Beiträge von mammut

    das ist echt fürchterlich und wird bestimmt die Regel sein,

    gab es früher bei Nissan nach dem Brand des Zentrallagers ähnliche Situation

    und hier wird man mit Sicherheit keine Abhilfe mehr schaffen, wozu ?

    und hast dein Ersatzteil mittlerweile erhalten ? wie ist der Stand bzw. der Gesamtverlauf .. war iwie klar, imho werden die III Kisten hier in Europa zu "unfahrbaren" Autos .. das ist wirklich schrecklich


    denke das mit einer anderen Teilenummer wird man nur über ausprobieren erfahren, ob es wirklich funktioniert

    also du warst es, der mir den P10 wirklich vor der Nase weg geschnappt hat :D da hat man schon einen Hänger und alles organisiert und sich für den Feiertag vorbereitet und dann meint der Verkäufer nur noch "wer zu erst kommt malt zu erst" und weg war die Chance so eine weiße Perle zu besitzen, ich gönn es dir aber dennoch, bei dir ist sie in guten Händen :)

    auf lange Sicht seh ich die Marke ehrlich gesagt auch sterben und das beschrieben Worst-Case-Szenario für immer wahrscheinlicher werden.

    Als Marke kann man nicht an einem Markt überleben, wenn man 2x SUVs anbietet und nach Abschaffung von Limousinen, jetzt Kleinwagen herunterfahrt, weil diese keine größeren Gewinne einfahren. Und das Setzen auf gute aber uralte Pferde, 10 Jahr und ältere Sportwägen anbieten .. spätestens seit Infiniti sollte man wissen, das man sein Vertriebsnetz halten, fördern und ausbauen sollte um Produkte erfolgreich verkaufen zu können. Aber man ist wohl routiniert mit dem Rückzug von Märkten (Datsun, III

    Zitat von Jahresprognose kassiert: Nissan erleidet massiven Gewinneinbruch - Dienstag, 12. November 2019, 12.30 Uhr

    Weniger Absatz, weniger Gewinn und schlechte Aussichten für die Autokonjunktur - Nissan hat seine Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr nach einem Gewinneinbruch im abgelaufenen Quartal deutlich eingedampft.

    Der japanische Renault-Partner Nissan Motor hat in der ersten Hälfte des laufenden Geschäftsjahres unter anderem wegen des starken Yen einen Gewinneinbruch erlitten. Als Folge kappte der Konzern seine Gewinnprognose für das noch bis 31. März 2020 laufende Gesamtjahr. Der Nettogewinn schrumpfte zwischen April und September um 73,5 Prozent auf 65,4 Milliarden Yen (543 Mio Euro).

    Als Gründe nannte Nissan neben dem starken Außenwert des Yen auch hohe Materialkosten. Da zudem die Aussichten auf eine Erholung der globalen Nachfrage nicht allzu rosig seien, kappte das Unternehmen seine bisherige Prognose für das Gesamtjahr auf 110 Milliarden Yen. Bislang war Nissan noch von einem Reingewinn von 170 Milliarden Yen ausgegangen. Der Umsatz dürfte sich auf 10,6 Billionen Yen belaufen und nicht wie bisher erhofft auf 11,3 Billionen Yen, hieß es weiter.

    Weltweiter Absatz sinkt deutlich

    Der globale Absatz des Konzerns sank in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres um 6,8 Prozent auf 2,5 Millionen Autos. Auf dem japanischen Heimatmarkt verkaufte Nissan 281.000 Autos und damit 1,3 Prozent weniger als im gleichen Vorjahreszeitraum. Auf dem wichtigen US-Markt schrumpfte der Absatz um 4,3 Prozent auf 679.000 Fahrzeuge. In Europa, einschließlich Russland, verkaufte der Konzern 265.000 Autos und damit 19,7 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. (dpa/gem)

    oh sorry war mir nicht bewusst, dass es eine Mitgliedschaft voraussetzt :D

    es ist in Sachen Effizienz der Habyrid als Range Extender eins der besten Lösungen die es gibt, daher springt auch Mazda mit dem Wankelmotor auf den Zug mit auf

    1) kleinere Ressourcen schonende Energieträger/Batterien

    2) der Verbrennungsmotor wird immer im effizienten Bereich betrieben

    3) keine Einbußen im vgl. zu bisherigen KFZ-Nutzung

    hätte sich bei mir in der Garage neben meinem rotem Skyline auch gut gemacht,

    der letzte Skyline wurde in Europa vor knapp 39 Jahren verkauf, es wird schwer sein dran anzuknüpfen

    aber man soll niemals nie sagen .. wer weiß was da kommt, anbieten würde sich das ganze schon

    da kommen tolle Zeiten auf .. Heute mit einem III Händler ausführlich drüber gesprochen, er ist in Zukunft nicht mehr bereit und gewillt

    IIIs als Rückläufer oder Inzahlungnahme anzunehmen oder zu vermitteln, er will nur noch die Autos, die er grad hat weg haben bis Anfang 2020 und selbst da wartet er bereits seit längerer Zeit auf Abnehmer … die Wertentwicklung wird echt noch interessant.