Steuerkette wechseln am 1,2 DIG-T, Erfahrungen

Es gibt 38 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Nismo3.

  • Moin


    Meine Schwägerin hat Problem mit ihrem Pulsar 1.2 . Nach jetzt 44000 km Klappert die Steuerkette. hat schon jemand Erfahrung damit gemacht, Besteht die Möglichkeit auf Kulanz?

    Wie sieht es mit selber Wechseln aus?

    Mfg Starmaster

    Es zählt nur die Meinung von Anderen.Keiner für Alle,aber Alle auf Einen.






  • HaHa sehr hilfreich der überflüssige Kommentar.:wand::wand:


    Genau deswegen habe ich alle meine Beiträge gelöscht und Schreibe hier nichts mehr, Da man nur noch dumme Sprüche als Antwort bekommt und beleidigt wird, aber wenn man sich dagegen wehrt, noch vom MOD zurechtgewiesen wird.

    Schade das dieses Forum nicht mehr das ist, was es einmal war. Nämlich eine gute Informationsquelle, jetzt ist es nur noch ein Platz für Komiker und Wichtigtuer.


    Danke für nichts.

    Es zählt nur die Meinung von Anderen.Keiner für Alle,aber Alle auf Einen.






    Einmal editiert, zuletzt von Starmaster ()

  • Genau deswegen habe ich alle meine Beiträge gelöscht

    Tagelang habe ich mich deswegen gegrämt und auch schlaflose Nächte gehabt.

    Wie konntest Du nur uns gleich so hart bestrafen ?

    Schreibe hier nichts mehr,

    Und was ist dann das Posting #1 ? Hat das die Schwägerin mit dem Problem geschrieben ? ( Verben werden übrigens mit Kleinbuchstaben geschrieben )

    Da man nur noch dumme Sprüche als Antwort bekommt


    Dumme Frage ---.> dumme Antwort


    und beleidigt wird, aber wenn man sich dagegen wehrt, noch vom MOD zurechtgewiesen wird.

    Zu Recht, denn Du hast mit dem Beleidigen angefangen und es haben sich mehrere Mitforisten deswegen bei mir über Dich beschwert.

    Schade das dieses Forum nicht mehr das ist, was es einmal war.

    Auch die Pyramiden in Gizeh sind nicht mehr das was sie früher einmal waren, so ist das nunmal.

    Andere Sachen sind ganz verschwunden und auch Du bist nicht mehr das was Du früher mal warst.

    Aber klaro, ist natürlich alles meine Schuld, wie könnte es anders sein ? Ich nehms auf mich und trage schwer daran.

    Danke für nichts.

    Bitte bitte, gern geschehen.

    -----------------------------

    Jürgen, es ist schon wirklich merkwürdig, immer bist Du das arme unschuldige Opfer der bösen Anderen.

    Immer hast Du nix gemacht und immer hast Du irgendeinen Grund Dich selbst zu bemitleiden.

    Das hab ich Dir schon vor Jahren zu ähnlicher Gelegenheit gesagt und offensichtlich hat sich an diesem Teil Deiner Persönlichkeitsstruktur nix geändert.

    ---------------------------


    Zum Thema:

    Nicht Deine Schwägerin hat ein Problem ( evt doch, aber dann mit Dir ) , sondern ihr Auto.

    Ob die Kette klackert oder zu lang geworden ist oder was Anderes kann hier so keiner sagen, es könnten auch der Kettenspanner oder die Gleitschienen kaputt sein.

    Naturgemäß kann man das nicht aus der Ferne erahnen, dazu muss man das erstmal richtig am Auto diagnostizieren und evt. etwas zerlegen.


    Wer entspr. Werkzeug hat und schon mal Kette oder Zahnriemen gewechselt hat, der kann das sicherlich auch an einem Pulsar.


    Wer nen 10er Schlüssel nicht von einem 12er unterscheiden kann und "Torx" für irgendwas zum essen hält, der wird da sicherlich in Schwierigkeiten geraten und hätte besser das Auto in ne Werkstatt gestellt, so wie es Deine Schwägerin auch früher oder später tun wird.


