Maxima-Talk-Ecke

Ihr habt Spam übers Nissanboard erhalten ?

--> Thema zur Info <--

Es gibt 3.827 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Umi.

  • Ähnlich ging es mir auch. Mein Einstieg :D war ebenfalls mit 23 und bisher habe ich es noch nie bereut.


    Nur günstig ist der Max im Unterhalt ja auch gerade nicht. Habe mir deshalb dann jetzt mal ne Gasanlage einbauen lassen. Nun ist er günstig(er). Wenn die Anlage und der Motor jetzt halten ist alles gut und ich werde meinen Max noch ein paar Jährchen fahren.

    :Big: Life is too short, to drive boring cars :Big:

  • Hy


    Mein Einsteig war mit 19 1/2 - ich werde es nie vergessen.
    Danke nochmal an meine lieben Eltern :D


    Jetz bin ich 21 und wen alles klappt hab ich in 2 1/2 Monaten mein A33.
    Ich spare schon weis gott wie lange dafür.
    Nur wenige aus meinem Freundeskreis verstehen,
    das ich nochmal son dickschiff kaufen möchte.


    Ich hoffe das ich 2010 einen 07er aus den USA Importen kann!


    PS: Ich fahre am Sonntag nach Essen auf die Motorshow,
    kommt wer auch zufällig dahin?


    MFG euer Robbi *liebguck*

  • Denke, dass der Max eine der preisgünstigsten Arten ist, ein Auto mit 6 Pötten zu fahren. Natürlich wird er von den Kosten nie an einen Smart cdi herankommen - aber verglichen in seiner Klasse fällt mir auf die Schnelle nix ein, was noch günstiger und gleichzeitig zuverlässiger wäre.


    Bin ja hier an Board jemand, der das Alter nach oben drückt. Macht aber nichts - wobei mit 19,5 ein Maxima? Zumindest ich hätte in diesem Alter nicht die Reife gehabt, damit umzugehen (habe meinen 50PS Derby immer ausgepresst...), mit 31 wars dann schon besser - da hatte ich mich dann Auto mäßig schon ausgetobt.


    MaxJ30

  • hab als erstes nen K10 (den von meiner Mutter) "leider Motorschaden".
    Vor dem Max fuhr ich einen Kadett. Doch arbeit bedingt brauchte ich ein neues. UND es sollte ein Nissan sein!
    War mir vorher nie bewust was für einen, doch dann sah ich ihn. Grad poliert auf den 17 Zöller stehn, liebe auf den ersten blick :love:!


    Und der Preis war total angemessen!

  • Meine Reihenfolge ist:


    1982-1983 Derby
    1983-1985 Fiesta
    1985-1986 Golf
    1986-1993 Scirocco 1986 Ritmo
    1993-2000 J30
    2000- J30 II.
    2003- A-170CDI
    2003-2005 Micra (vorher 16 Jahre im Besitz meiner Frau)
    2005- X-Trail DCI
    2008 (Quash..?????)


    MaxJ30

  • Zitat

    PS: Ich fahre am Sonntag nach Essen auf die Motorshow, ist sonst noch jemand da?


    Bin leider schon am Freitag da, sonst hätte man sich mal treffen können.

  • Ich war 25 , als ich den Maxima kaufte, im März werde ich 32.


    Der Max hat mich bis jetzt nie im Stich gelassen. Der Vorbesitzer war ein Rentner, Bj 1920 oder so. Der Vorteil ist, solche Menschen pflegen Autos sehr gut. Mein Max hat sogar "Lackkontrolle" und sonstigen Kram bekommen (beim Vorbesitzer). Scheckheft war auch logisch.


    Kauft hingegen mal einen "gemachten" Golf. Das Teil ist doch mit hoher Wahrscheinlichkeit (zumindestens tendenziell) verheizt. Rentner vor sich auf der Strasse zu haben, kann nerven, aber die haben auch ihre guten Seiten! Ü.a. ist der Max in der Versicherung deshalb günstig.


