V6 Reifen Hankook Reifengröße und so... Uah!

Es gibt 16 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Garfield_D40.

  • Also ich benötige neue Reifen für meinen 3,0 Pathfinder. Ich hatte zuletzt General Grabber AT3 auf den original 18 " Felgen, also in 255 60 R18 und war eigentlich ganz zufrieden, insbesondere bei gelegentlichen Arbeiten auf unwegsamen Gelände. Nun sind sie durch. Anstatt einfach 4 neue zu bestellen geht es wieder los: Ich wollte vielleicht gerne mal etwas annderes probieren, und bin über Hankook RF 11 DYNAPRO AT2 gestolpert. Mir gefiel was ich darüber gelesen habe und der Preis. Ich habe auch bei meinen Transportern gute Erfahrung mit Hankook Reifen und wollte das gerne mal probieren. Kurz bevor ich auf den Knopf gedrückt habe ist mir aufgefallen, dass dieser Reifen genau in der Größe nur einen Tragfähigkeitsindex von 108 hat. ;( Somit hat sich das erledigt. Oder kann / darf ich 265 60 R 18 verwenden?

    Jetzt fängt doch die Denkerei und Recherchiererei wieder an?

    Welche Reifen dürfen überhaupt auf diesem Auto gefahren werden? Selbst in den COC Papieren steht nur 255 / 65 R17, obwohl bei denen ja immer die 18" Variante verbaut ist. Also ist das ja auch schon mal nicht vollständig. Welche Varianten sind also erlaubt und wo steht das wenn nicht in den Papieren?!


    Eine andere Alternative wäre ja, bei der Gelegenheit auf 17 " zu wechseln und zumindest die eingetragenen 265 70 R17 zu verwenden, die hätten dann wiederum den benötigten Lastindex von 110.


    Wie ist Eure Empfehlung? Überwiegend Straße, aber gelegentliche Gelände Fahrten


    Kann ich jede gebrauchte 17" Felgen von einem Navara oder Pathfinder dafür verwenden?


    Hat vielleicht jemand etwas rumliegen was er loswerden möchte?


    Hat jemand Erfahrung mit diesen Hankook Reifen?


    Ich weiß, dass auf diesem Thema schon viel rumgekaut wurde, aber vielleicht ja doch nochmal jemand Lust sich aktuell auszustauschen.


    Ich freue mich drauf!

  • NE-XT

    Hat den Titel des Themas von „V6 Reifen Hankook Reifengröße und so Hilfe!“ zu „V6 Reifen Hankook Reifengröße und so... Uah!“ geändert.
  • Andreas,

    die 17" sind im Gelände Klar besser als die 18", da ist einfach mehr Gummi auf der Felge.

    Für meinen 171PS habe ich auf ganz normalen Serienfelgen 265/70 R17 bei einem Lastindex von 110 unter Vorlage von Gutachten eintragen lassen.

    Wenn die bei Dir in den Papieren schon eingetragen sind sollte man annehmen das auch die Serienfelge 17" passt (wegen der Bremsscheibe)

    Vom Gewicht her dürften die Felgen auch noch mehr aushalten, der Navara ist ja schwerer.

    Gutachten für den 3.0 wurden hier schon mal rumgereicht - habe ich mich aber nie drum gekümmert.

    Jochen

  • Hab aktuell die Conti CrossContact ATR drauf, aber die sind leider seit den neuen Regierungs-Drangsalierungen nur noch bis Herstellungsjahr 2014 als Ganzjahresreifen zulässig. Die haben also "nur" noch das M+S-Symbol und nicht das mit dem Berg und der Schneeflocke, das mittlerweile für Ganzjahresreifen zwingend vorgeschrieben ist, obwohl die Dinger auch auf Schnee und Eis der absolute Hammer sind und mit vielen normalen Winterreifen locker mithalten können.

    Wenn Du also Sommerreifen suchst, sind die Contis das Richtige.


    Ansonsten will ich die Grabber AT3 im nächsten Jahr auch aufziehen. Hatte bisher die AT2 (siehe mein Profilfoto ;) ) und die waren bei Nässe absolut mist. Wie sind die AT3 denn so? Schiebt das Ferkel damit in der Kurve auch so über alle Räder, wenn es geregnet hat oder kann man die auch bei Nässe nutzen?

  • Habe gerade wieder von Grabber AT3 nach Conti Wintercontact gewechselt. Selbst bei +6°C und minimal feuchter Fahrbahn schon deutlich spürbar. Fahre die AT3 daher nur ca. April-Nov.

  • Ich werfe mal eine andere Variante in den Ring...

    Pirelli Scorpion AT Plus

    Habe ich aktuell auf dem Pajero drauf, auf Straße leise, guter Grip trocken und nass, im Gelände für einen AT richtig gut.

    Wintereigenschaften lasse ich mich überraschen, aber nach diversen Testberichten und Erfahrungen wohl auch ordentlich..

