Beiträge von hansfratzen

    Datrauf mal ´ne Antwort: Der hatte Probleme im Bereich der Kolbenringe, sodass diverse Motoren über Garantie erneuert wurden. Die neue Wahl der Reparatur ist ein Motorreiniger vor dem Ölwechsel. Der Motor wurde gestrichen. Seinen Part übernehmen die 3-Zyl aus dem Juke bzw. die 1,3 DIG-T (140/160 PS)

    Für das Geld bekomme ich halt auch einen Pulsar 1.6 DIG-T als recht jungen Gebrauchten. Damit hätte ich ein vollwertiges Familienauto. Ist natürlich eine Sache der eigenen Prioritäten.


    Da fällt mir auf: Ich kenne keinen Familienvater der ein E-Auto als Erst- oder auch als Zweitwagen angeschafft hat. Die, die ich kenne sind alles Junggesellen / Paare ohne Kinder oder Individualisten mit recht gutem Einkommen.


    Ohne V2G wird das nix mit den E-Autos...

    Ach die Wichtigtuerei wegen "tollem" Innenraum ist doch auch durch die Testberichte hochgehypted worden. Mich (und viele andere wohl auch) juckt das so gut wie gar nicht. Ob sich das Plastik nun so oder so anfühlt ist doch Juck. Im Alltag zählen gute Bedienbarkeit, gute Rundumsicht (haben fast alle nicht mehr), bequeme Sitze / Sitzposition, gute Ablesbarkeit und genug Ablagefächer. Ob die Karre jetzt die Knöpfe so oder so hat, Ambientebeleuchtung und der ganze unnötige Kram bringt doch nix.

    Wenn du Off-Road-Reifen draufmachst und die Buchstaben weiss lackierst + Rammschutzbügel hätte die Optik was. Aber so: Tut mir leid, passt mMn nicht zu der gestreckten, sportlichen Form des J30:thumbdown: Ich fands vorher relativ perfekt.

    Der alte 1,6 er ist ein sehr haltbarer Motor mit guten Verbrauchswerten aber annähernd Null Temperament. Der neuere 1,2er ist im Juke um Welten besser - Vom Fahren her und auch beim Verbrauch. Er hat nur einen einzigen Nachteil...


    Das ganze Rumgerede hier bringt nichts - Der neue Juke Motor ist gut und für die Meisten ausreichend. Wenn aber jemand partout nicht will ist das eben so.

    Fahrwerk, Achslasten, Karosseriesteifigkeit, Abgasanlage, Elektronik, Spritzufuhr, Bremsanlage i.V. mit passenden Rädern, Getriebe, Antriebswellen/Radnaben/Radlager, Platz für Ladeluftkühler, Ölkühler(?), .....


    Ich glaube du hast nicht die geringste Ahnung was für ein Aufwand dahinter steckt und was das ganze kostet. Wer wäre so verrückt mit deinen Vorkenntnissen über 15.000,- in eine Totgeburt zu stecken, wenn es für das Geld gebrauchte Autos mit ähnlicher Leistung gibt?


    Das wäre so als wenn jemand, weil er eine Steckdose anklemmen kann meint, er müsste einen kompletten Neubau inkl. Smarthome verkabeln.


    Guter Vergleich übrigens mit dem Golf 1 und 300 PS. Melde dich im VW Forum an und schau nach was so ein Umbau für Mühen gemacht hat, bis es halbwegs vernünftig läuft. Wenn du das alles kapiert hast rechne ca. 30% Mehraufwand / Kosten drauf für deinen K11 und dann sehen wir weiter...

    HBZ könnte sein, ist aber unwahrscheinlich. Was ich schon gehört habe: Billige Ebay Bremssättel die schon dirket nach dem Einbau defekt waren.

