Männer sind anders Frauen auch?

Es gibt 292 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von moxon.

  • Gibt es noch normal Singlemänner auf dem Markt, die einen nicht gleich komplett besitzen wollen, einem fremdgehen oder nach ein paar Jahren feststellen das sie doch schwul sind?


    Ist das wirklich so schwer einen Mann zu finden der auch mit einem alt werden will ein paar Kinder haben und einfach nur glücklich sein will und nicht gleic hsobald die ersten Probleme auftreten die Beine in die Hand nimmt und die Flatter macht?


    Das sind so Fragen die ich gerne mal beantwortet haben möchte oder wie ihr das seht egal ob männlich oder weiblich.

    Jeder Mensch begegnet einmal dem Menschen seines Lebens, aber nur wenige erkennen ihn rechtzeitig."

  • Klar gibts solche Männer. Und die allermeisten von denen werden von diesen Frauen ausgenutzt und "besessen" die ihm das Gefühl vermitteln, geliebt zu werden, damit er Sachen kauft, die Bude renoviert, ein Auto kauft / repariert, sich zum Affen macht, seine Freunde verrät, als Vorzeigefreund bei Tupperparties schön die Klappe hält, und nachdem das Kind unterwegs ist rausgeworfen wird da er bis auf Geld nun nix mehr hat was Madame gern von ihm hätte.


    Das obige gilt bis auf das mit dem Kind ( ergeld ) übrigens nicht geschlechterspezifisch, also bitte nicht auf Vorurteile bei mir schließen...


    [froop]


    :noe:


    [/froop]

  • Zitat

    Original von N15
    Ist das wirklich so schwer einen Mann zu finden der auch mit einem alt werden will ein paar Kinder haben und einfach nur glücklich sein will und nicht gleic hsobald die ersten Probleme auftreten die Beine in die Hand nimmt und die Flatter macht?


    Man kann doch nicht alle Männer unter einem Hut kehren!!! Ich habe einen gefunden, der mit mir glücklich ist und nicht fremdgeht!!!


  • Dito

    Der überstehende Beitrag wurde nach besten Wissen und Gewissen verfasst ,er kann (muss aber nicht) Ironie oder Sarkasmus enthalten, Irrtümer sind Vorbehalten


    :falschforum:

  • Zitat

    Original von N15
    Gibt es noch normal Singlemänner auf dem Markt, die einen nicht gleich komplett besitzen wollen....


    Hm.... Bestimmt! Ich kenne kaum einen Mann, der mal nicht seine Ruhe haben will oder sich vergisst zu melden ;)


    Eifersüchtige Männer gibt es genug, genau wie bei Frauen. "Wo warst Du?... Wann kommst Du wieder? Mit wem warst Du weg?" Usw.... Das habe ich sowohl bei Männlein wie Weiblein gehört :)


    Zitat

    Original von N15
    ...einem fremdgehen...


    Hm.... Bestimmt! Man(n) darf sich nur nicht erwischen lassen! ;)
    Im Ernst! Ich kenne auch genug Mädels, die ihre Freunde verarschen und es ist wirklich.... skupellos gemein!


    Zitat

    Original von N15
    ...oder nach ein paar Jahren feststellen das sie doch schwul sind?


    Hm.... Bestimmt! Wenn sowas passiert, muß das aber höchst frustrierend und oder peinlich sein! Also in dem Fall für die Frau ;)


    Zitat

    Original von N15
    Ist das wirklich so schwer einen Mann zu finden der auch mit einem alt werden will ein paar Kinder haben und einfach nur glücklich sein will und nicht gleic hsobald die ersten Probleme auftreten die Beine in die Hand nimmt und die Flatter macht?


    Hm.... Bestimmt! Aber... vielleicht erwartet die am-Ende-enttäuschte-Seele zuviel am Anfang? "Zusammen alt werden", "Heiraten", "Kinder kriegen", über sowas würde ich mir das erste Jahr (meistens) keine Gedanken machen!

  • Wenn jetzt irgendwas wäre bei mir , also Heiraten würde ich nicht mehr und zusammenziehen warscheinlich auch nich ganz zu schweigen von gemeinsam kinderkriegen aus dem alter bin ich raus .oder vieleicht doch käme auf die der wie was wo an .

