Liegengeblieben wegen defekter Batterie Hauptsicherung

Es gibt 21 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von bobbycar-one.

  • Hallo liebe Gemeinde,


    Vorige Woche Freitag war ich angeln, mitten in der Pampa, richtig weit weg jeglicher Zivilisation, gegen Abend fing es stark zu regnen an so dass wir ca. um neunzehn Uhr unsere Angeltour abbrechen mussten.

    Alles eingepackt und ich wollte starten, ein kurzes Aufflackern der Lampen im Armaturenbrett und das war es, nur das grüne Schlüsselsymbol des Keyless leuchtete beim Drehen des Schalters, ansonsten nichts. Ich hatte auch nichts zum Durchmessen dabei, dann habe ich versucht fremd zu starten mit Hilfe der Power Box, dass aber auch keinen Erfolg brachte.

    Also ADAC gerufen, aber ehe der uns mitten im Wald gefunden hatte, verging eine Ewigkeit. Empfang gleich Null.

    Er konnte erst mal keinen Fehler finden, vermutete das dieser Schlüssel nicht erkannt wurde und ob ich den Zweiten dabei hätte, natürlich nicht. Der lag zu Hause im Schrank.

    Ich war der Meinung das es daran nicht liegen konnte da ich den Schalter frei bewegen konnte und obendrein noch das Schlüsselsymbol zu sehen war.

    Aber was macht man nicht alles in solcher Situation wie dieser, einen Kumpel angerufen nach Hause gefahren, den Zweitschlüssel geholt und probiert --- nichts.

    Der ADAC Mann war mittlerweile zu anderen " Baustellen" gefahren, mit dem Hinweis, sollte das nicht funktionieren, noch mal anzurufen und den Schlepper zu bestellen.

    Ehe der dann kam war es nächsten Morgen um halb zwei.

    Pathi am Tage zu Nissan gebracht, Diagnose defekte Batterie Hauptsicherung am Pluspol.

    Merkwürdig an der ganzen Sache ist nur, dass ich genau denselben Fehler voriges Jahr im Dezember auch schon hatte und auch wie jetzt mit Komplettaustausch des Pols.

    Dort sind mehrere Streifensicherungen drin mit unterschiedlich hohen Amper Zahlen, entweder kann man die nicht im Einzelnen tauschen, obwohl es nicht danach aussieht, oder es ist verschmort das es nicht möglich ist.

    Dieses Teil schlägt mit ca. 380 Euro zu Buche, nun frage ich mich warum zwei Mal der selbe Fehler aufgetaucht ist, woran das liegen kann.

    Nissan hat dafür keine plausible Erklärung. Ich hoffe das sie den Fehler noch nicht gelöscht haben...

    Vielleicht ein schlecht gecrimpter Kabelschuh an der Verbindung, oder schlechte Karosseriemasse? Irgendwo her muss er ja unregelmäßigen Strom bekommen, so dass die Hauptsicherung auslöst.

    Morgen kann ich ihn abholen, aber erst einmal ohne Lösung des Grundproblems.

    Es wäre schön, wenn einer von euch möglicherweise eine Idee hätte.


    Viele Grüße Stefan

    Wenn die Sonne der Kultur tief steht, dann werfen auch Zwerge lange Schatten. :D

  • Danke für den Hinweis, sind das die passenden speziell für mein Auto?

    Und du meinst das diese wechselbar sind?

    Das mit den möglicherweise durchgescheuerten Kabel werde ich morgen mal beim Freundlichen anmerken.


    Gruß Stefan

    Wenn die Sonne der Kultur tief steht, dann werfen auch Zwerge lange Schatten. :D

  • sind das die passenden speziell für mein Auto?

    Vermutlich eher nicht, mir gings drum Dir zu zeigen, dass mann/frau diese Sicherungen für kleines Geld separat erwerben kann.


    Wenn Du morgen Dein Auto wieder zurück bekommen hast dann untersuche bzw messe die neuen Sicherungen aus und bestelle Dir passende Neue. ---> Handschuhfach + Werkzeug, dann brauchst Du zumindest deswegen nicht mehr auf den ADAC zu warten.

    Die gibts natürlich auch beim lokalen Teiledealer.


    Bin mal wg defektem LMM mit meinem grünen A33 liegengeblieben, wusste aber, dass die gerne damit Kümmerchen haben und hatte daher einen Ersatz im Auto, Weiterfahrt nach 3 Min.


