Beiträge von carlos_35305

Ihr habt Spam übers Nissanboard erhalten ?

--> Thema zur Info <--

    Dann war ich beim TÜV. Auto vorher warm gefahren...

    Beim Beschleunigen haut die Kiste immer noch schwarze Qualmwolken hinten raus. Und was sagt der TÜV dazu?

    NIX! alles in Ordnung. AU bestanden.

    Nur vorne rechts der Spurstangenkopf war etwas ausgeschlagen. Aber das ist ja keine Aktion.

    :spring:

    Was mit DPF durchgebrannt hab ich ja schon befürchtet.

    Ich habe keine Ahnung was da mit der Karre schon alles gemacht wurde, der ist mehr oder weniger direkt aus Spanien bei mir gelandet...

    DPF Lampe habe ich noch nie gesehen...auch bei Zündung ein geht keine an.

    Mal schauen, da gibt es doch für das Kombi Instrument einen Selbsttest?

    Da die Kiste keinen Bordcomputer hat - kann man den DPF irgendwie überprüfen???

    Da ist die Tage mal ein Kollege hinter mir her gefahren und hat hinterher gemeint "Da haust du aber ganz schöne Dreckwolken hinten raus"

    Wir haben getauscht und ich habe mir das auch mal von hinten angeschaut und bin etwas entsetzt...

    Beim Beschleunigen - Autobahnauffahrt - kommt wirklich eine ungeheure schwarze Qualmwolke hinten raus. X(

    Sonst, bei normaler Fahrt ist er unauffällig.


    Das entsetzt mich von allen Dingen weil mich der TÜV im Februar sehen möchte und die ja jetzt wohl bei allen wieder Endrohrmessung machen müssen. :kotz:


    Ich habe die Version mit Serien DPF, 171PS, ohne Bordcomputer - hat jemand eine Idee?

    So, nachdem lange Zeit ruhe war hat sich die Lampe mal wieder gemeldet und ist sogar so lange an geblieben bis ich beim Bosch war. Der hat dann "Beifahrersitz" ausgelesen und als ordentlicher Elektrotechniker habe ich die Verbindung nicht gelötet. Löten unterm Sitz ist viel zu umständlich und bei dem Wetter mit alten, morschen Knochen gar nicht zu empfehlen. Wago222 Klemme und Aderendhülsen. 10 Minuten Arbeit incl. Werkzeug holen und wegräumen.

    Ja: Wackler, Kontaktproblem oder Massefehler oder so etwas befürchte ich auch. Aber dafür muss der Fehler erst mal wieder da sein...

    Am Spiralkabel denke ich liegt es nicht, das habe ich auf der Koppel zur genüge erfolglos getestet. Hat Spaß gemacht. Von Anschlag zu Anschlag, vorwärts, rückwärts, am Hang...

    Da habe ich ja meinen eigenen kleinen "Parcours"

    Also die Karre ärgert mich. Da war die Lampe längere Zeit aus, dann fing sie letzte Woche wider an zu blinken. Schnell und gleichmäßig. Ich hatte keine Zeit um zum auslesen zu gehen, zwei Tage später ändert sich der Rhythmus. Jetzt blinkte sie in unterschiedlichen Intervallen/unterschiedliche Pausen..

    Tja, am nächsten Tag hatte ich Termin - und die Lampe blieb aus! Keine Störmeldung, nichts zum Auslesen im Speicher...

    Das ist angeblich gemacht worden bevor ich das Auto übernommen habe....

    Gestern bin ich mal auf der Koppel rumgefahren, enge Kurven, weite Kurven, am Hang, rückwärts. Hat alles nichts gemacht. Zum Auslesen sollte der Fehler dann auch mal anstehen.

    Also abwarten.

    Ja, an das Kabel habe ich auch schon gedacht :(

    Nur denke ich das es dann häufiger/immer auftreten sollte. Ich bin ja zwischendurch x Kilometer ganz normal gefahren. Vielleicht sollte ich mal versuchen ob es bei einer bestimmten Stellung kommt...

    Lenker mal von Anschlag zu Anschlag...

    Ich habe seit zwei Wochen ab und zu mal eine blinkende Airbaglampe.

    Sie lässt sich löschen (bei youtube gefunden): Zündung ein, wenn die Lampe aus geht sofort Zündung wieder aus. Das drei mal beim vierten mal die Zündung an lassen, dann blinkt die Lampe langsam. Jetzt ist das Airbagsteuergerät im Diagnosemodus. einige Sekunden (10-20) langsam blinken lasen und beim nächsten mal normal starten. Dann sollte die Lampe aus sein.

    Das passiert so auch...

    Bloß nach ein paar Tagen blinkt sie wieder. Heute Morgen zum Beispiel...Gestern Abend ganz normal abgestellt, heute Morgen gestartet und die Lampe blinkt... :(


    Hat das jemand schon mal gehabt? Irgendwelche Ideen dazu?


    Ist Baujahr 2007 ohne Bordcomputer...