    Der überstehende Beitrag wurde nach besten Wissen und Gewissen verfasst ,er kann (muss aber nicht) Ironie oder Sarkasmus enthalten, Irrtümer sind Vorbehalten


    :falschforum:

  • Ich habe das nicht verallgemeinernd gemeint habe nur eine Aussage getätigt und wollte die Reaktionen daruaf abwarten. Ich glaube das es weder für Mann noch für Frau einfach ist einen Mann oder Frau fürs Leben zu finden, und wer das gegenteil behauptet lebt in einer Traumwelt.


    Ich galube das einige Menschen schon ihren Partner unbewusst oder bewusst aussuchen ob es ein potenzieller Vater sein könnte und ob es länger halten könnte oder nicht ob das dann so ist oder nicht bringt die Zeit mit sich.

    Jeder Mensch begegnet einmal dem Menschen seines Lebens, aber nur wenige erkennen ihn rechtzeitig."

  • Zitat

    Original von N15
    Ich galube das einige Menschen schon ihren Partner unbewusst oder bewusst aussuchen ob es ein potenzieller Vater sein könnte und ob es länger halten könnte oder nicht ob das dann so ist oder nicht bringt die Zeit mit sich.


    Das kann ich mir auch sehr gut vorstellen.


    Aber es föngt ja auch schon harmloser an: Viele viele suchen sich ihren Partner als " + fürs Image" aus oder erwarten dadurch andere Vorteile.


    Leider genug!

  • Ich weiß das es solche Oberflächlichen Menschen gibt und sie sind einfach nur das Letzte aus einem Grund ihre Partner schieben irgendwann solch einen Hass aufs andere oder eigene Geschelcht das sie nur Rache wollen das ist ein Kreislauf der nur selten unterbrochen werden kann.


    Mir persönlich ist es zwar nicht egal aber tritt in den Hintergrund was andere Leute zu einen neuen Mann in meinem Leben sagen, vorallem wenn es um das Aussehen geht. Ich sage mir dann immer du muss ihn doch nicht jeden Morgen nach dem Aufstehen anschauen das muss ich und ich liebe das was ich sehe.

    Jeder Mensch begegnet einmal dem Menschen seines Lebens, aber nur wenige erkennen ihn rechtzeitig."

  • Schlimm finde ich wenn "er" oder "sie" den Partner eher als Accessoire fürs eigene Leben sehen als denn als eigenständige Persönlichkeit die gerade deswegen liebenswert ist.


    An all die Frauen da draussen: Hier mal ein kurzer Blick in "die Männerseele".


    Ein Mann freut sich immer wenn er gemocht, geliebt, angehimmelt wird. Er wird immer genau das wieder tun, was ihm einmal dieses Feedback eingefahren hat. Veränderung, ohgottogott nein.


    Daher reagieren Männer auch oft mit Unverständnis, und je nach Kinderstube mit Unterdrückung oder Verzweiflung wenn Frau plötzlich anfängt, sich und / oder ihr Leben zu verändern. Andere Hobbies, andere Freund/innen, wenn Mann es nicht behutsam erklärt bekommen hat und ne Vorläufer-Eingewöhnungsphase genehmigt bekommen hat, ist alles viel zu plötzlich. Denn schließlich hat Mann ja auch viel tägliche oder wöchentliche Rituale zu absolvieren, die ihn als den Mann definieren. Da ist kaum Platz für neues. Und der Mensch als solches verdrängt das was er / sie nicht versteht, bis es ihm plötzlich auf den großen Zeh fällt und er / sie es wahrnehmen muß.


    Und wenn Frau versucht, Mann aus seinem Umfeld, daß ihn ja zu dem Mann gemacht hat, den Frau so kennengelernt hat, herauszureißen und aus ihm eine Kopie der besten Freundin zu basteln, dann stürzt man oft ins Leere, will natürlich Frau gefallen weil ...keine Ahnung, bei manchen ists die gute Küche, bei anderen einfach die Bequemlichkeit daß das Bett vorgewärmt und die Socken gewaschen sind...na egal, das führt zu weit...


    Also, Mann versucht sich dann neu zu definieren, paßt sich den Wünschen von Frau an, verliert sein ehemaliges Umfeld, ordnet sich in den vorgegebenen Rahmen ein, geht mit zu Tupperparties, macht Männchen bei "gesellschaftlichen Anlässen", schaut sich Verliebt in Berlin jund Marienhof an und fühlt sich dabei völlig unwohl. Und genau DA kommt der Punkt wo Männer fremdgehen, schwul werden oder in totalem Besitz-Herrschertum ausrasten um zu kompensieren. Ist ein völlig normaler Weg scheint es, denn es passiert tagtäglich. Ist wohl biologisch bedingt.


