Verbogener Zentrierring VR

Es gibt 11 Antworten in diesem Thema, welches 389 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von sascha35398.

  • Hallo heute nachdem ich die Radmuttern bei den Alufelgen gewechselt habe fiel mir auf das vorne rechts wieso auch immer der Zentrierring verbogen ist und die Felgeneinlage der Alufelge mitgenommen hat.

    Ich habe am nächstem Mittwoch einen Termin bei der Werkstatt um die Räder wuchten zu lassen und um dann das Problem zu lösen.

    Kann ich damit noch eine Weile fahren bei niedrigen Geschwindigkeit oder ist es total schädlich.

    Bild ist im Anhang danke

  • Oh Sascha.......

    Das was Dir als Zentrierringe erscheint sind meiner Ansicht nach nur irgendwelche Blechhülsen die den Nabendeckel auf der Aussenseite halten sollen.


    Echte Zentrierringe ( gidf ) sehen z.B. so aus und liegen vor allem an der Innenbohrung der Felge an.



    Damit alles fest sitzt - Zentrierringe für die Autofelgen!
    Details zu: Damit alles fest sitzt - Zentrierringe für die Autofelgen! ➜ exklusiver Einblick in Tuning-Wiki auf tuningblog
    www.tuningblog.eu

    Kann ich damit noch eine Weile fahren

    Kannst Du, kannst Du, hast Du ja bisher auch getan.


    Grüße

    O.

  • das rad wurde wohl mal schief angesetzt und die erste schraube reingeballert. die anderen schrauben werden das dann wieder gerade gezogen haben.

    neuer ring rein und gut ist.

  • Dann warte ich auf einen neuen Zentrierring und baue den sorgfältig ein.

    Setzt man eigentlich Öl oder Schmierpaste ein um das Rad an der Radnabe zu montieren?

    Habe einerseits gelesen alles fettfrei montieren andere benutzen Kupferpaste oder Plastilbe

  • Sind das originale oder Zubehörfelgen? Wie sieht es denn bei den drei anderen Felgen aus? Bevor Du jetzt nur einen neuen Ring bestellst, eigentlich aber vier bräuchtest.

    Originale haben eigentlich gar keine Zentrierringe und das auf dem Bild sieht mir nach irgendwas übelst Selbstgebasteltem aus.

  • Setzt man eigentlich Öl oder Schmierpaste ein um das Rad an der Radnabe zu montieren?


    Also nochmal ganz von vorne


    Ich hab ne Nacht drüber geschlafen und eben nochmal lange angeguckt: diese Blechhülsen auf Deinen Fotos sind genau das und keine Zentrierringe !


    Nimm bitte eine Schiebelehre/Messschieber und messe den Innendurchmesser der Felge und den Durchmesser der Radnabe am Auto.

    Wenn die mehr als ca 5mm unterschiedlich sind oder das sowieso keine Originalfelgen sind ( wie Knama zu recht vermutet ) dann brauchst Du Zentrierringe.

    Die gibts in der Bucht in allen Größen und Farben !


    Mitunter klebt auch ein alter ( falscher ) Ring unbemerkterweise auf der Nabe fest, auch das ist schon vorgekommen.


    Was ist wirklich wichtig ?

    a) Die richtigen Radmuttern und deren Anzugsdrehmoment, siehe Diskussion oben.


    b) Die Auflageflächen in der Felge und auf der Nabe müssen schmutz und rostfrei sein.


    c) Dazu verwendet man solche Vorsätze fürn Aukkuschrauber, ist ne Sache von 1 Minute, anstrengungsfrei.


    https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_trksid=p4432023.m570.l1313&_nkw=radbolzenreiniger&_sacat=0


    d) Die Radbolzen sollten rostfrei sein, werden aber NICHT geschmiert ( NEIN NEIN NEIN ! ! ), weil sie sonst zu leicht überdehnt werden, das Drehmoment nicht stimmt usw usw


    e) Damit die Felge nicht auf der Nabe festrostet, insbesonders bei Stahlfelgen, wird dünn um den Nabenring, also da wo der Zentrierring sitzt und nur da, etwas Kupferpaste, Plastilube, Zinkspray o.ä. aufgetragen.


    f) Nicht nur, aber speziell bei Stahlfelgen, die länger gelagert waren, ist es wichtig die kleine Ringfläche auf der die Radmutter aufliegt von Rost zu befreien. Siehe richtiges Anzugsdrehmoment weiter oben.

