Mein kleiner wird groß

Es gibt 137 Antworten in diesem Thema, welches 7.815 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Caphalor91.

  • Du brauchst die Ösen doch wohl nur um andere rauszuziehen...

    Ich bau die tatsächlich auf beiden Seiten, also vorne und hinten ein. 1. Hab ich genug Material, 2. kann ich nicht ausschließen selbst mal gerettet werden zu müssen und 3. bin ich lieber auf alles vorbereitet^^


    Ich hab das in Wacken einmal schlammig erlebt und da bist du wirklich nur noch mit den in Norddeutschland deutlich größeren als hier bei uns im Süden angesiedelten Traktoren, 8x8 oder auf Kette raus gekommen. Der Veranstalter bittet in solchen Situationen auch darum das keiner selbst raus fährt oder anderen hilft, da es doch viele gibt, die sich, ihr können und die Autos überschätzen und unnötigen Flurschaden verursachen


    Inspiriert wurde ich übrigens durch diesen Post von PaTTRick:


  • Morgen zusammen,


    ich war am Wochenende wieder fleißig, und hab ca. 70% von dem geschafft, was ich mir vorgenommen habe.


    Die Battery-Box ist fertig :D



    für das nächste Basteln sind dann die zusätzlichen USB- und Zigaretten-Anzünder Dosen im Kofferraum und die Bergeösen geplant


    Das Problem mit dem Lautsprecher vorne links hat sich irgendwie von selbst behoben....

  • Guten Morgen zusammen,


    Die Batterie funktioniert einwandfrei. Wenn die Tage noch Zeit ist, bau ich mal einen zusätzlichen Zigarettenanzünder ein, um die Kühlbox zu testen.


    Donnerstag gehts dann auf die Abenteuer Allrad und am Samstag wirds richtig spannend. Der komplette Ansaugtrakt wird zerlegt und gereinigt mit der Hoffnung den Fehler für das AGR-Ventil der sporadisch auftritt und mir sämtliche Leistung raubt, zu beheben. Ersetzt werden dabei auch sämtliche Dichtungen und die Sensoren werden natürlich mit gereinigt. Bilder folgen wie immer im Nachgang =)

  • Kühlbox und Batterie-System haben ihren Praxistest bestanden. Fehler P0409 wurde augenscheinlich auch beseitigt und vor lauter Freude hab ich keine Bilder gemacht =(

  • So, mal wieder n kleines Update:


    Erste Version der Bergeösen für die Front hatte leider einen Designfehler und kann nicht verwendet werde. Version 2.0 ist in Arbeit


    Da ich es endlich geschafft habe das Ersatzrad auch auf 265/70R17 zu "upgraden" hab ich mittlerweile das Problem das es nicht mehr unters Auto passt. Hier wird es wohl einen Ersatzrad-Halter an der Heckstoßstange brauchen. Mal schauen was der TÜV dazu sagt... Temporär hab ich jetzt ein Reifen-Flickset und einen mobilen Kompressor dabei. Der mobile Kompressor wird dann Ende dieses/anfang nächstes Jahr gegen die Festinstalltion von ARB ersetzt.


    Auch der nötige Ölwechsel ist mittlerweile durch. Dieses mal hab ich mit dazu entschieden, eine Motorspülung mit zu machen. Nach 314k Kilometer fand ich das eine gute Idee. Es kam wirklich einiges an Zeug raus und gefühlt läuft er jetzt wieder ruhiger. Werd das weiter Beobachten :D


    Jetzt mit neuen Reifen und frischem Öl kann der 4-wöchige Urlaub in Wacken und Norwegen kommen :D

  • Warum soll das Ersatzrad nicht passen?

    Passt Doch bei allen hier. Notfalls ein bisschen Luft ablassen.

    Gestern hat es mit 3 Bar in der Werkstatt nicht hingehauen. Hatte bisher noch keine zeit es zu prüfen wie ich es drunter krieg, das kommt am Wochenende

  • 265/70R17 sollte eigentlich ganz problemlos passen, hatte das auch immer mit über 3 Bar drunter...

    Bodenfreiheit und Drehmoment :perfekt:
    statt Tieferlegung und Spoiler


    Gruss Dietmar

  • 265/70R17 sollte eigentlich ganz problemlos passen, hatte das auch immer mit über 3 Bar drunter...

    Ok? bei mir klemmts entweder an der Anhängerkupplung oder an der Hinterachse. Ich spiel mich Sonntag mal n bissl und schau wie ich den dran krieg

  • Bei mir hat es auch erst geklappt, nachdem ich ordentlich Luft abgelassen habe und die Sicherungsöse der AHK versetzt hatte.

