Unterdruckanzeige,wofür ist die ?

Es gibt 64 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von oggsi_eggdschen.

  • Die Anzeige wird am Saugrohr angeschlossen.
    Je mehr Saugdruck der Motor hat, desto mehr Leistung hat er in dem Moment.


    ;)Rainer

    §1a Rainer weiß Bescheid... §1b und wenn nicht... dann irgendwer anderer!!


    §2a Unmögliches wird sofort erledigt - §2b Wunder dauern etwas länger


    Bitte beachtet die Bordregeln!! Insbesondere die Regeln für Signaturen!!

  • Vielen Dank,Rainer !! Gibs eigentlich was,was du ned weißt 8o Und so ein Ding kann man an jeden Motor ohne Probleme anschließen ? So wie an meinen mit elektronischen Vergaser,weil ich weiß ned mal,wo das Saugrohr ist :rolleyes:


    Gruß Harry

  • Zitat

    Original von cruiser
    Vielen Dank,Rainer !! Gibs eigentlich was,was du ned weißt 8o


    Da gibts genug. Aber zu den Themen äußere ich mich nicht!! :D


    Zitat

    Und so ein Ding kann man an jeden Motor ohne Probleme anschließen ? So wie an meinen mit elektronischen Vergaser,weil ich weiß ned mal,wo das Saugrohr ist :rolleyes:


    Gruß Harry


    Der Vergaser sitz auf dem Saugrohr. Durch das Saugrohr saugt der Motor die Luft an!


    ;)Rainer

    §1a Rainer weiß Bescheid... §1b und wenn nicht... dann irgendwer anderer!!


    §2a Unmögliches wird sofort erledigt - §2b Wunder dauern etwas länger


    Bitte beachtet die Bordregeln!! Insbesondere die Regeln für Signaturen!!

  • auch wenn du nen offenen hast muss er die luft nichtsdesto trotz ansaugen... und den unterdruck dabei kannst du messen mit dem teil ;)

  • Aber Vorsicht: Das kann gerade bei den kleinen Motörchen wie im K11 verbaut zu Entäuschungen sorgen, der dürfte kaum die 1 Bar reissen ;)

  • weiter geht die anzeige auf dem bild doch eh nicht!? und 1 bar innem luftansaugttrakt ist doch OK, oder wieviel hats da so normalerweise?

  • Zitat

    Original von Lilbaghira
    Wie kann ich mir eigentlich die Montage vorstellen ???


    Also der Anschluß sollte möglichst nahe am Saugrohr vorgenommen werden. Beim Benziner sollte ein Schlauch vom Ansaugkrümmer zum Bremskraftverstärker gehen. Wenn du den anzapfst sollte es gehen!


    ;)Rainer

    §1a Rainer weiß Bescheid... §1b und wenn nicht... dann irgendwer anderer!!


    §2a Unmögliches wird sofort erledigt - §2b Wunder dauern etwas länger


    Bitte beachtet die Bordregeln!! Insbesondere die Regeln für Signaturen!!

  • also ist das beim n15 der kleine schlach der am luftfilterkasten sitzt?
    oder habe ich das jetzt falsch verstanden??? :D ?( :D


    mfg
    mummes

    Datsun 510 im aufbau powerd By Stage2,5 CA18det

  • Zitat

    Original von Seriosha [DNA]
    weiter geht die anzeige auf dem bild doch eh nicht!? und 1 bar innem luftansaugttrakt ist doch OK, oder wieviel hats da so normalerweise?


    Auf Normalnull und 20 Grad C hats da genau 1,024Bar.


    Gruß

  • LoL...was der Füsikprofessor 00Fishmaster damit ausdrücken möchte ist daß es im Ansaugtrakt eines Fahrzeuges mit Saugmotor genausoviel Druck hat wie die umgebende Luft, da ja nix verdichtet wird wie bei Turbo- oder Kompressormotoren.


    Normalnull ist quasi auf Meereshöhe. Je höher man sich begibt, desto "dünner" wird die Luft, da der Luftdruck abfällt. Deshalb stimmt das Luft/ Benzingemisch bei Vergasermotoren ja auch in großer Höhe nicht mehr, da die Luft dann im gleichen Volumen weniger Sauerstoff ( u.a. ) enthält.


    Oder so... :Bier:



    Anschließen solltest Du so ein Manometer am Besten direkt an der Ansaugbrücke, da sollte so ein T-Stück herauskommen, wo u.a. der Unterdruck für den Bremskraftverstärker hergeholt wird. Ich würde aus Sicherheitsgründen vorschlagen die ANDERE Verbindung zu trennen und dort ein T-Stück zum Manometer einzufügen, rumfummeln am Bremssystem ist nicht so prickelnd...