    Auch unter der Annahme es gäbe hier 10 Pulsar mit gelängten Ketten, heisst das noch lange nicht, dass auch besagter Pulsar davon betroffen wäre.


    Ob Deine Schwägerin Kulanz bekommt oder nicht, muss sie mit dem Autohändler abklären.

    Du hast ja weder das Klappergeräusch näher beschrieben noch ob das Auto älter als 3 Jahre ist oder eine Zusatzgewährleistung mitgekauft wurde.


    Du siehst Dein Posting #1 ist einfach nur ne leere Luftblase ins Blaue hinein und enthält keinerlei wirklich verwertbare Informationen.

    Es gehört damit klar in die Kategorie der "An meinem Auto klappert was, was könnte das sein ?"-Anfragen.

    Oder auch: "Mein Blinker geht nicht mehr, meint ihr das könnte am Birnchen liegen ?"

    ( Beides hatten wir hier schon zur Genüge )


    Ich hoffe Du ahnst zumindest etwas warum Du die Antwort bekommen hast über die Du Dich beschwert hast.


    Grüße, natürlich auch an Deine Schwägerin

    O.


    P.S. Weil Du es bist habe ich auch mal meine Kristallkugeln dazu befragt, die haben mit ihren Ferndiagnosen schon sehr oft richtig gelegen.

  • Moin


    Meine Schwägerin hat Problem mit ihrem Pulsar 1.2 . Nach jetzt 44000 km Klappert die Steuerkette. hat schon jemand Erfahrung damit gemacht, Besteht die Möglichkeit auf Kulanz?

    Wie sieht es mit selber Wechseln aus?

    Mfg Starmaster

    Wie alt ist das KFZ??


    Die Motoren werden bis zu 5 Jahre und max. 100tkm ab Erstzulassung getauscht. Intern läuft das unter Kulanzverlängerung Nissan NDQ 1833.

  • @ Oggsi

    Zitat

    Nicht Deine Schwägerin hat ein Problem ( evt doch, aber dann mit Dir ) , sondern ihr Auto.

    Zitat

    Meine Schwägerin hat Problem mit ihrem Pulsar 1.2 .

    Wenn du beim Lesen Schwierigkeiten hast dann geh zu Fielmann und labere hier nicht dumm Rum.

    Zitat

    Wer entspr. Werkzeug hat und schon mal Kette oder Zahnriemen gewechselt hat, der kann das sicherlich auch an einem Pulsar.


    Wer nen 10er Schlüssel nicht von einem 12er unterscheiden kann und "Torx" für irgendwas zum essen hält, der wird da sicherlich in Schwierigkeiten geraten und hätte besser das Auto in ne Werkstatt gestellt, so wie es Deine Schwägerin auch früher oder später tun wird.

    Falls du es in deinem Hohen Alter noch nicht bemerkt haben solltest , es gibt Fahrzeugen die brauchen Spezialwerkzeuge zum Wechseln und Angaben für Drehmomente die ich bisher nicht gefunden habe.

    Also spar die deine dusseligen Bemerkungen für andere auf.

    Zitat


    Zu Recht, denn Du hast mit dem Beleidigen angefangen und es haben sich mehrere Mitforisten deswegen bei mir über Dich beschwert.

    Wenn du meinst, Ich beschwere mich jedenfalls nicht gleich über jede angebliche Beleidigung. Aber man kann das immer von 2 Seiten sehen. Als" Guter Moderator" sollte man auch die anderen zurechtweisen, was Du aber in keiner Weise tust.


    Wenn Du zum Thema Steuerkette nichts dazu beitragen kannst ,dann halte dich gefälligst da raus und lasse deine sarkastischen Bemerkungen wo anders raus.


    @ Nismo

    Baujahr weis ich im Moment nicht, hab Ihr aber geraten erstmal zum Nissanhändler zu fahren und einen Kulanzantrag zu stellen.

    Danke für den ersten brauchbaren Tipp.:perfekt:

    Wenigsten einer der vernünftige Antworten gibt.

    Es zählt nur die Meinung von Anderen.Keiner für Alle,aber Alle auf Einen.






