Beiträge von hansfratzen

    Der Preis ist relativ. Generell verkauft sich der neue Leaf gut, die vielen Vorbestellungen und lange Lieferzeiten sprechen ebenfalls für sich. Ob die Konkurrenten langfristig wirklich so gut sind wie erwartet bzw. behauptet und wie in den Tests muss auch erst mal abgewartet werden (Auch die kochen nur mit Wasser). Natürlich ist beim Leaf auch noch Luft nach oben, wie immer.


    Die ersten 200 PS Leaf sind übrigens schon bestellt - Die Kunden sind nach vor recht "scharf" darauf. Der Leaf ist für den Handel derzeit eines der kleinsten Probleme...

    Das Problem ist (wie schon oft erwähnt): Kürze Entwicklungszeiten, mehr (unnötige) Technologie und vor Allem: Produktion so günstig wie möglich (Teile und Personal). Das lässt insgesamt immer mehr Probleme entstehen, das geht durch ALLE Marken und durch ALLE Modelle. Die einen haben mehr, die anderen weniger Probleme.


    Und selbst wenn man ein zuverlässiges Fahrzeug auserwählt hat, als Beispiel sei hier der K13 genannt, gibt es auch da "Montagsmodelle".


    Genau so gibt es moderne, aktuelle Fahrzeuge, die keine Probleme machen. Ich kenne viele QQ J11 und auch K14, wo die Kunden seit Jahren NULL Probleme haben und glücklich sind.

    Man sollte keine Chinesischen NISMO Embleme verbauen - Die mögen unser Salz im Winter mal so garnicht.


    Des weiteren gabs einen Parkrempler, diesmal mit Zeuge. Der (alte) Herr hat das wohl gar nicht gemerkt, so musste ich ihn aus dem Wartezimmer vom Dok holen und ihm den Schaden zeigen. Natürlich die im Sommer frisch lackierte hintere Stoßstange :cursing:


    Schon der 2. Schaden innerhalb von knapp 6 Monaten - Da muss dann wohl mal der Smart-Repair ran...

    Angeblich soll es doch noch ein E-SUV geben. Kann man nur hoffen, dass der nicht wieder erst dann kommt, wenn alle anderen schon längst liefern.

    Andererseits würde ein solches E-SUV dem Leaf intern das Wasser abgraben.

    Der Leaf muss eben dann beim Grundpreis etwas günstiger sein und eher die normalen/sportlichen Kunden ansprechen. SUV ist für Familien und Leute mittleren/älteren Alters dann interessanter.

    3,20€ ist echt teuer. Wobei es sich dabei aber rechtlich um Sondermüll handelt - Normalerweise darf man den gar nicht so einfach wieder mitnehmen, geschweige denn irgendwo weiter verweden.

    Es wird Zeit umzudenken und wieder "passive" Bauteile zu verwenden:

    - Drosselklappe mit Seilzug statt E-Drossel, wo ständig n Haufen Strom für den Stellmotor fließt

    - Manuell eingestellte Heizung statt kompliertes Zeug mit Stellmotoren und CAN-Bus


    Die Post hat keinen Partner gefunden für ihre E-Lieferwägen zum Aufliefern, jeder winkte mit "zu schwierig" ab. Haben sie am Ende selbst gemacht und jetzt ist das Ding der Renner, weil einfach "gut genug für alle" und selbst Handwerker kaufen das Ding.

    Bei dem Post bin ich grundsätzlich deiner Meinung, nur der Passus mit den "passiven" Bauteilen ist ganz weit an der Realität vorbei: Nur mit entsprechender Elektronik inkl. E-Gas, Can-Bus usw. lässt sich die Sicherheitsausstattung richtig umsetzen - Und die will wirklich fast jeder, einschließlich mir.


    Wieso die neuen Autos immer schwerer, größer und unübersichtlicher werden - Jeder übertrifft sich mit mehr PS, Größe und Schnickschnack. Autonomes Fahren braucht nun wirklich kein Mensch, ebenso wie 18 Zoll an einem Kleinwagen.


    Alternative ist: Almera / Primera GA16DE/SR20De inkl. Airbags - Schön, leicht, zuverlässig, sparsam und (halbwegs) sicher.


    Zu den E-Scootern: Über die habe ich noch nicht viel Gutes gehört - Wundert mich nicht, dass da keiner so recht ran wollte. Ob die sich verkaufen und die Gewinn damit machen, wage ich ebenfalls zu bezweifeln.


    Neben den Herstellern wird es auch für die Werkstätten immer schwerer - Früher hatte man ein AU-Gerät, einen Bremsenprüfstand und einen Batterietester / Multimeter / Oszi.

    Heute kommen 2(!) Klimageräte, neuer Bremsenprüfstand mit entsprechender Ausstattung, Aktuelles EU6 Abgasgerät, Motor-Diagnosetester (der allein schon 10k und mehr kostet) sowie weitere Geräte für Scheinwerfer- und Radareinstellung, Batterietests, RDKS usw. usf. Wer da noch Geld verdienen will, muss gut sein und auch entsprechende Endkundenpreise verlangen - Die wiederum bezahlt werden müssen...

    6 liter sind 10% vom Tankvolumen.

    Ein Schnapspinchen 2-Takt-Öl und auftanken mit Premiumdiesel sollte reichen.

    Die Nissan laufen auch in Ländern mit schlechter Spritqualität.

    Word! Nach allen 50 Km neuen Premiumdiesel nachtanken und dann passt das beim T30. Bei aktuellen DCi würd ichs nicht riskieren wegen 200-300€ Werkstattkosten.

    Ich kann mich hier im Schwarzwald nicht beschweren - Der Räumdienst macht bisher nen super Job. Was mir allerdings aufgefallen ist: Wenn man dem Radio glaubt, müsste die Welt unter gehen, aber draußen hats 5 cm´chen Schnee und alles ist top geräumt. Außer dem Schneebruch ist bei uns überhaupt nichts schlimmes aber die bringen den ganzen Tag "Unwetter", "gesperrte Straßen wegen querstehender Lkw", "Schneechaos" usw.