Beiträge von Phryso

    Olli, Überfüllung ist absolut auszuschließen, davon gehen ja wohl auch nicht Dichtungen und Keilriemen kaputt, oder ?

    Der Motor „drückt“ das Öl in dem Fall heraus.

    Nach meiner Theorie, herrscht dann ein zu hoher Druck und kann nicht ausreichend über die Kurbelgehäuseentlüftung abgegeben werden.

    Wahrscheinlich die wundersame Ölvermehrung durch Dieseleintrag bei Fahrzeugen mit DPF.
    Deswegen wurde der Wechselintervall ja auch von 2 Jahren / 30.000 km auf 1 Jahr / 15.000(?) km gesenkt.


    https://www.auto-motor-und-spo…rgen-fuer-oelverduennung/

    Weil der TÜV'tler da auch keine gesicherte Auskunft geben kann bringt das auch nix.

    Fakt ist: Der Zoll ist in keinster Weise an die Eintragung im Fahrzeugschein gebunden.


    Die können (und werden nach und nach) alle Pickup die ab Werk schneller als 140 km/h laufen, oder mehr als drei Sitzplätze haben als PKW besteuern.


    Dies ist iübrigens auch im Sinne der. Aus dem glechen Grund wurde vor knapp 15 Jahren ja auch die LKW Besteuerung großer Geländewagen (Mehrzweckfahrzeug) gekippt.


    "Doch die Ministerialbeamten bauten ein Schlupfloch ein, den Paragrafen 18 Absatz 12 des KraftStG, der "aus umweltpolitischen Lenkungszielen" fast jeden Pick-up zum Pkw macht. Man sehe es als "falsche Signalwirkung" an, hubraumstarke Fahrzeuge mit hohem Schadstoffausstoß zu begünstigen. Da die Rechtsprechung immer einige Jahre hinterherhinkt, erhält der Zoll bei Streitigkeiten derzeit vermehrt Rückendeckung von den Gerichten. Der Bundesfinanzhof argumentiert: Maßgebend für die Einstufung seien die Definitionen im Personenbeförderungsgesetz. Anhand der "objektiven Beschaffenheit und aller Merkmale" wird demnach die Bauart und Ausstattung des Pick-ups bewertet. Wenn die Doppelkabine verglast ist, die Ladefläche zu klein ist, und der Wagen mehr als drei Sitzplätze mit Gurten hat, spricht viel für eine Einstufung in die teure Pkw-Steuer. Wenn der Wagen dann noch eine Höchstgeschwindigkeit jenseits von 140 km/h hat, ist die Sache klar."


    https://www.autobild.de/artike…-pkw-statt-lkw-50210.html


    Von daher würde ich persönlich von irgendwelchen Bastellösungen absehen, bei der drohenden großen Gefahr, nachher trotzdem die PKW Steuer zahlen zu müssen.

    Genau das ist das Problem, Nissan pennt wie kein anderer Hersteller...daher kauft kaum noch jemand Nissan, selbst der qq ist bereits veraltet. Habe mir letzte Woche ein paar Hyundai Modelle angeschaut, das ist für mich eine andere Liga.

    Jip...

    Alle Modelle von Nissan haben bei den Zulassungen teilweise zweistellige Prozentzahlen eingebüßt, nur ein Modell konnte 5% zulegen, der Pulsar, das Modell das man eingestampft hat...:D

    BE Ist eine Führerscheinklasse.

    Die Fahrzeugklassen heißen M1(A) -> PKW oder N1 -> (Klein)LKW.


    Bei dem alten D40 mußte bei Umschreibung auf PKW auch die Geräuschdämmung verbessert werden.


    Steuer ist doch bei PKW Einstufung höher? Deswegen versucht der Zoll ja alle Pickups deren Ladefläche im Verhältnis zur Kabine zu klein ist, bzw. PU die mindestens drei Sitzplätze haben und schneller als 140 km/h laufen, egal ob LKW oder nicht als PKW einzustufen.

    Meines Wissens ist allerdings die Versicherung bei LKW Einstufung recht hoch, da der in der 'Sprinterklasse' ist.

    Also ich persönlich finde beide (alten) Benzinmotoren eine einzige Katastrophe. Hatte das 'Vergnügen' beide Versionen fahren zu dürfen als der T32 angemeldet wurde bzw. er in der Werkstatt stand um die Winterreifen zu montieren.

    Bei Kauf eines Micra wäre für mich definitiv nur der Diesel in Frage gekommen.

