Motorsteuergerät anlernen

Es gibt 51 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von oggsi_eggdschen.

  • Hallo zusammmen,

    es geht um das Steuergerät in meinem K11 - 1L, Bj 07-97, Basisausstattung, Schlüssel ohne Fernbedienung und ZV, siehe Bild. Ich habe das Motorsteuergerät gegen ein baugleiches (gleiche Teilenummer) gewechselt, aber Schlüssel und Lesespule sind original geblieben. Jetzt blinkt beim Starten nur die Motorkontrollleuchte, Anlasser dreht, Motor springt aber nicht an. Weisst jemand wie man das Steuergerät auf die Wegfahrsperre anlernt?


    Besten Dank und Gruß

    Bilder

    • Nats.jpg
  • Weisst jemand wie man das Steuergerät auf die Wegfahrsperre anlernt?

    Das funktioniert nur mittels eines Consult-1 genannten Nissan-spezifischen Handheld-Diagnose-Computer mit zusätzlicher Programmierkarte.

    Sowas haben auch Nissanwerkstätten nicht mehr.

    Ich fürchte Du wirst das alte Steuergerät wieder einbauen müssen.

    Hier hat nur Speedy24 ein solches Gerät, aber ---soweit ich weiss--- ohne Programmierkarte, Du kannst ihn ja mal anschreiben.


    Akku für Consult 1 Diagnosegerät


    Was war der Grund für den ECU-Wechsel ?


    Grüße

    O.

  • Danke für die schnelle Antwort. Grund für den Wechsel war, daß der Motor etwas ruckelt beim Beschleunigen aus niedriger Drehzahl, z.B. beim Einfädeln und bei leichtem Beschleunigen im 4 oder 5 Gang im Stadtverkehr. Aus einem Schlachtfahrzeug habe ich schon getauscht: Lambdasonde, Drosselklappe/Luftmassenmesser, Poti an der Drosselklappe, Einspritzdüsen, Zündgeschirr und kompletten Verteiler, Zündzeitpunkt eingestellt. Kerzen und Luftfilter sind neu. Jetzt bleibt ja nur noch das Steuergerät.

  • Ruckeln beim beschleunigen ist absolut typisch für defekten LMM.

    Prüfe mal bitte auch ob die 5Volt Referenzspannung am LMM anliegen ( nicht gegen Batterie sondern gegen Motormasse )

    Das sollte nicht unterhalb von 4,5 V liegen. ( Motor läuft )


    Die leidigen K11-Verteilerprobleme sind Dir ja bekannt, klare Empfehlung: keinen gebrauchten Verteiler.


    Nur der Vollständigkeit halber: Es gibt auch ne lange Geschichte um den Kühlwassertemp.sensor, bitte lies mal diese Threads, weil ein gealterter/defekter Sensor sehr stark die Einspritzung beeinflusst. Unterlinks verfolgen.


    Temperatursensor K11, Ohmwerte, ET-Nummer des Zusatzkabels


    Grüße

    O.

  • Die 5V Spannung kontrolliere ich noch mal. Die ausgetauschten Teile hatten 85.000km Laufleistung, das die dann auch defekt sind, ist doch eher unwahrscheinlich. Da ich inzwischen auch den Motor getauscht habe (der alte hatte nach 220.000km starken Ölverlust) hat der Temperatursensor auch erst 85.000km hinter sich.

    Besten Dank für die Tipps und Gruß

    Jürgen

  • Noch eine Frage zu dem Steuergerät, würde der Umbau, ohne Programmieren, funktionieren wenn ich auch die Lesespule am Zündschloss und den Transponder vom Schlüssel mitwechsel?

  • grüsse

    du brauchst die lesespule und vom schlüssel den kleinen roten einstecker

    dann sollte es funktionieren ... gegebenenfalls gibts noch ein kleines steuergerät zur lesespule ... das ist aber baujahr abhängig


    das rucken kann auch steuerketten bedingt sein wenn die zusehr gelängt ist fängt er auch an zu rucken

    ... wurde das auto viel im start stop bewegt

    PRIMERA P11 the dark night "edition"


    IT´S A DRIVERS CAR

  • Das Ruckeln war beim alten Motor mit 220.000km und genauso im Tauschmotor mit 85.000km.

  • Wenn du die Schlüssel der neuen ECU hast, sollte das mit dem Transponder schon klappen. Spule usw. sind nicht wichtig, nur die ECU muss zum Transponder im Schlüssel passen.