    Einmal editiert, zuletzt von Starmaster ()

  • Hab gerade Erfahren das Sie heut beim Händler war und der einen Kulanzantrag stellen will. mal sehen was dabei rauskommt. Aber so wie ich Nissan kenne , nicht viel. Nissan und Kulanz sind 2 verschiedene Welten.

    Der 1,2 DIG-T soll wohl in allen Baureihen Probleme machen ,soviel ich bisher erfahren habe.

    Tipp beim Wechsel hat aber wohl noch keiner oder?

    Beim WP11 2,0 140 Ps musste ich auch den Halben Motor zerlegen um die Kette zu wechseln. da der Steuerkastendeckel intelligenter Weise am oberen Ölwannenkasten geschraubt wahr. Da musste erst der untere Motorträger ab ,dann die Ölwanne um an die Schrauben zu kommen.

    Es zählt nur die Meinung von Anderen.Keiner für Alle,aber Alle auf Einen.






  • Wenn ich dann höre das Nissan für den Wechsel 1500€ verlangt , frage ich mich wofür? Der Kettensatz kostet von FEBI nicht mal 100€, Was ist daran so teuer? Muss der Motor ausgebaut werden und eine Platinkette eingesetzt werden?

    Es zählt nur die Meinung von Anderen.Keiner für Alle,aber Alle auf Einen.






  • Was irgendwo im Netz von irgendwem billigst angeboten wird ist egal, Nissan verbaut nur Teile von Nissan und die kosten halt.


    Wo Febi draufsteht ist auch nicht immer Febi drin sondern BluePrint grad bei Teilen für Japaner.

  • Zitat

    Was irgendwo im Netz von irgendwem billigst angeboten wird ist egal, Nissan verbaut nur Teile von Nissan und die kosten halt.

    Wo Febi draufsteht ist auch nicht immer Febi drin sondern BluePrint grad bei Teilen für Japaner.

    Wer glaubt das Nissan nur Qualität liefert der glaubt auch an en Weihnachtsmann.


    Ich kenn Leute die wollen z.B. keine Zimmermannbremsscheiben sondern Lucas oder Tewes, dumm nur das der Hersteller trotzdem Zimmerman ist. Nicht alles was drauf steht ist auch drin.


    Und febi hat bisher immer gute Qualität geliefert, hatte bisher nie Probleme damit, eher bei Nissanteilen.


    Bsp febi 94,63€ Blueprint 140.10€ Hmm gleicher Hersteller unterschiedlicher Preis. Vielleicht sollte ich noch bei Dacia oder Mercedes gucken , da sind die auch verbaut. Kosten dann aber wahrscheinlich 60€ oder 250€.

    Es zählt nur die Meinung von Anderen.Keiner für Alle,aber Alle auf Einen.






  • Ich hatte in einem K13 mal Querlenker von Febi verbaut, nach wenigen Wochen waren die Gummis ausgerissen.


    Bei Karosserieteilen ist doch so gut wie alles aus dem Zubehör Mist...einen originalen Kotflügel oder Stoßfänger baust du an und musst nicht ewig anpassen etc.


    Ich wollte eigendl. nur sagen das in einer Vertragswerkstatt keine Teile aus dem Zubehör eingebaut werden sondern Originalteile aus oben genannten Grund. Ist die Kette dann nach wenigen Wochen vlcht. auch wieder kaputt oder auch nur eine Gleitschiene...wer zahlt dann??

  • Ich hatte in einem K13 mal Querlenker von Febi verbaut, nach wenigen Wochen waren die Gummis ausgerissen.


    Bei Karosserieteilen ist doch so gut wie alles aus dem Zubehör Mist...einen originalen Kotflügel oder Stoßfänger baust du an und musst nicht ewig anpassen etc.


    Ich wollte eigendl. nur sagen das in einer Vertragswerkstatt keine Teile aus dem Zubehör eingebaut werden sondern Originalteile aus oben genannten Grund. Ist die Kette dann nach wenigen Wochen vlcht. auch wieder kaputt oder auch nur eine Gleitschiene...wer zahlt dann??

