Micra (K12) Drehzahl Schwankung nach dem Entkuppeln

Es gibt 57 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von deKoch.

  • Hi,

    war auch mein Erster Gedanke, so eine Spannung würde man eher bei Fahrzeugen vor Bj 2000 erwarten, früher war ja Mal die Ladespannung von 13,8Volt üblich. Da hatte man Bleiakkus aber teilweise noch mit Antimon und nicht mit Calcium dotiert.

    Und die mögen höhere Ladespannungen nicht so gern.


    Die meisten Hersteller sind sogar schon deutlich vor 2000 auf auerhafte Ladespannungenen um 14,4 oder gar bis 14,8 umgestiegen. Die Calcium/Calcium dotierten waren ja schon weit verbreitet.

    Ich messe Mal nächste Woche bei meinem K12 Bj 2010 nach.

    Gruß

    Horst

  • Was genau ist der Kollektor ?

    Kann dadurch das Ruckeln stammen (während der Fahrt und auch im Stand) ?


    habe jetzt nicht die Stromfresse angehabt.
    probiere ich nochmal aus

  • Hi,

    ich habe jetzt Mal bei meinem K12 Bj 2010 gemessen.

    Motor gestartet (kalt ) und kurz danach im Leerlauf gemessen.

    Spannung war zwischen 14,5 und 14,6 Volt. Hatte mit und ohne Abblendlicht und Lüftung Stufe 4 gemessen. In allen vier möglichen Kombinationen blieb die Spannung immer im genannten Bereich.

    Damit steht fest die Spannung beim Problem Micra hier sind zu niedrig.

    Übliche Fehler die so was verursachen:

    Regler Defekt, Kohlen am Ende,Diode in Lima defekt, Verbindung Plus oder Minus Lima schlecht (Masseband oder Pluskabel).

    Man kann in so einem Fall Mal nachmessen ob zwischen Motorblock und Minuspol Batterie eine relevante Spannung ( also mehr als 0,1 Volt )anliegt wenn Motor läuft und Verbraucher (Licht, Lüftung) an sind, dann wäre die Masseverbindung das Problem.

    Ist halt wenig Aufwand zu prüfen.



    Gruß

    Horst

  • K12Horst

    Genau das was ich vermutet hatte. Ich denke das wird genau so sein wie ich das mit der einen Lima hatte. Da ein Schleifkohle noch auf dem Schleifring ( Kollektor ) aufliegt liefert die Lima zwar Strom aber nicht was geliefert werden soll. Ist aber zuviel daß die Ladekontrolle anspricht.

    Profee Wir tippen auf Lima, bitte die ET-Nr anhand der Teileliste nach Deiner Fahrgestellnummer raussuchen und mit der ET-Nr der eingebauten vergleichen. Von gebrauchten aus dem bekannten Internetauktionshaus würde ich abraten, tauschst eventuell kaputt gegen bald kaputt. Kannst ja mal hier einstellen und wir gucken ob oder wo es eventuell was preiswerteres gibt.

    Aufgrund dem Schriftwechsel möchte ich Dir die Überholung deiner alten Lima nicht zumuten, da auch der preisliche Vorteil von den benötigten Teile zu einer AT-Lima nicht sehr groß ist,

    Sehe es als ein Weihnachtsgeschenk, besser so als wenn die unterwegs ihren Geist aufgibt.

  • Ich hab da auch keine Tipps, was es sein könnte, aber empfehle ein OBD2 Stecker zu besorgen, kostet 15€ und zeigt sehr vieles an, das die Elektronik/ Technik betrifft.

    Die dazugehörige App gibt es für apple und android.

    Ist nur ein Ratschlag, da sieht man auch die Fehlercodes, falls es welche gibt :-)


    Quelle: https://www.ebay.de/itm/174072…82F4xGjm7auBoCcqEQAvD_BwE


    Ich hab ein K13 und nutze den Stecker ab und zu, aber meiner läuft (bis auf den Anlasser und Radlager defekt Beifahrer Seite hinten, Klimakondensator getauscht)) seit 2,5 Jahren ohne weitere elektronische Probleme :spring:

  • Hatte ich auch! Ist der Luftfilter schön ölig gewesen?

    Drosselklappe versifft.

    Musst du reinigen und Drosselklappe neu einstellen. Im Fehlerspeicher wird es da nix anzeigen.


    Was geht an der Klimaanlage nicht?

