Riefen in der Kolbenlaufbahn euer Wissen ist gefragt

Es gibt 28 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Roadrash188.

  • Hallo Schwarmwissen ,


    Ich fahre einen Pathfinder R51 Bj. 2006 mit 174 PS, Automatikgetriebe und 202.000 Km.

    Ich bräuchte nun mal eure Meinung und Wissen was ich tun soll.

    Mir ist vor einer Weile ohne Vorwarnung die Motorleistung flöten gegangen und kurz später war er ganz aus und hat am Einspritzventil Dichtring das Öl rausgedrückt.

    Nun habe ich letzte Woche eine Kompressionsmessung gemacht und danach angefangen den Motor zu zerlegen weil ich der Meinung war es wird ja nur die Kopfdichtung sein.

    Mal noch die Kompressionswerte

    1. Zylinder 21 Bar

    2. Zylinder 23 Bar

    3. Zylinder 0Bar ich weiß böse

    4. Zylinder 15 Bar auch nicht gut


    So und nun habe ich den Kopf runter und die Dichtung ist schon mal auf jeden Fall durch, dann mal den Kopf herum gedreht und das gefunden


    es sind Risse in allen 4 Zylindern zwischen Glühkerze und Ventilen zu gefunden und.

    Ich denke ich bräuchte auf jeden Fall schon mal einen neuen Kopf und Dichtung.


    So und nach weiterem Suchen heute habe ich auch noch im 4 Zylinder Riefen gefunden die man sehen kann und auch spüren


    Und jetzt zu meinen Fragen, was ist eure Einschätzung zwecks der Riefen in der Kolbenlaufbahn.

    1. Kann man ignorieren

    2. Kann man reparieren

    3. oder das wars mit dem Motor



    Schon mal vielen Dank für die Hilfe

  • Hallo Chris


    Sei zunächst begrüßt und willkommen !


    Meistens gratuliere ich zum neuen Auto, aber diesmal bin ich mir unsicher ob das jetzt so richtig bei Dir ankommen würde.


    Gerissene Zylinderköpfe gabs hier schon ne ganze Reihe, das ist leider ne Kränk von diesem Motor.


    Riefen die man so deutlich spüren kann bedeuten eigentlich das Aus für die Maschine, denn mit honen sind nur schwer wegzukriegen und Du brauchst Übermaßkolben usw usw.

    Wenn Du Du den Block einfach so lässt musst Du mit hohem Ölverbrauch ( > 1 bis 1,5L/100KM ) rechnen, der DPF macht dann vermehrt Schwierigkeiten und bei der HU gibts auch Probleme.


    Mit Gebrauchtmotoren ist das immer so ne Sache, d.h. so einen richtig guten Rat kann ich Dir eigentlich nicht geben.


    Wenn Du nur nen anderen Kopf draufschraubst musst Du die verstärkte Kopfdichtung ( regrind ) nehmen.

    http://nissan4u.com/parts/path…anical/engine_gasket_kit/


    Wichtig:

    Bitte lies und verstehe diesen Thread, nicht, dass Du den Motor reparierst und Dir dann die Automatik hops geht.


    Automatikgetriebeschaden nach Kühlerdefekt


    Und den hier zu Deinem Thema


    Neuer Zylinderkopf & Umbau auf Doppel Duplex-Steuerkette (Nissan Pathfinder 06/2005)


    Grüße

    O.

  • Danke oggsi_eggdschen für deine Antwort,

    das wollte ich zwar nicht hören aber das hatte ich mir schon irgend wo gedacht.

    Den Dicken möchte ich aber nicht aufgeben.

    Wäre es denn auch eine möglichkeit nur einen Rumpfmotor zukaufen?

  • Den Dicken möchte ich aber nicht aufgeben.


    Das ehrt Dich !


    Neuer Rumpfmotor, so Du ihn überhaupt kriegst, dürfte noch deutlich teurer sein, als Spezialwerkstatt und honen und Übermaßkolben.

    Dann eher versuchen nen billigen gebrauchten Motor zu kriegen und den aufzubrauchen.

    Bei dem u.a. Portal gibts erst ein paar kostenlose aber meistens unbrauchbare Angebote, dann soll man 5€ bezahlen und dann kommen aber die guten Sachen, durchaus den 5er wert.


    Wie sieht das mit Deiner Automatik aus ? Ölwechsel gemacht ? Geruch ? Farbe ? vorher geheimnisvollen Wasserlust gehabt ?


    Grüße

    O.

