Pathfinder R51 vordere Kardanwelle krumm

Es gibt 14 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von jo6666.

  • Moin Zusammen,


    ich hatte seit ein paar Wochen ein leichtes Quietschen vorne, vuit vuit vuit... bei langsamer Fahrt und offenem Fenster zu hören.


    Jetzt habe ich heute den Wagen in der Werkstatt gehabt:

    vordere Kardanwelle defekt.

    Wenn der Wagen aufgebockt ist, kann man sehen, dass die "eiert".

    Nach dem Ausbau stellte sich heraus, dass eine Hälfte eines Kreuzgelenkes fast komplett festgebacken ist.


    Neuteil von Nissan: 7nn€ plus Märchensteuer plus Werkstattaufschlag.


    Mein Offroad Händler hat aber eine Firma an der Hand, die quasi nur Antriebs- und Gelenkwellen reparieren und/oder anfertigen,

    wird also komplett überholt und trotzdem günstiger.

    Und an den neuen Kreuzgelenken sind dann wohl auch wieder Schmiernippel dran.


    Jetzt fahre ich also momentan nur mit Heckantrieb.

    Wenn es die hintere Welle wäre, ginge das wohl nicht, Glück im Unglück :-)


    Zuerst hieß es, die Welle sei krumm.

    Aber wenn ein Gelenk halb fest ist, ergibt das ja quasi auch diesen Effekt.


    Jetzt bin ich gespannt, wann die überholte Welle zurück kommt, zumindest rechtzeitig vor der Öffnung vom Forest :-)


    Gruß in die Runde,

    Gregor

    Nissan Zebra R51, 2,5 dci, Bj. 2013

  • Gut zu wissen. Ich denke, dass das dann erledigt ist. Wenn ich immer auf der Grube steh, sprüh ich immer alle Kreuzgelenke mit Kriechöl ein. Ich weiß, dass das wahrscheinlich nicht 100%ig schmiert. Aber bis jetzt laufen die ohne Geräusche oder dergleichen. Im Falle eines Falles werde ich die auch beim nahegelegenen Gelenkwellen Service machen lassen, gleich mit Schmiernippel.

  • Wenn ich an die Wartungsliste bei meinem BW-Unimog Baujahr 62 damals denke,

    was war das eine Schmiererei, gefühlte 130 Schmiernippel abdrücken.

    Aber da hat man wenigstens die Chance, die Lebensdauer zu verlängern.


    Ich vermute aber einfach mal, dass öfter mal nasse Geländefahrten diesen "Dauergefetteten" Kreuzgelenken einfach den Garaus machen.

    An dem Gelenk war jede Menge Metallstaub, wohl zermahlenes Nadellager.


    142.000km hat meiner jetzt drauf, hätte ich noch nicht mit gerechnet.

    Nissan Zebra R51, 2,5 dci, Bj. 2013

  • Da muss ich auch ein wenig Klugscheißen:

    Das Kreuzgelenk war vermutlich schon früher festgebacken, zu einem Zeitpunkt als der Knickwinkel noch 0° war und keine Bewegung im Gelenk.

    Dann kam die Höherlegung und damit die Winkeländerung. Da hätte man natürlich kontrollieren müssen - hab ich aber auch nicht gemacht. Gestrichen wegen Unsinn

    Bei mir war es das hintere Gelenk hinten, nur beim ausrollen mit offenem Fenster zu hören.

    Das ist einer Stunde gewechselt wenn man richtigen Ersatz hat. (Preise zwischen 15 und 80€)

    Und hier ist besondere Vorsicht geboten - Nissan hat hinten 3 verschiedene Größen verbaut!!!

    27x81,70mm und nicht etwa 27x82mm

    und

    27x94mm

    und

    30x94mm

    (Das einzelne Gelenk war nicht zum Tausch vorgesehen sondern nur die ganze Welle, und da haben sie sich wohl verschiedener Hersteller bedient)

    Der Fahrzeugschein hilft da offensichtlich nicht - hier hilft nur genau messen!

    Für vorne habe ich die Sache noch nicht untersucht.


    An Werkzeug braucht es nur eine Seegeringzange, WD40, 19er Nuss Hammer, Schleifleinen, Holzbohle. Mit ner Presse geht es leichter.

    Beim Ausbau braucht es ordentliche Schläge weil alles gut festgebacken; der Einbau geht fast von Hand.

    Interessanterweise wird das im Wartungshandbuch mit der Hammermethode beschrieben, was zeigt das das Wartungshandbuch von Technikern und nicht von Kaufleuten geschrieben wurde.


    Jochen

  • Hallo Jochen,

    guter Hinweis mit der Höherlegung, leuchtet mir ein, und danke für den Tipp mit den unterschiedlichen Größen ! :thumbup:

    Da ich aber nicht der geborene Metaller bin, lass ich das lieber von der Spezial-Firma erledigen,

    dann traue ich mich danach auch wieder damit zu fahren :-)


    Gruß, Gregor

    Nissan Zebra R51, 2,5 dci, Bj. 2013

  • Jeder wie er mag!

