Micra K12 kein Rückwärtsgang (AT)

Es gibt 9 Antworten in diesem Thema, welches 708 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von oggsi_eggdschen.

  • Hallo zusammen,


    ich habe hier einen Micra K12 mit Automatikgetriebe. Folgendes Problem:

    Wenn man den Rückwärtsgang einlegt rollt das Fahrzeug im Standgas nicht los und auch wenn man Gas gibt fährt er nicht Rückwärts. Das ganze ist schlimmer geworden, als ich das Auto von meiner Oma geholt hatte war es noch so dass er solange er kalt ist mit erhöhter Drehzahl zum Rückwärtsfahren zu überreden war. Aber auch das ging nicht mehr wenn der Motor dann warm ist.


    Nissan Werkstatt winkt ab mit Reparatur lohnt sich nicht da uns das Fahrzeug aber mittlerweile ans Herz gewachsen ist würde ich doch gerne versuchen das Fahrzeug zu reparieren und suche hier Tipps zur Fehlerdiagnose. Ich habe keine zwei linken Hände aber keinen dauerhaften Zugriff auf eine Hebebühne sprich Fahrzeug auseinander nehmen und auf der Bühne ne Woche stehen lassen kann ich vergessen.


    Hat jemand eine Idee was ich zur Fehlereinkreisung unternehmen könnte? Gibt es bei dem Fahrzeug nur ein Automatikgetriebetyp oder mehrere? Wenn es mehrere gibt wie kann ich herausfinden welches Getriebe genau drin steckt?


    Der kleine hat ca. 70.000 km gelaufen.

    Edit: Beim Vorwärtsfahren ruckelt er teilweise wenn er vom ersten in den zweiten Gang schaltet (virtueller Gang). Danach schaltet er normal weich.

    Öl ist genug drinne und sieht von der Farbe her auch normal aus und riecht nicht verbrannt.


    Grüße

    White

    • Offizieller Beitrag

    Hi White


    Sehr oft hat in solchen Fällen ein Ölwechsel incl Filterwechsel trotzdem geholfen.


    http://nissan4u.com/parts/micr…_oil_pump/illustration_1/


    Wenn genug Öl drin ist ( bei laufendem Motor !! ) und das nicht verbrannt ist, dann hast Du nur noch eine Chance:

    Nämlich die Ölwanne von unten abzunehmen und die einzelnen Magnetspule für die Gänge elektrisch durchzumessen und ggf zu ersetzen.


    http://nissan4u.com/parts/micr…and_servo/illustration_2/


    Dazu brauchst Du aber unbedingt das Werkstatthandbuch und auch entsprechendes Werkstatt-Enviroment.


    Das hier sind die Schaltventile, die müsstest Du alle mal rausnehmen und prüfen und reinigen

    http://nissan4u.com/parts/micr…valve_atm/illustration_2/

    http://nissan4u.com/parts/micr…valve_atm/illustration_1/


    Entweder müsstest Du ne Automatik-Fachwerkstatt aufsuchen , ca 250 -380€ fürn kompletten Ölwechsel mit Spülung

    bzw ca 4000€ für Aus-/Einbau, Zerlegung, Revision usw


    Da solltest Du dann eher versuchen ein gebrauchtes Getriebe billig zu kriegen, z.B. über das Verwerterportal.


    Grüße

    O.

  • Hi oggsi_eggdschen,


    hatte das Auto jetzt bei nem Getriebreparaturdienst der hat sich das Fahrzeug mal angeschaut und sagt dass das Öl verbrannt ist (gut ich habe es nur am Peilstab gesehen da sah es für mich in Ordnung aus. Er sagt wir haben zwei Optionen. Getriebe raus und Ersatzgetriebe rein.Kosten für ein Ersatzgetriebe sind ca. 700€ (plus Aus- und Einbau) . Die alternative ist da ja unser Getriebe sowieso ausgebaut werden muss unseres ausbauen aufmachen und schauen ob man es günstig reparieren kann. Aber auch da kommen einfach für Getriebe aus und Einbau ca. 700€ an Arbeitskosten drauf.

