Suche Vergaser Dichtung Sunny N14 Bj1991

Es gibt 7 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von howie.

  • Moin, bin neu hier. Ich habe vor kurzen einen Sunny n14 Bj 1991 (Motorkennnummer GA14DS) geerbt . Das Auto ist in einem super Zustand (Garage/Scheckheftgepflegt) kein Rost.

    Leider stand es die letzten 5-6 Jahre in der Garage. Bei wieder Instandsetzungsarbeiten, ist uns auf gefallen das die Vergaser Dichtung (siehe Fotos) kaputt ist, Die Suche im Netz,nach einer neuen war leider erfolglos, vielleicht kann mir hier jemand weiter helfen, wo man einen neue bekommt ? Eine Option wäre noch, eine neue Dichtung nach zubauen,was aber die Frage aufwirft, sind die runden und oval Erhebungen durch Verschleiß zustande gekommen oder ab Werk so?



    Sämtliche Flüssigkeiten inkl. Filter und Leitungen wurden ausgetauscht.

    Leider säuft der Motor Dichtung Bedingt immer ab.

    Ich Hoffe das mir jemand weiter helfen kann, vielen Dank schon einmal Voraus.


    Grüße Christian

  • Gratuliere, das ist schon ein seltener Oldtimer. Ehemals Massenmodell. Welche Farbe hatter denn?


    Die Dichtungen (oben und unten je eine) wirst du dir, so wie ich, selber aus Dichtungspapier schneiden müssen. Die haben keine eigene ET-Nr. sondern gehören zu dem Plastikteil zwischen Vergaser und Krümmer. Bei mir ist das ein elektr. Gemisch-Vorheizer, der hat aber Kabel und Heizgitter dran, welche auf deinem Bild komischerweise fehlen. Naja, k.A. vielleicht eine Art Urversion vom N14 oder so. Da wurde ja noch bissie was geändert.


    Um das Langloch habe ich zusätzlich Flüssigdichtung geschmiert. Da läuft das Kühlwasser durch und bei der kleinsten Undichtigkeit auch in den Ansaugkrümmer und Motor, wie ich feststellen mußte.


    Oder ist es das nicht unterm Vergaser sondern das Zwischenstück zwischen den 2 Vergaserteilen? Die sehen wohl ähnlich aus.

  • Er hat die hellgrüne metallic Lackierung.


    Na dann werden wir uns die Tage an´s Dichtung bauen machen.

    Das sollte die Zwischenstück Dichtung sein, ich war leider beim ausbau nicht mit dabei :(.

    Ich werde bei Gelegenheit auch mal Fotos machen .


    Vielen Dank für die schnellen Antworten und Tipps :perfekt:

  • Hi all,


    ist schon nen halbes Jahr her, muss mich hier aber mal kurz dazugesellen. Und zwar hab ich mir nen neuen Vergaser günstig geschossen für meinen Sunny N14 1.4 LX.


    Grund des ganzen, das er mir manchmal nachdem Kaltstart wieder ausgeht, bzw. beim Kaltstart ohne Gas zu geben, im Leerlauf sich anhört, als ob er auf 2 töppen läuft, kurzer Gasstoß und alles wieder TOP. Desweiteren, hat er manchmal nicht mehr die Kraft wie ich Ihn sonst kenne, wenns mal den Berg hoch geht. Gefühlt, als ob er auf einer Autobahn Auffahrt aufwärts im 3.ten Gang, statt zu beschleunigen -> langsamer wird.

    Da der kleine schon 255 tkm drauf hat (gefahren von mir ab 48tkm bis jetzt) , ist es nacheliegend für mich das es der Vergaser sein kann. Benzinfilter, Kerzen, Kompression wurde alles schon geprüft, i.O. ,Ölabscheiderschlauch & Rückschalgventil, welches vom Vergaser vom Ventildeckel geht, war komplett zu mit Ölschlamm, gereinigt, lief erstmal bissl besser, Kaltstartfehler sowie der unten beschriebene Fehler ist aber wieder gekommen.


