Beiträge von Jens-1989

Ihr habt Spam übers Nissanboard erhalten ?

--> Thema zur Info <--

    Hm OK, ja auf der Suche nach einem Austausch getriebe bin ich auch schon. Es ist halt trotzdem etwas seltsam. Normal haben die sr 20 getriebe keine Probleme, vorallem nicht bei dieser Laufleistung von ca 186000 km.

    Es ist auch echt schwierig einzuschätzen, kann ja auch sein es ist die andere Seite der antriebswelle wo Geräusche macht. Eine neue antriebswelle auf der Fahrerseite wäre natürlich die deutliche günstigere Alternative. Ich werde ihn trotzdem erstmal weiter fahren, läuft alles einwandfrei.

    Und auch wenn es sich eigentlich alles gar nicht mehr wirklich lohnt, und jeder normale Mensch den Wagen weggeben würde so soll er bei mir bleiben.

    Mfg

    Hallo zusammen,


    ich hab leider eine sehr unangenehme Vermutung an meinem Getriebe. Vor gut 2 Wochen habe ich erstmal nur im 1 Gang bei ganz langsamer Geschwindigkeit ein leises Klopfen/ schlagen bemerkt. Diese Geräusche sind nur unter Last zu hören, sobald man vom Gas geht ist Ruhe. Das war meist nur zu hören kurz nach dem anfahren oder bei zähfliesendem Verkehr im Feierabendmodus. Inzwischen ist es etwas lauter und man hört es im 1&2 Gang bis ca 2300 Umdrehungen also nur bei Geschwindigkeiten bis ca 35 kmh. Im 3 Gang nimmt man es bei ca 50 bis 60 kmh kaum noch wahr. Sobald du höhere Geschwindigkeiten fährst, oder im 4&5 Gang unterweg bist ist alles ok. Auch im R Gang ist nix zu hören.


    Ich war auch schon in der Werkstatt, die Antriebswellen wurden vor 3 Jahren mal beide getauscht ( aufgrund der gammeligen Stellen wo die orig. gerne brechen) Die Wellen ansich sind in Ordnung, auch das Getriebeöl wurde damals gewechselt. Der Ölstand passt auch. Manschetten sind dicht, kein Fettaustritt bemerkbar. Lediglich vermuten sie das , das rechte Ausengelenk der Welle ausgeschlagen ist, da diese Welle etwas Spiel hat.

    Im Lenkrad selbst merke ich gar nix, keine Unwucht keine Virbration. Auch dieses typische Ratter geräusch was du z.b in Kurven hast bei einer komplett ausgelutschten Gelenkwelle ist nicht zu hören.

    Die eigentliche Vermutung liegt jetzt am Differential oder was könnte noch in Frage kommen? Schalten lässt sich der Wagen noch völlig normal, Gänge lassen sich einlegen wie immer springen auch nicht raus... Das billigste und einfachte wäre jetzt erstmal das rechte Gelenk zu tauschen, das kostet ca 50€. Aber ich glaube an dem Gelenk alleine liegt es nicht.

    Hat schon jemand diese Probleme selbst gehabt? Gibts einzelne Lagerschalen um das Getriebe neu zu lagern, oder sollt man besser nach einem Austauschgetriebe schauen?

    Eigentlich lohnt sich das ja kaum noch, aber evtl gibts Hoffnung.


    VG

    Jens

    Man sieht es meistens eh erst wenn es zu spät ist, und die Korrosion vollständig durch blech vorgedrungen ist. Am besten wäre es den Kahn komplett zu zerlegen, dann weiß man was Sache ist. Da hilft dann nur die saubere Lösung den alten Rotz raus, und ein neues blech einschweisen, versiegeln und dann unterbodenschutz.

    Ich hab ca 230 Euro bezahlt. War echt wenig für die Stelle, wobei das federbein ausgebaut werden musste. Danach ging es relativ gut, hoffe das hält jetzt ein paar Jahre bis er das zeitliche segnet.

    Wie gesagt die anfälligsten stellen sind rund um das Dom, quer und längsträger an der Hinterachse, sowie frontmaske.

    Gelegentlich gibt's auch Probleme am radhaus wie bei mir, unterboden, schweller sowie Hinterachse 😏.

    Der primera konnte das perfekte Auto sein, wenn das Nissangold nicht wäre. Motoren sind sehr robust, bis auf die zum Teil anfällige ketten beim Sr 20.

    Denk die muss bei mir auch noch neu.

    Hallo,

    Ist bereits seit Anfang Oktober 2017 wieder in Ordnung. Es wurde durch einen Karosseriebaubetrieb wieder in Ordnung gebracht. In Zukunft schaue ich gründlicher nach solchen Sachen, bzw bin da nun auch sehr angespannt.

    Ab nächstes Jahr gibt's eh nur noch Saison Kennzeichen.

    Quer und längsträger sowie frontmaske und Dom sind noch in Ordnung. Auch schweller und die anderen radlaufe konnte man jetzt nichts feststellen. Zudem konserviere ich den Wagen immer im Herbst ein mit unterbodenschutz, und seilfett bzw Korrosionsschutzwachs.

    Fernbedienung musste neu angelernt werden, nun funktioniert das ganze wieder. Falls jemand das selbe Problem hat,

    Folgende Schritte durchgehen:

    Zündung 6x ein & ausschalten innerhalb 10 Sec., Fahrzeug müsste dann kurz 2x aufblinken

    Beide Tasten drücken& obere Taste 3x drücken, Fahrzeug blinkt wieder auf.

    Vorgang bei jedem weiteren Funkschlüssel wiederholen.

