Downpipe und Software bei Nissan Navara D23

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Raabi.

  • Hallo, ich habe einen Nissan Navara D23 2.3l mit 163 ps Adblue und somit Euro 6. Dieses FZG hat folgende Hardware bekommen: Downpipe Catless (Dort ist nur eine Öffnung, für einen Sensor vorgesehen)

    Inzwischen ist die Downpipe verbaut und auch nur 1 Sensor, der vmtl den Abgasgegendruck überwach. der 2. Sensor hängt im moment frei im Motorraum.

    Nach dem Einbau fuhr der Pickup erstaunlich gut, allerdings nur für 10km. Jetzt leuchten beide Motorkontrolleuchten und ich befinde mich im Notlauf.


    1.Frage: geht der "Notlauf" selbstsändig wieder raus, wenn man die 2. Sonde ebenfalls anschließt oder muss der Fehler erst gelöscht werden?


    2.Frage: Was muss nun noch Programmiert werden, damit keine Fehler mehr auftauchen?


    3.Frage: Wer von euch kann denn sowas Programmieren oder Welche Software/Hardware sollte ich mich dafür anschaffen?


    zur Info: Wenn das FZG wird in zukunft nicht mehr im Öffentlichen Straßenverkehr bewegt


    Wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr

  • Du musst ntrl. noch das ganze abstimmen lassen damit das richtig läuft. Sind das Drucksensoren oder Lambda??


    Kannst du bitte ein Video davon machen?? In Australien wird das ja gern gemacht, das klingt eigendl. sehr nice besonders den Turbo hört man deutlich raus. ;)


    Was machst du mit deinem D23??

  • Hallo, kurz zum Update: Der Dpf wurde rausprogrammiert und beide Sonden sind auch verbaut. Die sonden Regeln abgastemperatur, abgasgegendruck und senden Informationen zum Tempomat. Der Pickup lief die ersten 5km super, dann wieder selbes Problem:Turbo schaltet ab, Motorkontrollleuchte bleibt aber aus. Hab beide Sonden gecheckt, die sind beide in Ordnung und Tempomat funktioniert auch noch. Ist das mit Software zu regeln oder kann ich "mechanisch etwas dagegen tun?, könnte es sein, dass die Überdruck Schläuche zu hohe drücke bekommen und das wastegate einfach dafür zu schwach ist?

  • Update: Mit viel Frust habe ich alle Schläuche und Leitungen auf Lecks überprüft und nichts gefunden. Das Wastegate ist freigängig und hält die drücke aus. Also ging es erstmal ohne Leistung weiter. Heute morgen füllte ich etwas Frostschutz nach und stellte fest, dass der Öldeckel nicht richtig geschlossen war :D.. Öldeckel geschlossen und den Hobel mal gestartet=man hört den turbo wieder.. Heute bei Dienstende werde ich wissen, ob das der Fehler war..

  • Hallo, der Öldeckel war leider auch nicht das Problem. Mit meiner Mechanikerin habe ich eine Probefahrt unternommen und das FZG parallel ausgelesen: Kein Fehler

    Was allerdings komisch ist, ist dass die Sonde vor Kat eine Temperatur von 4°C anzeigt und die Sonde nach Kat realistische Werte von 200°C. Beide sonden sind aber fest in der Downpipe.