Beiträge von Ope

    Hallo Pathfindergemeinde!


    Wie der Titel schon sagt spiele ich mit dem Gedanken die beiden Seitenscheiben des Kofferaums durch Blech zu ersetzen.

    Ich erhoffe mir daraus Stauraumgewinn, mehr Robustheit und bessere Nutzbarkeit. Gedacht ist eben Glas durch Blech zu ersetzen und die Blechteile mit Stauklappen zu versehen.

    Dadurch ergeben sich viele Fragen die ich hier mal zur Diskussion stellen möchte.

    Ist das selbst durchführbar?

    Wie sind die Scheiben befestigt und zu demontieren?

    Muss geschweißt werden oder kann man auch mit Schraubtechnik (Gewindenieten und Sikaflex) zum Ziel kommen?

    Muss das vom TÜV abgenommen werden?

    Wie würdet ihr vorgehen?

    So, Fehler ist behoben.

    Nach Durchmessen und Enfernung diverser Verkleidungen war es am Ende ein nicht sichtbarer Kabelbruch an der Gummitülle zu Heckklappe jo6666

    isolierung war noch vollkommen ok Bruchstelle mittig in der Gummitülle.

    Beim ersten Check habe ich da gefummelt und gemacht ohne das sich was getan hat, habe ich am Stecker gewackelt hatte ich ab und zu Bild.

    War ne ziemliche Fummelei aber es ist jetzt alles wieder tutti, das freut mich.

    Da bist du jetzt aber im falschen Thread ;) Hier geht es um meine Rückfahrkamera.

    Trotzdem hier eine schnelle Antwort.

    Auf (mittlerweile) drei entsprechenden Schwerlast-Querträgern von Rhino. Welcher Idiot macht einen Lastenträger mit Popnieten fest?

    Wie ich bereits schrieb habe ich offroad Erfahrung.

    Die Rückfahrkamera an meinem Dicken muckt, meistens geht sie wenn es regnet :D Manchmal läuft das Bild durch, manchmal ist es sehr dunkel und manchmal bleibt es auf dem Bildschirm schwarz.

    Die Kamera selbst kann es ja eigentlich nicht sein, hab ja bei Regen meistens sauberes Bild. Ich tippe ja deshalb darauf das irgendwo ein Wackler sitzt wo es bei Regen feucht wird und daher dann wieder Kontakt da ist.

    Hatte vielleicht jemand schon das Problem und kennt neuralgische Stellen?

    Bevor ich jetzt aber alles auseinander nehme weiß vielleicht jemand schon den Knackpunkt.

    Gemacht wurde bisher: Unterboden eisgestrahlt und neuer Unterbodenschutz, neue Auspuffanlage, Bremsbeläge und Scheiben neu (kürzlich), Automatikgetriebe generalüberholt. Ein defektes Radlager hinten rechts erneuert (eines ist immer als Ersatz dabei weil Schwachstelle).


    Eine Rhino Rack Pioneer Plattform, eine Lightbar vorne und zwei LED Scheinwerfer hinten verbaut. Unter der Pioneer Plattform eine Halterung für eine Teleskopleiter angebracht. Die zwei Zusatzsitze demontiert und durch ein Deckelfach ersetzt (da kommt eine Verbraucherbatterie nebst Trennrelais und Laderegler rein). Serienbereifung gegen General Tire Grabber AT 3 getauscht.


    Folgen sollen noch: Externer Getriebekühler (schon gekauft). ein Schnorchel, dezente Höherlegung (OME). Spurverbreiterung und ggf. eine Winde (bin eigentlich Freund externer Spillwinden, da vielseitiger) sowie eine Folierung mit dem Logo meiner Survivalschule.



    Bilder ergänze ich noch.

    Bis jetzt hat das Auto kaum zugelegt, die beiden letzten Sitze sind raus. Ein Rhinorack Pioneer mit Gordigear Markise ist montiert ein Dachzelt wird nicht montiert.