    Übrigens gibt es ja auch fertige Kits im Handel für Saugmotoren, dort nennt sich das ganze dann "Econometer" und macht genau das gleiche. Nur daß die Anzeige Dir dann sagen soll wie man am wirtschaftlichsten fährt :P, ist halt alles ne Auslegungssache. Ich hab sowas drinne, und beim Beschleunigen weiß ich genau, wenn die Anzeige langsam aus dem roten Bereich kriecht ists Zeit für den nächsten Gang... 8)

  • Zitat

    Original von Radarrider
    Ich hab sowas drinne, und beim Beschleunigen weiß ich genau, wenn die Anzeige langsam aus dem roten Bereich kriecht ists Zeit für den nächsten Gang... 8)


    Sowas nennt sich auch Drehzahlmesser und wenn de Nadel aus dem roten Bereich abfällt, wird es wirklich langsam Zeit runterzuschalten.


    Gruß


    P.S. Inwieweit sich die Druckverhältnisse im Ansaugschacht mit höher werdender Drehzahl verändern kann ich nicht sagen, der obige Thread bezog sich auf den normalen Luftdruck bei ausgeschalteten bzw. niedrig gedrehten Motor.

  • Hallo


    also da dir hier woll niemand eine konkrette antwort geben kann meld ich mich mal.
    Die sinvollste anwendung die es für solch eine "Unterdruckanzeige" gibt wäre es den Messpunkt direkt hinter dem Luftfilter zu nehmen wird nu der Unterdruck zu gross ist der Filterwiderstand zu gross! Die Anzeige -1.0 Bar ist ein absolutes Vakuum Selbst Vakuum-Pumpen schaffen nur 0.99!
    Bei einem Turbo wäre es die Möglichkeit seine Effektivität zu prüfen man könnte "Ansaugvakuum" und "Ladedruck" Vergleichen! Zum Anschluss: bei Mechanischen wirst du einen schlauch zum messpunkt führen müssen bei elektrischen wird es wahrscheinlich einen sensor geben! Prinzip beim mechanischen du "saugst" am Schlauch und der Zeiger bewegt sich!


    Gruss Jay

    Es gibt keine Probleme nur Lösungen!
    Wer was nicht weiss ist nur zu Faul zum fragen!

  • Hab das Teil endlich angeschlossen,zeigt einen max Vaccum von 0.2 bar an,in der Regel aber tiefer.Kann das stimmen ?


    Gruß Harry

  • Widerspruch!! den grössten unterdruck entwickelt der motor wenn er von hohen drehzahlen abtourt, das heist hohe drehzahl+drosselklappe geschlossen!! desweiteren werden solche uhren mit zwischen drosselklappe und motor geklemmt, da bei offener drosselklappe nur die strömungsgeschwindigkeit steigt.durch die hohe geschwindigkeit "staut" sich die luft vor dem schliessenden einlassventiel und strömt bei öffnen unter druck ein. deswegen haben 16v-motoren so ein komplexes ansaugsystem und ein offener luftfilter bringt nur geringfügig ein leistungsplus obenrum, untenrum nix, und drehmomentmässig ist ein offener lufi allein eh sinnlos....nur der sound ist halt geiler....


    hoffe geholfen zu haben



    mfg euer pierre


  • ach so die luft staut sich vor der Drosselklappe! ich würd eher sagen sie bleibt einfach "stehen" beim !!!saugmotor!!! und im ansaugkrümmer entsteht ein Unterdruck aber hmm was willst du damit messen??? Der wert wird wahrscheinlich (100%) einfach auf vollausschlag -1Bar? gehen wenn du vom Gas gehst oder? und dann weist du "Jetzt hat meine Drosselklappe geschlossen".... DU BIST :D


    Gruss Jay

    Es gibt keine Probleme nur Lösungen!
    Wer was nicht weiss ist nur zu Faul zum fragen!

    Einmal editiert, zuletzt von Jay ()

  • Die Anzeige wird am Saugrohr angeschlossen.
    Je mehr Saugdruck der Motor hat, desto mehr Leistung hat er in dem Moment.

    Leider falsch, die Anzeige zeigt dir den Unterdruck an der entsteht wenn du vom Gas gehst, also die Drosselklappe geschlossen ist. Der Motor erzeugt einen Unterdruck, da er quasi gegen die geschlossene Drosselklappe saugt. Wenn du aufs Gas hämmerst und die Drosselklappe offen steht, gibts natürlich auch keinen Unterdruck. Weiters ist der Unterdruck auch in keinster Weise ein Referenzwert für die Motorleistung.