    Die Größeninfo war ja eher für die mitlesenden Selbstschrauber gedacht.

    Ich habe nämlich nicht gemessen sondern bei 4x4 Tools bestellt und mich dann von 27x94 über 27x82 zu 27x81,7 durchgearbeitet.

    Das übt natürlich ungemein, braucht mir aber nicht jeder so nachmachen.


    Ich freue mich immer diebisch über gute Lösungen die fast nix kosten.

    So habe ich z.B. die ewig verschleißenden Koppelstangengummis bei meinen 2 Terranos in Georgien durch aus alten Trekkerreifen angefertigte Versionen ersetzen lassen.

    32 Lari - keine 10€ für 32 Stück

    Die werden mit Locheisen aus der Reifenflanke geschlagen.

    Hält super.

    Für Fahrwerksbuchsen nehmen sie entsprechend dickere Stellen aus dem Reifen.


    Jochen

  • Boah ey... :-)

    Kann ich nicht sagen, ich meine was mit Essen i Ohr zu haben,

    aber ich frage den morgen mal.

    Unterfeldhaus ist ja quasi Parkplatz von Mettmann... naja, beinahe... :-)

    Nissan Zebra R51, 2,5 dci, Bj. 2013

  • Das Thema hier passt ja mal wieder wie die Faust aufs Auge :)

    Ich habe gerade heute Festgestellt das ich jetzt wahrscheinlich bei meinem 4ten Satz Kreuzgelenke (original-> billig mit Schmiernippel-> teuer mit Schmiernippel->???)an der vorderen Welle angekommen bin, hinten ist immer noch der 2te Satz verbaut (original-> teurer mit Schmiernippel).


    Zum Thema Gelenke mit Schmiernippel: Hinten eine ganz tolle Sache, genau so Toll wie Abschmierbare Traggelenke. Vorne ist das ganze mit Vorsicht zu genießen da der Platz dort wirklich begrenzt ist. Ich selber bin motorisch/ausrüstungsweise nicht in der Lage die vorderen Gelenke im verbauten Zustand abzuschmieren, was wohl den Werkstätten die das angeblich gemacht haben ähnlich ging, weshalb nun auch die teuren Gelenke wieder hin sind. Leider habe ich noch keine in 27x76mm (mein Abmessungen vorne) mit Bohrung für Schmiernippel auf der Außenseite eines Lagers, untergekommen sind. Alternativ fliegen die 45 Grad Nippel bei den nächsten raus und werden gegen 90 Grad ersetzt.

    Da muss ich auch ein wenig Klugscheißen:

    Das Kreuzgelenk war vermutlich schon früher festgebacken, zu einem Zeitpunkt als der Knickwinkel noch 0° war und keine Bewegung im Gelenk.

    Dann kam die Höherlegung und damit die Winkeländerung. Da hätte man natürlich kontrollieren müssen - hab ich aber auch nicht gemacht.

    Warum ändert sich bei uns denn der Knickwinkel? bei einer Starren Achse wie am D40 ist das klar. Aber unsere Diffs und Getriebe/VTG bleiben doch wo Sie sind, bei uns ändert sich doch lediglich der Winkel der Antriebswellen vom Diff zum Rad :/



    Meine Bezugsquelle ist dieser Händler:

    Kreuzgelenk Kardanwelle Vorn Nissan Navara (D40) Pathfinder (R51) NEU 27x76mm | eBay

    Und nochmal um die Wichtigkeit dieser Maße zu verdeutlichen ein Bild des D40 meines Kumpels nach 130 km/h auf der Autobahn.



  • Man sollte halt nicht Klugscheißen!

    Da hast Du völlig Recht!

    Nicht mal bei einem Bodylift würde sich da was ändern! Klassischer Denkfehler.

    Stellt sich die Frage wie so ein Gelenk festgehen kann? Üblicherweise bekommen sie ja mehr und mehr Spiel.


    Der Händler macht einen guten Eindruck weil er explizit auf die Problematik hinweist.

    Ich habe mich für nicht abschmierbare entschieden.


    So ein Bild habe ich auch:

    3 km nach Einbau eines neuen Gelenks in einer Fachwerkstatt - Nichts ist unmöglich T....

  • Da fette ich meine lieber mal ab und zu ein, vorher mit WD40 reinigen.

    Legt mir einer Steine in den Weg, fahr ich drüber.
    4x4
    Pathfinder

  • 3 km nach Einbau eines neuen Gelenks in einer Fachwerkstatt

    macht irgendwie den eindruck als wenn die welle nicht ausgebaut wurde sondern das neue gelenk am fzg verbaut wurde.

    vermutlich sass ein sprengring nicht richtig in seiner nut und das gelenk hat sich dadurch zerlegt.

    fachwerkstatt?

  • Gelenk war 1-2 zehntel zu groß, Sprengring nicht richtig eingerastet, Welle war ausgebaut.

    Fast der gleiche Fall wie wenn man beim Pathfinder ein 27x82 einzubauen versucht wo ein 27x81,7 reingehört.