Beiträge von Bluebirdfreund

    Herzlich willkommen bei den Bluebirdfreunden.


    Ich schließe mich meinen Vorrednern an. Im hinteren Radhaus war meiner auch durch. Schweller solltest Du auch beachten und die Türen.

    Mit handwerklichem Können, kann man da aber einiges Flicken, ist aber aufwendige Stückelei.


    Der Vorteil der BBs ist der schöne große und übersichtliche Motorraum. Mit dem Diesel habe ich allerdings keine Erfahrungen.


    Bei Ebay Kleinanzeigen tauchen in Deutschland ab und an welche in gutem Zustand auf, ob die auch von unten gut aussehen, sei mal dahingestellt.

    Bin mal gespannt auf Deine Berichte


    Viele Grüße

    Die Benzinpumpe bildet mit der Tankgeber eine Einheit. Bei meinem Bluebird war dank umgekipptem Sprit nach langer Standzeit alles verrostet. Da es die Pumpe nur noch für horrendes Geld gab, hab ich eine andere aus dem Zubehörhandel mit dem richtigen Druck eingebaut.

    Mal sehen, ob es hält.


    Hier ein Bild aus dem Netz:

    In dem einen Auto ist der CA20i mit Doppelzündanlage. Die hinteren Kerzen zu wechseln ist ein Ding der Unmöglichkeit. Auch sonst ist der Motor echt mit Steuerkram verbaut. Die Verteilerkappe ist selten und Injektoren gibts auch nicht mehr.


    Ich hab in dem anderen BB den Vergasermotor CA20S. Der ist gefälliger und hat nicht so viel Schnick Schnack


    Hier mal beide Motorräume im Vergleich:



    Das schöne ist, dass man alles selbst machen kann und der Motorraum geräumig ist.


    Nach so einer langen Zeit sollte man schon Bremsschläuche erneuern und das Bremssystem mit neuen Dichtungen überholen. Einige Gummipuffer werden auch schon morsch und ein ewiges Ärgernis waren die Manschetten des Radantriebs vorne. Die hab ich alle paar Jahre wechseln müssen, das ging dank Erfahrung aber irgendwann recht fix.


    Der Motor ist auch nach über 250.000 immer noch top und hat null Ölverbrauch

    Moin aus Bremen,


    ich bin neu hier und ein Freund des Nissan Bluebirds. Es war mein erstes Auto und ich habe es jahrelang gefahren und immer selber repariert. Nun bin ich gerade mit der Restauration eines Bluebird T12 SLX Grand Prix beschäftigt.


    Viele Grüße,


    Stephan

    Hallo zusammen,


    ich habe mich eben angemeldet und habe schon eine Frage.


    Ich restauriere schon seit einiger Zeit einen Nissan Bluebird SLX Grand Prix. Bin fast durch, allerdings ist der Kühler geplatzt. Den gibt es leider nicht mehr zu kaufen. Hat jemand Erfahrung, welches Alternativteil da passt? Ich habe schon überlegt mit einen Hilfsrahmen zu basteln und eine andere Type darin zu befestigen. Leider sind moderne Kühler aus Plastik und haben keine Thermostataufnahme. In den Originalkühler vom T12 sind allerdings zwei Thermostaten geschraubt.


    Freu mich auf Anregungen,


    viele Grüße,


    Stephan