    Nun müssen wir uns entscheiden ob sich das lohnt für uns oder nicht.


    Grüße White

  • So nachdem wir das Auto nun seit einem halben Jahr wieder haben möchte ich euch hier auch nochmal schreiben wie wir uns entschieden haben.

    WIr haben uns für die Reparatur entschieden, leider ist es nicht bei den 700€ geblieben. Da bei der Planung nicht berücksichtigt wurde das das Fahrzeug ein EU Reimport ist und ein 1,4 Liter Motor ist. Dadurch passen bei dem die Austauschgetriebe die es so auf dem Markt gab nicht. Wir haben uns dann dafür entschieden unser Getriebe instand setzen zu lassen. Auch das war mit viel Teile organisieren verbunden da auch einiges bei NISSAN zwar als Lieferbar steht aber auch Nachfrage gesagt wird "haben wir nicht mehr, wird nicht mehr hergestellt". Der Getriebereparateur hat uns zwischenzeitlich auch gesteckt dass wenn er das vorher gewusst hätte er den Auftrag abgelehnt hätte. Aber er hat es geschafft und das Fahrzeug fährt wieder Rückwärts und alles zusammen hat dann knapp 2300 gekostet. Alles in allem sind wir sehr zufrieden. Fahrzeug fährt wieder ansonsten hat es keine Probleme (kleinere wie Querlenker und Radlager wurden gleich mitgemacht, (habe ich aus den 2300 raus gerechnet).

    Ich weiß jetzt nicht ob ich hier schreiben darf wo ich es in Dresden habe machen lassen oder ob hier "Werbung" unerwünscht ist. Wer es wissen will kann mir gerne eine PN schicken oder jemand mit mehr Forumerfahrung schreibt kurz wenn ein Link erlaubt ist ;)


    Grüße White

  • nachdem wir das Auto nun seit einem halben Jahr wieder haben


    Hi White

    Danke für Dein Feedback !


    Die Geschichte ist jetzt ziemlich genau ein ganzes Jahr her und ihr habt das Auto seit einem halben Jahr zurück.

    Hat die Reparatur tatsächlich ebenfalls ein halbes Jahr gedauert oder hab ich da was nicht richtig verstanden ?


    Was genau war denn nu an der Automatik kaputt, doch die Ventile oder wie oder was ?


    Egal, freut mich für Euch und Euer Autochen, dass wieder alles richtig läuft !


    Grüße

    O.

  • Hi oggsi,


    die Kupplung war total verschlissen. Es wurde quasi "alles" erneuert. Er schaltet weiterhin vom ersten in den zweiten etwas ruppig. Aber ansonsten schaltet er sauber durch. Das ganze hat sich dann hingezogen weil Teile von Nissan nicht mehr lieferbar waren. Auch haben wohl die Zulieferer falsche Teilepakete geschickt (für den falschen Motor). Letztendlich wurden auch Teile aus Ebay USA besorgt um das Auto wieder zusammen zu bekommen.


    Ich habe mal ein paar Bilder sowie alle Teile die getauscht worden sind in den Anhang gepackt.

  • :perfekt: :perfekt: :perfekt:


    Allmächtiger !

    Automatik komplett, Radlager, Querlenker, Bremse und Vermessung und ein paar Kleinigkeiten.

    Lass mich raten, 3,5K ++ ,

    Ihr habt Euren K12 wirklich lieb, meine ausdrückliche Anerkennung !


    Wünsche viele frohe Kilometer.

    Grüße

    O.

  • Ne wie oben geschrieben 2300€ für Automatikgetriebesachen und mit Leihfahrzeug und den Fahrwerkssachen inkl. waren es dann 2680€.

    Naja ansonsten hat er abgesehen von Kratzern und ein paar Beulen nichts weiter. Und für das Geld einen anderen gebrauchten zu kaufen bringt ja dann auch nix. Meiner Erfahrung nach steckste in den gebrauchten dann auch Geld rein weil Radlager / Bremse usw. fällig ist.