    Hinten sind verstärkte Federn verbaut. Unterfahrschutz ist noch keiner dran. Braucht man bei umsichtiger Fahrweise und meinem Einsatzzweck an diesem Fahrzeug auch eher selten da es ja kein reiner Geländerenner ist.

    Reifen sind General Tire Grabber AT 3 , aus meiner Sicht als Allrounder die bessere Wahl, vor allem im Winter. Ich habe offroad Erfahrung und daher meine Reifenwahl.

    Update von mir:


    Einmal Legoland hin und zurück mit 570 Kilometer sowie einmal Graal Müritz und wieder zurück mit 1290 Kilometer hat der Dicke problemlos überstanden.

    Jetzt fehlt noch der Zusatzkühler.

    Bilder vom Dicken stelle ich hier auch noch ein, ist ja doch einiges innen und aussen verändert worden.


    Apropos Zusatzkühler....

    Wenn dieser montiert ist kann man dann immer noch eine Winde montieren?

    Update:

    Naxhdem das Getriebe von KFZ-Meisterwerkstatt Nummer eins gespült und ein Getriebeschaden diagnostiziert wurde, wurde das Getriebe ja ausgebaut und zum Getriebespezialist gebracht dort wurden nur geringe Mängel erkannt und behoben. Also Getriebe abgeholt und wieder einbauen lassen.

    Tadaaaaaa!!! Alles wie vorher! Also nix geht.

    Getriebespezialist holt das komplette Auto ab und hat nach etwa einer Stunde den Fehler lokalisiert. Ein gebrochene Lötstelle am Getriebesteuergerät.

    Nun fährt das Fahrzeug wie es soll. Morgen hole ich den Dicken ab.

    Der Getriebespezialist meinte "das hätte die Meisterwerkstatt aber merken müssen DENN wenn man den Fehler löscht und das Fahrzeug NICHT bewegt und alles wieder einschaltet und die Fehlermeldung kommt sofort wieder KANN es kein Fehler im Getriebe selber sein. Denn sonst hätte das Fahrzeug erstmal fahren müssen."

    Fazit: Das Spülen des Getriebes, der Aus-und wieder Einbau waren völlig überflüssig.

    Klasse!!! Da fühlt man sich ja bestens aufgehoben :( Das gibt Gesprächsbedarf ......

    Jetzt muss noch der Bypass gemacht werden und der Zusatzkühler montiert.

    Soooo, heute wurde das Getriebe geöffnet. Wandlerkupplung verschlissen und Lamellen verschlissen. Ansonsten keine weiteren mechanischen Schäden.

    1900,-€ kostet mich die Instandsetzung. Also kein Wurst/Käse (worst case) Szenario. Denke das ich es Freitag holen kann. Kommende Woche dann der Einbau.

    Der Mishimoto-Kühler liegt ebenfalls parat.

    To be continued .....

    So, AT wurde ausgebaut und ich habe es gestern noch zu Firma Reuter in Altenstadt gebracht wo es überholt/repariert wird. Nach langer Suche haben wir uns für diese Firma entschieden weil sie kompetent und ehrlich rüber kommt.

    Haben einen Kostenvoranschlag über ein worst case Szenario bekommen und nach deren Betriebsferien machen sie es auf und begutachten. Alles wird dokumentiert und fotografiert. Dann kommt der genaue KV und danach wird repariert. So stelle ich mir das vor.


    Glykol war übrigens nicht im Getriebe. Mit Glück ist es "nur" Verschleiss.

    Der Zusatzkühler und der Bypass werden natürlich trotzdem gemacht.

    Ich werde berichten.

    Da gibts im Forum bereits jede Menge Infos zwecks Zusatzkühler. Vielleicht ist jemand so nett und stöbert die heraus. Oder Du musst selbst ein bisschen Zeit reinstecken.

    Ich habe den gesamten Thread mit 24 Seiten gelesen. Aber eine Skizze habe ich nicht gefunden. Sonst würde ich nicht fragen, ich bin nämlich nicht unhöflich ;)