    TIM

  • Ja ein Golf in dieser Altersklasse ist meist abgenudelter - bei zumeist gleichen Anschaffungskosten.
    MaxJ30

  • Hallo zusammen


    Mein Max J30 ist 12 Jahre und 8 Monate alt, hat inzwischen 410'000 Km auf der Uhr und hatte mich bis anhin, kein einziges Male im Stich gelassen. Entsprechend nie eine Pannenhilfe anfordern müssen!
    Hatte ihn gekauft als ich 31 jährig war.
    Meinen Zweitwagen, den A32, hatte ich genau vor 2 Jahren erstanden.


    Grüsse Dude

    Einen Max fahren - Man(n) gönnt sich ja sonst nichts! 8)

    Einmal editiert, zuletzt von Dude ()

  • hallo hat von euch einer nen plan, wo ich bremsscheiben und klötzer von ate bekomme. für meinen a32.


    danke noch mal für die links Magnuma32

  • katten versuch mal direkt beim ATE
    http://www.contiteves-am.com/g…gemein/home/index_de.html


    da gibt es eine Händler suche!


    @thema
    ist halt ein schönes zuverlässiges Automobil so ein Maxima.


    hatte bisher auch nur kleinere sachen zu reparieren: Bremsen hinten , Servo-Kühler und ein Kühlwasser Schlauch (steht noch aus)


    hatte letztens Pech war in München und mein Kofferaum-Schloss ging nicht mehr auf. Da war von den Plastikhalterungen, der Kofferraumverkleidung, eine Nase abgebrochen und ins Schloss geruscht. Das war ne Quälerei. Erst rück Sitzbank raus, dann Schloss lösen und endlich war der Kofferraum auf. (hatte noch zig Taschen drin)

  • Zitat Magnum:hatte letztens Pech war in München und mein Kofferaum-Schloss ging nicht mehr auf. Da war von den Plastikhalterungen, der Kofferraumverkleidung, eine Nase abgebrochen und ins Schloss geruscht. Das war ne Quälerei. Erst rück Sitzbank raus, dann Schloss lösen und endlich war der Kofferraum auf. (hatte noch zig Taschen drin)


    Was ja die Frage anschließen lässt, was gibt es für Maxima Pech-Geschichten?
    z.B. a)
    War mal als Referent auf dem Weg zu einem Seminar (habe beim Autofahren aber immer Turnschuhe an). Auf dem BAB Parkplatz auf dem Weg dorthin dachte ich, wechselst Mal besser die Schuhe (ist ja blöd das auf dem Firmenparkplatz zu machen). Also Kofferaum auf, Schlüssel reingelegt, Schuhe umgezogen und Kofferaum zu.... - richtig, der Schlüssel lag drin und die Diebstahlverriegelung war auch "drin" :evil:


    z.B. b)
    in meinem 1. J30 war eine 45 jährige Führerscheinneuling in die Seite gefahren. Also über die Freundlichen reparieren lassen. Auto abgeholt, vom Hof gefahren, vor dem Hof an Ampel gestanden. Vor mir Lastwagen macht Rückwärtsgang rein, fährt rückwärts. Trotz Hupen und Handbremse (hinter mir standen Autos in Schlange) schiebt er mich mehrere Meter rückwärts und kriegt es zunächst nicht mit (!) Das Personal vom Freundlichen stand staunend daneben und der J30 war ja gleich am Ort wo er dann weiterbehandelt werden konnte :evil:


    MaxJ30

  • Das war dann der Tag der Tage! Da war der Tag wohl gelaufen!
    Erst freut man sich das man wieder fahren kann und dann sowas.


    manchmal ist es echt zum heulen! :heul:

  • Zum Glück ist mir nichts passiert (der richtig leidtragende war der LKW Fahrer der seinen Arbeitsplatz verlor, da bekifft). Der Max wurde für mehrere 1000 Emchen repariert - und "Jungfrau" war er ja vorher nicht mehr. Mein "neuer" J30 mit seinen jetzt 258000km ist zum Glück von so was verschont geblieben, d.h. nein einmal wurde er übelst von einem Puppenwagen gerammt, den ein 5 jähriges Mädchen in die Tür schob. Ist aber nicht viel passiert.


