Ton bei den Sicherheitsgurten

Es gibt 152 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von oggsi_eggdschen.

  • Wenn mir mir jetzt noch jemand sagt wie der Stecker abgeht ohne Ihn kaputt zu machen wäre mir sehr geholfen :D

    :wink: so,jetzt kein QQ mehr fahre Murano

  • Ja ja lesen muß man können ;);


    Zitat

    Original von Jim Knopf
    Es ist ein kleiner weißer Stecker unter jedem Sitz.



    Tja also wenn jemand auf dem Sitz sitzt und den Gurt nicht drin hat wird der Airbag trotzdem gezünbet :rolleyes:


    Ich meine das brachte einen früher um ... Von Wegen explodierender Airbag im Gesicht ;).


    Zitat


    Man darf nicht die Sitzbelegungserkennung abstecken (Airbag-"Nichtauslösegefahr"), sondern

    --> Verkaufe meine (Almera) N16 Teile <--
    <-- Zündkerzen N16 1.5 ... Bremsüberholungskit N16 -->

  • Zitat

    Original von Talismann
    Wenn mir mir jetzt noch jemand sagt wie der Stecker abgeht ohne Ihn kaputt zu machen wäre mir sehr geholfen :D


    Dünner Schraubenzieher und dann irgendwie nach oben oder unten drücken, irgendwann klappte es dann. Der Stecker hat so einen Widerhaken.

  • Ich frage mich echt immer wieder warum man auf solch ein Sicherheitssignal verzichtet um dann unangeschnallt durch die Gegend zu kacheln..... :evil: :rolleyes: X(

    04.05.06/17.12.09 - Die beiden schönsten Tage meines Lebens!
    08.09.07 - Der drittschönste Tag meines Lebens!


    Wäre ich der liebe Gott, dann wär ich hier der Supermod! - powered bei Y.

  • Da liegst Du ganz falsch ... Beim Kacheln ist man (ich) vernünftigerweise angeschnallt, auch ohne Stecker. Ich frage mich dagegen, warum der Hersteller/Gesetzgeber auf so ein schwachsinniges Sicherheitsmerkmal NICHT verzichtet.

  • Zitat

    Original von Busfred
    Ich frage mich echt immer wieder warum man auf solch ein Sicherheitssignal verzichtet um dann unangeschnallt durch die Gegend zu kacheln..... :evil: :rolleyes: X(


    Tja... Einfach mal auf einen Gurtschlitten setzen und einen Aufprall bei 13 Km/h erleben; mir tat eine Woche lang alles weh. Es wirken enorme Kräfte, auch bei ganz niedrigen Geschwindigkeiten, aber wem erzähle ich das. Ein höheres Bußgeld würde vielleicht auch nichts nutzen. Solange sie keinen gefährden und danach nicht mehr dem Kollektiv über die Krankenkasse auf der Tasche liegen weil ein Jahr Krankenhaus was kostet, soll jeder machen was er will. Bei mir fährt keiner mit der nicht angeschnallt ist - habe auch schon Leute aussteigen lassen (vor allem wenn sie hinter mir sitzen...). X(

    "Es ist ein Jammer, dass die Dummen so selbstsicher, die Klugen aber voller Selbstzweifel sind." (Bertrand Russel)

  • Zitat

    Original von zbsi
    Da liegst Du ganz falsch ... Beim Kacheln ist man (ich) vernünftigerweise angeschnallt, auch ohne Stecker. Ich frage mich dagegen, warum der Hersteller/Gesetzgeber auf so ein schwachsinniges Sicherheitsmerkmal NICHT verzichtet.


    Setzen 6.


    Völlig falscher Ansatz....


    @ Torsten


    Gute Sichtweise. :perfekt: :respekt:

    04.05.06/17.12.09 - Die beiden schönsten Tage meines Lebens!
    08.09.07 - Der drittschönste Tag meines Lebens!


    Wäre ich der liebe Gott, dann wär ich hier der Supermod! - powered bei Y.

  • Endlich,... hab mich durch die meisten Beiträge gelesen, ist doch zeitweise sehr unterhaltsam geworden. Gefällt mir wie lange dieses Thema immer wieder aktuell ist. Ich selber schnall mich meistens an, wenn nicht dann mach ich so lange das Radio lauter bis das piepsen aufhört.
    So sicher wie das anschnallen ist nur das in diesem Threat jeder auf seine Kosten kommt und auch das piepsen letztendlich beseitigt werden kann. :respekt:

  • Da sucht man ie "Gurt-pieps-deaktivier-Lösung" und landet bei diesem Thread, sorry Leute, aber nur mit einem Riesengrinsen habe ich manche Zeilen ertragen können.


    Ich lese viel, sowohl in engl.- sprachigen, als auch in Foren meiner Muttersprache, letztendlich (wie hier eben) auch in Foren, deutscher Sprache.


    Glaubt mir Leute, nirgendwo auf der Welt sind die Menschen kleinkarierter, als in Deutschland. Dabei haben die Deutschen doch genug Ausländer, habt ihr denn kein bisschen von denen gelernt?


    Da kommt eine absolut normale Frage, wohlgemerkt in anständigem "Ton", was passiert? Erst wird in 100facher Ausführung klargemacht, was alles passieren kann, und warum man es nicht tun sollte, dann alles in bester Manier 1000 mal wiederholt. Entschuldigt, aber mal ganz ehrlich, wie krank ist das denn?


