Beiträge von Freek

    Servus,


    ja da hatten wir schon einige, die einen "neuen", laut Dealer passenden NWS verbaut haben, der aber dann nicht korrekt funktioniert. Manchmal lief dann ein KWS etc.

    Es scheint hier wohl in der Fertigung Varianten gegeben zu haben.

    Bitte mal Suche bemühen, nach QG18DE und NWS / Nockenwellensensor oder so.


    Will sagen: entweder exaktes Baujahr + über nissan4u und Teilenummer raussuchen oder ausgebautes Teil Nummer ablesen und Ersatz besorgen.


    Bei 80EUR kannste aber auch 2 verschieden kaufen und gucken, welcher wirklich passt.... ;)


    Gruß,

    F

    Bin zwar kein J-Fahrer, aber n 5W40 wäre doch auch was. Bei 10W40 sind (echte!) vollsynthetische doch sehr dünn gesäht, eigentlich garnicht mehr erhältlich.

    Beim 5W40 je nach Norm die Du brauchst - guck auch bei Ravenol vorbei. Öltests bestätigen die sehr gute Qualität.

    https://www.ravenol.de/produkt…kw-motorenoele-usvoR.html


    Ich fahre zB aktuell das VST 5W40 in den Japanern, die VWs bekommen das VMO. Verbrauch ist tatsächlich auch runter, Hochtemperaturverdampfung (Ölverbrauch) kaum vorhanden. Meine Japsen bekommen auch mal richtig Drehzahl.

    Willst Dus klassischer, dann halt das olle LM Synthoil Hightech, was auch einen recht geringen Verdampfungsverlust hat.


    "Herstelleröle" würde ich nie fahren, die sind doch meist nur teuer und nichtmal so gut wie ein Mobil1 oder Ravenol.

    Servus,


    nenn es doch bitte einfach "Folieren", dann versteht man Dich :-)


    Ich kenne einige, die folierte Autos fahren, teilweise auch rundrum und mit völlig anderen Farben als original.


    Ja, der Lack muss vorher peinlich gereinigt und entfettet (Lackversiegelung, Wachse, etc.) werden (allerdings sind die Produkte heute nicht mehr so anfällig wie früher beim Kleben).


    Die (guten, teuren) Folien sind sehr gut UV-beständig, dennoch merkst Du nach ca. 3-5 Jahren ein nachlassen der Intensität (zB bei orange).

    Richtiges zersetzen / brüchig werden habe ich bisher noch nicht gesehen.


    Bei Teilfolierung ist immer ein Problem an den Kanten der Folie, gerade bei mechanischer Einwirkung kann sich auf DAUER diese durchaus anlösen.

    Ggf. klebt man hier heutzutage einen transparten Schutz drüber, weiß ich aber nicht.


    Hier mal so zum Spaß, diese Folien kleben durchaus mörderisch:

    "https://www.youtube.com/watch?v=l6qxhdICGvc"


    Gruß und viel Spaß.

    https://www.ebay.de/itm/123160839929


    So in etwa?

    Das ist schon ein echter MAF = LLM :-)


    Vielleicht ist es ja mit einem neuen schon getan.


    Starten sollte der Motor jedoch normalerweise auch mit beschädigten Unterdruckschläuchen, ggf. ist der Leerlauf zu hoch/zu niedrig, fehlt dann Leistung oder er läuft unrund oder die AGR wird nicht sauber gesteuert, etc.

    Diese Dosen müssten zB AGR und Benzindruck steuern, je nach Unterdrucksituation.


    PS: War ebenso schrauben, im Schatten gings gerade noch.

    DEIN GA16i , war der Versuch mechanische Vergaserkomponenten zu elektronisieren um sich 1-2 ltr Sprit zu ersparen , aber wenn eine Komponente "schwächelt" dann GRUSS GOTT FRAU KOMPOT ......

    Vielleicht kann er sich mit den Micra-Fahrern zusammentun und wir sehen endlich mal einen fahrbereiten "Umbau auf GA16DE" ...

    :tongue: :idee:


    Sorry, da konnte ich nicht mehr an mich halten.


    Ich kann mich auch noch an einen Sunny Traveller erinnern, der ähnliche Probleme hatte. Am Ende war es ein Riss/Biss (Marder) im Kraftstoffschlauch zum Vergaser hin, den man aber erst beim Demontieren der Schläuche sah. Daraufhin hat er bei höheren Drehzahlen Luft mitgesaugt und ging nicht mehr weiter.


    Der LMM (MAF auf englisch) sitzt normal VOR der Drosselklappe. Beim GA16DE zB vertikal orientiert direkt darüber und direkt nach dem Luftfilterkasten.

