeigt bei beiden Geräten mehr Startstrom als die neue. Beide sind aber noch gut. :confused:(Die neue wird wohl lange gelagert gewesen sein)



    Von anderen Batterien höre/lese ich eher, dass die nach 1x Entladen schon nicht mehr gehen.


    Also Pauschal von obsoloeszens würde ich bei Varta nicht sprechen. Produktionsschwankungen, überlagerte Ware und die Masse die von Varta verkauft wird (+die Sorte Kunden, die Varta kauft= wenig Autopflege Interessierte/mainstream), dürfte eher die Masse an Defekten ausmachen.


    Nein, ich bin kein Fan von Varta und die neuen Batterien die ich dieses Jahr bestellt habe sind auch nicht von Varta. Aber 2 von 2 Varta Batterien in meinem Besitz haben sich als sehr Robust erwiesen. Wenn ich ein Produktionsdatum auf den Batterien erkennen könnte, wäre es noch aufschlussreicher.:perfekt:

  • ich hab eine varta von anno 2012, die funktioniert immer noch.

    wird aber öfter mit ladegerät geladen wie alle miene batterien.

  • Bin absoluter Varta Blue Dynamic Fan, weil ich den Namen und die blaue Optik mag :tongue:


    Von der Qualität wurde ich bisher jedoch auch noch nie enttäuscht. Daher passt das!


    Meine Varta Blue Dynamic im Micra ist auch älter und machte bisher nie Probleme. Die im Micra meiner Frau ebenso.


    Die in NXi dürfte auch schon was älter sein und da fahre ich sogar nur eine 44Ah, obwohl original 60Ah verbaut sind - ebenso problemfrei.

  • Je größer die Batterie, um so weniger kommt sie in die Richtung ihrer Grenzbereiche, desto länger lebt sie. 😋

    Man darf sie natürlich nicht tiefentladen und muss sie etwas pflegen (ev. Erhaltungsladung). Ich habe z.B. einen Batteriepulser mit angeschlossen, welcher der Sulfatierung entgegenwirken soll. Ob es wirklich was bringt sieht man ja erst nach vielen Jahren ...

    Wer die Blue Dynamic mag dürfte die Silver Dynamic lieben. 🥰 Und die Silver Dynamic AGM erst recht 😍 (Temperaturempfindlichkeit beachten).


    Gruß, Wolfgang