ABS Fahrerseite vorne links zögerlich

Es gibt 65 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von oggsi_eggdschen.

  • @TRW Dichtsatz

    Habt Ihr das mitgelieferte Gleitgel von TRW verwendet? oder Bremspaste von ATE oder ähnliches

    Mit anderen Worten:

    Taugt das Fett von TRW?


    Nächste Woche wird repariert!

  • Ja, geht gut. Weil ist ein anderes Material als die Bremsenpaste für die Montage der Bremsklötze - Beläge.

    Von ATE ist es in der blauen Tube "Montagepaste" nicht zu verwechseln mit der ATE Plastilube für die Beläge / Klötze

  • Okay! TRW Reperatursatz und neue Führungshülsen sind drin! Alles ist leichtgängig.

    Die Bremskraft ist deutlich gestiegen! Das freut mich schon mal sehr :)

    Der linke Bremskolben war sehr fest und hatte Kratzspuren. Rechts auf der Beifahrerseite waren keine Kratzspuren zu sehen und leichtgängig.


    Aber... jetzt geht auf der Beifahrerseite das ABS schon bei trockener Straße @Vollbremsung an!

    Links geht's fast nicht an!


    Was bei der Beifahrerseite sehr komisch war: Es ist aus dem Bremsschlauch absolut keine Bremsflüssigkeit rausgetropft!

    Bei der Fahrerseite tropfte es ohne Ende...

    Der Bremsflüssigkeitsbehälter ist mir nicht Leer gelaufen beim reparieren.


    Die Frage ist jetzt... Luft im ABS-Block oder liegt doch etwas anderes vor?

  • Was passiert denn wenn Du die Bremse betätigst und der rechte Schlauch ab ist ? Kommt unter Druck Bremsflüssigkeit ? Wenn nicht würde ich sagen, daß das Ventil vom ABS Block hängt.

  • Naja hab's entlüftet (2 Mann-methode).

    Also Bremsflüssigkeit kommt bei Pedaldruck schon.

    Kleine Luftblasen sind auch rausgekommen.


    Für den Test habe ich zu wenig Bremsflüssigkeit da!


    Dieses Problem mit den ABS habe ich seit dem Kauf vom Micra. Der TÜV hat's nicht beanstandet und davor wurden die Bremsen vorne erneuert (Bremsscheiben/Beläge) in der Kfz-Werkstatt.

  • Vom Händler mit TÜV neu gekauft. Da war das schon mit dem ABS-Problem.

    2 Jahre später wurden in der KFZ-Werkstatt die Bremsen vorne erneuert und dort auch TÜV gemacht. Das ABS-Problem bestand weiterhin.


    Vielleicht liegt's doch nur an den ABS-Sensoren?

    Auf der Fahrerseite geht's ABS fast nicht.. Auf der Beifahrerseite übertrieben gut.


    Bremsdruck/Bremskraft ist da.

    Bei einer Vollbremsung zieht der Micra weder nach rechts noch links.


    Gerade ist es feucht auf der Straße. Fahre 30 km/h, trette voll auf die bremse, an der Beifahrerseite schaltet sich ABS hörbar und spürbar schnell ein. Auf der Fahrerseite hingegen ist nichts hörbar und kaum spürbar.

  • Fahre 30 km/h, trette voll auf die bremse,

    Fahre mal 130 km/h und gib alles was Du in der Wade hast.

    Das Bremspedal muß dann pulsieren.

    Die Raddrezahl wird durch verschiedene Parameter wie Stossdämpfer, Reifendruck, Spur und Untergrund beeinflusst.

    Mit 30 km/h kannst Du kein ABS testen.

  • Zitat: Nur bei Vollbremsung geht's ABS an. Aber ungleichmäßig.


    TÜV und Wekstatt über Jahre. ABS selbst entlüftet und getestet bei 30 km/h .

    Alles klar für mich.

  • Blöde Frage... wie genau spürt man welches Rad Grad pulsiert ???

    Ich kenn ja das Gefühl im Pedal beim ansprechen des ABS... aber hab keine Idee das irgend einem Rad zuzuordnen.

    Möglicherweise hörst Du einfach nur den Ventilblock des ABS der so montiert ist, dass man es von rechts hört. Und ordnest das einfach dem rechten Rad zu.

  • Liebe Leute,

    ich Suche nach einer Lösung!

    Wenn Ihr keine habt.. Klappe halten. Danke.


    Spätestens auf unfesten Untergrund kann man es zuordnen! Bei mir ist's halt schon bei festen Untergrund..

  • Aber... jetzt geht auf der Beifahrerseite das ABS schon bei trockener Straße @Vollbremsung an!

    Links geht's fast nicht an!
    Es ist aus dem Bremsschlauch absolut keine Bremsflüssigkeit rausgetropft!


    Bleiben nur 2 Möglichkeiten, entweder der ABS-Block hat nen Knall oder ein Bremsschlauch ist innen zugequollen.

    Mit sowas hab ich auch mal nen Nachmittag lang gekämpft, weil ich nicht wahr haben wollte, dass das möglich ist.


    Die Sache mit den Kratzern auf dem linken Kolben gefällt mir nicht.


    Mach halt vorne 2 neue Schläuche rein, den ABS-Block kannst Du dann immer noch tauschen.


    Grüße

    O.

  • Da ja der Bremsdruck auf beiden Seiten gleichmäßig ist, ist der Hauptbremszylinder in Ordnung. Da ja vor dem Verkauf Bremsscheiben und Bremsklötze erneuert wurden und die Werte auf'm Prüfstand stimmig sind ist da auch alles in Ordnung incl. Bremssättel und Bremsschläuche ( würde auch mit Stahlflex nicht anders aussehen )

    Wenn der Radsensor oder der Zahnkranz eine Macke hätte würde die ABS Kontrollleuchte anspringen. Also scheidet das für meine Begriffe auch aus. Laß dir mal einen Termin geben und den ABS Steuerblock auslesen. Das ist die einzige Möglichkeit die ich jetzt noch sehe ohne weitere Reparaturen in Angriff zu nehmen. Die können mit dem Diagnosegerät alle Möglichkeiten simulieren, so auch die Sensoren und den Steuerblock prüfen und dir sagen was defekt ist. Alles weitere ist dann deine Entscheidung.


    O. Wenn die Bremsschläuche zugequollen sind macht die Bremse nicht mehr auf - zu schon. Ich tippe da, wie du auch, eher auf'n Steuerblock. Aber das kann das Diagnosegerät feststellen.