    Bodenfreiheit und Drehmoment :perfekt:
    statt Tieferlegung und Spoiler


    Gruss Dietmar

  • Ich werfe mal eine andere Variante in den Ring...

    Pirelli Scorpion AT Plus

    Habe ich aktuell auf dem Pajero drauf, auf Straße leise, guter Grip trocken und nass, im Gelände für einen AT richtig gut.

    Wintereigenschaften lasse ich mich überraschen, aber nach diversen Testberichten und Erfahrungen wohl auch ordentlich..

    Hi Dietmar,

    die fahre ich derzeit auch und bin ebenso bei trocken, nass Asphalt und Gravel zufrieden, Die größte Schwäche ist im Schlamm, da ist er wirklich grottenschlecht. Schmiert sofort zu, reinigt sich nicht und Grip gleich null. Also für den der solchen Untergrund fährt würde ich den nicht empfehlen. Für den Rest aber sehr gut.

    Ford Focus MK3 Turnier, magnetic grau, 120 Diesel PS, Power Shift und happy

    VOLVO C70 I Cabrio nach 19 Jahren verkauft
    NISSAN Pathfinder, 2,5 Liter, ohne DPF, Bj.2005, Rechtslenker, fährt im südl. Afrika

    Nissan Terrano II, 2,4 Liter Benzin, BJ. 1995, 14 Jahre Afrika - im Autohimmel angekommen

  • Ok, gut zu wissen...

    tiefen Schlamm bin ich noch nicht damit gefahren, aber auf ausgefahrenen, nassen, schlammigen Wald- und Feldwegen und in Rückegassen ging es eigentlich ganz gut...

    Bodenfreiheit und Drehmoment :perfekt:
    statt Tieferlegung und Spoiler


    Gruss Dietmar

  • Hab Nokian SUV Winterreifen 255/65R17 derzeit drauf, echt klasse, guter Grip (schön ruhig)

    Für Gelände BFG MTs 265/70R17, kommen überall durch

    Für 18er Sommerfelgensatz werden es reine SUV Sommerreifen, da bin ich noch unschlüssig


    VG

    Thomas

    Legt mir einer Steine in den Weg, fahr ich drüber.
    4x4
    Pathfinder

  • Hat jemand von euch schonmal einen richtigen nordischen Winterreifen versucht, also solche die man eher nur in Schweden, Norwegen usw. bekommt wie den Conti Viking Contact oder Nokian Hakkapelitta usw.

  • Der Nokian WR SUV ist schon echt gut. Die kleinere Variante ist auf dem Note, auch prima, seit Jahren. Deshalb fiel die Wahl wieder auf Nokian für den Dicken.

    Legt mir einer Steine in den Weg, fahr ich drüber.
    4x4
    Pathfinder

  • Nächsten Donnerstag kommen bei mir, weil hier noch nicht genannt, Falken Wildpeak AT3WA in 265/60/R18 110H drauf, als Ganzjahresreifen, Mal sehen wie die sich so geben werden bei Nässe und auf der Piste, Hatte bis jetzt Dunlops drauf die gerade bei Nässe oder im feuchten Waldboden schon gerne das schwimmen angefangen haben.

  • Hat jemand von euch schonmal einen richtigen nordischen Winterreifen versucht, also solche die man eher nur in Schweden, Norwegen usw. bekommt wie den Conti Viking Contact oder Nokian Hakkapelitta usw.

    Den Nokian Hakapellitta hate ich jahrelang auf dem Pathfinder. Schnee und auch Eis überragend und gleichzeitig annehmbare Geländeeigenschaften, auch bei Nässe sehr gut. Auf trockenem Asphalt leichte Neigung zum Wegschmieren bei sehr flotter Kurvenfahrt aber sicher beherrschbar. Langlebig.

    Bodenfreiheit und Drehmoment :perfekt:
    statt Tieferlegung und Spoiler


    Gruss Dietmar

  • Habe den Yokohama Geolandar als Ganzjahresreifen drauf, kann ich nur wärmstens empfehlen sofern man kein/kaum Gelände fährt.

    Ist auf Trockenem, Nassen und auch im Schnee recht gut zu fahren, man fährt auch mit relativ wenig Verbrauch und kaum Geräusch damit.

    Kann ihn aber für Geländefahrten im "Gaaatsch" (österr. = Schlamm8o) nicht empfehlen - zu wenig Profil.

  • Ich fahr auf dem X-Trail die Falken Wildpeak AT, bin bis jetzt vollauf zufrieden - sowohl trocken als auch nass, im Gaaatsch auch nicht so schlecht, auch auf Schnee, sowohl zusammengefahren als auch frisch, wunderbar zu fahren

    Im Nassen gegenüber einem reinen Straßenreifen natürlich nicht zu vergleichen - ob auf einem Pathfinder, der gewichts- und leistungsmäßig in einer anderen Liga spielt, die Erfahrungen gleich sind, kann ich nicht sagen. Auch im Gelände wird der der Pathfinder weiter kommen als mein IXi