    Anschließend Zündung einschalten, Auto blinkt nochmal auf, Motor starten, und fertig.!

    Am Wochende wurde der andere Tacho verbaut. Der Ein &Ausbau ist ansich nicht schwer gewesen, aber man muss doch das ein oder andere wegbauen um den Tacho freizulegen. Aber das war ja schon bereits im Vorfeld klar, dank Anleitung mit Bildern.

    Der neue Tacho funktioniert bei meinem Wagen zum Glück. Leider hat auch dieser ein Problem mit der scheiß Airbagkonttrolleuchte:heul::heul:.Es ist zwar NOCH nicht so extrem wie bei meinem alten Tacho, aber das ist nur noch ne Frage der Zeit bis es dort auch schlimmer wird. Daher hab ich jetzt den wohl einzigen richtigen Weg gewählt, und zwar reparieren lassen. Ich hoffe ich hab dann endgültig Ruhe mit dem Teil.

    hallo

    ich habe seit kurzem das Problem, das bei meinem Funkschlüssel die Fernbedienung nicht mehr funktioniert. Erst war es nur sporadisch, und seit einigen Tagen gar nicht mehr. Eine andere Batterie wo ich noch im Keller hatte habe ich mal zum testen verbaut, aber damit ging es auch nicht. Die Batterie ist jetzt 4 Jahre alt, und die Testbatterie hab ich vor ca 2 Jahren mal auf Vorrat gekauft.

    Mit dem Ersatzschlüssel funktioniert es aber ohne Probleme.

    Habe vor 4 Jahren mal bei beiden Schlüssel die Mikrotaster neu drauf löten lassen, da diese kaputt waren. Ich hab den Schlüssel jetzt gerade nochmal ausgebaut, und die Platine angeschaut. Die Taster sehen noch ganz gut aus, der Druckpunkt ist auch noch gut wie immer halt. Möchte da jetzt noch ungern weiter experimentieren weil ich Angst wegen der NATS Wegfahrsperre habe. Wo sitzt die genau?

    Was könnte noch die Möglichkeit sein auser defekte Mikrotaster und leere Batterien?

    Ich hatte das bei meinem 144er auch mal. Neue Manschette verbaut, nch paar Wochen gerissen. DAcht ich mir ok. Materialfehler auf Kulanz einmal erneuert dann wars ne Weile gut. Ein jahr später wieder das gleiche Theater. Disesmal aber hab ich sowieso beide ATW getauscht aufgrund der bekanten P11 Krankheit.

    Wenn man bedenkt ne Achssmanschette kostet mit Einbau auch paar Euro. Da ist im Verhältniss gesehen eine neue komplett einbaufertige ATW für knapp 100€ echt günstig. Das war vor 2.5 Jahren. Und bisher keine Probleme gehabt, auch nicht mit den Manschetten.

    Bin bis dato nicht dazugekommen den Tach umzubauen. Ein bisschen Bammel habe ich schon davor. Gerade weil beim austausch Tacho eine Vorrichtung in der Platine für die CVT Leuchte ist, obwohl dieder selbst aus einem schalter stammt. Beide Tachos sind aus dem VFL von 2000. 2Liter Benzin 140 PS. Meiner ist eben ein 2.0 Sport, und der Tacho aus dem Schlachtwagen ist vom 2.0 Elegance.

    Also bin jetzt etwas schlauer, der schwarze Austauschtacho ist ebenfalls vom Wagen mit Schaltgetriebe. Normal dürfte das dann hinhauen. Nur ist das halt echt verwunderlich, das bei der Platine bei meinem jetzigen Tacho keine Vorbereitung für CVT Kontrolle auf der Platine zu sehen ist., und bei dem Austauschteil schon, obwohl er selbst ein Schalter war.

    Die Funktionen vom Boardcomputer sind ja bei allen Tachos vom 2.0 SR20 mit dabei oder?

    Hallo.

    mein P11 144 VFL von 2000 (SR20) Sport hat den Tacho mit den weißen Blättern und dem Boardcomputer. Muss ihn aufgrund der flackernden Airbaglampe tauschen. Löten kommt für mich nicht in Frage, da ich keine Möglichkeiten habe.

    Jetzt hab ich bei ebaykleinanzeigen, einen gekauft von einem WP11 144 Kombi, ebenfals Vorfacelift Bj2000 mit dem selben Motor, nur ein schwarzer.Nun hab ich aber vergessen zu fragen ob der Tacho aus einem Primera mit CVT Getriebe stammt. Ich habe ja ein Schalter. Die Kontrolleuchte für das CVT Getriebe ist zwar nicht eingesetzt aber es macht mich trotzdem stutzig. Oder ist das egal? Ich habe eigentlich mal gelesen, das jeder p11 144 VFL Tacho vom 2 Liter Benziner passt.

    teilenummer des Austauschgerät : 24810-9F508 gebaut 06/09/99

    Anhand der Bilder die Teilenummer des Ersatzteil, und den Lampenfassungen hiten. Bei der vorglüh Anzeige ist ja logischerweiße keine Birne drin, und bei CVT auch nicht. Aber genau das macht mich jetzt stutzig. Ist dieser Steckplatz grundsätzlich bei jedem Tacho vorhanden? Wenn man mit einer Taschenlampe reinleucht sieht man auf jedenfall die Vorbereitung dafür bzw das eine orangene Folie drin ist um diese Funktion wiederzugeben.

    Es würde mich nich wundern wenn der Primera mir CVT ein extra TAcho hat, nachdem die 1.6 und 1.8 Liter auch einen anderen verbaut haben.

    Evtl kann jemand helfen.

    Schlüselnummer bei meinem 2.1 9648 2.2 350.

    Mfg