Maxima-Talk-Ecke

Ihr habt Spam übers Nissanboard erhalten ?

--> Thema zur Info <--

Es gibt 3.838 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von MaxJ30.

  • Danke, dir auch!

    Was hat es eigentlich mit den unterschiedlichen Zähne Zahlen am Anlasser auf sich? Mir ist da nichts bekannt.

    Gruß, Wolfgang

  • Was hat es eigentlich mit den unterschiedlichen Zähnezahlen am Anlasser auf sich?

    Kurz nachdem ich hierher gekommen bin, also 2011 oder 2012 , hatte jemand ( weiss nicht mehr wer ) herben Kummer mit angefrästem Zahnkranz und herbe zerstörtem Anlasserritzel.

    Im Zuge seiner Reparatur recherchierte er und fand heraus, dass wohl ein (Austausch-)Anlasser mit falscher Zähnezahl montiert gewesen war.


    Das hatte ich mir gemerkt und als 2017 mein Anlasser ( 10 Z. ) kaputt war habe ich den Reserveanlasser aus meinem Regal "halbiert", weil der wie Deiner 11 Z. hatte.


    Die ganze Geschichte hier:

    Anlasserdefekt, Zähnezahl, Motor blockiert, kein Anschieben möglich


    Grüße

    O.

  • Was mich dabei überrascht sind die unterschiedlichen Zähnezahlen trotz gleicher Teilenummer.

    Mein Anlasser hat 11 Zähne und diese Nr.:
    23300 2Y900

    Der Maxima ist ein A33 BJ.: 10.2000


    Eigentlich müßte ja auch der Zahnkranz im Motor größer sein, wenn einer nur 10 Zähne hat.


    Gruß, Wolfgang

  • Eigentlich müßte ja auch der Zahnkranz im Motor größer sein, wenn einer nur 10 Zähne hat.

    Nein, das sog. Zahn-Modul ist anders


    https://de.wikipedia.org/wiki/Modul_(Zahnrad)


    Im Posting zuvor ist mir ein Vertauschungsfehler unterlaufen, es war genau umgekehrt, mein Anlasser hatte 11 Zähne ( wie Deiner ) und der Ersatzanlasser hatte nur 10, ändert natürlich nix an dem Thema.


    Warum und wieso wird wohl ein Rätsel bleiben, das Einzige was man tun kann und muss ist eben die Zähnezahl zu vergleichen und eisern der Versuchung zu widerstehen einen Anlasser mit unterschiedlicher Anzahl einzubauen, bloß weil man den gerade da hat.


    Wenn ich zu etwas absolut keine Lust hab, dann ist das ein Getriebeausbau wg nem zerfrästen Zahnkranz auf der Schwungscheibe, nein danke.


    Grüße

    O.

  • Ein weiteres scheinbar recht bekanntes Problem, ist der Riss im Fahrersitz des A33.

    Nach ein paar YouTube Videos über Lederreparaturen habe ich mir etwas Bastelfilz und Lederkleber besorgt.

    Ein Stück Filz auf der rechten Seite eingeklebt, trocknen lassen und dann von oben her begonnen die linke Seite zu verkleben.

    Mal sehen wie es wird und hält ...


    Gruß, Wolfgang


  • Jetzt ist es wenigstens wieder stabil.

    Ich habe zum auffüllen noch transparentes Flüssigleder bestellt, schaun wer mal ...


    Gruß, Wolfgang

  • ich eröffne mal die glückwünsche ins neue jahr: ;-)

    hoch lebe der marginale & kaum noch wahrnehmbare warenbestand der maxima der brd ( gmbh) :-D


    infinatio


    Komplette Soundanlage des [lexicon]A33[/lexicon] incl. CD Wechsler zu verkaufen - Frontgrill zu verkaufen


    A 33 nun im 18. Jahr :]

  • Tja, kagge, heute war es dann soweit.

    Hatte die letzten 2-3 Wochen so zwischen 80 und 110 herbe Vibrationen in der Karosse spürbar, kamen scheinbar von der Hinterachse.

    Im Lenkrad absolut nix zu spüren.

    Reifen ne Beule gekriegt ? Auswuchtgewichte verloren ? Radlager hinten kaputt ? Sind aber erst 2 Jahre alt.


    Bei Reifenfritzen meines geringsten Mißtrauens war an der HA nix zu sehen und nix zu spüren, dreht der Gute am linken Vorderreifen ---> ganz entsetzliche Geräusche, weiss garnicht wie ich die beschreiben soll.


    Jedenfalls ist die linke Achswelle so 3-4cm aus dem Differential rausgerutscht und hat offensicht schon die Verzahnung beschädigt, denn allen Versuchen von mehreren Leuten zum Trotz, lies sie sich nicht wieder reinschieben, geschweige denn einrasten.

    Das ganze Ding wackelt furchtbar rauf und runter, wundere mich, dass es immer noch gehalten hat, damit traue ich mich nur noch die 3KM zum Bäcker im Nachbardorf, schade, sehr schade !


    Damit ist der Grüne wohl Geschichte, denn wiedermal gilt: Getriebeschaden = Totalschaden.

    Wie gut, dass ich voriges Jahr auf den Blauen gestossen bin.


    Nächste Woche werde ich wohl die Autos ab- bzw ummelden müssen/dürfen.

  • warum das Getriebeproblem das Ende des Maximas sein soll.