    Ich kenne praktisch kein ausländisches Forum, wo auf Rechtschreibfehler hingewiesen wird, nicht selten kommen Fragen, die zwecks fehlender Sprachkenntnisse grottenschlecht gestellt sind, man versucht dennoch irgendwie zu helfen, aber keiner würde jemals auf die Idee kommen, auf die Rechtschreibung aufmerksam zu machen.
    Nicht so in Deutschland, da kommt sofort der Oberlehrerfinger, meist sogar beleidigend.


    In Deutschland ist man stolz auf die eigene Gründlichkeit, so ziemlich jedes andere Land lacht darüber.


    Bestes Beispiel sind die EU-Einheitsgesetze.
    Beispiel dazu:
    Seit einigen Jahren dürfen 50er Roller ja EU-Weit nur einheitliche 45km/h fahren.
    Es gibt keinen, aber wirklich keinen einzigen 50er-Roller in ITA, Spanien, Portugal, Griechenland oder sonstwo, welcher nicht mindestens 60 fährt, wäre eines tatsächlich langsamer, würde die Polizei einen drauf aufmerksam machen, dass man da was machen soll, weil man sonst den Verkehrsfluss in der City stört, und somit auch sich selbst gefährdet.
    Nicht so in Deutschland, hier rollen die Dinger tatsächlich mit 40-47 km/h durch die Stadt, dass dann selbst innerorts 40Tonner zum Überholen ansätzen, und die eigentliche Gefahr erst entsteht, interessiert hier nicht, Hauptsache man hält sich an das Gesetz. :)
    Und wenn dan mal ein junger Kerl draufgeht, egal, es ist alles gesetzlich und geregelt passiert, keiner muss sich deshalb einen Vorwurf machen. :pol:


    Ich kenne praktisch kein deutsches Forum, wo nach jeder noch so winzigen Kleinigkeit, nicht die Frage kommt: "was sagt der TÜV" oder "was sagt die Versicherung", ständig diese Fingerzeige. Für mich die eigentliche Frage, was geht in den Menschen vor, die immer nur mahnen und warnen müssen, ein kleiner Hinweis, ok, aber bitte nicht immer dieses ständige gejaule, obwohl man davon garnichts wissen wollte.


    Bei unseren drei Autos (ok, eines piepst eh nicht) konnte man das gepiepse zum Glück durch irgendwelche Kombinationsbedienungen (Zündschlüssel und Tages-Km-Zähler) deaktiveren, dass ich mich anschnallen muss und soll, weiss ich auch so, falls ich es tatsächlich mal vergessen sollte, so werde ich durch eine kleine blinkende Anzeige dran erinnert.
    Es gibt aber Situationen, bei denen ich mich eben nicht anschnalle, z.B. von meiner Tanke zur Waschstraße, "sind einige Meter, wo man schon auf 30-40 km/h kommt, aber für die paar Sekunden mache ich das eben nicht.
    Wenn ich meine Post an der Pforte abhole, und einen ewig langen Tunnel, in die Tiefgarage fahre, oder wenn ich vom Supermarkt zum (sind praktisch nebeneinander) Baumarkt fahre.
    Die Gefahr, dass in denannten Situationen was passiert, tendiert nicht nur gegen Null, die ist auch Null, die Warscheinlichkeit, dass vorher ein Flieger auf manem Dach landet ist da schon höer.


    Und die Geschichte, "mit 13km/h" gegen die Wand, vonwegen übelst, und brutal schlimm. Ein Freund (Taxifahrer) ist mit nachweislichen mind. 40 km/h frontal gegen eine zweifelsfrei massive Betonbarriere gefahren. Da man sich als Taxifahrer mit Kundschaft nicht anschnallen muss, war er auch nicht angeschnallt. Wegen nichtanschnallens ging sein Airbag (Benz) nicht los, seine Birne erreichte die Frontscheibe, und brachte sie auch zum Bruch, er hatte davon lediglich eine Platzwunde und ordentliche Kopfschmerzen, seine Kundschaft hatte da weit mehr Blessuren im Gesicht, durch den entfaltenden Airbag.
    Das heisst nun natürlich nicht, dass man sich nicht anschnallen soll. :)



    Gruß,
    espe

  • jo esperanda, dat is mal ein feiner Beitrag :Bier:


    Genauso und nicht anders sehe ich das auch.
    Wenn ich das alles so lese, ist es ja pures Glück, dass ich noch lebe. Ich habe noch NIE ein Auto besessen, welches mich vollgepiept oder sonstwie belästigt hat. Naja, wird ja nun in 14 Tagen anders ( T31).


    Auch ich werde nach dieser Lösung suchen. Ja, ich gebe es zu, ich fahre manchmal unangeschnallt durch das Revier und schaue nach dem Wild oder erledige anfallende Arbeiten. Für alle Oberlehrer: Es sind ALLES Privatwege des Jagdherren.


    Naja, will keinen provozieren und wünsche jedem hier viel Spass mit seinem Auto, viel Glück und Erfolg und natürlich jede Menge Gesundheit.


    mfg
    Cervus

    Fleisch ist das beste Gemüse, dann kommt Wurst ;-)

  • Hallo,
    habe meinen Qashqai letzte Woche bekommen. Das erste was mir auf den Sack ging war dieser Piepton. Ich fahre jeden Tag Pferdekoppeln auf Feldwegen ab
    (also alle 250m rein und raus aus dem Auto) da bekommt man ja wunde Finger von dem an bzw. abschnallen.
    Sonst fahre ich im öffentlichen Straßenverkehr immer angeschnallt.
    Gruß @ all

  • Wenn ihr schon einen Kommentar abgeben müsst, dann lest doch bitte erst die "Start-Frage". Dann kann man sich auch so etwas wie 'djduese' mit den Kommentaren, die am Thema vorbei gehen, ersparen.