    Was ich noch festgestellt habe, ist, das er über diesen Ölabscheiderschlauch welcher vom Ventildeckel zum Luftfilterkasten geht, mir Öl auf den Luftfilter-& kasten rotzt (nicht viel, aber es sammelt sich in dieser Vorkammer an... leider hab ich diesen Fehler noch immer nicht herausgefunden. --> Vorstellen könnte ich mir aber, wenn der andere Kreislauf über den Vergaser, im weiteren Teil Dicht ist, entsteht ein Überdruck und den baut er dann einfach in der anderen Richtung ab, weswegen ich dann Öl im Luftfilterkasten habe. (so zumindest logisch für mich)
    ^ :/ Wenn Ihr dafür vielleicht einen Rat hättet wäre ich echt froh, vielleicht ist ja der Vergasertausch unnötig ? :/ ^


    Ich hab jetzt schon Dichtungspapiere gefunden, doch dort werden verschiedene Stärken angeboten, welche Stärke benötige ich den für den Vergaserwechsel ?


    Danke für jegliche Hilfe, fühle mich nach wie vor hier und mit meinen Nissans wohl ;)

    Über Japan scheint die Sonne über Wolfsburg lacht die ganze Welt !! :lachwalzen: :stichel:

  • I :love: my SUNNY B12 Coupe 1,6 Gti BJ ´88 since ´02 KMST 2021 -> 172000


    Wir scheißen auf Feuer Eis und Wind und Fahrzeuge die aus Wolfsburg sind


    Ich weiß zwar manchmal nicht wovon ich rede , aber ich weiß das ich recht hab :perfekt:


    R.I.P N16 von 2010-2020


    "Ich habe nie ein wildes Tier gesehen das Selbstmitleid empfand.

    Ein Vogel der erfroren ist,wird tot von seinem Ast fallen ohne jemals

    Selbstmitleid empfunden zu haben."

  • Grund des ganzen, das er mir manchmal nachdem Kaltstart wieder ausgeht, bzw. beim Kaltstart ohne Gas zu geben, im Leerlauf sich anhört, als ob er auf 2 töppen läuft, kurzer Gasstoß und alles wieder TOP.

    Ja logo. Vor dem Kaltstart muß man kurz aufs Pedal treten, um die Startautomatik zu aktivieren. Sonst startest du ohne Choke und Standgasanhebung. Das geht dann zumindest holpriger.

    Wenn er trotzdem noch bockt, such mal im Venturi der 2,Stufe das Loch (ca 3-5mm) , wo der Kanal des vornuntenliegenden Leerlaufanhebungsventils (elektr.Magnetventil) mündet. Das backt im Alter zunehmend fest, also da mal ordentlich Vergaserreiniger reinsprühen, der läuft durch Loch und Kanal genau runter zum Ventil.

    Berg hoch geht. Gefühlt, als ob er auf einer Autobahn Auffahrt aufwärts im 3.ten Gang, statt zu beschleunigen -> langsamer wird.

    Tja, der Vergaser nutzt sich aber am wenigsten ab. Wüßte nicht, was ein Austausch konkret bringt aber probieren kann mans ja. Versuch erstmal ne Ladung Vergaserreiniger oben direkt in die Schwimmerkammer. Frühzündverstellung mal geprüft?


    Was ich noch festgestellt habe, ist, das er über diesen Ölabscheiderschlauch welcher vom Ventildeckel zum Luftfilterkasten geht, mir Öl auf den Luftfilter-& kasten rotzt (nicht viel, aber es sammelt sich in dieser Vorkammer an... leider hab ich diesen Fehler noch immer nicht herausgefunden. -->

    Das passiert vor allem bei Vollgas, wenn die Menge Blowby-Gas aus dem Kurbelgehäuse nicht mehr komplett in den Einlaß gesaugt werden kann und ist ein Stück weit normal, wenn der Ölverbrauch nicht übermäßig ist.