Beiträge von christian

    Da hast Du natürlich recht, auch wenn die wesentliche Maßnahme eine andere war.


    Ich hatte schon einige Jahre den Blick auf den Heckspoiler aus dem Werkszubehör geworfen- und nun war mal einer neu und fertig lackiert in der Bucht zu haben.


    Ähnlich ists mit der anderen Sache: das Fahrwerk war nie wirklich schlecht, aber weder komfortabel noch wirklich kurvenfreudig: die Federn hart, die Dämpfer deutlich zu weich. Jetzt war zum TÜV bei 150tkm ohnehin etwas am Fahrwerk zu machen (Lagerblöcke vorn und Dänpfermanschetten/Begrenzer hinten) und ich hatte vorn links marginal Öl am Dämpfer festgestellt, als in der Bucht (bzw. Quedlinburg) ein recht neuwertiges Vogtland Gewindefahrwerk angeboten wurde.

    Jenes wurde dann ein Spontankauf und ist jetzt, mit besseren Stoßdämpfern an der HA von ST, verbaut.

    Im Gegensatz zum Vorbesitzer gings mir weder um Tiefe noch um Härte- und so ist der Wagen jetzt auf das höchste (😎) Maß lt. Gutachten eingestellt, was gemessen eine Tieferlegung von 20/15 mm bedeutet. Damit ist genug Bodenfreiheit vorhanden, gleichzeitig wirkt der kleine Unterschied optisch etstaunlich gut.

    Fahrdynamisch bin ich zufrieden: der Wagen ist recht straff gedämpft, hat aber genug Federweg- die Abstimmung passt zusammen. Dadurch ist auch die Straßenlage mit den PS4 gefühlt wesentlich satter und besser.


    Grüße


    Chris

    Sodele- heute ging's für den Primera auf die Reise zum Paselt: die regelmäßige Wartung und neuer TÜV ist angesagt.


    Dafür gibt es noch einen neuen, bzw. den originalen Kat des Wagens, welcher mit einem Metallkat neu befüllt wurde.


    Selbst war ich auch nicht ganz faul- neben normaler Pflege wurden die Türgriffe aufgrund diverser Klarlackablösungen gegen einwandfreie getauscht.


    Daneben habe ich dann heute den Alltagswagen mit frischem TÜV und kleinerer Wartung/Reparatur/Modifikation wieder abgeholt:


    Wem fällt etwas auf?

    Grüße


    Chris

    Leider- die Meisten nutzen den Wagen als Verbrauchsauto...

    Demnächst geht es in Sachen Wartung und Verbesserung wieder voran.


    Aktuell ist, dank stornierten Ostsee-Urlaubs, dafür der Octavia im Heimat-Erkundungs-Dienst:



    Grüße


    Chris

    Ähm, ja- zum Fotozeitpunkt durchaus.😎


    Demnächst, sprich Ende Mai geht's erstmal zur planmäßigen Wartung und zum TÜV- damit weiterhin einer von 407 verbliebenen WP11-144 2.0 lt. KBA zum 01.01.21 unterwegs sein darf.


    Grüß


    Chris

    Huch- es ist ja schon wieder Saison!


    Der gute alte WP11 ist natürlich wieder im Einsatz.

    Nach nem faulen Winter, in welchem ich nichts am Wagen gemacht habe, durfte die Batterie vom Keller wieder in den Wagen einziehen.

    Entsprechend dauerte es danach ca. 3 Sekunden, bis der SR20 wieder problemlos lief: immer wieder schon, so ein zuverlässiges Mobil!


    Nach einigen abendlichen Touren war ich dann in dieser Woche erstmals etwas fleißig und habe den Kofferraum, wie schon lange geplant,

    farblich durch originale Kunststoffteile vom WP11-120 und Textilfarbe etwas verdunkelt.

    Insgesamt bin ich erstmal zufrieden:


    Heute war dann endlich einmal Zeit für eine Tour in die alte Heimat: den Muttertagsbesuch kann man ja mit etwas Fahrvergnügen kombinieren:



    Grüße


    Chris

    Ganz im Ernst: Die eigenen Kinder zu schlagen, ist GAR KEINE Option.

    Zum einen ist es schlicht eine Straftat.

    Zum anderen und vorallem ist es Gewalt gegenüber denjenigen, die Euch, den Eltern vertrauen, die klar schwächer sind und für die ihr verantwortlich seid.

    Konsequenz und auch Strafe ist eine Sache- Schläge eine andere.

    Ich habe auch Kinder und bin da auch immer mal wieder an der Grenze meiner Nerven, gelegentlich auch darüber hinaus- solchen Ärger und manchmal auch solche Wut habe ich in mir bei manchen Aktionen noch nie gespürt- und bin da auch mal explodiert und laut geworden.

    ABER: nüchtern betrachtet ist genau so etwas die ganz klare Darstellung eigener SCHWÄCHE. Als gutes Elternteil handelt man imho überlegt. Und genau damit erreicht man viel mehr- Kinder sind pfiffig, die verstehen viel, wenn man es vernünftig erklärt und vorlebt.

    Was erreicht man denn mit Schlägen?

    Einsicht? Wissen? Nein, schlicht Angst. Und ich bin überzeugt, dass ein Mensch in Angst vor seinen Eltern nicht gut aufwächst.

    Dass es im normalen Leben schwer ist, dieses "Vernünftigsein" stets beizubehalten, weiß ich- und schaffe es es auch nicht. Aber ich versuchs, auch weil ein vernünftiges Gespräch immer viel mehr gebracht hat als ein Wutanfall. Zum einen gab es bisher (erschreckenderweise) immer einen mehr oder weniger nachvollziehbaren Grund für das Verhalten (den man nicht "sieht", wenn man wütend ist), zum anderen handelt man dann ungerecht und übertrieben- was wieder Trotz und Ungehorsam provoziert. Erklärt man die Probleme und legt zusammen fest, wie es besser laufen kann- dann läufts auch besser.

    Konfliktfrei wird es nie werden, keine Frage. Und kaum ein Elternteil wird immer die Contenance bewahren- auch das ist imho aber wohl auch eine wichtige Lektion für alle: jeder macht Fehler, jedem kann die Hutschnur hochgehen - man muss sich aber IMMER an gewisse Regeln und Grenzen halten und auch mal Fehler zugeben können.

    Solche fürs Leben extrem wichtige Sachen kann ein Kind nur von seinen Eltern lernen.

    Daher halt ich nix davon, wenn man platt sagt "Ein Klapps hat noch keinem geschadet." oder die heranwachsende Generation pauschal abwertet- da werden uns noch einige zeigen, dass sie es besser können als die vermeintlich "wohlerzogene" Generation...


    Grüße

    Chris

    Nun denn, lt. DHL sind alle Kalender angekommen. Wie in jedem Jahr: viel Freude an diesem Wandschmuck und vielen Dank fürs Vertrauen. Die AbrechbunAbrechnung kommt in Kürze.

    So noch jemand kurzentschlossen eines der raren, streng limitierten Teile 😉 haben mag- ich hätte noch zwei Sicherheitsexemplare liegen. Einfach PN an mich.


    Grüße


    Chris

    Als kleine Zwischeninfo:

    Die Kalender wurden am 22. bestellt, kamen heute bei mir an.

    So durfte der Papa heute fleißig verpacken: alle Pakete sind jetzt in der Packstation auf dem Weg zu Euch.
    Die Kalender sind optisch passend zu denen der letzten Jahre, an der Qualität ich nichts zu mäkeln.


    Grüße


    Chris