Beiträge von Z33Olli

    Hi,


    Automatik ist grundsätzlich zu empfehlen - sie ist ein erheblicher comfort Vorteil und wer je eine gefahren hat, weiß den Unterschied zu einem Schalter zu schätzen - kostet nicht umsonst erheblichen Aufpreis.
    Das einzige Problem mit einem Automatikgetriebe ist, dass “ wenn” etwas damit ist - sprich, es ein Problem gibt, ist es zigfach komplizierter/ teurer und Risikoreicher es zu reparieren. Bis 250.000 km macht ein AT Getriebe meist keine Probleme ( ist meine Erfahrung)
    ich würde nie einen Automatik KFZ kaufen, ohne mir das Getriebeöl anzusehen - es muss rot sein.


    Olli - Wandler Automatik Fan - außer bei Sportwagen da hat DK oder manuell die erste Wahl.

    Hi,


    zu der Steuerkette. Es gibt - bei einigen wenigen - ein Problem mit einer Längung der Steuerkette über die Toleranz hinaus. Hier habe ich von keinem einzigen Fall gehört, bei dem schlimmeres als das vorgekommen ist - meine hat beispielsweise 320.000 km auf dem Buckel und macht keine Probleme.
    Der Kühler kann bei Automatik Getrieben zur Gefahr durch Vermengung von Kühlflüssigkeit in das Getriebeöl werden - Hier ist evtl der Kühler mit integrierten AT Kühler vorzeitig auszutauschen ( Ersatzteil kostet Etwa 120.-€ im Nachbau )

    Ansonsten „kann“ Dich das Auto mit vielen kleinen Elektrik Problemen nerven - wie viele andere Fahrzeuge auch, aber auch hier habe ich mit meinem Pathi von 2007 keinen großen Problem gehabt, die hier nicht schon hinlänglich bekannt waren.
    Die Probleme mit Zylinderköpfen rühren ( bei meinem ) aus Überhitzung und ich denke, dass ist fast immer die Ursache - und auch hier ist Überhitzung Herstellerübergreifend ursächlich, dass ist nicht nur beim Nissan 2.5 YD ein Problem.
    Wenn an dem KFZ bei 30 Grad ein 3Tonnen Anhänger dran ist und man das ganze durchs Gelände zieht, oder Steigungen fährt, dann ist es eben auch mal gut möglich, dass etwas kaputt geht, wenn man nicht vor Überhitzung anhält. Bei sowas kommt es eben immer auf den Vorbesitzer an - was der dem Auto zugemutet hat und da kommst Du eben als Käufer ins Spiel .... dem ganzen auf den Zahn zu fühlen !


    Olli

    Hi,


    mich bin mittlerweile zu der persönlichen Erkenntnis gekommen, dass alle Lager unter 250.- € nicht gehalten haben. Ich habe mittlerweile mehr als 5 mal gewechselt.
    SKF ist mir aber zu teuer - da ich die Lager mittlerweile mit verbundenen Augen wechseln kann - bau ich Lager für das m die 150.- € ein.
    Marke spielt - so glaube ich - kaum eine Rolle, da der größte Teil wohl eh in fernost hergestellt wurde.
    Ich hatte letlich ein hinteres Lager von Herth&Buss geliefert bekommen ( zumindest im Karton von H&B) Und da passte nicht mal die Antriebswellenverzahnung :wand:


    Geräusch suche beim Pathi ist wie im trüben Fischen, wenn nicht fast etwas vom Auto abfällt, kann es fast alles sein, dass sich dreht 😉


    olli

    Fakten soweit Bekannt:


    der ( Renault ) 3.0 V6 hat einen anderen Motor ( zwei Zylinder mehr und 500 ccm mehr ) und ein anderes Getriebe ( zwei Untersetzungen - Gänge - mehr ) nähmlich 7 statt 5, wie beim 2.5 Vierzylinder.
    Mehr Differenzen sind nicht bekannt - wer mehr weiß, möge es hier bitte teilen.

    Olli

    Hi,


    fas der 3.0 V6 nicht betroffen ist hat niemand behauptet - das sind immer die entscheidenden Fakten die falsch, oder fehlinterpretiert werden, wenn man vorbelastet etwas liest ( Siege Corona Fakten 😂)

    Fakt ist - „wir“ hier - wissen zum aktuellen Zeitpunkt ( 06.03.2020 ) nicht, ob der 3.0 V6 von der Kühlerproblematik betroffen ist.
    Doof ist, dass Du - obwohl Du durch praktische Erkenntnis durch Kühlertausch an einem 3 Liter V6 - Deine Erkenntnisse nicht teilen willst.