    So gesehen hast Du natürlich zunächst mal Recht, Getriebe kaputt ? dann Austausch oder Reparatur, klaro, alles wieder gut.


    Dann gibts ein paar "Aber":


    Es ist ( mir ) nicht völlig klar ob einfach das Lager Nr 13 zuviel Spiel hat und es mit "simplen" Austausch behoben wäre oder ob das Gehäuse in dem das Lager sitzt irgendwie aufgeweitet ist und das ganze Getriebe somit irreparabel ist.

    http://nissan4u.com/parts/maxi…nal_drive/illustration_1/


    Hier der Dichtring Nr 12, den es zerreibt und so das Öl auslaufen lässt.

    http://nissan4u.com/parts/maxi…h_release/illustration_1/


    Das Problem hat die Karre ja schon seit Jahren und 2mal neuen Dichtring gekriegt weil es so das Öl rausgehauen hat.

    Beim ersten Mal war das radiale Spiel der ATW so ca 3-4mm, beim zweiten Mal voriges Jahr so ca 5-7mm.


    Da fällts mir sehr schwer einfach nur an ein kaputtes Lager zu glauben.

    Ich hab mich damals schon nach gebrauchtem Getriebe erkundigt, kosten um die 1000€ +V. bei holländischen Verwertern und da weiss man nicht wieviel KM die wirklich drauf haben und ob die nicht ebenfalls auch vorgeschädigt sind.


    Die ganze Geschichte ist ein Konstruktionsfehler und ich erinnere mich mit Schrecken an das Auto von Agomy als der mal bei mir war, da hat das Differential geheult wie ein ganzes Rudel Wölfe. Zwei Wochen später hat er das Auto verkauft obwohl er irrsinnig viel Zeit und Geld in den HIFI-Ausbau gesteckt hatte.


    Gestern im Reifenladen war nix los, als der Eine am Vorderreifen drehte und das Ding so schreckliche Geräusche von sich gab, kamen sofort 3 weitere Leute angelaufen um zu sehen was da entsetzliches passiert.


    Getriebeausbau ist beim Maxima ne echte Strafe und ohne Hebebühne ( hab ich nicht ) nicht wirklich noch einigermaßen vernünftig durchführbar.


    Dazu kommt, dass ich ja voriges Jahr einen blauen Maxima günstig kaufen konnte, da ist es für mich einfacher und auch billiger den anzumelden.

    ( Zigarettenanzünder defekt, 4500 € Reparaturkosten ? )


    Was ich konkret mit dem Grünen mache, weiss ich noch nicht, jedenfalls erstmal in die Scheune stellen, wo der Blaue jetzt steht.


    Beantwortet das Deine Frage ?

    Grüße

    O.

  • Ja. Dass es mit dem Blauen für dich einfacher ist kapiere ich ebenso, wie dass außer dem Lager an sich noch etwas im Argen liegen muss. Nichts desto Trotz finde ich die pauschale Gleichung "Getriebe defekt = Auto tot" nicht richtig. Wenn ich mir die Schäden an manch neueren Konstruktionen der Automobilindustrie anschaue und die Preise dazu, relativiert sich das wieder.


    Getriebe raus (dass du keine Hebebühne hast ist natürlich dein Pech), zu einem guten Instandsetzer, der zur Not die Bohrung für das Lager repariert und einen schönen Satz neue Lager und ev. Synchronringe reinmacht. 500 - 1000,- bezahlen und glücklich sein für alle Zeit.


    Wir hatten in der Nachbarschaft einen Spezialist, der alle Getriebe überholt hat, vom VW Käfer bis zum 40-t Lkw. Kostete ein Appel und ein Ei. Leider war der Mann von Heute auf Morgen tot...

  • Nichts desto Trotz finde ich die pauschale Gleichung "Getriebe defekt = Auto tot" nicht richtig.

    Ist sie auch nicht, hast Du völlig Recht.

    dass du keine Hebebühne hast ist natürlich dein Pech

    Jain, jein, hätte mir natürlich schon genutzt, hat mich aber viel öfter schon davor geschützt der Verwandschaft und etlichen Anderen deren Karren reparieren zu müssen. Konnte ich einfach sagen "... kann ich nicht machen, weil dazu braucht man ne Hebebühne..." , Ende der Diskussion.

    Hab wahrlich mehr als genug Auto repariert, hab ja auch noch andere Ideen bzw Sachen zu tun.


    Grüße

    O.

  • So was nennt sich dann wohl letztlich wirtschaftlicher Totalschaden.

    Das Leben ist Veränderung.

    Mitfühlende Grüße vom


    Maximakapitän a.D.

    MaxJ30

  • Hallo Oggsi,


    9 Jahre hatte ich den 2. J30 auch (08/2000 - 10/2009). Super, dass es mit dem anderen A33 weitergeht und Du Deinen dann als Spender verwenden kannst.


    Den neuen Mitsreiter habe ich selbstverständlich gesehen (ich schaue hier ja mal ab und an vorbei) - optisch wirklich nice.

    Immer wieder schaue ich selbst mal auf mobile, aktuell finde ich den A32 für ca. 5800 bei unter 90000km in Berlin nicht schlecht - andererseits aber auch nicht so gut, dass ich ihn jetzt unbedingt haben müsste...


    Herzliche Grüße

    MaxJ30