    Man sollte bei Nissan die Ausstattungen nicht immer 100% verstehen wollen. Man kann NIE 100% sagen Modell A hat automatisch das drin und Modell B was anderes. 2 Beispiele:


    Sunny N13 mit Facelift-Optik und VFL Motor

    200SX S13 mit Faceliftoptik aber VFL Bremse


    Das gibts bis heute noch, zB Qashqai mit Ausstattungslinie die das Navigerät haben muss aber es wurden ein paar für Europa mit normalem Radio produziert.


    Ich denke bei den Farben im B13 ist das auch so. Mir kommt da zB auch die 3. Bremsleuchte komisch vor - Manche haben Sie und manche nicht. Sind die alle nachgerüstet? Oder Re-Importe? Oder Sondermodelle?

    Euro 2 sollte auch je nach Prüfer mit nem P10 oder B13 SR20DE möglich sein, da die mit Minikat auch auf Euro2 kommen. Euro 3 dürfte allerdings schwierig werden.


    Deine Schrauber-Erfahrungen in allen Ehren, aber das Projekt ist nochmal ne andere Hausnummer, als einen Käfer zu restaurieren. Allein die Turbotechnik und was alles daran hängt ist eine Sache für sich. Ich bin von Fach und hab sehr viel Geld in meinen 200er investiert - Ich weiss wo von ich rede und ich würde es vermutlich auch nicht mehr machen:D


    Als Funprojekt fürn Feldweg kein Problem, mit Zulassung und zuverlässig gehts dann schon Richtung "Lebensaufgabe".


    Ich bin immer noch der Meinung: Hol dir einen Sunny/NX Gti oder 200SX und mach dich mal mit Tuning bzw. Turbotechnik vertraut. Dann wirst du merken, auf was es ankommt.

    Ui du bist ja stark motiviert, top:thumbup: Bevor du Tips erwarten kannst, musst du erst mal vorlegen und nicht nur rumeiern. Da stellen sich nämlich einige Fragen:


    • Hast du schon einen K11 (Bilder?) ?
    • Wenn ja, ist der Rostfrei oder musst du erst noch schweißen?
    • Hast du schon einen Spender für den 2 Liter Motor?
    • Wenn ja nur Motor oder auch inkl. Vorderachse (Bremse!) ?
    • Wie löst du das Problem mit den Antriebswellen / Motorlagern? Kannst du schweißen?
    • Hast du eine Hebebühne oder zumindest Grube, Motorkran usw.?
    • Hast du schonmal mit dem Ingenieur deines Vertrauens gesprochen was es kostet, ob es überhaupt möglich ist und was er alles sehen möchte?
    • Hast du überhaupt schonmal IRGENDWAS in die Richtung gemacht oder bisher nur Öl- und Bremsklotzwechsel?


    Für mich hört sich das nach großer Klappe und wenig dahinter an, ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren. Ein paar Bilder von deinen Skills würden dich vom Troll zum Schrauber upgraden.


    :eieiei2::wink:

    Micra e würde nix bringen, der wäre kaum billiger als der leaf und dieser ist tot, trotz des günstigen Preises. Eher den juke als e... Bin aber immer noch der Meinung das man mit hybriden mehr Absatz machen könnte als mit reinen e Fahrzeugen.

    Muss leichter sein und weniger Spitzenleistung haben = Preis um einiges günstiger und deutlich mehr Reichweite. Dann könnte er Stückzahlen bringen.


    Weiss eigentlich ein Mensch, warum man beim Leaf auf die "Golfklasse" setzt, aber bei allen anderen Modellen nur noch SUV zählt und der Pulsar sterben musste? Macht auch keinen wirklichen Sinn. Der Leaf II hätte schon ein SUV sein müssen mMn.

    Glaubt hier wirklich jemand, dass der Wagen irgendetwas nützt? Wenn da die Zulassungszahlen auf Murano Z51 Niveau kommen, könnte man sehr glücklich sein - Aber selbst dann bringt das weder den Händlern, noch Nissan wesentliche Verbesserungen. Für mich ist das ein Prestigeprojekt ohne dass die wirklichen Kundenwünsche berücksichtigt werden.