Beiträge von hansfratzen

    Bei Nutzfahrzeugen kenne ich nur Fiat mit 4 Jahren, eventuell Ford mit Sonderaktionen. Ansonsten muss man für mehr Garantie (saftig) draufzahlen. Die 5 & 7 Jahre bei den Koreanern sind klar.

    Nissan steht in erster Linie für den Qashqai - Den kennen die Leute. Dann kommt seeeeehr lange nix. Individualisten haben dann den Juke, Micra und X-trail noch im Kopf. Pick-Up Fans ev. den Navara. Selbst die 5 Jährige Garantie bei den Nutzfahrzeugen setzt sich nicht durch, obwohl es für einen Unternehmer eigentlich nichts schöneres gibt ,als zuverlässige Autos (was NV300 und 400 def. sind) und 5 Jahre sorgenfrei dank voller Werksgarantie.

    N14/N15 GTI hat 256x26. Mein neues Maß ist N14/b13 mit 1,6 l Motor. Bremsschläuche habe ich noch nicht neu geplant, fahre erst mal die originalen weiter.


    Mein N13 hat so gut wie 0 Ausstattung: Keine elektrischen Helfer wie ZV oder eFH, kein Schiebedach, keine Servo.


    Was er hat: Drehzahlmesser, geteilt umklappbare Rücksitzbank, Heckscheibenheizung, Kopfstützen, Tankdeckelfernentriegelung :-)

    Ok. Da dürfte alles iO sein. Am Wochenende kommen neue Teile:


    Die vordere Bremse wird durch Teile vom 100NX upgedated: 240x18 Scheiben innenbelüftet, statt 240x12 ohne Innenbelüftung.

    Das versteht wirklich keiner, wie ein solcher Konzern so lange pennen kann. Wir wären die Könige, hätten wir E-Power schon 2020 oder gar 2019 gehabt.

    Diese ganzen Fusionen zeichnen sich ja schon seit 20 Jahren ab. Dass es mittelfristig nur noch eine/zwei Handvoll Großkonzerne gibt weltweit, war ja klar. War nur die Frage wer mit wem. Zukünftig wird es mehr "Marken" a la Cupra oder Alpine geben, um den Schein einer Auswahl zu wahren, statt wirklich eigenständiger Autohersteller.

    Danke! Die Leitungen sehen eigentlich durchweg gut aus, die Stelle die du meinst habe ich aber gerade nicht vor Augen. Ich prüfe das, wenn der halbe Meter Schnee vorm Haus mal wieder weg ist ...


    Lange nichts geschrieben, deshalb hier ein Update:


    Einstiege sind fertig gespachtelt und lackiert (hab den linken auch noch gemacht, war leichter Oberflächenrost)


    Thema Felgen: Ich habe meine Wunschfelgen bekommen - Klassische Borbet C in 7x15 ET 35. Passen einfach optisch perfekt zur Stufe finde ich. Die wurden jetzt noch in Wagenfarbe lackiert :love: Dazu einen Satz Toyo Proxes TR1 in 195/50-15, Custom Nabendeckel, Rote Lugnuts.


    Die Kleinteile für den Hifi-Ausbau sind auch komplett: Aderendhülsen, Kabel, Zusatzmasse für Batterie usw. Dann können bald die beiden 90´s Blaupunkt Endstufen einziehen.


    Thema H&R Federn: Die habe ich ja gebraucht erstanden (Dnake nochmal Xanti), sind so schon gute 5 cm kürzer als OEM. Die bestellten Domlager waren leider fürn N14 und damit unpassend - Also die alten wieder verbaut. Die unteren Federgummis an der HA habe ich auch neu gemacht.


    Vor der Einbau der Federbeine habe ich die hinteren Radhäuser vom 30-jährigen Dreck befreit und das bisschen Flugrost grob entfernt. Danach gabs 3 Schichten Owatrol und und 3 Schichten Lack. Insgesamt echt tolle Substanz - Da war mein ex 4x4 vor 10 Jahren schon komplett durchgefault...