    Aber mich wundert das schon, denn eine defekte ECU ist so gut wie unbekannt. Blinke doch mal etwaige Fehler aus dem Rechner:

    Nissan Micra K11 1,0 40kw 92-99 Fehlercode auslesen

    Ja, werde ich wohl machen müssen. Besten Dank für die Info´s.

  • Jetzt habe ich doch noch eine Frage an dich. Wo messe ich die 5V? War gedanklich bei dem Drosselklappenwellenpoti und 0,5V.

  • Jetzt habe ich doch noch eine Frage an dich. Wo messe ich die 5V? War gedanklich bei dem Drosselklappenwellenpoti und 0,5V.

    Der LMM sollte im Leerlauf etwa 1,3-1,8V liefern, bei 2000 U/min etwa 1,8 - 2,1V. (Genauer sagts Nissan auch nicht). Messen entweder direkt am LMM (weisses Kabel ist der Ausgang) oder am ECCS.

    Wenn du den Luftfilter sowieso schon runter hast, kannst du das Drosselklappenpoti gleich mal mit WD40 tränken und ein paarmal drehen. (Position am DK Gehäuse vorher markieren). Ein etwaiges Leerlauf Bypassventil auch gleich mal rausschrauben und putzen - ebenso die Aufnahme des Ventils im DK Gehäuse.

    Manche Leute mussten den LMM nachlöten:

    https://www.youtube.com/watch?v=sg3V5lCpGaQ

  • Danke für die Info, aber mir scheint, hier gibt es unterschiedliche Auffassungen was wo gemessen werden kann. Weiter oben hat oggsi_eggdschen geschrieben, es sollen 5V Referenzspannung anliegen.

  • Jürgen, Matze versteht vom K11 viel viel mehr als ich.


    Dann, mal wieder, superpeinlich, ich war zum 256.sten mal unüberlegt und zu schnell.

    Das ist mir schon so oft passiert und es wird wohl in Zukunft auch wieder geschehen.


    Das Thema ruckeln ist bei mir im Kopf fest mit einem solchen LMM verdrahtet, weil ich im Lauf meiner Maxima-Jahre 6 oder 7 Stück davon durch habe, einmal sogar deswegen liegen geblieben bin.

    Peinlich weil Dein K11 hat so ein Ding garnicht, sondern diese andere Mimik wie im Filmchen.


    Ich bitte ausdrücklich um Entschuldigung !


    Dann: mach halt einfach die Stecker ab und messe die Pins der Reihe nach durch ( Motor steht ).

    Wenn Du auf einen triffst, der nur 3V oder so hat.........


    Grüße

    O.

  • Kein Problem, du wolltest bestimmt nur prüfen, ob ich auch aufgepasst habe. Finde ich echt gut, daß du auch einen Fehler zugibst und dich entschuldigst. Ist leider oft in den Sozialen Medien nicht so.

  • Finde ich echt gut, daß du auch einen Fehler zugibst und dich entschuldigst. Ist leider oft in den Sozialen Medien nicht so.

    Hab ich absolut kein Problem mit, mein Selbstverständnis ist davon nicht abhängig und nicht betroffen.

    Dann fiele mir auch so ohne weiteres keine gescheite Argumentation ein um einen so offensichtlichen Fehler wegzudiskutieren, geht gar nicht.


    Mir ist das schon wirklich oft passiert, da bin ich Täter und Opfer in einer Person, Täter weil ich nicht sorgfältig genug war, Opfer weil ich meiner Zeitökonomie folgend möglichst schnell helfen bzw ne Idee loswerden wollte.

    Glaub mir, ich hab schon wirklich viel Zeit für das Forum bzw seine Foristen verbracht und ich hab ja auch noch andere Sachen zu tun.


    In den Jahren meines Berufslebens bin ich ner ganzen Reihe von Leuten begegnet, die fest an ihre eigene Unfehlbarkeit glaubten und es waren gerade diese Leute, denen es z.T. sehr deutlich ( und auch mit verheerenden Folgen ) an fachlicher und sozialer Kompetenz mangelte und die sich folglich auch lieber Zunge abgebissen und gelogen haben, als ihre Fehler zuzugeben.

    Nee, nee, zu dieser Gruppe wollte ich noch nie gehören.


    Grüße

    O.