Beiträge von LordJunk

    Gut, da lag kein Schnee und es war etwas wärmer...

    Ein guter Grund um mal wieder einen Schneeengel zu machen:D

    Das Problem bei dem kalten Wetter ist, dass meine Hände einfrieren und nichts mehr spüren. Wenn ich 2 Schrauben zum Ölwechsel ab bekomme bin ich zufrieden. Das Schaltgestänge möchte ich, auf die Gefahr es nicht mehr zusammen zu bekommen, nicht auseinander schrauben.



    bring nicht da es nicht zwischen Büchse und Kunststoff rein fliesen kann da es bestimmt fest ist.

    das letzte mal, als etwas fest war, hatte frisches Motoröl überraschend gut geholfen. War das Türschloss der Heckklappe vom NX. Das köntne ich auch probieren.

    Vielleicht liegt es an den Additiven? Frisches Öl reinigt auch sehr gut. Sieht man am Ventildeckel im Bereich der Einfüllöffnung, wo etwas daneben läuft, da ist es sauber. So sauber kriegt man es mit Bremsenreiniger und Lappen nicht hin.:/

    wird der Öl Stand mit dem Tachochnecke kontroliert
    so steht auch auf Getriebe Gehäuse.

    Das habe ich gesehen. Aber man kann die Tachoschnecke nur schlecht sehen. Noch schlechter das Öl darauf sehen. Nach oben zu sich ziehen ist auch keine schöne Lösung. Mit weißem Kabelbinder oder ähnlichem ist es einfach zu sehen.



    Auf alle Fälle keine Zusätze verwenden, lieber regelmäßig das Getriebeöl wechseln, um den Abrieb der Synchronringe auszuspülen!

    das Bestellte öl hat 40€ gekostet... das möcht ich ungern regelmäßig wechseln müssen^^

    Vor 2 Jahren hatte ich Liquimoly-additiv hinzugesetzt. Das flutschte dann kurze zeit deutlich besser. Kann natürlich sein, dass es langfristig nicht so gut war. Aktuell ist billiges Mineralisches Öl seit November drin und weniger als 1000km. Deswegen wäre es komisch wenn das ÖL schon das Problem ist.

    Aber wir werden sehen, wenn das neue drin ist. :thumbup:


    Bei den Schaltstangen probier ich erstmal silikonspray vom motorraum oben hin zu sprühen. Ich weiß nicht wann ich es mit dem Micra in die Werkstatt schaffe.:(

    die Motoren sind relativ standfest. Ohne da viel an den Innereien zu machen, können die zuverlässig ihre 380-400ps abliefern.

    Da zweifle ich nicht dran. Mir ging es nur darum, das es trotzdem mehr Verschleiss geben muss (hält dann vielleicht nur 300tkm anstatt 500tkm), was bei den inzwischen alten Raritäten irgendwie schade wäre. Lieber länger was davon haben. Und wenn er mit der Micra Batterie startet muss ja alles im grünen Bereich sein:perfekt:



    Prosport Breitbandlambda mit Bosch LSU 4.9 Sonde

    ersetzt die Breitbandsonde eigentlich die original Lambdasonde, die das Steuergerät benutzt? und arbeitet es dann mit dem Nistune zusammen? Oder nur als Zusatzinstrument?

    Ich überlege mir eine Breitbandsonde anzuschaffen, da mir die Werte der Sprungsonde nicht aussagekräfitg genug sind (sei es selbst nur für diagnosezwecke). Aber für 2 Sonden ist wiederum kein platz.

    Gegen Alufelgen spricht nichts, da hätte man sogar mehr Auswahl

    Das gilt auch für Reifen. Bei breiteren Reifen für 14" Felgen ist die Auswahl eher schlecht. Bei 14" empfiehlt sich 175/65R14 oder 185/60R14.

    Wenn es breitere Reifen werden sollen, dann gleich 15" Felgen mit 195/50R15. 185/55R15 ist die Auswahl auch noch ok, wenn man große Felgen haben will, aber nicht so breite Reifen.