    "Pech" gibts natürlich auch mit anderen Autos. Neulich (November) schaute ich vom Fenster meines Arbeitsplatzes auf den Firmenparkplatz. Neben meiner A Klasse ein Fiat Panda, der nicht ansprang. Die Fahrerin schob ihn aus der Parklücke (um ihn dann zum Anspringen rollen zu lassen), konnte ihn aber nicht festhalten - und? Richtig er rollte meinem Elch in die Seite. Da alles Plastik musste die Tür ausgetauscht werden = 3000, Euro für einen Parkroller...Zum Glück ist das nicht meinem J30 passiert. Am meisten hat mich geärgert, dass ich bei der Aktion zugeschaut habe und keine Cam hatte.
    MaxJ30

  • Mir geht der Hut hoch,wenn ich lese ,dass Rentner nicht in der Lage sind mit
    dem Internet bzw. mit der neuen Computertechologie umzugehen.
    Wissen Sie überhaupt worüber Sie urteilen?
    Ich bin Jahrgang 1946 und ich denke ,ich spreche auch im Sinne meiner
    Altersgenossen.
    Wir haben den Übergang von der Röhrentechnik zur Transistor-Technik, später Micro-Technik ,hautnah miterlebt.(Vielleicht detaillierter als Sie es jemals tun werden).
    Und nun noch etwas zum Maxima .
    Ich habe das "Rentnerfahrzeug" gerne gefahren.(wegen der entspannten
    Fahrweise ,3,0Liter Automatik)
    Leider ist das Getriebe nicht sehr standfest (nach 130t Km Schrott)
    Eine ähnliche Erfahrung habe ich auch mit einem anderen japanischen
    Hersteller gemacht (Auch Oberklasse ,das Getriebe wurde teilweise nach
    10tkm auf Garantie ausgetauscht).Der Wagen wurde jedoch nicht von mir
    altem Depp ,sondern von meiner Frau gefahren.
    Ich möchte Ihnen nicht aufzählen ,welche Fahrzeuge ich schon gefahren habe.
    Aber schon 1970 war schon mal ein 6 Zylinder mit 180 PS dabei.
    Momentan fahre ich einen Ford Mondeo ST,zu meiner vollsten Zufriedenheit.
    In den vergangenen 15 Jahren habe ich jährlich ca.80tkm unfallfrei zurückgelegt.
    Beim jährlichen Sicherheitstraining (ADAC) und beruflich (Medizintechnik) haben meine 30jährigen Kollegen auch nicht besser abgeschnitten.
    Bitte etwas mehr Respekt vor dem Alter.Danke

  • Zitat

    Original von werner2532
    Mir geht der Hut hoch,wenn ich lese ,dass Rentner nicht in der Lage sind mit
    dem Internet bzw. mit der neuen Computertechologie umzugehen.



    Es ist keineswegs so, dass niemand aus der Altersgruppe oberhalb von 60 Jahren einen Internetzugang besitzt.
    Vielmehr ist es so, dass der Anteil der Internetnutzer in dieser Altersgruppe wesentlich niedriger liegt als bei z.B. den 18- bis 30-jährigen. Während dort inzwischen nahezu jeder Internetzugang haben dürfte, wird der Anteil mit steigendem Alter immer geringer.
    In meinem Verwandtenkreis jedenfalls gibt es viele, die über 60 sind (meine Eltern eingeschlossen). Einen Internetzugang hat aber nur einer - und der war beruflich bedingt immer auf dem neuesten Stand der Computertechnik.


    Hat jemand eine Idee, wo man statistische Daten über den Internet-Nutzeranteil in der Bevölkerung, aufgegliedert nach Alter, finden könnte?

  • Zitat Werner:
    In den vergangenen 15 Jahren habe ich jährlich ca.80tkm unfallfrei zurückgelegt.


    ...hier könnten allerdings grünere Zeitgenossen als ich es bin dann an der Umweltbilanz mäkeln...


    Das mit dem Getriebe scheint mir eher ein Einzelfall zu sein. War denn so lange das Auto kalt (also noch nicht warm gefahren) war der overdrive off? Wenn nicht wäre das eklatant gegen die Empfehlungen der Freundlichen und könnte n. m. E. zumindest einer der Gründe dafür sein.


