Beiträge von Sunnybuddy

    mit den Abmessungen drauf, kann dir ja dann die Abmessungen meiner nicht+2 Tür durchgeben.

    :)GENAU! Isch `abe ja auch eine "normale" Katschkai ;-) Und bin gestern Abend auf den gleichen Gedanken gekommen. Die Tür ist ja gewölbt und an allen Seiten gerundet, also habe ich mehrere Maße genommen. Dann zum Kollegen gefahren und am QQ+2 gemessen. Hm, mal 0,5 cm Differenz hier oder da, die meisten Maße passten aber! Die Abweichungen könne ja auch beim Messen passiert sein. Ich habe fast den Verdacht, daß die Fahrertüren gleich sind! Die Tür hinter dem Fahrer ist beim +2 ca. 10 cm länger ... klar, das Auto ist auch länger.


    Aber genau kann ich es wohl erst wissen, wenn ich entweder eine QQ Tür an den QQ+2 montiere oder ein Experte mir das bestätigen kann ...


    Ist hier im Board nicht zufällig jemand der bei einer NISSAN-Werkstatt arbeitet und das im Nissan-Programm nachsehen könnte?


    MfG,
    Sunnybuddy

    Hm,


    nach langer Suche bin ich leider keinen Meter weiter gekommen ... aber ich habe einen Verdacht:


    Bei nissan4u steht bei den Türen immer "06, December - ", als ob das nie geändert wurde.


    Was meint Ihr, was das bedeutet? Kann es sein, daß die Fahrertür bei allen QQ J10 (also 2007 bis 2013) die gleichen Maße hat? Unabhängig von Modell (also ob +2 oder nicht), Motor, etc.? Wie gesagt, ich suche die Fahrertür für einen Qashqai+2 ... und da finde ich keine speziellen Angaben zu ...


    MfG,

    Sunnybuddy

    Hallo,


    hm, sorry, ich war in Eile und habe nicht alle Details hineingeschrieben. Es geht nicht um meinen QQ, sondern um den eines Kollegen, der verunfallt ist. Es ist ein QQ+2 J10 aus 2013, dazu gibt es in keiner der einschlägigen Internetseiten Explosionszeichnungen die dem besagten QQ gleichen. Beispiel: Überall sieht die hintere Stoßstange gleich aus; der "echte" Unfallwagen hat aber eine andere Stoßstange .... Daher bin ich mir nicht sicher, ob die anderen Angaben (wie Türen) in den Online-Katalogen korrekt sind. Und - danke Oggsi - Türen sind z.B. echt teuer ... da will ich kein unpassendes Ersatzteil bestellen.


    Daher meine Idee die Teilenummern am Unfallwagen "abzulesen" und dann auf die Suche zu gehen. Aber ich möchte ungerne die ganze Türverkleidung abfriemeln und dann ist doch kein Typenschild dahinter ...


    Meine Nissan-Werkstatt habe ich auch schon gefragt ... aber die wollen mir keine Auskunft zu den Teilenummern des Wagens geben, da sie ja nichts daran verdienen ...


    MfG,
    Sunnybuddy

    Hallo,


    trotz mehrfachen Suchens auf den bekannten Datenbanken für Teile / Explosionszeichnungen kann ich den nun zu reaprierenden QQ dort nicht auswählen ... daher möchte ich mir die Teilenummern nun am lebenden (geschrotteten) Objekt suchen.


    Sprich: Ich suche die Fahrertür und die dahinter. Sind die Nissan-Teilenummern auf den Türen eingedruckt/aufgeklebt? Falls ja, wo kann ich sie finden? Außen konnte ich nichts finden.


    MfG,
    Sunnybuddy

    Hallo,


    danke für die schnellen Antworten! Ich habe schon mal hineingeschaut, aber die Zeichnung welche ich suche (hintere Stoßstange für einen Qashqai+2 aus 2013) sieht bei beiden Adressen anders aus als die am Wagen. Da ist hinten links so eine runde Öffnung (neben dem Reflektor; 85071U); die ist bei dem Wagen den ich reparieren soll aber eckig?!?


    https://nissan.7zap.com/de/el/qashqai/jj10e/34+1001+0/k/850/

    https://partsouq.com/en/catalog/nissan/part/EL/JJ10E/850


    Mache ich bei der Auswahl des Modells irgendeinen Fehler? Oder ist die Stoßstangen-Variante mit der eckigen Öffnung echt nicht abgebildet? Ich möchte halt nicht das falsche Ersatzteil bestellen ... das wäre megapeinlich.


