Beiträge von runaway

    bei mir in der nähe gibts eine firma, die servoschläuche verpresst, ich könnte mal nachfragen, ob das geht und was es kostet.

    wir waren erst dort, als der servoschlauch vom trecker im wald geplatzt ist :-)

    das ist alles halb so wild; radläufe und einstiegsblech sollte man einschweissen und vielleicht das eine oder andere fleckchen am unterboden.

    den rest würde ich chemisch konservieren und alles beilackieren.

    die ganzen fahrwerksteile sollten auch konserviert werden.

    angesichts des alters ist das auto in einem guten zustand.

    die pappe ist eine antidröhnmatte zur lärmreduktion.

    ich seh da überall nur flugrost, das würd ich nur mit irgendwas einpinseln, leinölfirnis und blumenspritze.

    die löcher, die du beschreibst, sind der eigentliche knackpunkt, die seh ich aber auf den fotos nicht.

    sowas kann man nur selber machen. machen lassen ist unwirtschaftlich bzw. wird etliche 1000er verschlingen.

    die roststellen auf den bildern sehen nicht schlimm aus.

    sinnvoll ist, die karrosseriestöpsel mal alle rauszunehmen und mit einer endoskopiertkamera mal reinzusehen.

    eine hohlraumversiegelung wäre vor 25 jahren sinnvoll gewesen, jetzt wird diese nur beim folgenden schneiden und schweissen stören, weil sie zum brennen neigt und die trennscheiben verklebt.

    ich würde folgenden aufwand veranschlagen:

    -radläufe hinten

    -einstiegsbleche beidseitig

    -heckblech

    -div. ausbesserungen

    -tank (am besten neu oder generalsanierung

    -kotflügel

    -federdome hinten

    etc.

    ich hab mit trw gute erfahrungen gemacht.

    wenn du in die teileliste schaust, ist üblicherweise die hubkraft in N angegeben. Einfach die stärkeren nehmen.

    bei meinem wars der drosselklappensensor.

    verdrehen in den langlöchern hilft unter umständen ein wenig, neu ist besser.

    nach dem austausch dauert es ein wenig, bis das steuergerät sich einstellt.

    das ganze geht auch mit ausgeprägtem teillastruckeln einher.


    die zündkabel kann man auch mal auf unterbruch/marderbiss kontrollieren. der biss ist oft nur stecknadelgross, bei silikonkabeln mit graphitleiter kann das schon reichen.

    ich hab mal von normalem öl auf leichtlauföl umgestellt, weil mir das jemand eingeredet hat, da hat sich der ölverbrauch verdreifacht.

    d.h. die ölsorte scheint auch einen gewissen einfluss auf den verbrauch zu haben.


    @die feder: nicht ärgern... interessant wäre, wie es zu dem motortausch gekommen ist.

    unter umständen ein fall für den konsumentenschutz oder rechtsanwalt, falls man das möchte und die voraussetzungen gegeben sind.

    ev. springt ja eine rückvergütung raus.

    hallo,

    ich hab damals für meinen laurel eine bei nissan gekauft, hat glaub ich 40 schilling gekostet.

    am einfachsten wird sein, du gehst zum nissan händler und kaufst dir eine. zum download wird das schwierig.

    waren bei den koppelstangen keine neuen gummis dabei? die sehen alt aus.

    der anzug scheint zu stimmen.

    wie sieht die va aus?

    ich fahre die 175er als winterreifen, die sind natürlich nicht so steif wie die 195er, aber das fahrverhalten ist ok.

    irgendwas passt da nicht.

    ich hab das auto jetzt 20 jahre und das problem auch schon öfter gehabt.

    es war entweder immer die spur oder die koppelstange bzw. deren gummilagerung.

    bei meinem anderen auto hats mir die koppelstange hinten schon 2x abgerissen, den unterschied merkt man sehr stark anhand einer gegenbewegung der karrosserie nach der kurve bzw. vor allem beim überholen.

    korrekt angezogen heisst mit dem richtigen drehmoment bzw. überstand der gewindestange.

    die gummis müssen schon ziemlich bauchig sein, damit der stabi arbeitet.

    wenn die gummis rissig werden, ists zeit zum wechseln, ist alle paar jahre der fall.

    spureinstellung und spiel in den spurstangenköpfen spürt man auch deutlich.

    wenn du in der kurve bremst und das gefühl hast, das heck will ausbrechen, ists die spureinstellung.

    ich hab jetzt nicht den ganzen thread intus, aber gegen das wanken der karosserie hat man stabilisatoren.

    wenn die koppelstangen der stabis oder die lagerung schlecht sind, passiert das, was du beschreibst.

    kostet nicht viel und ist leicht zu wechseln, falls nicht schon geschehen.

    auch müssen die muttern der koppelstangen korrekt angezogen werden.