Beiträge von Z33Olli

    Hi,


    ich glaube da ebenfalls an ein Getriebeproblem ( Öl / Ventil )

    Ich hatte haargenau das gleiche Verhalten - erledigte sich irgendwann von selbst, bzw trat nicht mehr auf -allerdings ging dann irgendwann das Getriebe kaputt ( Steuereinheit )

    Ich würde heute an der Stelle eine Getriebespülung vornehmen lassen und das wäre auch mein Tip an Dich.

    Wenn das Getriebeöl keine gesunde rote Farbe mehr hat, sollte es sowieso erneuert werden, wenn Du mich fragst.


    Olli

    Ich hab das Ventil übrigens zwei Mal schon gewechselt ohne ein Rad usw. zu demontieren. Geht also auch.

    Das geht, ohne Zweifel, auch - wenn man - wie Du - den schwarzen Gürtel besitzt 😊 - für Anfänger ist so eine blinde Aktion, die eigentlich vor dem geistigen Auge durchgeführt wird, nichts - m. M. N 😊.


    himan0

    Geiler Fund und soweit ich weiß völlig unbekannt. Kannst Du das reproduzieren? Wenn, dann bitte unbedingt in dem angepinnten Thread Posten 👍🏻


    Olli

    Und natürlich Pumpenwerte zurücksetzen.

    Genau - und das geht so :


    Die Sekunden am besten genau stoppen
    - Zündung ein
    - 3 Sek warten ( genau zu diesem Zeitpunkt gehen bei meinem die Kontrollampen für Abs usw aus )
    - 5 mal Gas treten und loslassen ( innerhalb von 5sek - also schnell machen )
    - exakt 7 Sek warten
    - Gas treten und festhalten
    - die MIL fängt nach etwa 10 sekunden an langsam ( 1,8 sek intervalle ) 10 mal an zu blinken
    - Gas loslassen- Gas länger als 10 sek löscht alle Fehler und setzt die Pumpenwerte zurück.

    Olli

    Hi,


    F[r das klappern ist auch immer gern die Koppelstange des Stabilisators verantwortlich - da die Muttern mal kräftig nachziehen.

    Ansonsten sitzen da vorn Kühlschlange für Servo, Automatikgetriebeölkühler Ladeluftkühler - da können alle aufgezählten für die Ölrückstände verantwortlich sein - das müsste man genau prüfen - irgendwo muss eine relativ nasse Stelle sein, von der das ganze ausgeht.


    Olli

    Hi,


    Ich würde mal testen alles ausser den Bremskraftverstärker und die Unterdrucksteuerung des Laders vom unterdruck zu trennen.

    Ich bin mir nicht sicher, ob alle R51 das haben, aber meiner z.B. Steuert auch die Motorlagerungen per Unterdruck an, um Vibrationen im Stand zu minimieren.

    In der Nähe des Ölpeilstab befindet sich ein weiteres Magnetregelventil, das die Motorlager steuert -schließe da mal die U Leitung zu, um zu sehen , ob Dir da u.U Unterdruck verloren geht.

    Ich habe ebenfalls bis zu 1,9 bar Ladedruck ( 0,9 - Atmosphäre ) also scheint Dir da wohl tatsächlich Vakuum (also Steuerunterdruck ) verloren zu gehen.


    Da Schleifgeräusch wird die Steuerkette sein - das Schleifgeräusch ist nach Aufbau des Öldrucks weg, wenn der Spanner Öldruck hat - bleibt es wahrnehmbar, ist die Kette zu lang geworden und der Spanner bereits ganz ausgefahren. Dann bestünde Handlungsbedarf.

    Die Motoren bis 171 PS und Euro 4 haben noch eine doppelte Steuerkette - danach wurde das -meines Wissens - auf eine einfache Kette „verbessert“


    Olli

    Hi,


    vielleicht hilft es diesem ignorantem Zeitgenossen drauf hinzuweisen, dass in seinem Datenbestand mittlere hunderte - wenn nicht sogar tausende R51 mit dieser Rad Reifenkombination abgenommen wurden. Du müsstest als “ Kunde” ( denn man ist kein Bittsteller ) einfach mal drauf bestehen, dass er seinen Job macht - und das gleiche gilt für Deinen Nissanhändler ... es gibt nichts zum Pathfinder und diesem Thema behauptet der ernsthaft?

    Mich würde mal der Name des inkompetenten Händlers interessieren - es ist doch kaum zu fassen, wie Kunden abgespeist werden.


    Ich kann Dir leider nicht mit dem Gutachten helfen, wohl aber mit dem Prüfbericht meines kompetenten Prüf Ingenieurs von meinem R51.


    Olli

    Hi,


    kann ich gut nachvollziehen Deine Verzweiflung- ging mir genauso.

    Die Lösung ist - Bau einen neuen Wasserkühler ein. Gibts schon für 110.-


    Ich hatte das gleiche Problem. Beim Zylinderkopfdefekt war Öl in den Kühlkreislauf gelangt ( diese Majonaise bildet sich und verengt die Röhrchen im Kühler. Das Resultat ist ein verminderter Wasserdurchsatz.

    Dein Heizungskühler wirkt so quasi als Unterstützung, daher geht die Temp dann sofort zurück.


    Bin mir sicher, dass Du das gleiche Problem hast.


    Olli

    Ja, ist wirklich erstaunlich wo der Pathfinder noch durchkommt.

    Ich war mal mit zwei Bekannten da mit Lada Nova und Jeep JK Rubicon.