    Kommt es noch kalt aber ungenügend? Klima schaltet sich zu oft ein/aus?

    Liegt oft am vorwiederstand.


    Motorleistung geht in den Keller beim einschalten? Die Klima raubt spürbar stark die PS?

    Versiffte Ventile und versiffte Drosselklappe..


    Unterm Strich: als Leihe kannst Drosselklappenreiniger Spray kaufen und bei ESSO schüttest das gute teuere Super Plus zum reinigen rein und die Drosselklappe stellst neu ein.


    Dein Motoröl wird danach sehr schwarz sein. Einen Ölwechsel inkl. Motorreinigung solltest du vorziehen.


    Wer sein Auto nicht wartet hat die oben genannten Probleme immer! Versiffter Motor halt..

  • Ist nicht normal... die Klima müsste länger laufen, (mehr das kältemittel verdichten) sich dann auch länger ausschalten. Das frisst ja sonst Sprit ohne Ende!.. wahrscheinlich vereisst das Rohr stark dabei?!


    Aber gut das du es sagst! Ich ging von einer Klimaautomatik aus. Nicht die manuelle!


    Dennoch.. auch bei der manuellen kann der Widerstand defekt sein. Warum? Wieso? Weshalb? Muss jemand anders erklären.


    Soweit ich weiß hat der Widerstand bei der manuellen Klima (ein- und ausschalten des Kompressors) nix zu tun. Da sollte die Ursache am Verdampfer zu suchen sein.


    Was allerdings sein kann.. und auch häufig ist! In heissen Sommertagen kühlt die Klima das Auto nicht richtig runter, weil das Gebläse zu wenig Power hat, was wiederrum am Widerstand liegen kann.


  • Das Rohr vereist nicht dabei.Evtl. hat der Druckschalter einen Weg?

    Ein Valentinstag Wiederstand kostet ja auch nicht so viel und ist relativ leicht zu wechseln.Werd das mal im neuen Jahr versuchen.

  • In den Momenten wo sie läuft kühlt sie auch und bei feuchter witterung werden die Scheiben frei.Dicht und genug gefüllt ist die Anlage.sie macht das auch direkt nachdem sie korrekt gefüllt wurde.(arbeite als Karosseriebau in einer freien Werkstatt).

    Trotzdem danke für den Denkanstoß.

  • Moin, verspätetes „frohes Neues“ euch allen !

    Möchte das Thema erneut ansprechen.


    War nun bei meinem Schrauber, wo wir dann die Drosselklappe gesäubert haben. Die Lüftung funktioniert bei meinem K12 einwandfrei auf allen Stufen.


    Da das Problem anschließend weiter bestand haben wir uns auf die Suche nach einem „Leerlaufreglerventil“ gemacht, jedoch keinen finden können.


    Wisst ihr, ob man den Leerlauf manuell einstellen kann ? Würde diesen gerne etwas nach unten schrauben.


    Habe gerade bei niedrigen Umdrehungen (ca. 1.500) ein Ruckeln bei leichtem Gas geben.


    Die Drehzahl springt beim Gang rausnehmen immer auf etwas über 1.500 auf und fällt dann langsam ab.

  • Wisst ihr, ob man den Leerlauf manuell einstellen kann ? Würde diesen gerne etwas nach unten schrauben.


    Habe gerade bei niedrigen Umdrehungen (ca. 1.500) ein Ruckeln bei leichtem Gas geben.


    Die Drehzahl springt beim Gang rausnehmen immer auf etwas über 1.500 auf und fällt dann langsam ab.

    Der Leerlauf wird durch den KW und NW Sensor vom Motorsteuergerät autom. geregelt. Da gibt's nichts manuelles zum rauf / runter drehen. ( sollte aber Dein Schraubär wissen )

  • War nun bei einem weiteren Schrauber. Diesmal eine KFZ Werkstatt. Es wurde kein Fehler gefunden. Vorsichtshalber die Drosselklappe neu angelernt, da ich meinte dass die gesäubert wurde.


    Nun geht die Drehzahl „nur noch“ bis 1.250 upm hoch. Scheint also etwas gebracht zuhaben.


    Würde die evtl. mal austauschen. Kann ich die auch selber anlernen lassen ?


    habe einen einfachen OBD Stecker über Bluetooth

  • Würde die evtl. mal austauschen. Kann ich die auch selber anlernen lassen ?

    Dazu gibt's ein Tutorial bei Youtube