    Meine Kupplung war bei 205.000 hinüber, Zweimassenschwungrad tatal ausgeglüht. Ich habe dann beim Mechaniker meines Vertrauens auf Einmassenschwungrad umrüsten lassen. Das war so im Mai 2016....Wenn ich mich recht erinnere war es ganz unproblematisch. Das einzige Problem war das Ausrücklager....Da gab es Beschaffungsprobleme. Das vom Nissanhändler passte nicht, Nach einigem suchen gab es das passende bei Japanparts. In Orginal Nissan Verpackung mit einer Original Nissannummer die Nissan nicht kannte....


    Und man soll bei der Umrüstung wohl drauf achten das KEINE neue Software eingespielt wird.

    Warum frage ich eigentlich nicht eher? Ich krabbel unter dem Sitz herum, überprüfe Kabel und Stecker. Sitze mit DiagnosePC stundenlang im Auto rum - und dann SUS schickt zwei Youtube Links und gleich der erste löst das Problem. Keine fünf Minuten :Big:


    Danke!

    aber keine Fehlermeldung - weder mit WoW noch mit Delphi oder Torque. :heul:

    Daher nützt auch "Alle Fehlermeldungen löschen" nichts, wo nichts angezeigt wird, wird wohl auch nichts gelöscht...

    Die Lampe blinkt immer, also direkt nach dem drehen des Schlüssels. Ich hatte etwas ähnliches ja ganz zu Anfang schon mal, da war es aber das Spiralkabel. Erst nach einer Lenkbewegung kam die Lampe


    Hat wer eine Idee dazu???

    Also ich finde die Idee durchaus interessant und 1500 bis 2000€ sind schon noch ein Bereich den man sich überlegen kann.

    Ich habe mich auch mal beim Newsletter eingetragen. Was mich aber bedenklich stimmt ist der Satz auf der Webseite " Wir planen, den BNOx für alle relevanten Fahrzeugtypen anzubieten"

    Ist das Ferkel für die relevant?

    Holly Bj. 2005 304.100 KM, erste Kupplung noch

    Argolix Bj. 2005 303.702 km, zweite Kupplung bei 199tkm


    schnepfe Bj 08 298.990 km ((immer noch die 1. Kupplung!)

    dietmar_pf05 BJ 2005 297.200 km (inzwischen die 3. Kupplung und bei ca. 296.000 Riss im Krümmer)

    Peter1960 Bj. 2005 286.643 km (immer noch die 1. Kupplung!)

    Z33Olli Bj. 2007 277.326 km ( neues autom. Getriebe bei 250K neuer ZKpf bei 255K )

    Ahoimann Bj 2008 275.000 km (3. Kupplung in max 500 km)

    stev Bj.2006 235.728 km, zweite Kupplung bei 199000 km

    Ego75 Bj.2007 233.000 km (Turbolader rep. bei 190.000km)

    carlos_35305 Bj. 2007 222.222 km (neue Kupplung bei 205.000, Umrüstung auf Einmassenschwungrad)

    tunix0 Bj. 2006 216.000 km

    HaSchoe Bj. 2011 V6 3.0 210000 km

    Hasebo Bj. 2005 202.000km (Saughubsteuerventil an Dieselpumpe bei 130.000km; Radlager vorne 180.000km; Kupplung bei 190.000km)

    Hase1234 Bj.2007 200.100km noch die erste Kupplung, aber schon zwei mal vorne neue Radlager


    Der Schwarze Bj. 2005 192.000 km

    Ochzga Bj. 2006: 169.500 km, erste Kupplung, bislang nur Radlager vorne, aber jetzt leider kleiner Unfallschaden und ein kleines Loch im Rahmen hab ich auch entdeckt.

    Alexxp BJ 05 165.000 km

    Ferkelreiter Bj. 2010 FL 160.000 km seit ich ihn hab (50tkm) ist bisher noch nix gewesen

    BigA.K. Bj. 2008 160.000 Km

    Dodge Bj. 2005 156.870 Km (erste Kupplung, bei 138.900 Km Steuerventil an Dieselpumpe)

    Private Friday Bj. 2006 155.560 km (neue Kupplung bei 125TKM)

    Bobbycar-one Bj.2011, 3.0 V6 153.200 Km (LLK bei 144.400 Km, Anasser bei 144.800 Km)


    Sambezi Bj.2005 146.170 km

    catwiesel Bj.2009 140.000 km +teurer lenkwinkelsensor.+vordere rad lager.+spurstange.

    jebu Bj.2013 126.000 km

    Rohliboy Bj.2007 123.957 Km

    Lutz Bj. 2011 121.000 Km

    Elmex Bj.2011 116.500 km

    Marco Bj.2012 115.689 km. ( Totalschaden bei 140.000 km)

    PaTTRick BJ2010 100.000 km

    minebreaker Bj. 2008 99.282 km

    Marco Bj. 2012 84.589 km ( der Neue)

    Migru Bj. 2008 190.500

    Hallo zusammen, eine Frage in die Runde:


    Ich komme ja ursprünglich vom Segeln, da würde ich die sagen: Wieviel Krägung verträgt das Boot bevor man mit kentern rechnen muss? Motorradfahrer würden wohl eher von Schräglage sprechen, aber das ist ja alles das Gleiche....
    Nicht das ich hier auf meiner Pferdekoppel Angst hätte, der Hang hat höchstens 30° Neigung. Aber interessieren würde es mich mal - wann fällt das Ferkel um? Hat das schon mal jemand "getestet"? :peace:



    Viele Grüße

    Carlos