    P.S.

    Zur Bedienung des Forums:

    Rechts oben die beiden Sprechblasen = Konversation = Pers.Nachrichten, weisse Ziffer in rotem Kreis = Anzahl Nachrichten für Dich

    Rechts daneben die Lupe = Suchfunktion

  • Danke Werde mir die seite mal anschauen . Ölwechsel wurde vor 10.000 Km vom Vorbesitzer gemacht und wasserverlust hatte er überhaupt keinen gehabt.

  • Wenn Du Du den Block einfach so lässt musst Du mit hohem Ölverbrauch ( > 1 bis 1,5L/100KM ) rechnen, der DPF macht dann vermehrt Schwierigkeiten und bei der HU gibts auch Probleme.

    Dieser Motor (Bj, 2006 - 174 PS) hatte serienmäßig noch keinen DPF, wenn ich mich nicht stark täusche.

  • Hallo Chris,


    es wird Dir evtl. nur bedingt weiterhelfen da der spezifische Motoreninstandsetzer seit 25 Jahren in Rente ist - aber vielleicht hilft Dir der generelle Ansatz da ich seinerzeit so meinen EA827-er Motorblock von meinem alten Auto mitsamt mehrfach gerissener Mittelstege im Kopf auf diese Weise 780tkm gefahren habe.


    Der Ansatz ist einen Landmaschinenspezialbetrieb zu finden der eine entsprechend ausgestattete Werkstatt hat (je nach Region mehr oder minder vorhanden) und ihm Zeit zu geben den nach Feierabend ohne zwingende Rechnung aufzubereiten. Ein Kasten Bier zu den obligaten rund 900,- € bar auf die Kralle hat mich bei dem immer mit aufgebohrten Brennkammern, auf Urmaß eingesetzten Nikasil-Laufbuchsen, neuen Pleuel- und Kurbellagern, frischen Mahle-Kolben mit neuen Ringen, WIG-MAG/ALU-auftragsgeschweißtem und geplantem Kopf und neuem Nadellager in der Kurbelwelle hinterlassen. Den Rumpfmotor musste ich allerdings immer ausgebaut "Abends" vorbeibringen - wenn Du aber entsprechende Eigenleistungen bringen kannst (wovon ich bei den Bildern und der Beschreibung ausgehe) sollte das gehen.


    Typischerweise haben diese Betriebe nämlich gar nicht erst den Ansatz nachhohnen zu wollen da deren Klientel so gut wie keine zwei mal mit dem gleichen Kolbenmaß anrückt und Fahrzeuge bringt bei denen der Motor der kleinste Kostenfaktor ist. Der angesprochene von mir hat immer gleich den Gußblock nahtlos ausgebohrt und gehärtete Nikasil Laufbuchsen eingesetzt da es diese wohl im 0,1 mm Raster (Durchmesser) und kürzbaren Hublängen als Massenware gibt.

  • Wenn Du Du den Block einfach so lässt musst Du mit hohem Ölverbrauch ( > 1 bis 1,5L/100KM ) rechnen, der DPF macht dann vermehrt Schwierigkeiten und bei der HU gibts auch Probleme.

    Dieser Motor (Bj, 2006 - 174 PS) hatte serienmäßig noch keinen DPF, wenn ich mich nicht stark täusche.

    Also meiner hat ein DPF und das ist ja auch der Grund warum ich auf der Autobahn war. Freibrennen für TÜV .

  • Danke für die Idee werde mir Mal einen suchen der das vielleicht macht .

  • Hallo Chris und willkommen hier im Forum,

    ich schließe mich voll und ganz den Vorredner in Ihrer Argumentation an, möchte allerdings nur anmerken als erstes zu prüfen ob Kolben in Übermaß überhaupt erhältlich sind. In zweiter Linie würde ich etwas Wachs nehmen und in die Riefen drücken um zu messen wie tief die Riefen sind. Mit diesem Ergebniss und dem Wissen bezüglich den Übermaßkolben einen Motoreninstandsetzer fragen ob er die Zylinder schleifen und hohnen kann. Du darfst nämlich nicht vergessen, daß das Maß der Zylinder und mind. drei Stellen gemessen wird da die Zylinder erfahrungsgemäß einen "Bauch" haben.

    Kurzum, wenn es keine Übermaßkolben gibt ist die Instandsetzung hier bereits schon zu ende. 2. Muß der Übermaßkolben min. das Maß der größten Stelle der Zylinder ( inkl. Riefen ) haben. Dann ist eine Instandsetzung von der techn Seite lohnend ob's wirtschaftlich ist steht auf eienr anderen Seite.