    Ich schätze mit den gebrauchten und gesetzten Federn und der allgemein niedrigeren Räder sind an die -8 cm geworden. Leider ist er mir vorne zu hoch im Verhältnis zu hinten. Außerdem ist er auch vorne links 1 cm höher als an den übrigen 3 Ecken. Das muss ich nochmal überprüfen. Ich habe auch nochmal die Federgummis von hinten/unten bestellt und werde die mal spaßhalber vorne/oben verbauen - Die sind um einiges dünner und könnten nochmal ~5 mm bringen.


    Vor Allem an der Hinterachse muss natürlich noch gebördelt werden, außerdem natürlich komplette Achsvermessung klaro.


    Im Radhaus VL noch den letzten Rost beseitigt (leider kein besseres Bild gemacht). Da kommen 4 oder 5 Bleche zusammen und dann gammelts. Also raus den Mist und Blech rein. Dazu muss die Bremsleitung ab, ansonsten alles ganz easy, da man vom Motorraum auch rankommt (Bild von der Anpassung via Pappe, kein besseres vorhanden...).



    Die beiden Endstufen sind auch verbaut, da fehlen noch Kleinigkeiten, Kabel sauber verlegen, Stromverteiler befestigen usw.



    So ist es. Eine Topmotorisierung sollte in den ersten 12 Monaten nach Modelleinführung kommen, so war das auch früher immer (als es noch eGT´s usw. gab). Den Fehler haben die auch beim T32 gemacht und den 2.0 Dci viel zu spät nachgeschoben.

    Es gab bei Nissan immer wieder Chargen mit Änderungen, warum auch immer. Kann sein dass mal ein paar 100 P11 ohne Sidebags verkauft wurden mit entsprechendem Preisnachlass. Ist bis heute so, das es immer wieder Sondermodelle oder Einsparungen gibt.

    Schau erst mal nach Rost, das ist das größte Problem. Schweller, Rahmen und Achsaufnahme hinten, Endspitzen usw. usf. Auch die Vergasermotoren haben so ihre Tücken. Hier im Forum steht schon sehr viel Info, bitte mal die Suche bemühen, dann musst du nicht bei "0" anfangen. Ansonsten ist K10 hier die Institution bei den Micra K10.


    Hie mal ein paar Impressionen von Bruders K10 (der für K10 Verhältnisse wohl noch relativ gut war:clown:)


    Wollten sie ja schon länger. Aber so wie das in Europa sowieso aussieht ist das vllt das Letzte woran sie noch klammern... Weil was haben wir uns über Pulsar und co gefreut. Und wie viele wurden verkauft? ||

    Laut Wiki


    In der Bundesrepublik Deutschland wurden zwischen 2014 und 2018 insgesamt 25.660 Pulsar neu zugelassen.


    Könnte schlechter sein imho (Tiida 6.975 Stück zw. 2007 und 2011 :lachwalzen:)



    Edit hier der Juke:


    Bis Dezember 2019 wurden in Deutschland insgesamt 71.256 zugelassen (Fast doppelt so lange angeboten mit viel mehr Varianten als der Pulsar)

    Es regen sich auch nur Juke-Nismo Kunden auf, eh klar das denen der Motor nicht passt. ;)

    Zurecht. Wieder eine (kleine) Käufergruppe, die Nissan neu erschlossen hatte, nachdem es seit dem N15 GTI keinen Kompakten mehr mit Leistung gab. Die wandern jetzt alle wieder ab zu Ford ST oder Hyundai i...

    Eigendl. nicht das Zielpublikum des Juke aber egal. Bei uns fahren auch einige Rentner Juke und der eine oder andere kommt auch von Renull. :D

    Beim Juke habe ich Kunden jeden Alters. Aber zumeist 50+ kinderlos

    Ja da ist das Interesse echt breit angelegt. Wir haben auch Kunden zw. 30 und 40 mit 1-2 Kindern (Zweitwagen) bis Ü50 ohne Kinder (bzw. Kinder schon wieder aus dem Haus)