    Soweit der kurze Einblick in "den Mann" wie er aus dem Erziehungs-Europa der 90er hervorgegengen ist. Ausnahmen bestätigen die Regel. Latürnich.


    Also wenn Mann oder Frau sich sagt "wozu mit dem Partner über %eigenesBedürfnis% reden, er/sie versteht es ja doch nicht" sollte man / frau vielleicht mal drüber nachdenken warum man zusammen ist. Obs wegen der Bequemlichkeit ist ( sie kocht, er baut die Möbel zusammen etc ), wegen der :Sex: erei ( Liebe und :Sex: sind zwei völig verschiedene Bereiche, wenn sie in einer Beziehung zusammenfallen ist das das schönste überhaupt ), oder weil man sich zum Partner hingezogen fühlt und eine absolute Vertrauensbasis herrscht. Und ob man nicht dem Partner einfach mal die Freiheit läßt, er / sie selbst zu sein, und den gemeinsam verbrachten Teil des Lebens, ob es nun das Wochenende, jeder Abend bis 2067, oder auch nur ein netter gemeinsamer Urlaub dann und wann ist, so optimal harmonisch zu gestalten daß man einfach füreinander da ist und die Probleme die man mit anderen hat eben mit den anderen löst. Und nicht zuhause rumseiert wie doof doch alle sind, und auf Arbeit oder sonstwo über die Alte/ den Alten herzuziehen.


    Knifflig, hm? Weil so im Eriehungscode nicht vorgesehen. Aber als Erwachsenes Mensch kann man ja durchaus mal was neues probieren und nicht das tun was einem das Unterbewußtsein befiehlt, daß sich größtenteils auf Kindheitserinnerungen stützt: "spring nicht von der Klippe, Männer zeigen keine Gefühle, wenn ein Mädchen an Deiner Seite gut aussieht kann sie ruhig doof sein, iß keinen gelben Schnee..." Auch wenns manchmal schwerfällt, nicht den Impulsen zu folgen, kich kenn das aus eigener Erfahrung, wenn ich mich mal wieder frage "warum mach ich das?" "Warum sag ich das?"



    Also, kurz gefaßt ( klar, icke... ) : Hingezogen fühllt Mann sich vor allem dahin, wo er er selbst sein darf. Und wenn das nunmal eher die BlueOysterBar an der Ecke oder der Fußballplatz ist, warum sollte Frau ihn dann ändern wollen? Um ihn als Trophäe ins Ikearegal zu stellen und den Freundinnen auf Knopfdruck vorzuführen? Obacht Mädels, ein allzugut dressierter Mann weckt in vielen angeblichen guten Freundinnen das Bedürfnis des "dir zeig ich daß der nicht perfekt ist... " Und ein Mann der sich eigentlich nicht wohl fühlt in der Rolle die er spielen soll ist für sowas anfällig. Also sucht Euch lieber gleich einen der zu Euch paßt, auch auf die Gefahr hin daß er nicht so aussieht wie Euer Lieblings- Laiendarsteller aus der Abendserie, oder werdet Euch klar darüber was Ihr wirklich von ihm wollt. Man / frau muß nicht immer gleich den Rest des Lebens verplanen und vor lauter Häuslebau-Träumerei den Arsch nicht mehr vom Sofa wegbekommen. Man kann auch einfach mal ne gute Zeit im hier und jetzt verbringen, was danach kommt...OK, ich hör auf, sollte ja "kurz" werden =)

  • Wenn du nicht gerade 15 Jahre zu alt währst würde ich dich am liebsten zu Boden knutschen.
    Das hat mir gerade aus der Seele gesproche njetzt ohne scheiß, obwohl ich dir bei einer Sache widersprehcen muss. Sex und Liebe hat einen Unterschied aber wenn man sich in einer Beziehung befindet sollte der Sex mit jemand anderen Tabu sein und wenn es doch passieren sollte, muss man sich überlegen was in der Bezieuhng falsch gelaufen ist, egal ob Mann oder Frau man fühlt sich einfach Betrogen wie der letze Dreck usw...