    Dazu verwendet man einen solchen Akkuschraubervorsatz:


    https://www.ebay.de/itm/295036190447?itmmeta=01HZHGXTM6J4YE2G1591A0PZ0M&hash=item44b186feef:g:c~cAAOSwH5RipzZy&itmprp=enc%3AAQAJAAAA4DhySD0iMntSxjezB9M4CsucUlkC2JY3Gb%2FYxk92mlb%2BsAIuzXFlNqcOaRXsyqXAHdVBpKtOGzc94RQbtqFFO%2B4mngP%2FqUl4V49NZiYwCAxbcaHr6jgwDK219NUszoGA52uKXLid61eHnhudl%2BKyXAMDWN9D2dNtSPPGC%2BT%2B1b4f7Mdv2emOMCZonUiUmgjOW643bGQdUlUTVbgNb5Uhy3S0nPBDcgSufgUAyLbKR1YZXqq6im3fB0l96SwMgBUZpt1NkZtfFSmbPOkGF%2BUNEFa3Rn5CoxDV0mm%2FGZQoTslB%7Ctkp%3ABFBMsKr3sPxj


    -----------------------------------------------------------------------------


    Meine Güte, ist schon wieder son Roman geworden.....

    Waaarum mach ich das bloß ?


    Grüße

    O.

  • passen die montierten zentrierringe nicht.


    Exaktemong.

    Erst zigmal posten, dann vielleicht zum Werkzeug greifen.......


    Auch das hatten wir schon ungezählte Male, genau deshalb schrub ich ja, dass er mal endlich zur Schiebelehre greifen möge, schon allein um die richtige Größe zu ermitteln.

    Denn ich bezweifle doch sehr stark, dass die Werkstatt die 1024 verschiedenen Größen direkt auf Vorrat für ihn im Regal liegen hat.


    Meine Güte, wieviel ebay-links soll ich denn noch raussuchen, das ist doch wahrlich nicht so schwer.


    Na bitte, 24000+ Stück, da dürfte doch was passendes dabei sein.


    https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_trksid=p4432023.m570.l1313&_nkw=zentrierringe&_sacat=0


    Grüße

    O.

  • Servus ich habe auch eine Nacht drüber geschlafen. Ich habe erstmal die Alu-Felgen durch die alten 15 Zoll Felgen getauscht.

    Neue Radmuttern hatte ich bereits montiert extra für die Alufelgen mit einem 60 Grad Kegel.

    Die andere Sache sind die Zentrierringe.

    Ihr habt recht es waren bereits welche verbaut aus Plastik (Braun)

    Die waren 70,0mm auf 67,1mm.

    Es waren anscheinend noch zusätzlich welche aus Alu montiert Um genauer zu sein 67,1mm auf 66,1mm.

    Nun habe ich dies meiner Werkstatt mitgeteilt und mit Platin geredet.

    Die Alu Felgen bekommen diesmal die richtigen Zentrierringe (70,0mm auf 66,1mm)

    Ausserdem werden sie neu gewuchtet.


    Nun zum anderen Problem. Ich habe die 15 Zoll Stahlfelgen die original sind nun montiert und ich stelle fest aus irgendeinem Grund quietscht die Bremse wieder beim bremsen obwohl ich alles mit Bremsenreiniger gereinigt habe.

    Dies kam schon vor dem Wechsel auf Ali Felgen vor jedoch habe ich mit den Alu Felgen auch die kompletten Bremsen durch nagelneue Brembos getauscht. Sie haben nun ca. 500km auf der Uhr.

    Ist das normal?

    Stahlfelgen wurden trocken montiert und angeschliffen. Ebenso Radmuttern über Kreuz mit 130nm montiert.


    Die Beschleunigung ist merkbar besser als bei den 16 Zoll nur das quietschen stört mich.


    Ich denke ich werde erstmal die Alus retten und nach der Fahrt nach Berlin (300km) wieder die Alus montieren.

  • Sind das originale oder Zubehörfelgen? Wie sieht es denn bei den drei anderen Felgen aus? Bevor Du jetzt nur einen neuen Ring bestellst, eigentlich aber vier bräuchtest.

    Originale haben eigentlich gar keine Zentrierringe und das auf dem Bild sieht mir nach irgendwas übelst Selbstgebasteltem aus.

    Zubehörfelgen von Platin.

  • Die andere Sache sind die Zentrierringe.

    :perfekt: :perfekt:


    Na bitte, wer sagts denn....., war doch ganz einfach oder etwa nicht ? ?

    Dann ist doch alles gut !


    Ich freue mich, dass diese Postings nicht auf unfruchtbaren Boden gefallen sind, wie man es ja fast schon gewohnt ist.


    Zum Thema "Bremse quietschen" kann ich Dir nix sagen, manchmal helfen so Trennbleche zwischen Kolben und Belag, manchmal hilft es an dieser Stelle zu schmieren, musst Du einfach ausprobieren.


    Grüße

    O.