Beiträge von jan.h.

Ihr habt Spam übers Nissanboard erhalten ?

--> Thema zur Info <--

    Hallo Almera Leute,
    ich habe mit einem meiner 4 Winterreifen das Problem dass er gaaanz langsam Luft verliert.
    Die Felge ist stark verrostet,habe sie in ein Wasserbad gelegt,es kommt sehr wenig Luft um das
    Reifenventil heraus.
    Ich nehme an dass auch da der Dichtsitz durch Rosteinwirkung nicht optimal ist.
    Nun habe ich bei E-Bay eine gebr. Felge gesehen,die ich kaufen würde.
    Passt diese (ist von einem Diesel) auch auf meinen Benziner?
    Almera N 16,Hatchback, Bj. 2004, Motor QG 15 DE, 72 KW.
    Die eingestempelte Bezeichnung 15x6 J. CHx45 ist gleich mit meiner Felge.
    Müsste doch passen?
    Habe den Anbieter angeschrieben,der schreibt zurück: müsste passen,aber "müsste" nützt mir nicht viel.
    Ihr wisst bestimmt Genaueres.
    Gruß Jan.
    http://www.ebay.de/itm/NISSAN-…75?_trksid=p2054897.l4275

    Hallo Klimaleute,
    habe gestern erstmal wie vorgeschlagen die Stelle mit Bremsenreiniger behandelt.
    Muß nun etwas abwarten,wie sich ein eventuelles Leck bemerkbar macht.
    Gruß Hans.

    Ok, das werde ich morgen mal machen.Aber ist das Schmiermittel denn nicht im gleichen Kreislauf enthalten?
    Wenn das Schmiermittel austritt,dann kann doch das gasförmige Kältemittel erst recht entweichen?
    Oder wo ist da mein Denkfehler?
    Hans.

    Vom Aussehen her meine ich,ist es eher ölig.Ich bin ja kein Klimaexperte,hab mich nicht getraut mit den Fingern
    die Konsistent,(ölig oder nass) zu prüfen,weil man ja immer gewarnt wird,wie giftig das Zeug ist.
    Heute war ich unterwegs,es war nach längerem Stehen in der Sonne im Auto gut warm,also von der Klimaleistung
    bin ich nicht enttäuscht worden,die ist recht gut.
    Mich wundert es schon,dass ich bei so einem Fleck noch gute Klimaleistung habe.
    Ist das Kältemittel nicht gasförmig?
    Das müsste doch schon komplett weg sein,oder?
    Gruß Hans.

    Hallo Knama,
    ich vermutete auch zuerst den Wasserkühler,den habe ich mir auch genauer angesehen.
    Kann da nichts feststellen,Kühlwasserverlust habe ich auch nicht.
    Ist schon eine komische Sache,die Ecke ist tatsächlich vorne nass.
    Ich fahre nicht allzuviel mit dem Wagen,also ist auch die Klimaanlage nicht oft an.
    Heute wollte ich auch ein Foto einstellen,geht aber nicht,die Datei ist zu groß.
    Muß erst mal meinen Sohn fragen,wie man das Foto kleiner machen kann.
    Er ist nur momentan nicht greifbar.
    Gruß
    Hans.

    Hallo "O",
    ist ja super,dein Beitrag.Durch kurzes Besichtigen des Riemenverlauf meinte ich aber folgendes festgestellt zu haben.
    Der Riemen läuft bei Klimaanlage von der Lichtmaschine nach unten zum Kompressor,wie auf deinem gesendetem Bild auch zu sehen.
    Wenn ich nun den Kompressor übergehe,muß der Riemen direkt von der [lexicon]Lima[/lexicon] zur KW Riemenscheibe.(unteres Riementrum).
    Von der Ansicht her meinte ich,dass die Spannrolle aber soweit nach unten reicht,dass sie in den Bereich des unteren Riementrums kommt
    und evtl. sogar darüber hinaus.
    Auf den ersten Blick gesehen.
    So wie du es geschrieben hast,das wäre ja sehr einfach.
    Ich meine auch,es gibt diesen Wagen doch bestimmt auch ohne Klimaanlage,so dass ein Umbau möglich wäre mit kürzerem Riemen.
    Werde mich gleich nochmal in die Garage begeben und den Sachverhalt genauer anzusehen.
    Eine Reparatur über ca 900.- - 1000.- Euro lohnt einfach nicht.
    Gruß Hans.