    Das ist nicht das Problem. Ich habe bisher nie Probleme mit FEBI Teilen gehabt, aber man sieht ja das Originalteile auch Mist sind. eine Original Steuerkette darf nicht nach 40000 km defekt sein.

    Was mich nur ärgert ist , das Nissan für den Wechsel 1500€ verlangt, selbst wenn der Kettensatz unverschämte 300€ kosten würden sind immer noch 1200€ Arbeitslohn über ,wofür? 120 € Stundenlohn bei 10 Std. Arbeitszeit? Bauen die den Motor dafür aus?

    Ich habe neulich beim Peugeot 206 meiner Tochter den gerissenen Zahnriemen gewechselt. 10 Std Arbeit für Keilriemen ,Spannrolle ,Zahnriemen, Spannrolle ,Wasserpumpe, Zylinderkopf Aus- und Einbau, 8 Ventile Aus- und Einbau und einschleifen, Thermostat wechseln und Bremsscheiben und Beläge vorn erneuen nur 10 Std gebraucht und habe mir dabei Zeit gelassen ,für nur 450€ Materialkosten.

    Das steht in keinem Verhältnis.

    Es zählt nur die Meinung von Anderen.Keiner für Alle,aber Alle auf Einen.






  • Das ist für mich Typisches Beispiel für unfähige Ingenieure. Vollkommen Wartungsunfreundlich.

    Es zählt nur die Meinung von Anderen.Keiner für Alle,aber Alle auf Einen.






  • Darum rate ich und andere hier auch kein KFZ mit diesem Motor zu kaufen. ;)


    Ob er wirklich raus muss weiß ich aber nicht da die Kette ja nicht das einzige Probelm ist muss man ja schon fast zum Tauschmoror raten.

  • So , kleines Update Da der Pulsar 4 Jahre auf dem Buckel hat und die Garantiezeit vorbei ist, wurde Erwartungsgemäß der Kulanzantrag seitens Nissan abgelehnt ,da die Wartungen nicht bei Nissan selbst gemacht wurden.


    Der Hochqualifizierte Nissan-Servicetechniker aus Neuss meinte :Zitat:

    es wäre nicht die Steuerkette ,sondern der Spanner der Ölpumpenkette (wo auch immer der sein soll?) bzw. die Ölpumpe.

    Hellseher ? wie kann der das beurteilen ohne das Geräusch gehört zu haben?

    Aussage seinerseits: Man kann bedenkenlos mit dem Motor weiterfahren.


    Fachkundige Aussage einer Nissan Werkstatt dagegen: Eindeutig Steuerkette .

    Wird jetzt in einer fachkundigen Nissanwerkstatt repariert. Kostenpunkt 1500€ Festpreis.

    Arbeitsaufwand 1 Tag.


    Und anders als die Aussage eines MOD aus den Board

    Zitat

    Wer entspr. Werkzeug hat und schon mal Kette oder Zahnriemen gewechselt hat, der kann das sicherlich auch an einem Pulsar.


    Wer nen 10er Schlüssel nicht von einem 12er unterscheiden kann und "Torx" für irgendwas zum essen hält, der wird da sicherlich in Schwierigkeiten geraten und hätte besser das Auto in ne Werkstatt gestellt, so wie es Deine Schwägerin auch früher oder später tun wird.

    Braucht man dafür Spezialwerkzeug welches im freien Handel nicht zugänglich ist.

    Weil jeder das entsprechende Werkzeug zu Hause rumliegen hat.

    Zumal es nirgendwo im I-Net Einstelldaten für den Motor gibt.

    Es zählt nur die Meinung von Anderen.Keiner für Alle,aber Alle auf Einen.






  • So , kleines Update Da der Pulsar 4 Jahre auf dem Buckel hat und die Garantiezeit vorbei ist, wurde Erwartungsgemäß der Kulanzantrag seitens Nissan abgelehnt ,da die Wartungen nicht bei Nissan selbst gemacht wurden.

    Müssen sie das?? Normal nicht, gilt auch wenn sie nach Herstellervorgaben in der freien Werkstatt gemacht wurden.