    Wow. Gleich mit kompletem motor draußen.:wow:


    Hier das Riemenrad für die Lenkung ohne Servo. Umgebaut wurde auch das Antriebsrad der Lichtmaschine und die Lichtmaschinenhalterung.

    Danke. das wollte ich wissen. Bei manueller Lenkung ist also die Lichtmaschine anders platziert um mit der Wasserpumpe zusammen von 1 Riemen angetrieben zu werden. Und die Wasserpumpe inkl. Riemenscheib bleibt wie sie ist.

    Nur das Lenkgetriebe reicht für den Umbau also nicht.

    Bei dem Link habe ich nicht geguckt ob es die günstigste oder die beste Auswahl ist. Nur die Suchfunktion nach Lochkreis und MIttenloch war ausschalggebend.

    Es gibt vielleicht auch bessere/günstigere Shops.


    Was spricht denn eigentlich gegen Alufelgen? Da hättest du brauchbare Auswahl.

    Falls es um Gewicht geht kann ich dich beruhigen: Mein original Ersatzrad im Kofferraum wiegt mit 175/65R14 14x5,5jj etwas über 15kg. Mein Aluradsatz mit 195/50R15 auf 15x7j Felgen von Borbet wog ~15,6kg.

    Es kann natürlich sein, dass Nissan schwereres Stal benutzt hat, als das was du jetzt online neu kaufen kannst.

    Geile Farbe.:perfekt:


    Dei Batterie sieht ziemlich klein aus oder ist das nur die Winterbatterie?:huh:


    Am Ende hat sich herausgestellt, dass die Leitungen sich vom Benzin langsam auffressen lassen und somit das Gummi die Leitung vom Tank nach vorne verstopfen.

    Oh man... ich hoffe das war bei dir eine einmalige Sache. Ist kein offensichtlicher Fehler und bestimmt anstrengend zu finden.



    Sollte mal mehr Druck in den Kessel kommen, .... Momentan bin ich aber zufrieden mit der Leistung wie sie ist.

    Dann genieß doch lieber die Längere Lebensdauer;) oder fährst du Rennen?

    Gang raus geht eigentlich immer ohne Kupplung.

    manchmal nicht einmal mit Kupplung. zumindest dauert es etwas, bis das Getriebe loslässt. Ist aber nicht immer so. Und hauptsächlich im 2.


    Ich habe da immer einen Trichter mit langem Schlauch benutzt.

    Ich habe extra 3x1liter bestellt. Die Flaschen von Ravenol dürften auch einen ausziehbaren Strohalm haben. Das dürfte die Arbeit deutlich vereinfachen ;)


    Kabelbinder ist nicht verkehrt, ich werde mal schauen was ich nehme. Ich muss es auf jeden Fall markieren um es direkt ablesen zu können. Bis ich das zu mir hochziehe um genauer hinzuschauen oder gar zu messen, verläuft das alles nur.


    Bei den neueren Getrieben (als auch beim NX) ist das einfacher, einfach durch ein seitliches Loch füllen, bis es raus kommt. Richtige Füllmenge erreicht.:perfekt:

    Zentrierringe funktionieren meiner Erfahrung nach nicht bei Stahlfelgen.

    da könntest du recht haben.

    Man könnte um die Radnabe einen kleinen Metallstreifen mit 0,5mm Stärke kleben.

    könnte kompliziert werden. der kleber darf nicht zu dick werden und muss trotzdem halten. Vielleicht eher an die Felge?


    Evtl. gibt es Felgenschmiede/-Schlosser die das Mittenloch der Felge etwas zusammenpressen/hämmern können. Das sieht ja ohnehin gepresst aus. Bei 0,5mm pro seite dürfte das nicht allzu schwer sein.

    Die Zündspuele kann man an sich wechseln.

    Wenn ich das richtig verstehe hast du den GA16DE mit Zündspule im Verteiler.

    Dann: Bremi 20610

    Du musst nur etwas vorsichtig mit der Blechscheibe sein. Die ist dünn und empfindlich. Ebenso genau merken wie rum sie drin war, sonst stirbt der Motor immer sofort ab.