    Oh schreck lass nach,das sind Preise.
    Das bezahle ich auf keinen Fall.Wenn, dann einer aus dem Zubehörhandel.
    Wie ich das festgestellt habe?
    Am Skoda Oktavia meines Sohnes muß ich morgen den Wasserkühler erneuern,ist ein wenig aufwändig.
    Aus Neugier,wie das wohl beim Almera wäre,falls auch mal notwendig,sehe ich beim Almera am unteren Eck eine nasse Stelle.
    Da ja der Kondensator vor dem Wasserkühler installiert ist,und auch dort vorn das Eck nass ist,kann es ja nur der Kondensator sein.
    Normal verdunstet das Kühlmittel recht schnell,aber was soll es sonst sein.
    Ob ein Kontrastmittel drin ist,kann ich nicht sagen.
    Ich war nur zweimal (in 10 Jahren) beim Kühlmittel ergänzen,weil ich schlechte Leistung und seltsame Geräusche hatte.
    Mir wurde das so erklärt,der Verlust ginge über die Schläuche,da wäre immer ein gewisser Schwund vorhanden.
    Musste es halt so glauben,jetzt nach sichtbarer Undichtheit ist mir das logischer.
    Almera ist Bauj. 2004.
    Gruß Hans.

    Hallo Spezies,
    habe soeben mit Schrecken festgestellt dass an meinem Almera 2, Hatchback, 1,5 l, Motor QG 15 DE der Klimakondensator
    unten rechts in der Ecke undicht ist.
    So ein Mist,der Nissan Händler dürfte seine helle Freude daran haben.
    Kann jemand sagen,was das in der Werkstatt ca. kosten würde?
    Im Internet gibt es diese ja schon für 80 - 100.- Euro.
    Und weitere Frage:
    Ich habe auch schon daran gedacht,die Klimaanlage stillzulegen.
    Wenn ich den Kompressor weglasse und einen kürzeren Rippenriemen verwende ging das.
    Aber vom Rippenriemenverlauf über Spannrolle dürfte es Probleme geben. Die Spannrolle lässt glaube ich keine passende Flucht zur Kurb.wellenriemenscheibe zu.
    Weiß jemand ob das machbar wäre? ?( ?( ?(
    Die Klimaanlage ist mir nicht so wichtig.
    Gruß
    Hans.

    Ich habe damals einen kleinen Zweiklauenabzieher angesetzt mit schmalen Klauen.
    Ging einwandfrei,ich meine die Verzahnung ist auch noch konisch,deswegen der stramme Sitz.
    Habs nicht mehr so genau in Erinnerung.
    Janko.

    Das gleiche Problem hatte ich auch schon.
    Der Grund für die schwergängige Bremse war nicht etwa feste Bremsklötze im Sattel,sondern eine schwergängige Welle des kleinen Handbremshebel
    die in den Bremssattel reingeht.
    Ob es bei dir dasselbe ist wie bei mir kann ich natürlich nicht sagen.
    Aber wenn ja,das Bremsseil abnehmen,die Mutter am keinen Hebel abschrauben,den Hebel vorsichtig abhebeln.
    Der sitzt auf einer Verzahnung,nicht die dahinterliegende Gummidichtmanschette beschädigen.
    Mit WD 40 o.ä. habe ich durch Ansprühen und Hin- und Herbewegen des Hebel die reingehende Welle wieder gangbar gemacht.
    Das Problem ist aber,dass hinter die Gummidichtscheibe nicht viel WD 40 gelangt.
    Wie du das machst,ausprobieren,vielleicht hilfts.
    Jan.

    Wenn es nur um den Bremsscheibenwechsel geht,dürfte es für eine Werkstatt kein Problem sein dies in einer Stunde zu erledigen.
    Nur,du schreibst,dass die Bremssättel evtl. nicht gängig sind.
    Das erfordert,je nach Aufwand zusätzliche Arbeit,die dann auch bezahlt werden muß.
    Kommt dann noch eine schwergängige Hebelmimik der Handbremse dazu,dann wird es auch noch teurer.
    Niemand kann vorher schon sagen,was wirklich alles gemacht werden muß,einige Werkstätten nutzen das natürlich auch aus.
    Jan.

    Nein, der N 16 (Benziner) hat keine Hydrostößel.
    Das hat mir mein Händler auf diese Frage auch mal gesagt,nur musste ich mich dann von den Nissan Schraubern eines Besseren
    belehren lassen.
    In der Rep.anleitung sind auch nur Einstellplättchen unter der Nockenwelle zu sehen oder nur die Becher allein ohne Plättchen.
    Da werden anscheinend gleich die ganzen Becher mit verschieden starken Böden gewechselt.
    Habe ich vorher auch nicht gewusst,kenne das eigentlich nur bei den BMW Motorrädern K 1100 usw.
    Jan.

    Hallo Werkstattleute,
    mein Almera N 16 Hatchback hat nun rund 76000 km runter. Muß an diesem Fahrzeug auch mal das Getriebeöl gewechselt werden?
    In der Betriebsanleitung finde ich nichts darüber. ?(
    Oder hat er wie z.B. bei den VW Fahrzeugen eine Öl -Dauerfüllung?
    Für eine kurze Beantwortung würde ich mich freuen.
    Danke Jan.