    Beim SR20 ist er in einer Box horizontal orientiert in Ansaugschlauch, direkt nach dem Luftfilter und doch ein Stück weg von der DK.


    Ich vermute jedoch, Dein Motor hat noch keinen LMM, sondern nur einen MAP-Sensor (Drucksensor), der über den Saugrohrunterdruck + Drehzahl die Benzinmenge berechnet. Das machte man oft noch bis weit nach 2000 bei Motorrädern und klappt erstaunlich genau.

    Diesen würdest Du dann NACH der DK finden und er wird gerne entweder direkt eingeschraubt oder über dünne Unterdruckschläuche verbunden.


    Mir scheint auch, der verschlossene Schlauch ist eher nicht gut...


    Um genau zu sein sogar - die ECU gibt im exakten Moment und solange Strom an den Injektorspule, wie der Injektor offen sein soll.

    Der Injektor ist zu 100% passiv und kann sich nichtmal wehren...


    Warum jetzt der Abgleich? Das Steuergerät muss etwaige Streuungen im Injektordurchfluss (die es immer gibt) dadurch ausgleichen, daß sie manche Injektoren etwas länger und andere etwas kürzer ansteuert, so daß pro Verbrennungsvorgang ziemlich exakt dieselbe Menge ankommt, die die ECU denkt, daß sie auch eingespritzt werden sollte bei der Öffnungszeit, die sie ansteuert.


    Jetz sollten wir es aber haben ;-)


    Arbeiten wir jetzt an der Lösung, also

    - Ölstand runter auf 3/4

    - Dichtungen in der Gegend prüfen


    PS: Mitsubishi GDIs haben separate Steuergeräte zusätzlich zur ECU, die das Einspritzen en detail regeln.

    Ja. ggf. auch einfach Benzin oder Injection-Reiniger (Liqui Moly) oder soetwas. Bitte - falls welche vorhanden - auf Dichtungen aufpassen und hinterher wieder alles schön dicht verbauen.

    Ggf. einfach etwas Silikon dünn als Dichtung verschmieren oder Petec dauerelastische Dichtung.


    Bist Du sicher, daß Deine Drosselklappe sauber ist und sich frei drehen kann oder hat der N16 noch keine elektrische?

    Nichtsdestoweniger ist reinigen der DK auch immer eine gute Idee.

    Ich denke ich muss nochmal vernünftig den Zündzeitpunkt und Leerlaufdrehzahl einstellen. Mal etwas mehr als die -5° TDC ausprobieren. Und das AGR-mal abstellen.

    Standard GA16DE sind 10-12 vor OT, aber Vorsicht: Du muss ihn bei warmen Motor in den Zündeinstellmodus bringen, wo er die Zündung nicht ständig zwecks ruhigem Leerlauf verstellt und die Drehzahl auch >1000 anhebt.

    6,8L ist ja genau im Rahmen! Ruhig mal nen Einspritzreiniger (Liqui Moly oder Ravenol) in den Tank und die Drosselklappe säubern, man glaubt garnicht, was das hilft, gerade beim Dahintuckern.


    Aber schön, wenn Du die alte Kiste noch fährst, das mache ich auch gerade mit Freude. Ein Fahrgefühl und Motoren aus einer anderen Zeit.


    Aus Interesse, wie willst Du die AGR dichtmachen und versprichst Du Dir konkret etwas davon (gibts schon Erfahrung)?

    Sie scheint ja unterdruckgesteuert.

    Viele L200 hier!

    Und Amis noch und nöcher, wohl eher als Status- und Penisersatzsymbol, denn die Kisten sind geleckt, keine Kratzer, keine Krümel auf der Ladefläche.


    Daimler dachte halt, sie müssen in dem Segment auch unbedingt mitmachen, selbst wenn das ja nie eines ihrer Stärken war.

    Ab und an ist es doch schlauer, sich auf die bekannten Dinge zu konzentrieren.


    Man könnte auch munkeln, daß man halt Nissan noch a weng am Leben halten wollte...

    Unterdruckschläuche wirken von außen porös, aber nicht undicht. Weiß hier jemand ob es das als Meterware zum zurechtschneiden gibt oder alles einzeln? Oder Einfach was passendes ausm Baumarkt? Ich weiß leider nicht was für Anforderungen solche Schläuche haben.


    Guck mal hier:

    Spezifikation für Vakuumschläuche LÄNGER HALTBAR ALS 1/2 JAHR


    Zum Wasserdampf nach lange Stehen: das ist normal, es sammelt sich einfach überall n Haufen Feuchtigkeit, das muss aber nach 1x auf voller Betriebstemperatur für längere Zeit komplett wegsein.