    Verteilerkappe und Finger empfiehlt sich gleich mitzuwechseln.:thumbup:

    Wenn das so funktioniert wie der Wärmetauscher vom Kühlwasser, dann dürfte es auch dazu beitragen die Ölmenge zu begrenzen um den "kleineren Ölkreislauf" schneller zu erwärmen, oder nicht? Also Motor kürzer kalt.

    Ich kenne den Motor nicht, aber wie immer gilt umso kälter das Öl umso schädlicher für den Motor.

    Wenn Zündaussetzer wirklich das einzige Problem sind, dann wirst du nicht günstiger an ein anderes Auto kommen.

    Ich geh mal davon aus, dass die Zündaussetzer nicht druchgehend auftreten?

    Dann sollte das die einfachste Möglichkeit sein: 1x Neue Zündspule kaufen und nacheinander eine der alten damit ersetzen und gucken wo der Fehler nicht auftritt.

    Zündspulen für N16 1.5 gibt es anscheinend sogar von Qualitätsherstellern ab 20€.

    Im zweifel lokal beraten lassen und kaufen.

    Als Beispiel:

    https://www.oponeo.de/stahlfel…QuRu2lJ83nrles0uTk1FkcN95


    Einpresstiefe je nachdem wie es am besten bei dir passt oder so nah wie möglich am original. eher kleiner. Eintragungsfreie Alufelgen in 15" haben meist ungefähr 38mm

    +Zentrieeringe von 59,1 zu 60,1 falls das mit Stahlfelgen funktioniert: https://wamster.de/4-x-Zentrierringe-601-mm-x-591-mm-schwarz


    musst aber mit dem TÜV abklären, wie die Zentrierringe an Stahlfelgen finden. Und wie das mit H-Kennzeichen dann aussieht.

    Also im Stillstand lässt sich alles "problemlos" durchschalten. (der ein oder andere Gang ist abwechselnd etwas hakelig, vor allem der Rückwärtsgang. Soll wohl oft bei den alten nissans so sein, ist beim NX auch so)

    Der 2.Gang blockiert aber manchmal. Lässt erst verzögert los, damit man in den 3. schalten kann. Lässt sich aber auch während der Fahrt ohne zu kuppeln raus nehmen.:confused:


    Viel Spiel haben die eigentlich nicht:/

    Gefettet wurden die bestimmt noch nie.^^

    Ich hab jetzt deutlich besseres Getriebeöl bestellt(Ravenol VSG 75W90. Pourpoint bei -57°C(Konkurrenz ~ -40), Flammpunkt bei 226°C(Konkurrenz ~ 190) die Sonstige Viskosität ist im richtigen Rahmen.

    Der Wechsel geht bei den Autos zum Glück einfach. Bis auf das neu einfüllen durch die Tachowelle. Da muss man anhand der Behälter abschätzen wie viel drin ist. Immer mit einem Stab messen ist sehr aufwendig.

    Jetz hoffe ich, dass die ~40€ nicht in einem defekten Getriebe landen...

    Die Frage bezog sich auf den Keilriemen allgemein, egal ob mit oder ohne Servo , wenn der reißt und die WAPU nicht vom Zahnriemen angetrieben wird, ist es doch eh egal.


    Antwort Beitrag #20

    Gerissener Riemen hin oder her. Wenn der die Wasserpumpe antreibt, hast Du andere Sorgen als ne schwergänginge Lenkung.

    Ich habe nichts anderes behauptet. Ich wollte nur darauf hinaus, das es sich bei mir mit Servo nicht ohne Hebebühne wechseln lässt. (Nicht mal zur Wartung) Man kann den Riemen nicht am Straßenrand wechseln (lassen), weil die Servo als Spanner fungiert und von unten innenseite fixiert wird.

    Dadurch Wasserpumpe auch nur mit Servo lösen wechselbar. Beim Micra kann ich es normal in der Garage ohne Hebebühne wechseln.

    Kurz: Riemen von Servo+WaPu nur wenn man von unten ran kommt. Ohne Servo laut nissan4u : WaPu über LiMa gespannt. kommt man gut ran. An jedem Straßenrand wechselbar.

