Differenziallager vorne, war aber Kardanwellengelenk

Es gibt 8 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Hasebo.

  • Hallo Fachmänner.

    Ich weiss nicht mal, ob das überhaupt der richtige Begriff ist, Differenziallager.

    Ich meine meine Werkstatt hat das eben erwähnt.

    In Verdacht war eigentlich das Radlager vorne rechts, da laute Geräusche in Linkskurve und keine Geräusche in Rechtskurve.

    Je schneller, desto lauter.

    Auf der Bühne fiel das Radlager aber nicht auf. Vielmehr kamen die Geräusche vom Lager am/im Differenzial. Als da, wo die Antriebswelle/Gelenkwelle? ins Diff geht.

    Konnte man wohl mit dem Stethoskop gut hören.

    Nun meine Frage: Hat das von euch schon mal jemand gewechselt? Würde gerne Tipps weiter geben, denn meine Werkstatt hat das noch nicht gemacht und ist für jeden Tipp dankbar.


    Dann hab ich noch was. Vielleicht hängt das ja damit zusammen oder ist sogar die Ursache.

    Vor ca. inem Jahr wurde ein Dichtring, Wellendichtring (glaube ich) am Verteilergetriebe gewechselt. Seitdem hatte ich ein Quitschen in Zusammenhang mit der Drehung der Welle. Aber am Diff der Hinterachse. Wenn es Nass war, war es weg. Im Sommer hats ordentlich genervt. Kann da bei der Reparatur was falsch gemacht worden sein. Habe mal irgendwo was von falschem Drehmeoment bzgl. der Schrauben an der Kardanwelle hinten gelesen.

    Nunja, jezt habe ich jedenfalls ein Problem vorne. Wie es scheint, kein Radlager sondern Lager im/am Differential.


    Für Tipps dankbar! Karre steht noch auf der Bühne.

    Und entschuldigt die stümperhafte Ausdrucksweise.


    Gruß

    Bodo

  • Wenn das Kurvenabhängig ist und nicht das Radlager würde ich ja zunächst auf das Außengelenk der Antriebswelle tippen, das hat auf jeden Fall höheren Verschleiß als das Innere. Aber wenns vom inneren kommt:

    Einfach mal die Antriebswelle ausbauen und erfühlen.

    Ein neue ist nicht allzu teuer

    1x SKF ANTRIEBSWELLE VORNE LINKS RECHTS für NISSAN NAVARA D40 PATHFINDER III R51 | eBay

    Lager im Differenzial würde ich zunächst ausschließen. Ich wüsste nicht das hier jemals jemand Probleme damit hatte.

    Ansonsten gibt es ja bei Ebay reichlich Ersatz für kleines Geld.

    Die Kardanwelle hat keinen Dichtring die gibt es nur am Differential oder am Verteilgetriebe.

    Quietschen darf da nix - Klar gibt es Experten die einen Wellendichtring verkehrt einbauen....

    Jochen

  • Lager im Differenzial würde ich zunächst ausschließen. Ich wüsste nicht das hier jemals jemand Probleme damit hatte.


    Doch doch, neben dem Rost am vorderen Querträger und den verbrannten ECU-Chips der Leerlaufregelung ist die linke Lagerung im Differential DIE Kränk von A32 und A33.


    Mein lieber grüner A33 ist daran gestorben, der Silberne von Coco, der Blaue von Agomy und sogar 2 von Matthias MH.

    Ich meine ziemlich sicher, dass es sogar noch zumindest 3 oder 4 weitere Fälle hier gab, aber die krieg ich jetzt nicht mehr zusammen.


    Sind aber natürlich keine R51.


    Grüße

    O.

  • So, habe jetzt mal das Lager, welches im Diff sitzt bestellt. Antriebswelle wurde auch ausgeschlossen.

    Man ist sich nur noch nicht sicher, ob man es gewechselt bekommt.

    Gibts dazu vielleicht noch Tipps von euch?

  • So, Neuigkeiten aus der Werstatt.


    Mittellager im Diff getauscht. Wars nicht.

    Radlager links getauscht. Soll definitiv einen weg gehabt haben. Habe mich schon "gefreut". Radlager rechts soll in Ordnung sein.

    Unterschiedliche Geräuschkulisse beim Kurven fahren ist weg.


    Aber unter Last, im 4 Gang, so bei 60..70km/h vibriert die ganze Kiste weiterhin.


    Ratlos.

  • Wenn beim Pathfinder ein Radlager schon hörbar ist dann ist es seeeeehr deutlich fühlbar! Reife Meisterleistung!

    Für die Vibrationen wäre mein erster Verdacht ein festgerostetes hinteres Kreuzgelenk an der hinteren Kardanwelle - Welle ausbauen und prüfen!

    In eingebautem Zustand ist das kaum zu bemerken.


    Jochen

  • Kardanwellen haben oft Wuchtgewichte, vlt. hat Deiner eins abgeworfen?!
    Schau mal ob du wo eine leere Schweißstelle findest, wo evtl. eins drauf war.... :/

  • So, am End war es dann das Radlager vorne links und das hintere Kardanwellengelenk war ausgeschlagen.
    Das konnte ein Wellenbauer wie reparieren.


    Die Geschichte mit dem Wuchtgewicht werde ich mal verfolgen.


    Danke für eure Hilfe. Gute Fahrt!

  • Hasebo

    Hat den Titel des Themas von „Differenziallager vorne“ zu „Differenziallager vorne, war aber Kardanwellengelenk“ geändert.