    Viele Grüße,

    Sunnybuddy

    Verehrter Oggsi,


    ich mag Dir nur ungerne widersprechen, aber raischu hatte das eben nicht geschrieben. Erst auf meine Frage in #16 nach Details schrieb er in #17, er habe das geschrieben. Hatte er aber vor post #17 nicht geschrieben (oder ich bin zu :pinch: das zu sehen). Daher hatte ich ja in #16 gefragt.


    wie ich geschrieben habe hat sich das Problem erledigt, da nicht der Widerstand defekt war sonder nur eine Sicherung durchgebrannt war.

    von heute:


    Der japanische Autobauer erwägt einem Agenturbericht zufolge den Abbau von 20.000 Arbeitsplätzen. Die Stellenstreichungen sollen vorwiegend in Europa und den Entwicklungsländern erfolgen, wie die Nachrichtenagentur Kyodo berichtet. Kommende Woche wolle Nissan seine aktualisierte mittelfristige Strategie präsentieren. Der Konzern kämpft wie andere Hersteller auch im Zuge der Virus-Krise mit einem starken Rückgang der Nachfrage nach Autos.


    Quelle: reuters

    Schraubensicherung oder extra Gewindedichtung?

    Schraubensicherung reicht aus. Mittel oder fest. (Mit dem richtigen Werkzeug geht auch das wieder ab)


    Das wäre die Enthauptung des Motors.

    Oha, ich dachte eher "Die Enteierung" ... :pinch: Ich hatte bei der (zweiten) Runde am Adapter kein Loctite dabei, aber ich denke auch hier müsste Schraubensicherung gut sein. Trotzdem gut festziehen, das Teil soll ja bestenfalls nie wieder losgedreht werden ...


    Wenn Du eine Bühne/Grube hast, kannst Du ja erst mal handfest + 3/4 Umdrehung machen und dann (bei Ölverlust) noch mal nachbesseren. Ich muß immer auf eine Miet-Bühne (mittlerweile 15 € pro angefangener Stunde) und da wollte ich keine halben Sachen machen. Und ja, das war auf Risiko. Aber wer Wale fängt, den schreckt doch so ein kleiner Motordefekt nicht :tongue: (hüstel).


    MfG,

    Sunnybuddy

    Aber wie fest hast du die Geber fest geschraubt?

    So fest es ging. Schraubenschlüssel `drauf und "gib ihm". Die sollen ja sowie so möglichst nie wieder `raus. Zur Sicherheit kannst Du ja auch noch etwas Loctite aus dem Baumarkt auf die Gewinde geben. Das macht nicht nur fest, sondern dichtet auch ab.


    Und den Adapterring selbst? So fest ich mich getraut habe. :pinch: Zuerst hatte ich auch beim Adapterring die "handfest und dann noch 3/4 Umdrehung" gemacht, aber beim nächsten Ölwechsel kam nicht nur der Filter an`s drehen, sondern anscheinend auch der Adapter. Habe ich beim Ölwechsel selbst nicht gemerkt, stand dann aber 50 Kilometer später mit einer fetten Öllache auf dem Parkplatz ... also habe ich den Filter (mit Gefummel) entfernt und dann noch mal die "Schraube" vom Adapter (also das Gewinde-Schraube-Ding, was in die Mitte des Filters geht) mit einem 6-Kant an Ratsche so fest gezogen, wie es ging. Gefühlt so fest wie den Ölfilter und dann noch mal 2 - 3 volle Umdrehungen mehr. War schon echt fest (und ich dachte, der Adapter könnte reißen :US). Aber der ist aus Alu, da ist nix gerissen. Und jetzt, rund 20.000 km später ist er immer noch dicht & fest. =)


    MfG,

    Sunnybuddy

    Moin,


    kleiner Tipp: Schraub` den Ölfilteradapter fest genug an den Wagen ... sonst verdreht er sich bei jedem Filterwechsel und Du darfst noch einmal `ran. Ich habe das nach Gefühl gemacht, da ich aus Platzgründen keinen Drehmomentschlüssel angesetzt bekam. Aber es war schon echt fest. Vielleicht gibt es da ja eine Vorgabe; ich hatte keine gefunden.


    Und: Die Masseleitungen der Anzeigen am Besten direkt an den Minuspol der Batterie klemmen. Wenn die an die Karosserie gehen, kann das zu falschen Anzeigewerten führen, da die Karosserie einen höheren Widerstand hat das der Minuspol der Batterie. Sieht nicht so schön/aufgeräumt aus, ist aber besser so. Du willst ja hinterher nicht immer 1 Bar im Kopf abziehen müssen ... :pinch:


    Letzter Tipp: Die beiden Masseleitungen der Anzeigen kannst Du zusammenlegen. Und an die Plus-Leitung für die Beleuchtung kannst Du einen Widerstand löten ... das mindert die Leuchtkraft auf ein erträgliches Maß; den genauen Wert des Widerstands musst du mal ausprobieren. Prüfe auf jeden Fall vor dem Einbau mal die Anzeigen im Dunkeln ... meine waren so hell, daß ich geblendet wurde. Das störte bei Nachtfahrten erheblich.