    Ich persönlich würde in dem Fall, da der Z-Kopf mit angegiffen ist, eher zu einem gebrauchten AT-Motor oder sofern lieferbar einem Rumpfmotor tendieren.

    Gruß

    deKoch

  • Meine Gedanken dazu:

    174PS - Das dürfte ein Nachrüst DPF sein - Schau mal in die Papiere. Ist ja wichtig für die Ersatzteilsuche.

    Zum 171 PS mit Serien DPF ist etliches anders:

    EP / Injektoren / Turbo/ Krümmer /EGR........


    Weder die Riefen in der Zylinderlaufbahn noch die Risse im Kopf dürften ursächlich für 0 Kompression sein aber das ist auch schon egal.


    Faktisch hast Du die Wahl zwischen Gebrauchtmotor mit wenig Laufleistung z.B.:

    Motor NISSAN PATHFINDER III (R51) 2.5 dCi | B-Parts


    oder überholtem Motor z.B.


    Nissan Pathfinder R51 128 kw YD25 Motor Überholung Reparatur in Bielefeld - Brackwede | Auto-Reparaturen und Dienstleistungen | eBay Kleinanzeigen (ebay-kleinanzeigen.de)


    Beides ein Abenteuer!


    Der lokale Motoreninstandsetzer kann eine Alternative sein - wenn sie gut sind haben sie Wartelisten von einigen Monaten.


    Viel Glück

    Jochen

  • Letzteres meiner Meinung das größere Abenteuer wenn ich lese "prüfen ggfs ersetzten" und WaPu "bei Bedarf" Da mache ich mir doch so meine Gedanken.

  • Aber meinst du, das sein Geschäft noch existieren könnte wenn er allzuviel Scheiß macht? Einzig die ggf. Aufpreise würden mich etwas verunsichern, wenn neue Teile benötigt werden würden. Bisschen unkalkulierbar.

    Ford Focus MK3 Turnier, magnetic grau, 120 Diesel PS, Power Shift und happy

    VOLVO C70 I Cabrio nach 19 Jahren verkauft
    NISSAN Pathfinder, 2,5 Liter, ohne DPF, Bj.2005, Rechtslenker, fährt im südl. Afrika

    Nissan Terrano II, 2,4 Liter Benzin, BJ. 1995, 14 Jahre Afrika - im Autohimmel angekommen

  • Letztendlich alles Vertrauenssache - bei beiden Optionen - Es sei denn man zerlegt komplett und kontrolliert alles selber.

    Wer kein Abenteuer mag soll sich halt einen Neuwagen kaufen.

  • OK eine gebrauchte WaPu bei 200TKM wieder einzubauen ist eventuell ein Abenteuer auf das ich verzichten möchte weil ich ungern unterwegs WaPu's aus und einbaue. Bei der Laufleistung gibt's meines erachtens nichts zu prüfen, da "muß" einfach neu zumal der Preis den doppelten Aufwand schon rechtfertigen würde.

  • Letzteres meiner Meinung das größere Abenteuer wenn ich lese "prüfen ggfs ersetzten" und WaPu "bei Bedarf" Da mache ich mir doch so meine Gedanken.

    Aber meinst du, das sein Geschäft noch existieren könnte wenn er allzuviel Scheiß macht? Einzig die ggf. Aufpreise würden mich etwas verunsichern, wenn neue Teile benötigt werden würden. Bisschen unkalkulierbar.

    Um wenn geht es den ?

  • Um wenn geht es den ?


    Das ist mitunter hier so, dass es auch etwas offtopic geht, nicht ärgern, es geht nach wie vor um Deine Kümmerchen.


    Kauf Dir einen alten durchgerosteten R51, da kannst Du den Motor laufen hören/prüfen und hast noch weitere Teile z.B. Getriebe usw.


    Grüße

    O.

  • Es geht um den von mir verlinkten Instandsetzungsbetrieb.

    Ja, das habe ich zur Kenntniss genommen und die Arbeitsschritte der Instandsetzung dahingehend in meiner Meinung nach bemängelt, daß eine alte WaPu wieder eingebaut werden soll.

    Wenn für Dich die Arbeitsschritte in Ordnung sind soll das auch OK sein. Eventuell solltest Du aber klar darlegen welche Teile nicht mehr geprüft werden sollen, sondern generell in deinem Auftrag ersetzt werden müssen.