    Kurz man sollte seinen Partner mit allen Macken und Unarten akzeptieren denn nur so hebt man sich von der Masse ab.
    Jede Seite brauch seine Freiräume und Reden in einer Beziehung ist daswichtigste überhaupt und zwar so das Mann es auch versteht also keine Andeutungen das raffen die wenigsten einfach gerade heraus was ist ich weiß das ist nicht einfach aber doch sehr hilfreich manchmal

    Jeder Mensch begegnet einmal dem Menschen seines Lebens, aber nur wenige erkennen ihn rechtzeitig."

  • Zitat


    Kurz man sollte seinen Partner mit allen Macken und Unarten akzeptieren denn nur so hebt man sich von der Masse ab.
    Jede Seite brauch seine Freiräume und Reden in einer Beziehung ist daswichtigste überhaupt und zwar so das Mann es auch versteht also keine Andeutungen das raffen die wenigsten einfach gerade heraus was ist ich weiß das ist nicht einfach aber doch sehr hilfreich manchmal


    Wahre Worte!!!!!!!!!

  • Zitat

    Original von Catwoman

    Zitat


    Kurz man sollte seinen Partner mit allen Macken und Unarten akzeptieren denn nur so hebt man sich von der Masse ab.
    Jede Seite brauch seine Freiräume und Reden in einer Beziehung ist daswichtigste überhaupt und zwar so das Mann es auch versteht also keine Andeutungen das raffen die wenigsten einfach gerade heraus was ist ich weiß das ist nicht einfach aber doch sehr hilfreich manchmal


    Wahre Worte!!!!!!!!!


    So einfach koennte das Patentrezept fuer eine funktionierende Beziehung lauten......


    Fragt sich nur, warum so viele Beziehungen scheitern, wenn doch angeblich jeder das Rezept kennt und sich angeblich auch daran haelt......


    Naja, ich meine, ich vermute, ich weiss, warum meine Ehe in die Brueche ging......aber ob ich darauf wirklich Einfluss hatte??? ??? ???


    Jedenfalls ist es doch definitiv so, dass sich Maennlein und Weiblein so lange gut verstehen, solange sie immer wieder um einander "kaempfen" muessen.....sprich, nicht verheiratet sind. Sobald diese "Legalisierung" vorhanden ist drehen doch (fast) alle Maenner ab und "kaempfen" nicht mehr um ihr Weiblein.........dabei macht doch auch die "Baggerei" um die eigene Frau/Freundin viel Spass.


    Und aus genau diesem Grund beabsichtige ich, vorlaeufig wenigstens, nicht wieder zu heiraten..........abwarten, ob das auch klappt.

    Gott gebe mir:
    die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
    den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann
    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden

  • Ich denke es liegt oftmals auch daran, dass man sich am Anfang von seiner "besten Seite" zeigt und sich um den anderen bemüht. Wenn dann irgendwann in der Beziehung der "Altag" eintritt, zeigt man sich auch von der anderen Seite und man merkt, dass der Partner doch nicht so zu einem passt bzw. auch anders sein kann.

  • Ich weiß nicht ich kenn das von mir ich versuche eigentlich immer ich selbst zu sein vielleicht hängt es eher mit einer rosroten Brille zusammen die man am Anfang auf hat.


    Patentrezept ist einfach und kennt fast jeder an der Umsetzung scheitert es meist soviel zum Thema Theorie und Praxis

    Jeder Mensch begegnet einmal dem Menschen seines Lebens, aber nur wenige erkennen ihn rechtzeitig."

  • hey sumpfi!


    bin jetzt seit fast 1,5 jahren verheiratet und mein mann hält mir tatsächlich noch immer die autotür auf!


    ich bekomme regelmäßig meine blümchen :D, kleine liebesbriefe und jede menge zuwendung und liebe! ;)


    jawohl, es geht auch anders!


    wir sind allerdings erst acht jahre zusammen.... ;)


    also, liebste laura! bitte gib die hoffnung nicht auf! der richtige und vor allen dingen "der zu dir passende" wird schon noch kommen!


    speedcat


  • dito schliesse mich dir an ...... wir sind seit 6 jahren zusammen und seid Juni verheiratet und es ist genauso, einmal im Leben hat man auch Glück und findet das passende Gegenstück .... man sollte vielleicht nicht unbedingt danach suchen, sie läuft einem aus puren Zufall über denn Weg

  • @ Radarrider


    Klasse... hätte ich im Großen Ganzen auch so geschrieben...