    Olli

    Hi,


    was wir , soweit ich weiß , hier noch nicht herausgefunden haben ist, ob die 3.0 L überhaupt den gleichen Motor/ AT Getriebe Kühlerkombi haben.
    ich kann mir eher nicht vorstellen, dass der V6 den gleichen Wasserkühler wie der 2.5 hat.
    wenn der V6 auch eine AT Öl Leitung durch den Wasserkühler führt ist potenziell eine Gefahr da.
    eigentlich könntest Du uns erleuchten, mit deinem Exemplar, indem Du unters Auto rutscht und mal genau den Verlauf der Ölleitungen verfolgst - beim 2.5 ist zu sehen dass die Leitungen vom Wasserkühler zum Luftkühler des AT gehen und dann wieder zum Getriebe ( oder umgekehrt- Man weiß es nicht )
    Wär genial, wenn Du mal schauen würdest.


    Olli

    Hi,


    allerdings hatten wir hier m.W.n noch keinen einzigen Schaden am 3.0 L AT Getriebe weder durch Wasser oder anderem defekt.
    Getriebe ist soweit ich weiß im Grunde das 7Gang aus dem 370Z
    Ob beim 3.0 auch eine Leitung durch den Wasserkühler laüft ist mur nicht bekannt - wahrscheinlich schon - aber mit dem Gleichen Konstruktionsfehler- eher nicht .... wäre mal interessant herauszufinden.

    Olli

    Hi,


    müsste heute ja alles wieder zusammengesetzt sein 🤔

    Ich bin gespannt - bei meinem war nach mehrwöchiger Baterieabklemmung alles resetet, aber das Zurücksetzen der Hochdruck pumpenwerte sollte grundsätzlich erfolgen, bei solch einer Reparatur.
    Die neuen Injektoren muss der Nissanhändler programmieren - für die grundsätzliche Funktion sollte es aber auch ohne gehen ( keine eigene Erfahrung) da bin ich einer Meinung mit Jochen.


    Olli

    Hi,


    kleiner Gedanke Dreher- der Tacho darf nicht nachgehen - Sie dürfen bis zu ( einem mir unbekannten Wert ) voreilen, aber gar nicht nachgehen ( Tacho zeigt 100 und es liegen Echte 105 Km/h an.)
    das Risiko, dass der Tacho nachgeht besteht theoretisch - aber hier gab es m.W.n noch keinen Solchen Fall.
    ich habe hier mal jemanden mein Einzelabnahme Gutachten gemailt, mit dessen Hilfe es dann eingetragen werden konnte

    Wenn Du Dich gut vorbereitest und einen interessierten Ingenieur hast, ist die Eintragung ( evtl als Einzelabnahme ) möglich.
    Mein Gutachten, kann ich Dir bei Bedarf gern mailen - ist allerdings vom TÜV, die müsstest Du dann ebenfalls aufsuchen.
    Bei meinem Gutachten ist keine Rede vom Nissan Gutachten BTW.


    edit - ich hatte den Gedankendreher 😊


    Olli

    Hi Christian,


    das freut mich sehr, dass das freifahren funktioniert hat - was mich brennend interessieren würde sind die km, die Du fahren musstest, bis das Steuergerät, den Motor wieder freigegeben hat ?


    Olli

    Die Leistung ist btw reduziert vom Steuergerät, damit kein weiterer Ruß entsteht- nicht etwa, weil weil der DPF zu ist und der Motor dagegen arbeitet.

    Hi Christian,


    DPF Wechsel wäre die kostenintensive Konsequenz- versuche den Ölwechsel und die lange Leistungsreduzierte Fahrt - das ist eine echte günstigere Alternative zum DPF tausch.
    ich selbst bin mit 80 km/h und zugesetzten DPF über die Landstraße gekrochen und nach 20 km hat das Steuergerät die Leistung wieder freigegeben.
    ist in Deinem Fall auf jeden Fall einen Versuch wert - kostet Dich nur neues Öl.

    Der Lader ist Öl gelagert und wenn ausgebaut und man die Welle bewegt, weicht das Öl und das Spiel nimmt zu - das nicht vergessen beim beurteilen des Lagerspiels.
    olli

    Hi Christian,


    da überschneiden sich einige Dinge.
    wenn die DPF Lampe an ist, versucht das Motorsteuergerät den differenzdruck zwischen Eingang und Ausgang des DPF auszugleichen. Der Ausgleich bedeutet Freibrennen durch vermehrte Dieselseinpritzung nach dem Verbrennungstakt. Der nacheingrdpritzte Diesel gelangt zum DPF und entzündet sich dort um den DPF freizubtennenen.

    Nebeneffekt ist Motorölvermehrung durch Diesel. Vorbei an Zylinderwänden gelangt der nacheingrspritzte Diesel nach und nach in das Motoröl.
    Gerade, wenn die Freibrennung nicht gelingt, ist dann der Motorölwrchsel unerlässlich ! Weil es massiv durch Diesel verdünnt wurde.


    Du hast nach wie vor nur - ein - Problem und das ist der zugesetzte DPF - solange der Differenzdruck zu hoch ist, spielt das Steuergerät des Motors nur ein Programm ab und das heißt „ Diesel nach einspritzen „ was die Erklärten Symptome herbeibrschwört.


    Meine Strategie wäre ( ohne Gewährleistung) Wechsel das Motoröl - tanke voll und fahre auf die Autobahn solange bis die Lampe aus ist.
    alternativ DPF wechseln.


    Olli