    Der Lada war wegen fehlender Sperren nicht so überragend und brauchte ständig Unterstützung. Der Jeep und selbst der Pathfinder hatten keine Probleme, selbst wenn 2 Räder völlig in der Luft hingen - der Jeep wegen seiner 3 Sperren der Pathfinder Dank seines ABLS - was auch den Jeepfahrer erstaunte.


    Olli

    Hi,


    Ich war ebenfalls bereits zweimal im FF.

    Außer vor Wasser Durchfahrten braucht man mit dem Pathfinder eigentlich nichts zu fürchten ( schon gar nicht die Panzerstrecke ?! ) man setzt schlimmstenfalls in der Mitte mit dem Rahmen auf.

    Die schwarzen Regionen im FF sind je nach Wetterlage alleine gar nicht zu schaffen.

    Wasser ist was anderes, da ist nicht mit zu spaßen, aber aufsetzen, sich festfahren, oder gar etwas abfahren / Schrammen sind mMn im Gelände unvermeidlich - daher ziehe ich es vor idealerweise immer mit 2 Autos unterwegs sein, dann kann man im Prinzip nicht Stranden.

    Hi Wolfgang,


    das Tool ist für den Preis wirklich ein unkompliziertes nützliches Ding.

    Hast Du das ESM ( elektronk Service Manual ) zu Deinem Auto ?
    ich hätte noch die idee zu überprüfen ob die Signale elektrisch beim Getriebe ankommen - also Stecker/ pins testen - nicht das da nur ein Kabel defekt ist.

    Ist es richtig, wenn ich vermute, dass der Skanner die Manuellen impulse zum hoch und runterschalten nicht anzeigt, bzw nicht scannen konnte ?

    Weil wenn diese Werte angezeigt werden, aber keine impulse erhalten, dann wäre meine Vermutung eher die , dass Getriebe soweit passt, da der Scanner diese Werte sonst gar nicht hätte finden dürfen - nach meinem Verständnis

    Dir Hauptgasse ist ja mechanisch - die funktioniert daher mit der Kulisse von Navara und Pathfinder.


    Olli

    ich bin gespannt 😊

    Ich hatte seinerzeit das Glück, ein gebrauchtes AT Getriebe mit 16000 km aus einem Unfall Navara Bj 2012 gefunden zu haben.

    Die neueren Navara hatten den gleichen Wählhebel wie der PF, bei der Schaltkulisse weiß ich es nicht - es musste allerdings die alte Getriebeglocke und der alte Wandler an das neue Getriebe geschraubt werden, aber ansonsten funktionierte alles auf anhieb.


    Mal sehen, was Das Tool hervorbringt.


    Olli

    Hi Wolfgang,


    Das ICarsoft ist ein simples Tool mit dem Du aber relativ weit in die Steuergeräte vordringen kannst und nahezu alle Sensordaten lesen kannst. Und relativ erschwinglich dazu.

    https://www.ebay.de/itm/iCarso…8a-4f16-89bc-243c6ad9f299


    Schreiben/ sprich programmieren kann man damit allerdings gar nicht.

    Das geht nur mit Consult II und aktiver Programmierkarte von Nissan - soweit mir bekannt.

    Das sollte dann für eine Nissan Vertrags Werkstatt ein leichtes sein, wenn es nur programmiert werden muss.

    Bist Du Dir sicher, dass es das Getriebe in der Variante ohne manuelle Schaltung gegeben hat - ich habe das noch nie gesehen, bzw. gehört.


    Mit dem Tool könntest Du zumindest selbst testen, ob das Getriebe die Signale zum manuellen Schalten überhaupt erhält, bzw sollten die Signale nach Deiner Theorie, dann gar nicht auftauchen beim auslesen.


    Olli

    hab es getestet.


    Du bekommst Signale ob Du hoch/ herunter schaltest und ob Du im manuellen modus bist, bzw in der manuellen Schaltgasse.
    Das wäre der erste Schritt, dass zu checken, bevor irgendwelche updates / down greades aufgespielt werden - die sowieso kein Händler mit Zugriff auf das Steuergerät des Getriebes machen wird.


    Olli

    Hi,


    ich glaube nicht, daß es eine Steuereinheit ohne manuelles schalten für den 2.5 AT gibt - ich glaube eher an ein “elektronisches” sprich stecker/ Kabel problem bei Dir.

    Ich sehe mal nach, ob ich mit dem iCarsoft sehen kann, ob das AT Getriebe die Impulse von der Manuellen Schaltgasse anzeigt, dann kannst Du das mit dem Gerät bei Dir verifizieren.


    olli

    Hi,


    nach dem West Yorkshire Guru ist der Motor ein anderer als der 2.5 dci

    Ein auf 2.2 aufgebohrter Quashkai Motor mit bi Turbo - der Guru hielt davon gar nichts weil er ursprünglich nicht für so schwere KFZ gedacht war.

    Ich würde tatsächlich lieber zum V6 greifen ( zwar gibts hier auch mit dem Motot einige Hilfegrsuche, aber ich finde den Mitit wesentlich passender - am liebsten natürlich den Mercedes V6 aber der ich st noch nicht so lang auf dem Markt und ziemlich teuer und nur in Verbindung mit dem Schwester PickUp X Klasse von Mercedes.

    Wobei gar nicht weiß, ob es den NP 300 noch mit dem Renault V6 gibt.


    Olli

    Mal nach der Anhängerdose, Zentralstecker für hinten und Bremslichtschalter geschaut?

    Stimmt - das war hier doch auch schon ein paar mal die Ursache dafür, das die Bordelektronik verrückt spielt - so wie der Zentralstecker hinterm rechten Vorderrad.

    Btw wurde das Getriebe auch schonmal ausgelesen? Geht mit dem Tool übrigens ebenfalls.