    Der GA16DE lässt zwar Spitzendurchzug wirklich vermissen, fährt sich aber meist um die <7L.

    Drosselklappe säubern hilft auch nochmal, gerade beim feinen Gasgeben. K&N LuFi wohl auch nochmal so 0,1-0,2L.

    Dann ein neues Ravenol vollsynth mit USVO (5W40, zB VST), das scheint unheimlich reibungsreduzierend zu wirken.



    Hi Lordjunk,


    ob die Entlüfterschrauben länger oder kürzer sind, ist vollkommen egal. Entscheidend ist, regelmässig die Gewinde sowohl der Entlüfterschrauben als auch der Bremsleitungsnippel zu

    Wo findet man die denn (es reicht auf eine Beschreibung oder Link zu nissan4u)?



    Gruß und weiter viel Freude,

    F

    Neuer Innenraumfilter mit Aktivkohle, Wärmetauscher gesäubert und der Vorwiderstand Heizung ist auch wieder funktional.


    Nach dem VPower nun eine Dose Ravenol Benzinsystemreiniger. Schien ihm gut zu tun nach der langen Standzeit.


    Nach 20 Jahren habe ich dann doch mal den Kühlmittelausgleichsbehälter gesäubert und hier lustigen Metallniederschlag gefunden (ca. 1% an Metall geht ja ins Kühlmittel über, Details kann man in den Specs lesen).


    Dann das "Geheimnis" um die Bremssättel hinten gelüftet: mein Schrauber hatte die Handbremse einfach deutlich zu scharf eingestellt, was man jedoch nicht spürt.

    Ich kann hier nur an alle plädieren: stellt das Zeug so locker es geht und vorm TÜV a weng enger, das spart viel Ärger.


    Dennoch wird die Gleitbuchse + Gummimuffe getauscht.


    Alles in allem bleibt es ein billiges Hobby.

    Micra K11 mit ga16de


    Umbau immer nur als kompletter Motor inkl. Krümmer und soweit es geht, Abgasanlage (Mittelschalldämpfer + Endtopf), dann ist das mit dem TÜV (Lärm, Abgas) deutlich einfacher.

    Schlau ist es auch, die Bremsanlage (Durchmesser Bremsscheibe) des Spenderfahrzeugs zu nehmen.


    Vielleicht ist Lisa aber auch nur wieder jemand, der es unernst mit uns meint, ob des gleichen Themas.

    Falsch“ hast du vorliegend insbesondere gemacht, dass du einen Menschen, der dir in allem kilometerweit voraus ist und der - ebenfalls im Gegensatz zu dir - sich über viele Jahre hinweg für unser Land und für unsere Gesellschaft engagiert und aufgeopfert hat, auf ausgesprochen

    ...

    Es muss nicht sein, dass man sie respektlos beim Vornamen nennt

    Ich fand das im konkreten Fall schon ganz ok - es war eine gute Mischung aus dezentem Hohn/Spott und mitfühlender Fürsorge. Da darf man auch mal zu künstlerischen Stilmitteln ala Satire etc greifen.

    Das mit Respekt ist so eine Sache: Frau Merkel hat den in den letzten Jahre vor ihrem eigenen Volke verloren.

    Insofern gerne auch mal ein wenig respektübertretend.


    Ich habe es nicht als boshaft, unverhältnismäßig oder herabwürdigend empfunden.

    Aber - sie hat ihre Zeit gehabt, jetzt ist es Zeit fürs loslassen und Privatier sein.

    Ggf. war das ohnehim jedem klar, daß etwas im Busch ist, als sie den CDU-Vorsitz abgab.


    Im Iiii-Forum war es wirklich etwas harmonischer aber da ging es eigendl. nie um Politik. ;)

    Politik und das Reden darüber ist doch immer spannend! Und die meisten guten Dinge im Leben haben mit Reibung zu tun ;)

    Fehlerdiagnose: Zündverteiler, somit wurde der getauscht und auch gleich die Zündkerzen.

    Am Schaltgestänge wurde auch was gemacht. Getriebe schaltet seit dem Butterweich was man ja vom Almera eigentlich nicht so kennt. ^^

    Servus,


    der N16 hat noch einen Verteiler? *grübel*


    Apropos Schaltbarkeit, raus mit dem Standardöl (oder was auch immer Werkstätten einfüllen) und rein mit vollsynthetischem API GL4+ - Du wirst das Schalten nicht wiedererkennen!


    Gruß,

    F