    Grüße

    O.

  • Rausmessen wegen den Ah brauche ich nicht, steht bei jeder einzelnen dran, aber ich werde auf jeden Fall welche bestellen, sollte der Fall noch mal eintreffen, was ich nicht hoffe.


    Grüße Stefan

    Wenn die Sonne der Kultur tief steht, dann werfen auch Zwerge lange Schatten. :D

  • Auto heute geholt, soweit alles wieder in Ordnung.

    Durchgescheuerte Kabel, korrodierte Masseverbindung oder ähnliches konnten nicht lokalisiert werden.

    Bleibt zu hoffen, dass es nicht noch mal passiert.

    Übrigens muss ich mich revidieren, die Batterie - Hauptsicherung kostet jetzt " nur " 80 Euro.

    Warum auch immer, voriges Mal stand auf der Rechnung als Einzelpreis 360 Euro denn andere Arbeiten außer dem Einbau wurden nicht durchgeführt, da der Fehler damals eindeutig durch den ADAC festgestellt wurde.

    Ich habe mir mal die defekte Hauptsicherung geben lassen, das ist eine komplette Einheit wo es nicht möglich ist die Streifensicherungen einzeln zu wechseln, in meinem Fall war eine 40 Ah Sicherung durch.

    Um allen Widrigkeiten im Vorfeld aus dem Weg zu gehen, werde ich mir sicherheitshalber so ein Teil bestellen.

    Vielen Dank oggsi für deine Tipps.

    Gruß Stefan

    Wenn die Sonne der Kultur tief steht, dann werfen auch Zwerge lange Schatten. :D

  • soweit alles wieder in Ordnung.

    Wunderbar

    oder ähnliches konnten nicht lokalisiert werden.

    Das hab ich mir schon gedacht. Sowas gehört mit zu den bösesten Fehlern, die son Ding haben kann, insbesonders wenns dann auch nur sporadisch auftritt.

    Da kann die Suche sogar mehrere Tage dauern ( mit Armaturenbrettzerlegung und so ) und setzt u.a. auch entsprechende Frustrationstoleranz voraus.

    Ganz abgesehen davon, dass das hinterher keiner bezahlen will.

    Hauptsicherung kostet jetzt " nur " 80 Euro.

    Hört sich geradezu preisgünstig an.

    Trotzdem 12mal teurer als so ne Lasche aus dem o.a. Link

    wo es nicht möglich ist die Streifensicherungen einzeln zu wechseln,

    Echte Gemeinheit, kein Zufall oder Inkompetenz sondern reine Gier und Böswilligkeit.


    Da würde ich aus lauter Trotz mit etwas dickem Kabel ( hab ich sowieso im Regal ) und so einer Sicherung lieber selbst was basteln


    https://www.ebay.de/itm/313872…ul%7Ctkp%3ABk9SR7rW-P2DYQ


    Aber gut, 80€ sind immer noch besser als ne Nacht im Regen stehen und dann noch abgeschleppt werden und noch 2mal zur Werkstatt.

    Das ist sicherlich eine richtige Entscheidung Deinerseits und besser als es einfach zu ignorieren.

    Vielen Dank oggsi für deine Tipps.

    Gruß Stefan


    Bitte bitte, gern geschehen, versuche zu helfen so gut ich kann.


    Grüße

    O.

  • Diese Art von Sicherungen hatte ich mir dort vor einer Weile für meinen Kompressor Umbau am Auto bestellt, ein super Teil.

    Auf dieser Seite gibt es überhaupt sehr interessante Sachen zu erschwinglichen Preisen, ich bestelle schon seit Jahren dort.


    Gruß Stefan

    Wenn die Sonne der Kultur tief steht, dann werfen auch Zwerge lange Schatten. :D

  • Ist von der Bauart die Gleiche, nur deine ist preislich ein wenig teuerer.

    Die Dinger sind schon genial, einfach Schalter umlegen und weiter geht's.


    VG

    Wenn die Sonne der Kultur tief steht, dann werfen auch Zwerge lange Schatten. :D

  • Hallo,

    hier noch mal ein Nachtrag...


    bin schon wieder liegen geblieben, diesmal war es der Anlasser der auch der Übeltäter der weggebrannten Batterie Hauptpolsicherung war.