    MfG,
    Sunnybuddy

    Moin,


    so, nach ein paar hundert Kilometern OHNE Airbaglämpchen kann ich festhalten: Et´ wor` det` Spiralkabel! Und weil das im Auto befindliche Spiraldings für 18 € aus China kam, wurde es nun sicherheitshalber eines für 35 € aus deutscher Lieferung (aber wahrscheinlich auch aus China ... :tongue:). Egal, ich bilde mir ein, daß es bei doppeltem Preis auch doppelt so lange hält. :mmmm:


    Asche auf mein Haupt, daß ich erst mal die Stecker unter den Sitzen im Verdacht hatte, aber die waren (wahrscheinlich) unschuldig. Aber wie schon berichtet habe ich wieder etwas gelernt: Den Lenkwinkelsensor (hinten am Schleifring festgeschraubt) beim Tausch des Schleifrings nicht abstöpseln = weißen Kabelstecker ziehen, nur abschrauben, nicht verdrehen und am neuen Schleifring wieder anschrauben. Sonst muß das ESP neu angelernt werden (= Werkstattbesuch).



    Länkwinkkel-Sensör:



    Schleifring:


    Einen schönen Abend wünscht ein zufriedener

    Sunnybuddy

    Hallo Oggsi,


    "ich gebe zu, ich hätte jetzt einfach direkt das edle Neuteil eingebaut"


    ja, wäre im Nachgang effizienter gewesen. Promt trat gestern wieder die Airbagleuchte in Aktion .... :uzi:. AlLso habe ich das edle Neuteil eingebaut und hoffe nun, daß das Thema damit erledigt ist.


    Was mir bei der Umbauaktion aufgefallen ist (Tipp): Der Lenkwinkelsensor ist ein separater Ring, ca. 1 cm dick, der hinten an das Gehäuse der besagten Wickelfeder/Schleifring mit drei kleinen Schrauben angeschraubt ist. Er hat seinen eigenen (weißen) Stecker .... den habe ich diesmal `drin gelassen! Letztes Mal beim Tausch der Wickelfeder hatte ich den Stecker gelöst und - trotz abgeschaubtem Minus-Kontakt der Batterie - musste ich das ESP in der NISSAN-Werkstatt neu anlernen lassen. Diesmal - auch bei abgeklemmter Batterie - leuchtet das ESP-Lämpchen nicht auf ..... Mal sehen, ob das auch so bleibt.


    Ich beobachte beide Lämpchen mal so 2 - 300 KM und berichte dann wieder.


    MfG,

    Sunnybuddy

    So,


    nachdem das Ersatzteil (=Spiralfeder-Dingens) beschafft war, habe ich mich am Wochenende wieder mit dem Airbag-Lämpi beschäftigt. Also erstmal den Airbag vom Lenkrad abgeclipst und die beiden Stecker auf der Rückseite (gelb und orange) gelöst. Dann habe ich mal testen wollen, bevor ich alles da ausbaue ... Idee dabei: Sind halt auch Stecker, wie die unter den Sitzen ... können also auch Kontaktprobleme verursachen.


    Also habe ich die Stecker auf der Airbag-Rückseite gut gesäubert, die Metall-Laschen etwas gebogen und alles wieder zusammengesteckt und eingebaut. Das war vor 150 Kilometern ... seit dem kein Lämpi mehr. Sonst kam es schon nach 5 - 50 Kilometern.


    OK, ich halte das mal im Auge, denn noch traue ich dem Frieden nicht so ganz. Sollte das Lämpi aus bleiben, wäre es ja gut. Wenn es doch noch wieder angeht, melde ich mich hier wieder.


    MfG,
    Sunnybuddy

    Ok,


    ich suche noch immer .... habe schon mal den Airbag ausgebaut, die Steckverbindungen gereinigt und mache nun mal Probefahrten. Ist nur eine (schwache) Hoffnung, aber wenn das nix bringt werde ich das Folienkabel tauschen.


    Frage dazu: Beim letzten Mal als ich das Spiralkabel (=so `n runder weißer Plastik-Ring mit ca. 20 cm Durchmessser) getauscht habe, habe ich auch den ein Kabel abgesteckt, welches dazu führe, daß die ESP-Leuchte anging. Ich habe das bei Nissan löschen lassen, weil es dazu wohl keine "home-made" Lösch-Anleitung gibt. Der Werkstatt-Kollege hat mir damals erklärt, daß das ESP anhand der Lenkradeinschläge merkt, ob es auslösen soll und wenn man den besagten Stecker gezogen hat, muß daß erst wieder gelöscht und justiert werden ...


    Wer kann mir sagen, welcher Stecker bei dem Spiralkabel der für das ESP ist und ob ich den für den Tausch des Kabel definitiv lösen muß oder ihn einfach `dranlassen kann? (Möchte dafür nicht wieder zur Werkstatt fahren & dann noch zahlen müssen)


    MfG,
    Sunnybuddy

    Moin,


    also Du hast praktisch zwei Möglichkeiten:


    1) Du nimmst für den Ausbau das oben empfohlene Werkzeug und kaufst Dir dann hier eine neue Leuchte


    2) Du guckst hier mal ob Du erkennen kannst wie die Leuchte festgeclips ist und hebelst die dann mit Deinem normalen Schraubenzieher entsprechend `raus.


    Lösung 1: ~ 100 €

    Lösung 2: ~ 0 €


    MfG,
    Sunnybuddy