D401 190PS DPF - 5w-40 vs 5w-30

Es gibt 7 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von jo6666.

  • Hallo in die Runde.


    Da ich mein Dickschiffchen im Winter trocken lege und hauptsächlich im Sommer damit Fahre, überlege ich vom 5w-30 Motoröl auf 5w-40 umzusteigen.

    Ich fahre einen 190PS mit DPF, hat jetzt knapp über 100000km gelaufen.

    Es geht dabei oftmals durch die Alpen und der Dicke macht dabei lange Autobahnfahrten in der Sommerhitze.

    So weit ich das verstanden habe, sollte für diesen Einsatzzweck ein 5w-40 besser geeignet sein, da es bei hohen Temperaturen noch mehr Schmierung bietet, als das dünnflüssigere 5w-30.

    Seht ihr das anders?


    Auf der Suche nach Öl bin ich auf diese beiden Castrol-Öle gestossen:

    * https://msdspds.castrol.com/bpglis/FusionPDS.nsf/Files/21E1A83BDFB1024D802582EB003866B7/$File/BPXE-AJWBBH.pdf

    * https://msdspds.castrol.com/bpglis/FusionPDS.nsf/Files/1F99E262D71677EE802583630034AFCE/$File/bpxe-b7pu8a.pdf

    Welches ist denn das richtige? Es sind beides C3 Öle. Ich tendiere aufgrund der expliziten DPF-Erwähnung aber zum DPF Öl. Wie seht ihr das?


    VG,

    Dooder

  • Nimm das 5W 30 aus der Betriebsanleitung!

    Das Öl wird, solange Deine Wasserkühlung funktioniert, nicht heißer als 120° - egal ob es draußen 20° oder 40° hat.

    Das "dicke" schützt zwar besser vor Verschleiß lässt sich aber schwerer pumpen, verschleißt selbst schneller und Du braucht noch mehr Kraftstoff.

  • Nimm das 5W 30 aus der Betriebsanleitung!

    Wenn ich mich Recht erinnere sind sowohl 5w-30 als auch 5w-40 in der Betriebsanleitung aufgeführt. Ich kann es leider nicht überprüfen, da mein Auto aktuell nicht bei mir ist.

  • Hi, ich fahre in Afrika bei wärmeren Temperaturen und Gelände ausschließlich mit Castrol Magnatec 5 W 30.

    Europäische Temperaturen sind für die Auswahl eines speziellen Öls unerheblich.

    Erst wenn ich im Winter nach Sibirien fahren würde, würde ich mir Gedanken über das Öl machen.

    Selbst der Afrikanische Sommer stellt da keine anderen Ansprüche ans Öl.

    Gruß

    Ford Focus MK3 Turnier, magnetic grau, 120 Diesel PS, Power Shift und happy

    VOLVO C70 I Cabrio nach 19 Jahren verkauft
    NISSAN Pathfinder, 2,5 Liter, ohne DPF, Bj.2005, Rechtslenker, fährt im südl. Afrika

    Nissan Terrano II, 2,4 Liter Benzin, BJ. 1995, 14 Jahre Afrika - im Autohimmel angekommen

  • 5w40 ist für Modelle ohne DPF vorgesehen.

    Nö, in meiner englischen Betriebsanteitung ist 5W 30 vorgesehen und das bei Fahrzeug ohne DPF wie meinem.

    Ford Focus MK3 Turnier, magnetic grau, 120 Diesel PS, Power Shift und happy

    VOLVO C70 I Cabrio nach 19 Jahren verkauft
    NISSAN Pathfinder, 2,5 Liter, ohne DPF, Bj.2005, Rechtslenker, fährt im südl. Afrika

    Nissan Terrano II, 2,4 Liter Benzin, BJ. 1995, 14 Jahre Afrika - im Autohimmel angekommen

  • Ich geb mal meinen Senf dazu ;-)

    Hab gerade mal in meinem Dokumentenarchiv gekramt und im WHB vom Pathi für den Motor ohne DPF (174PS) steht:

    " 5W30 wird empfohlen.

    Wenn 5W30 nicht zur Verfügung steht, Viskosität aus der Tabelle auswählen, die für den Außentemperaturbereich geeignet ist."


    Und in der Tabelle geht es von 5W30 bis 20W50 ....

    Also ist die Viskosität - zumindest unter europäischen Bedingungen - relativ egal

    Hauptsache die Spezifikation des Öles passt...


    API CF-4*1, *2 bzw. ACEA B1


    Was nun beim 190PS Motor angegeben ist, weiß ich nicht, allerdings ist der Unterschied zwischen 5W30 und 5W40 nicht wirklich gravierend und sollte kaum bis gar nicht merkbar sein.

    Bodenfreiheit und Drehmoment :perfekt:
    statt Tieferlegung und Spoiler


    Gruss Dietmar

    2 Mal editiert, zuletzt von dietmar_pf05 ()

  • Beitrag von dietmar_pf05 ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Es ist nicht so dass ich diese Überlegungen nicht schon selber mal angestellt hätte, ich habe auch schon 5W40 gefahren.

    Ich habe mit eingebildet das die Öldrucklampe später ausgeht und das er noch mehr verbraucht.

    Die Viskosität bei "Arbeitstemperatur" 100°C ist immerhin 30% größer.

    Die Nockenwellen werden es sicher toll finden -aber die Ölpumpe? Was sagt der Turbo? Der hat an sich gerne dünnes schnell fließendes Öl - allerdings hat er bei uns Wasserkühlung......

    Das geht ohne Frage - die Frage war aber ob man dem Motor was Gutes damit tut.

    Auf jeden Fall ist es gut die 30000km /24Monate für den Ölwechsel aus dem Wartungshandbuch nicht auszunutzen.

    Bei mir geht es jedenfalls morgen Richtung Ostanatolien und Georgien - mit 5W30!