    Was ich noch hinzufügen wollte...


    Ich höre immer wieder den Satz von Frauen... mein Mann zeigt mir gar nicht dass er mich liebt....


    Habt ihr Frauen mal daran gedacht, dass auch wir Männer eine Bestätigung eurer Liebe und Zuneigung brauchen?
    So ab und zu mal ein "ich liebe Dich"...?!?


    Auch wenn das die wenigsten Männer zugeben, ist es auch was schönes für uns, zu wissen, dass wir gebraucht und geliebt werden .


    Eine Beziehung ist etwas, wozu man schon zwei braucht.


    Es ist nicht selbsverständlich, dass Männer mit Frauen zusammenleben, die ständig daran rumnörgeln, dass sie die Schuhe abputzen, die Dreckwäsche wegräumen, den Rasen endlich mal mähen sollen, endlich mal rasieren... etc.
    (soll jetzt keinesfalls meine Beziehung wiederspiegeln...)


    Da steckt meist mehr dahinter, wenn sich ein Mann (der sonst immer so stark und selbstbewusst auftritt) sich einfach so "unterbuttern" lässt.
    Habt ihr eine Vorstellung, was wir Männer an Launen von euch Frauen aushalten müssen...?


    OK, ich machs gern, ich seh darüber hinweg, dass ab und zu an mir rumgenörgelt wird, ich mal eine Breitseite abbekomme (weil sie sich über irgendwas aufgeregt hat)... weil ich mein Mädel liebe!
    Und das sage ich ihr auch oft...


    Die Frage ist - sagt ihr Frauen das euren Männern auch?
    Wie lasst ihr eure Männer spüren, dass ihr was für ihn empfindet?


    :Sex: ist für mich kein Liebesbeweis... OK, es ist was schönes und eine Bestätigung einer funktionierenden Beziehung. Wenn es mit Leidenschaft - von beiden Seiten, gemacht wird, kann es wundervoll sein.


    eine Liebesbestätigung ist nicht, dass ein Mann mit darf zum Shoppen... sondern auch mal auf seine Bedürfnisse eingehen...


    OK, ich würde nie meinem Mädel abverlangen, meine Hobbys mitzumachen....


    zum Abschluss...
    - meine Ex, hat vor lauter arbeiten gar nicht gemerkt hat, was in unserer Beziehung schief läuft... das Geschäft war bei ihr an erster Stelle.
    Egal wann wir uns gesehen haben, hat sie von ihrem Geschäft erzählt... auch am Wochenende hat sie das nicht losgelassen.


    Wenn ich sie mal aus ihren Trott holen wollte, sie etwas ablenken und auf andere Gedanken bringen wollte, habe ich sie spontan und überraschend zum Essen eingeladen. Tja, nur hatte ich da nicht viel Chancen, weil nach dem zweiten Satz schon wieder ihr Geschäft im Vordergrund stand.


    auf gut Deutsch, ich habe mich vernachlässigt gefühlt... und da ist es normal, dass man die Lust an der Beziehung verliert!


    Sie war nie pünklich daheim - sodass ich mich nicht auf sie verlassen konnte, wann sie heimkommt. Also war das Essen kochen schon mal schwierig...
    Was nicht heissen soll, dass ich sie kontrolliert habe... nur sie hat unnötig überstunden gemacht und das Geschäft von Anderen gemacht, die nun mal pünktlich aus dem Geschäft verschwunden sind.


    Aber, nach ihrer Auffassung bin natürlich ich Schuld an dem Bruch der Beziehung...
    Ich habe vermutlich nicht deutlich genug gemacht, wie das unsere Beziehung belastet... - habe es ja nur mindestens einmal die Woche erwähnt...
    Aber egal - vorbei!


    Ach zum Thema Türe aufhalten - mache ich auch gern, aber meine jetzige Freundin will das eigentlich gar nicht...

    * * * * * * * Keiner ist unnütz - er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen! * * * * * * * *

  • Zitat

    Original von Laumera
    Gibt es noch normal Singlemänner auf dem Markt, die einen nicht gleich komplett besitzen wollen, einem fremdgehen oder nach ein paar Jahren feststellen das sie doch schwul sind?


    ...


    Sorry, Laura.


    Bin schon vergeben! :(


    :eieiei2: