Beiträge von U406

    … ja, nur gibt es "USB" nicht mehr. Dort erscheint jetzt im Display Vline. Das startet dann mit dem abgebildeten Menü. Jetzt kann man von diesem Menü wieder auf zwei USB Eingänge und die ganzen Androit Apps, welche man installiert hat zugreifen.

    Der Touch, das Scrollrad, Lenkradtasten etc. funktionieren dabei wie gewohnt.

    Mit dem AndroitAuto kann man auch das Smartphone spiegeln. Das würde dann wohl auch die Messenger Dienste auf den Fahrzeugbildschirm bringen.

    Das ist mir dann doch zu viel Input. Ich lasse es erst mal bei der Tankapp und den Google Diensten. Ach, und da wir über Google reden: Man braucht natürlich ein Google Konto. Man kann dann wie gewohnt oder auch nicht auf die Cloud zugreifen. …. so viel schöne neue Welt wie man persönlich eben mag mit dem Internet und der "Informationsgesellschaft"


    Viele Grüße

    Walter

    Ist das ganze jetzt wie AndroidAuto nur mit allen Apps??

    AndroitAuto ist ja eine App. Die geht auch. Ebenso Carplay. Der FX/QX hat ja aber eine Telefonfreisprecheinrichtung. Also habe ich das nicht installiert.

    Vline ist ein Computer mit Androit 8.1. Darauf laufen alle Androit Apps, genau wie auf dem Handy. Zusätzlich hat Vline noch zwei Videoeingänge. Man könnte also auch zwei Kameras aufs Display bringen, aber das hat der Iiii ja auch.


    Viele Grüße

    Walter

    Anstatt auf dem Armaturenbrett habe ich diese darunter plaziert. Unter dem Armaturenbrett verläuft ein dickes Stahlrohr der Fahrgastzelle. Wenn man genau hinschaut erkennt man die rote Unterseite des Sensors. Der Sensor ist magnetisch und das rote ist das Klebeband. Zum Schluss noch einen Kabelbinder und fertig.



    Das Vline Modul wird mit einem fertigen Kabel einfach an das Audiosystem des Infiniti angeschlossen. Sozusagen dazwischen geklemmt. Der alte USB Anschluss am Audiosystem entfällt. An ihn wird Vline angeschlossen und dann erscheint Vline auch anstatt USB im Display.





    … hier jetzt doch nicht zu sehen!





    Der alte Teil der Anlage funktioniert uneingeschränkt. Statt USB jetzt Vline. Und das hat ja zwei USB Eingänge.

    Bilder und Videos kann man jetzt auch über den USB Stick anschauen, wenn man denn will.


    Viele Grüße und bleibt gesund in diesen Zeiten


    Walter

    Ich habe mich entschlossen das Auto nicht zu verändern. Die zwei USB Anschlüsse, den HDMI Eingang und den Microfonanschluss habe ich im Ablagedach der Mittelkonsole eingebaut. Es wurde nur die alte USB Buchse

    ausgebaut und unter dem Getränkehalter plaziert. Die Öffnung nimmt jetzt die Kabel auf.



    Der einzige sichtbare Eingriff sind die zwei 4,5 mm Bohrungen für den Kabelbinder, der das Steckermodul hält.

    Dieses könnte man aber auch problemlos in die Boxenwand einlassen. Hält aber sehr gut und die Box ist bei mir eh voll.







    Das VL2 Modul, also der Computer findet hinter dem Handschuhfach Platz.




    Direkt neben dem Lüfter. Wackelt und klemmt auch nicht.

    Auch die Kabelführung ist problemfrei.




    Fehlt noch die GPS Antenne. ...

    Hallo zusammen,


    Corona hat mir Zeit gegeben und ich habe den FX/QX mit einem Androit Computer VL2 von Gromaudio nachgerüstet.

    Das Thema beschäftigte mich ja schon lange!

    Die Google Apps, wie Maps, der Chrome Browser, etc, sowie Webradio und alles was noch so herumstreamt hat das

    Audiosystem des FX7QX jetzt auch.

    Zum Einrichten im Heim WLAN und auf Fahrt dann mit Tethering über das Mobilphone.





    Bemerkenswert auch, welche Auflösung der alte Touchscreen mit dem Vline System so ausgibt!



    Besser wurde auch der Zugriff auf die USB Musik. Ist etwas übersichtlicher und auch, so fern vorhanden, mit dem Cover.



    Zum Einbau:

    … Corona hat mir Zeit geschenkt und ich habe dem FX/QX einen Androit Computer gegönnt, Jetzt kann er auch ins Netz. Ich habe mich für das

    Vline System VL2 von Gromaudio entschieden. Alles sehr schlüssig erklärt und gut machbar. Und auch ohne das Auto zu verstümmeln. nur zwei

    4,5 mm Bohrungen im Staufach der Mittelkonsole sind äußerlich abweichend von der Serie dazu gekommen.


    Ob man das braucht? Zum Teil sicher! manche Sachen sind praktisch. Vor allem einige Google Apps.


    Ich beschreibe die Nachrüstung im QX70 Forum.

    Na, dann sollte man "der Frau" mal erzählen, was der VW-Konzern sich in den letzten Jahren so geleistet hat. Dazu das Hartplastik im (äußerllich wirklich attraktiven) T-Roc...

    Am besten man überzeugt sie, sich mal die Mazda QX30, QX3 und QX50 anzusehen, die sehen doch alle sehr hübsch aus, es gibt schöne Farben und (hoffentlich) Japan-Qualität :love:

    Wir sind erfreulicherweise noch bei den Äußerlichkeiten. Es besteht aber noch eine Urliebe aus alten Zeiten und auch zu ihrem jetzigen VW-EOS. Der neue gibt dann ein Zweitwagen für sie. Das muss man sehr langsam angehen.

    Zur Qualität : bei den deutschen Marken KANN man Glück haben, aber es gibt eben leider auch schlimmste Ausfälle, wie man in den Foren immer wieder lesen kann

    Das stimmt. Dafür gibt es genug Beispiele. Da war wahrscheinlich jeder von uns schon betroffen: "Montagsauto"

    Mehr "Sorgen" machen mir die Auswüchse der Technik um etwas Sprit zu sparen. Kleinstmotoren mit großer Leistung mit Aufladung und einer ausgefeilten, elektronisch geregelten Motormechanik. Werktstofftechnisch fast bis an die Belastungsgrenze "optimiert". Wenn es da klemmt wird es teuer für den Kunden.


    Viele Grüße

    Walter

    Lieber "Rodlex",


    klar ist die Qualität der Infinitis gut bis sogar sehr gut. Nur, in meiner Familie, und auch einige Bekannte, fahren die Autos auch sehr lange. Ein Freund von mir sammelt seine Autos schon über 40 Jahre. Aus eigener Erfahrung und eigenem Meinungsbild kann ich dir versichern, auch Audi, BMW, Porsche und Mercedes sind gute bis sehr gute Autos.


    Ich mag meinen Iiii schon sehr gut leiden und lasse auch nichts auf ihn kommen, aber die "Infiniti Brille" habe ich nicht auf.

    Schon vor 10 Jahren, als ich den FX50 Probe gefahren habe hat mich das Auto begeistert und ich wollte einen haben. Die 67 000 Euro damals waren sicher auch kein Schnäppchen. Über manche Sachen bin ich dann schon auf den ersten Blick etwas ins Grübeln gekommen im Vergleich zu den aufgezählten Marken: Im Innenraum, inclusive Türverkleidungen fast ausschließlich Kunststoff. Mein Murano, ein Nissan, hatte da schon Vollleder. Hinten war ein Unterfahrschutz aus lackiertem Plastik für 500 Euro angeschraubt. Sah einfach billig aus. Und dann das Händlernetz!

    Ich habe dann erst 2017 einen gekauft und zwar zu einem guten Preis im Vergleich zu den aufgezählten Marken. Mich stört der Kunststoff weniger. Ich nutze den Wagen. er ist kein zweites Wohnzimmer. Ich bin ich bis heute sehr zufrieden, aber Premium?

    Ich hätte mich bestimmt auch mit einem AMG oder Cayenne anfreunden können, aber nicht zu den aufgerufenen Preisen.


    Also ich finde nachdrücklich: Der Mann hat Recht!


    Aber dennoch lieber G..., hoffe ich dass wir eines Tages die Dinge noch einmal an einem schönen Ort in Deutschland persönlich diskutieren können.


    Bis dahin eine Gute Zeit und bleibt gesund.


    Viele Grüße

    Walter

    …. ist mir auch schon passiert! Die Batterie abklemmen ist unproblematisch. Fenster, Heckklappe und Zündung lernen sich selbst wieder an. Der Sitz muss auch wieder eingestellt werden. Ebenso sind die Daten und Einstellungen vom Bordcomputer sind fast alle weg.

    Die Werkstatt braucht man sicher nicht.


    Viele Grüße

    Walter

    Ich komme normalerweise auch viel rum. Im Moment geht nicht mehr viel. Sogar im Handwerk macht sich das Fehlen vieler osteuropäischer Handwerker bemerkbar.

    Dass die Erde keine Scheibe ist, das hat sogar die katholische Kirche zugegeben!

    Hallo zusammen,


    ich lese immer gerne hier mit. Nur dass Ihr wisst, dass Eure Beiträge Verbreitung finden!


    Es hat sich grundlegend alles für uns alle geändert. Auch ich habe Homeoffice. Ich tue mich schwer damit. Zu wenig Interaktion, oder einfach zu mühevoll. Vieles ist gar nicht von zu Hause aus zu machen und muss verschoben werden. Noch drei Wochen, vorerst! Das schaffe ich. Essen holen ist eine Alternative. Machen wir auch. Hoffen wir, dass es zum Überleben der eh schon dünnen Gastronomielandschaft bei uns auf dem Land etwas beiträgt.

    Immerhin kommt neue Farbe an die Wände!

    Und es bessert sich das Wetter. Gut für Gartenaktivitäten oder mal etwas über Land fahren mit dem Cabrio oder Bike.

    Zumindest für mich eine Aufheiterung und Aufhellung des Gemütes, bei all dem Unerfreulichen von Ausgangsbeschränkung über Kloopapier bis hin zu "Zwangsbeschäftigung".

    Ja und der Urlaub "Obi"! Auch eine gerne genommene Abwechslung bei uns. Wir haben zwar erst Juli und September geplant, aber wer weiß, was noch möglich und sinnvoll ist. Storniert habe ich noch nichts. Ich habe noch eine leise Hoffnung.

    Gute Anregung mit den Urlaubszielen in Deutschland! Daran haben wir auch schon gedacht; - wie so viele andere auch.


    Es bleibt spannend, um es weitgehend wertfrei zu formulieren. Hoffen wir auf einen erträglichen Ausgang!


    Bleibt gesund und interessiert.


    Viele Grüße

    Walter

    Seit Corona wirds hier aber auch immer ruhiger. Wo sind denn die ganzen Leute, ich hätte erwartet, man schreibt das Internet voll :wink:

    Ich bin noch da! Unabhängig von Corona. Bei Infiniti tut sich wenig! Kein Anlass für einen Post.

    Ansonsten bremst das Leben gerade mit außergewöhnlicher Dynamik!

    Es ist viel Unsicherheit und auch noch Ungewissheit vorhanden wie die Dinge sich entwickeln werden.

    Aber keine Sorge! Ich bin da.


    Viele Grüße und bleibt gesund. Und das kann jeder von uns gebrauchen, unabhängig von Corona.

    Walter

    … also mein linker Scheinwerfer schwenkt ab einer gewissen Geschwindigkeit nach links und der rechte nach rechts.

    Beim Anhalten stellt sich der ausgelenkte Scheinwerfer wieder geradeaus. Die Nebler bleiben aus. Aber meiner ist auch ein FX. Vielleicht haben die das geändert.


    Viele Grüße

    Walter