    Wenn ich alles doppelt beantworte, wird es hier wirklich zuge"müllt"...


    Und meine Frage, wie der Riementrieb ohne Servo ist, bleibt auch unbeantwortet.:(



    wie kommst du eig darauf, dass dein NX keine drehzahlabhängige Servo hat? Laut meinen Prospekten hat das jeder NX :mmmm:


    Beim GTi weiß ich es definitiv, dass die Lenkung bei höherer Drehzahl deutlich schwergängiger ist (sowohl beim VFL, als auch bei NXi).


    Drehzahl klingt merkwürdig. ist die Lenkung bei 100km/h im 3. Gang bei dir dann schwergängiger als bei 100km/h im 5. Gang?:mmmm:

    Ich weiß jetzt nicht wie die ersten Servolenkungen waren. Aber ein Druckventil, damit bei 6000U/min die Lenkung nicht 6mal so leicht wird, wie bei 1000U/min. sollte auch damals ein Sicherheitsstandard sein=O

    Viel mehr kann ich mir technisch nicht vorstellen...Ansonsten könnte es auch mit der Spureinstellung zusammen hängen.


    Die rede war eigentlich nur von Geschwindigkeitsabhängig (die Servopumpe kennt die Fzg.Geschwindigkeit sowieo nicht), so wie man ohne servo schon beim anrollen merkt, dass es leichter ist zu lenken, wird die Servo auch "überflüssiger":

    Die Servopumpe schaltet aber nicht ab und wird bei höheren Geschwindigkeiten nicht härter. Da wird es mir viel zu weich. Das finde ich bei meinem Micra ohne Servo besser. Man spürt es auch viel besser wie die Räder belastet werden, wenn man Kurven fährt.

    Bei den Modernen Autos ist es Geschwdinigkeitsabhängig. Selbst bei einem Corsa D. Bin ich heute gefahren. Daneben wirkt die Lenkung vom NX wie ein Lenkrad für Kinder.

    Und wenn man eine Stunde NX fährt, fühlt sich Micra(ohne servo) danach an wie Krafttraining.

    Aber! ein Auto mit ausfallender Servo! da fühlt sich der Micra ohne Servo im Vergleich an wie ein Lenkrad für Kinder.

    Und bei so alten Autos nutze ich gerne die Gelegenheit auch Altmodisch zu fahren. In Zukunft lenkt man selber gar nicht mehr...


    So wie die Meinungen zur Manuellen Lenkung hier sind, könnte man eine Manuelle Lenkung wohl auch als Diebstahlschutz benutzen:perfekt:

    Fährts du ständig im Kreis ?

    nein, aber ständig geradeaus genauso selten.


    Und was machts du ohne Servopumpe wenn den Keilriemen reißt, Die Wasserpumpe wird immer damit angetrieben.

    Das ist die spannende Frage die ich manfred im Beitrag #17 gestellt habe. Laut NIssan4u wird ohne Servo die Wasserpumpe mit der Lichtmaschine von einem Riemen angetrieben. Wie es in der Praxis ist kann manfred uns hoffentlich beantworten.



    "Und schneller in den Lenkbewegungen ist man auch."


    Also wenn Sicherheit kein Argument mehr für ein Bauteil ist

    Achtung mit solchen Aussagen. Schnelle Lenkbewegungen können auch schnell nach hinten los gehen. Also da nicht in Falsche Sicherheit wiegen. Das ist ein Grund mehr, warum es heute elektrische gibt, die sich bei hohen geschwindigkeiten abschalten.


    Vor allem wenn man, so wie ich, von einer nagelneuen elektrischen geschwindigkeitsabhängigen KIA Servolenkung verwöhnt ist.

    Dem Stimm ich völlig zu. Jeder der Servogewöhnt(-verwöhnt) ist, will es nicht mehr missen. Kann ich verstehen und nicht wiedersprechen.

    Manuelle Lenkgetriebe sind dafür schon am Aussterben, genauso wie die AutoModelle selbst. Hat schon Sammlerwert.^^