    Die Teiletauscher von Nissan sind einfach zu faul in der Fehler - Nachsuche, da muss erst eine freie Werkstatt daher kommen die in kürzester Zeit die Ursache des ursprünglichen Defekts herausfindet.


    VG

    Wenn die Sonne der Kultur tief steht, dann werfen auch Zwerge lange Schatten. :D

  • diesmal war es der Anlasser der auch der Übeltäter der weggebrannten Batterie Hauptpolsicherung war.


    Schön, dass das mal geklärt und behoben ist, wobei ich allerdings nicht ganz verstehe warum, denn die dicke Leitung zum Anlasser läuft üblicherweise nicht über eine Sicherung.

    Demzufolge kann das eigentlich nur über das Starterrelais und den Magnetschalter am Anlasser erfolgt sein.


    Hmmmm, na gut, so sei es, Hauptsache Du bleibst nicht mehr deswegen liegen.


    Grüße

    O.

  • Hallo Oggsi.

    da habe ich mich nicht richtig ausgedrückt, der Anlasser selber war es natürlich nicht, sondern der Magnetschalter/ Starterrelais.

    Aber trotzdem nett von dir das du dich mit der Materie noch mal auseinander gesetzt hast.


    Grüße

    Stev

    Wenn die Sonne der Kultur tief steht, dann werfen auch Zwerge lange Schatten. :D

  • Also quasi neuer Starter oder wie ?????


    🤔🤔🤔🤔🤔🤔🤔🤔

    I :love: my SUNNY B12 Coupe 1,6 Gti BJ ´88 since ´02 KMST 2021 -> 172000


    Wir scheißen auf Feuer Eis und Wind und Fahrzeuge die aus Wolfsburg sind


    Ich weiß zwar manchmal nicht wovon ich rede , aber ich weiß das ich recht hab :perfekt:


    R.I.P N16 von 2010-2020


    "Ich habe nie ein wildes Tier gesehen das Selbstmitleid empfand.

    Ein Vogel der erfroren ist,wird tot von seinem Ast fallen ohne jemals

    Selbstmitleid empfunden zu haben."

  • Ja komplett neuer Starter, es gibt wahrscheinlich wenig Werkstätten die sich noch die Mühe machen den Magnetschalter im einzelnen zu wechseln.

    Gruß Stefan

    Wenn die Sonne der Kultur tief steht, dann werfen auch Zwerge lange Schatten. :D

  • es gibt wahrscheinlich wenig Werkstätten die sich noch die Mühe machen den Magnetschalter im einzelnen zu wechseln

    Nun ja, da kann mann leicht mal 2 Std dran rumbasteln, das lohnt sich für ne Werkstatt nicht, zumal die ja auch Garantie geben müssen.

    Für neuere Anlasser gibts die Magnetschalter auch nicht einzeln, war ein echtes Wunder, dass es die Kohlebürsten samt Träger gab ( 135€ ).

    Vielleicht weils ein 24 V LKW-Anlasser war.


    Sorry die indiskrete Frage, wieviel haben die Dir dafür abgenommen ? ( Gerne auch per PN, wenn Dir das lieber sein sollte )


    Grüße

    O.

  • Oh, das sieht nach anständiger Bastelei aus. 8)


    Samt Ausbau und Einbau des neuen Valeo Anlassers, 493 Eur.


    Gruß Stefan

    Wenn die Sonne der Kultur tief steht, dann werfen auch Zwerge lange Schatten. :D

  • Oh, das sieht nach anständiger Bastelei aus


    des neuen Valeo Anlassers, 493 Eur.

    Jou, wars auch, also weniger der Anlasser selbst, der ging relativ normal auf der Werksbank, aber der Aus-/Einbau hat fast genausoviel Zeit gekostet.


    Das ist natürlich auch Geld und keineswegs hinter einem Adventskalendertürchen versteckt, aber so meinem groben Empfinden nach geht das noch so einigermaßen, ist zumindest kein blanker Wucher.


    Da gibts andere Konstruktionen, da sitzt der Anlasser so zwischen Spritzwand und Motor plaziert, dass die gesamte Ansaugbrücke samt EGR und Zubehör ausgebaut werden muss.

    Da sind selbst routierte Leute locker 4-6 Stunden ( a 80-130€ + 19% ) am schrauben, immer in tief gebückter Haltung versteht sich.


    Grüße

    O.