Auflastung auf 3,5 Tonnen

Es gibt 11 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von arne_P10.

  • hmm, gute frage...


    also, in meinen papieren ist keine zuglasterhöhung gekoppelt mit ner maximalen steigung wie es beim X-trail z.b. eingetragen.


    da steht schlicht und einfach 3000kg


    evtl. gibt es (noch) keine AHK die mehr verträgt???


    aber da wir hier ja auch fachleute haben können die uns das hoffentlich kompetent darlegen...

    Ich bin ein Deutscher und noch dazu ein Westerwälder; das will soviel heißen wie zwei Deutsche!
    Peter Melander Graf von Holzappel

  • Zitat

    Original von palet
    Kann man ohne viel Aufwand auf 3,5 T. Anhängelast auflasten ?


    Kurz gesagt: Nein. Und das ist auch ganz gut so. ;)

    Der robuste DATSUN 120Y. Sicher. Sparsam. Stabil.


    DATSUN - Wir machen Zuverlässigkeit. Weltweit.


    Wer kein altes Auto fährt, lebt verkehrt! ;-)

  • an den erläuterungen bei seinen aussagen muß arne noch abeiten... :D :D


    ich persönlich denke mal für 3,5 tonnen ist er ein wenig zu schwach motorisiert, vor allem hubraummäßig.


    ich persönlich möchte mit meinem hier in meiner gegend 3,5 tonnen rumzerren, selbst 3 tonnen müssten net unbedingt sein... :rolleyes:

    Ich bin ein Deutscher und noch dazu ein Westerwälder; das will soviel heißen wie zwei Deutsche!
    Peter Melander Graf von Holzappel

  • Naja. Wenn ich bedenke, dass diese Rübenkiste Terracan 3,5 t ziehen darf frage ich mich schon manchmal, warum der Pathfinder das nicht darf...

  • Dass er das darf heisst noch nicht dass er das sinnvoll und sicher kann. 3.5 to sind schon ein böser Brocken, da sollte eigentlich keiner im Privatbereich mit einem PKW (wie wuchtig auch immer) drangehen, die beim Pathi erlaubten 3 to sind schon ne Menge mehr als ein Laie verkraftet. Geradeaus geht immer gut... :D

    Nix mehr Nissan!


    Träger des roten Gürtes in Okidoki und Sna-Fu

  • Zitat

    Original von Xipe Totec
    Dass er das darf heisst noch nicht dass er das sinnvoll und sicher kann. 3.5 to sind schon ein böser Brocken, da sollte eigentlich keiner im Privatbereich mit einem PKW (wie wuchtig auch immer) drangehen, die beim Pathi erlaubten 3 to sind schon ne Menge mehr als ein Laie verkraftet. Geradeaus geht immer gut... :D


    Dass da nicht jeder drangehen sollte ist klar und in diesem Punkt sind wir uns auch einig.
    Es geht hier aber ums Fahrzeug bzw. die technische Seite. Ob ein Fahrzeug eine bestimmte Last ziehen darf hat ja nur bedingt was mit seinem Fahrer zu tun.

  • Zitat

    Original von Phryso
    an den erläuterungen bei seinen aussagen muß arne noch abeiten... :D :D


    Warum? :D


    Zitat

    Original von palet
    Aha , und warum ?


    Zulässiges Fz.gesamtgewicht afair 2,8 t, max. Anhängelast nach Deinem Wunsch 3,5 t = Zuggewicht 6,3 t!


    Das Problem ist nicht das (an-)Ziehen können sondern vor allem die Fuhre auch wieder zum Stillstand zu bringen! Überladene Zeitbomben haben wir schon genug auf unseren Straßen! Wer solche Lasten bewegen will oder muß sollte IMHO gerne mal über einen entsprechend beschaffenen LKW nachdenken!


    Der Patrol Y61 kann und darf btw auch . wie der Terracan - 3,5 t ziehen. ;)

    Der robuste DATSUN 120Y. Sicher. Sparsam. Stabil.


    DATSUN - Wir machen Zuverlässigkeit. Weltweit.


    Wer kein altes Auto fährt, lebt verkehrt! ;-)

  • oeioei ,


    ich möchte und kann mir keine Meinung erlauben über wie gefährlich oder ungefährlich Bremswege sind ( obwohl Anhänger eigene Bremsen haben ), überladen oder nicht , schnell fahren oder eher langsam , Genügend Abstand halten oder am vordermann kleben . Das muß jeder für sich selber ausmachen . Meine Meinung ist , mit genügend Respekt und Rücksichtnahme auf unsere Mitbürger , würde jeder das Richtige tun . Und mich würde interressieren ob jemanden sein Pathi schon aufgelastet hat bzw. dies tun möchte und sich schon erkundigt hat ob es geht oder nicht .
    Ich würde nämlich 3,5 T. Anhängelast gerne haben aus beruflichen Gründen .

  • Zitat

    Original von arne_P10
    Zulässiges Fz.gesamtgewicht afair 2,8 t, max. Anhängelast nach Deinem Wunsch 3,5 t = Zuggewicht 6,3 t!


    Das Problem ist nicht das (an-)Ziehen können sondern vor allem die Fuhre auch wieder zum Stillstand zu bringen! Überladene Zeitbomben haben wir schon genug auf unseren Straßen! Wer solche Lasten bewegen will oder muß sollte IMHO gerne mal über einen entsprechend beschaffenen LKW nachdenken!


    Der Patrol Y61 kann und darf btw auch . wie der Terracan - 3,5 t ziehen. ;)


    nunja, mit nem 7,5 tonner bewegst du nicht die ladung wie es dieses gespann dürfte, zumindest nicht ohne anhänger.
    gängige 7,5er mit hebebühne haben eine zuladung von (nur) runden 2,5 tonnen maximal plus / minus ein paar kilo...


    dies ist wohl auch ein grund warum es solche anhängergespanne so oft gibt...


    zum problem: als erstes müßtest du in erfahrung bringen ob es überhaupt AHK's für den R51 gibt die für 3,5 tonnen zugelassen sind...


    sollte dies nicht der fall sein wird es wohl ein wenig schwierig...

    Ich bin ein Deutscher und noch dazu ein Westerwälder; das will soviel heißen wie zwei Deutsche!
    Peter Melander Graf von Holzappel

  • Zitat

    Original von palet
    Meine Meinung ist , mit genügend Respekt und Rücksichtnahme auf unsere Mitbürger , würde jeder das Richtige tun.


    Ein hehres Ziel! Da es sehr vielen Kraftfahren jedoch genau daran (Respekt und Rücksichtnahme) mangelt hat der Gesetzgeber ein paar Regeln erlassen!


    Und im Rahmen der heutigen EU-Zulassung ist es auch ungleich schwieriger und teurer - um nicht zu sagen nahezu ausgeschlossen - eine deutlich höhere Anhängelast abgenommen und eingetragen zu bekommen, ohne entspr. Freigabe vom Hersteller geht da eigentlich mal gar nix!

    Der robuste DATSUN 120Y. Sicher. Sparsam. Stabil.


    DATSUN - Wir machen Zuverlässigkeit. Weltweit.


    Wer kein altes Auto fährt, lebt verkehrt! ;-)