    Aus meiner Erfahrung halten die Getriebes bei den Maxis in der Regel mehr als 200000km und haben nicht mehr Störungen als bei anderen Marken. In diesem Zusammenhang möchte ich an die unsäglichen Getriebeprobleme bei Audi (insbesondere Audi 200 Turbo - ansonsten ein Hammerteil - aber da war alle 30000km eine Überholung / AUstausch fällig) mit dem A6 (bis zur jetzigen Baureihe) erinnern.


    Was die PC / Internetgeschichte angeht. Mein Schwiegervater Bj 1944 war selbständiger Softwareentwickler mit eigener Firma - von daher ist davon auszugehen, dass das Baujahr generell kein Hinderungsgrund ist und viele ältere Mitbürger damit gut zurecht kommen - aber ich denke auch, dass diese bezogen auf die Alterskohorte eher die Minderheit darstellen und sich dies dann in den jüngeren Kohorten immer mehr verändert bzw. umkehrt.


    Wenn wir schon beim Talken sind. Gestern war mal wieder Pechtag. Während ich mit dem J30 unterwegs war, dockte eine XC-90 Fahrerin zu Hause an meinem X Trail an. Resultat: eine Seite muss neu lackiert, Spiegel und Kotflügel ersetzt und Achse vermessen werden. Dabei hat "sie ihn nur ganz sanft beim Rückwärtsfahren berührt... ;(


    Liebe Grüße
    MaxJ30

  • Danke!!für die schnellen Antworten.
    An Alexx ,versuche bitte mal den Link http://www.digitale-chancen.de/
    Ich habe extra den Link nicht eingefügt,weil ich nicht weiss ob dies beim
    Nissan-Board zulässig ist.
    Der Hinweis auf ein kaltes Getiebe ist äusserst interessant.In der Tat war
    das Getriebe defekt, nachdem ich nach einer kalten Winternacht (-20 °),
    den Wagen aus einer Schneeverwehung "herausgeschauckelt "habe.
    Einen Tag später schaltete das Getriebe im kalten Zustand nicht,im
    betriebswarmen Zustand war alles o.k.Allerdings,trat schon früher einigemal kurzzeitig ein "Antriebs-Schlupf" bei längerer Autobahnfahrt auf.
    Die Werkstatt hat dann das Getriebeöl mehrmals gewechselt(gespült)und
    dabei jede Menge Metallspäne festgestellt.
    Ich habe dann versucht,das Fahrzeug in Zahlung zugeben bei Nissan und
    auch anderen Händlern und musste nur Hohn und Spott erfahren.
    Das Fahrzeug hatte Vollausstattung mit Standheizung mir wurde teilweise
    ein Freundschaftpreis von 500 Euro angeboten.


    Nun auch noch in diesem Zusammenhang ein "nette" Geschichte
    Ich habe darauf das Fahrzeug abgemeldet,während ich die Nummernschilder
    abgeschraubt habe,klopfte mir ein freundlicher Händler aus Russland auf die
    Schulter und hat das Fahrzeug für einige Tausend Euro gekauft.
    Erkärung:Der Fahrer des Müllauto spähte während seines Dienstes
    abgemeldete Autos aus und hat sofort seine Kollegen informiert.


    Noch eine kurze Erklärung wegen der 80tkm.
    Das waren Geschäftsfahrten!!!
    Ich war als Servicemann in der Medizintechnik tätig.
    Für heute höre ich auf
    und grüsse euch recht herzlich
    Euer Rentner

  • Ist ja beruhigend festzustellen hier nicht mehr der Älteste zu sein 8). Kam mir mit meinen demnächst 45 Jahren schon recht alt vor - unglaublich, dass ich davon 14 Jahre und 410000km von J30 begleitet wurde (wenn auch nicht exclusiv).
    Obschon mir Autofahren sehr viel Spass macht und die Gesamtbilanz meiner PKW auch bis zu ca. 52000km im Jahr ausmacht (ca. 90% beruflich) kann ich mir vorstellen, dass auch wenn man ein geeignetes Auto hat 80000km beruflich nicht nur die reine Freude sind.
    Umso erstaunlicher auch der untypische Getriebedefekt bei vermutlich ganz viel Langstrecke.
    Es grüßt alle Rentner, UVIS und sonstige Maximainteressierte
    MaxJ30