  • Bei mir hat es auch erst geklappt, nachdem ich ordentlich Luft abgelassen habe und die Sicherungsöse der AHK versetzt hatte.

    ja, das wird bei mir wohl auch die Lösung werden. Luft is schon raus, jetz muss ich die AHK verändern damit er da vorbei passt. Das kommt erst nach den 4 Wochen Urlaub, aktuell ist keine Zeit. Dafür fahren ein Kompressor und ein Reifen-Flickset mit

  • So, nachdem ein defektes EGR-Ventil als Maßgebliche Ursache für die fehlende Leistung gefunden und eliminiert wurde, ist der Zustand der vollen Leistung fast wieder hergestellt. Jetzt fehlt die "nur noch" bei längeren Autobahn-fahrten mit der gleichen Geschwindigkeit. Irgendwo im Unterdrucksystem hat sich da noch ne Undichtigkeit versteckt. Hatte Glück und bin für 20€ an das Unterdruck-Magnetventil gekommen, das werd ich mal tauschen da ich leider nicht die Möglichkeit hab es zu testen. Wenn es das nicht ist, wird gute Idee teuer...

  • Was soll man sagen, manchmal heilt einfach was von selbst. Nachdem das EGR-Ventil getauscht wurde, der Fehler mit der mangelnden Leistung aber nach wie vor bestand hab ich mich dazu entschlossen den elektrischen Stellmotor des Turboladers zu tauschen. Dies ist dann leider daran gescheitert, das ich an eine Schraube von 3 nicht richtig hin kam um diese zu lösen. Runde Schrauben erfordern dann jedoch entweder Spezialwerkzeug und/oder die entsprechende Zeit/Geduld. Beides war da nicht vorhanden und somit hab ich das Gestänge des Turboladers auf Leichtgängigkeit geprüft, welche gegeben war. Als dann alles wieder in den Ursprungszustand zurückversetzt wurde, war plötzlich dauerhaft die volle Leistung gegeben und liegt nach wie vor an. Das ist jetzt schon knapp 2 Monate so und nun bin ich mir sicher das wohl so schnell nicht mehr auftreten wird. Langzeit-Test auf der Bahn sowie auf steilen Straßen hat er ohne Probleme gemeistert.

  • Somit ist es Zeit, nach vorne zu blicken und neue Dinge an zu gehen.


    Geplant sind im nächsten Schritt eine Windenstoßstange und der Unterfahrschutz.


    Dies wäre das geplante Modell für die Stoßstange:



    hab da ein unschlagbares Angebot gefunden das mir Stoßstange + Einbau + Nebelscheinwerfer + Winde + TÜV-Eintragung für nen verdammt guten Preis bietet.


    Den Unterfahrschutz werd ich hingegen mit meinem Schwager selbst angehen und vermutlich aus 2mm Edelstahl realisieren sofern wir da gut ran kommen.

  • Meinen Senf zum Unterfahrschutz:

    Auf jeden Fall Alu oder Edelstahl - Pulverbeschichtungen lösen sich nach kürzester Zeit auf bzw. ab.

    Vorn im Einschlagsbereich sind 2mm Stahl oder 6mm Alu noch fast zu wenig da gibt es ordentlich Verformungen. Eventuell Versteifungen aufschweißen.

    Beim Tank würde auch 1 mm Stahl oder 3mm Alu reichen. Getriebeschutz 1,5 und 4..... Spare die Kilos!!!

    Die Schraubenköpfe müssen geschützt werden insbesondere die, die in der Motortraverse sitzen, sonst fährst Du sie Dir krumm und der nächste Abbau zum Ölwechsel wird zur Qual. Wenns dumm kommt musst Du die Gewinde neumachen.....

  • Danke für die wertvollen Tipps. Ich habe auf deinen Senf gehofft :D


    Die entsprechenden Material-Stärken sind extrem hilfreich, grad weil ihr ja da schon Erfahrung damit habt =)


    Schrauben werden aus Edelstahl werden und ich habe Flach- oder Rundkopfschrauben ins Auge gefasst, die man ein bisschen im Material versenkt, sofern das die Materialstärke zulässt

  • Hallo zusammen,


    leider werde ich das Projekt auf unbestimmte Zeit auf Eis legen, da sich die Prioritäten von mir und meiner Familie etwas verschoben haben und wir statt dem Pathfinder einen LKW für lange Reisen ausbauen werden. Der Pathfinder wird uns aber in der aktuellen Form für kurze Reisen bis zu einer Woche erhalten bleiben. Vielen Dank für die Unterstützung von euch bie der Auswahl/Kritik und optimierung der hier ursprünglich geplanten Ideen.