Beiträge von dietmar_pf05

    Ich geb mal meinen Senf dazu, habe gerade mal wieder ein wenig hier herumgelesen...

    Als ehemaliger Pathi-Fahrer kann ich ganz einfach ein OME-Fahrwerk empfehlen. Federhärte entsprechend der vorgesehenen Nutzung/Beladung, Dämpfer auch von OME (Nitro-Charger).

    Bringt ungefähr 4 bis 6 cm Höhe, fährt sich brilliant und ist haltbar.

    In unserem Pathi war es über 300.000 km drin bevor es gewechselt werden musste.

    Preis war damals so um die 1500 €, heute sicher etwas mehr....

    Ich geb mal meinen Senf dazu ;-)

    Hab gerade mal in meinem Dokumentenarchiv gekramt und im WHB vom Pathi für den Motor ohne DPF (174PS) steht:

    " 5W30 wird empfohlen.

    Wenn 5W30 nicht zur Verfügung steht, Viskosität aus der Tabelle auswählen, die für den Außentemperaturbereich geeignet ist."


    Und in der Tabelle geht es von 5W30 bis 20W50 ....

    Also ist die Viskosität - zumindest unter europäischen Bedingungen - relativ egal

    Hauptsache die Spezifikation des Öles passt...


    API CF-4*1, *2 bzw. ACEA B1


    Was nun beim 190PS Motor angegeben ist, weiß ich nicht, allerdings ist der Unterschied zwischen 5W30 und 5W40 nicht wirklich gravierend und sollte kaum bis gar nicht merkbar sein.

    Könnte der Gangwahlsensor/-schalter am Getriebe sein, der den eingelegten Rückwärtsgang nicht mehr ans Steuergerät meldet....

    Kenne den V6 3.0 allerdings nicht und kann nicht sagen, wo der am Getriebe sitzt...

    habe das mal (allerdings nicht mit RAPTOR, sondern anderem, ähnlichen Produkt) ausprobiert - es geht, wird aber nicht so gleichmäßig und optisch nicht so schön

    Bei nicht unmittelbar sichtbaren Flächen ok, bei der Beschichtung der Karosserie nicht optimal.

    So zumindest die Erfahrung aus meinem Versuch.

    Wichtig ist beim beschichten - saubere und penible Vorarbeit.

    RAPTOR o.ä. schön gleichmäßig, ohne abzusetzen und nicht zu dick auftragen damit die gewünschte Struktur auch richtig herauskommt.

    Und ausreichend abtrocknen/aushärten lassen - lieber einen Tag länger als zu kurz

    Am besten vorher mal ausprobieren.

    Hallo, das Projekt ist gut, aber ich verstehe nicht, warum ich diese Grundierung brauche oder hilft sie gegen etwas?

    Was meinst Du mit Grundierung???? RAPTOR ist eine PU-Beschichtung, die hoch belastbar und kratzfest ist.

    Lack wird bis auf die Grundierung abgeschliffen und dann wird mit RAPTOR beschichtet....

    Böser Wolf...

    Ganz nett, abwechslungsreich und für jeden etwas dabei.

    Von Strecken für Anfänger bis zu recht anspruchsvollen Passagen (im Waldstück), Sand, Wasser, Steilfahrten,... da kann jeder was finden.

    Nicht riesig groß aber für ein WE ausreichend.

    Da dort auch noch gearbeitet wird, gibt es auch immer wieder Veränderungen hinsichtlich Streckenführung usw.

    Eins dürft ihr nie machen, Frittenöl, das riecht man sofort:):P

    Frittenöl geht schon, aber ist extrem aufwändig. Muss man mehrfach fein filtern bis es verwendbar ist. Gestank, Sauerei, viel Arbeit.

    Ja klar, es riecht noch etwas stärker, aber wenn man "reines"PÖL zumischt, duftet es fast genauso.

    Einspritzsystem muss man recherchieren, beim Pathfinder wurde nach meinem Kenntnisstand aber serienmäßig DENSO verbaut (zumindest bis zum großen Facelift 2010), wie es danach und beim 3.0 war, weiß ich nicht.

    Pflanzenöl - kein kalt gepresstes ( da sind noch zuviel feste Bestandteile drin) sondern nur heiß raffiniertes, Sorte eigentlich egal (Raps, Sonnenblume, gemischt....)

    Aber daran denken - PÖL aus dem Supermarkt ist Lebensmittel und anders versteuert - wenn man das in den Tank kippt ist es Steuerhinterziehung.

    Deshalb, wenn man darüber nachdenkt schauen, ob es im Umfeld eine PÖL-Tanke (meist bei landwirtschaftlichen Betrieben) gibt und das von dort beziehen.


    http://poel-tec.com/bezug/poel_tankstelle.php

    Also aus meiner Erfahrung mit dem Pathfinder (BJ 2005), den ich mit gut über 300.000 km weitergegeben habe kann ich sagen, dass eine moderate Zumischung von Pflanzenöl problemlos geht, vorausgesetzt das Einspritzsystem ist von Denso.

    Einspritzpumpen von Bosch reagieren wohl etwas empfindlicher.

    Ich habe regelmäßig PÖL zugemischt und Motor,AGR und auch der Nachrüst-DPF haben nie Probleme gemacht.

    In der warmen Jahreszeit bis zu einem Mischungsverhältnis von 40 bis max. 50 %, in der kalten abhängig von den Temperaturen 10 bis max 20 %.

    Vor dem Tanken rein und dann Diesel dazu damit es sich gut durchmischt.

    Fahrprofil - sehr viel Langstrecke und viel Gelände sehr wenig Stadt- oder Kurzstreckenverkehr.

    PÖL habe ich von einer PÖL-Tankstelle in der Nähe bezogen.

    Das Auto läuft immer noch bei einem Freund, motormäßig alles i.O.


    Ach ja bei meinem aktuellen Pajero (BJ 2017) mische ich auch zu, allerdings in etwas geringerem Mischungsverhältnis. Der hat jetzt knapp 100.000 km problemlos runter