    Wieso ist mir nur gerade dieses Lied in den Sinn gekommen?:lachwalzen:




    Es zeichnet sich ab dass die Kupplung meines kürzlich erworbenen Pathfinders (EZ 2006, 6 Gang Schaltgetriebe) eher früher als später den Geist aufgeben wird. Dass diese lt. den mir vorliegenden Informationen erst vor 1 Jahr (ca. 15.000km) bei einer Nissan Werkstatt getauscht worden sein soll, sei mal eine andere Geschichte :wand:

    Das spricht übriegns nicht gegen einen erneuten Kupplungsschaden.

    Wenn Nissan eines richtig gut schlecht kann, dann ist es Kupplung...


    Mein Händler hatte mal einen wo drei Kupplungen bis 100.000 km abgeraucht sind und die alle auf Garantie (!) ersetzt wurden, die letzte wurde dann auf das EMS umgerüstet.

    Bei meinem wurde die erste Kupplung bei 160.000 km gewechselt, die ersten Probleme tauchten bei 120.000 km auf, Bei noch nicht mal 200.000 km fing die wieder an zu schwächeln, allerdings ging der mit 226.000 km weg.
    Anhängerbetrieb, wenn es hoch kommt 2000 km.

    Was mich an dem meisten gestört hat, die Anfahrschwäche (ohne Anhänger!) im Berg, anfahren bei 14% ging teilweise nur mit hoher Drehzahl und schleifender Kupplung weil der sich sonst abgewürgt hat.

    Ok dann wird meiner vermutlich doch noch vor den 31.03 gebaut sein.


    Was ich aber trotzdem schade finde das er es nicht hat da er ja das Modell 2018/2019 ist. :(

    Es geht um das Modell (Typzulassung) nicht um das einzelne Fahrzeug. Das ist z.B. nur relevant bei der Euronorm, ab 01.09.2018 ist da z.B. nur noch Euro 6D-temp (Neu)Zulassungsfähig.

    Ich liebe die Multitronic im Exeo und das CVT im K13!

    Aber die Presse lässt am CVT generell kein gutes Haar... Die simulierten Gänge der Multitronic im Sport Modus nutze ich nie. Dadurch wird ein CVT nicht gerade effizienter ;) ist eher was für die Psyche der Fahrer...

    Kommt darauf an.

    Bei Tempo 100 dreht mein X-Trail auf 'D' mit 2000 Umdrehungen, schalte ich manuell in Gang 7 fällt die Drehzahl hingegen auf ungefähr 1800 Umdrehungen. Ab Tempo 120 macht ein manuelles schalten dann keinen Sinn mehr, dann dreht er in beiden Modi gleich hoch.

    Das sieht echt übel aus...

    So der Rahmen bei meinem R51, Baujahr 2005, somit einer der ersten überhaupt, nicht aus als der im November weg ging.

    An dem wurde Korrosionsschutzmäßig durch mich genau nullkommanull gemacht.

    Alles was da an Korrosionsschutz drauf, dran und drin war wurde irgendwann 2005 in Spanien gemacht.

    Mehrfach gut einweichen, die Schrauben reissen mitunter ab, wenn ich mich an Ollis Klagelied richtig erinnere.

    Dann geht nur noch die Befestigung mittels Kabelbindern, ob das der TüV mag weiss ich nicht, vermutlich eher nicht.

    Die Schrauben reißen bei Fahrzeugen diesen Alters eigentlich immer ab, Aluschrauben in Eisenguß ist halt ne saublöde Idee.
    Bei meinem hat sich der TÜV nicht an den Kabelbindern gestört und er war nicht der einzige R51 hier in der Umgebung mit dieser Reparaturart. :tongue:

    Aber in den folgenden Tagen kam der Fehler immer wieder und nun ist es so, dass ich auf den ersten 100 m zwar keine leuchtende Lampe habe, dafür regelt das ABS wie bekloppt sobald ich das Bremspedal berühre. Im Wald regelt sich alternativ auch das ASR dumm und dämlich. Bis dann nach etwas geradeausfahrt das System abschaltet.

    Kenne ich, das war dann auch der ausschlaggebende Punkt das ich meinen im November verkauft habe.
    Wenn die Lampen aus sind, kracht es beim Bremsen da das ABS rumregelte wie blöd. Sobald es leise beim bremsen wurde wußte ich, dass jeden Moment die Kontrolllampen angingen.
    Was nun schlußendlich der Grund war weiß ich nicht, habe meinen Händler nicht gefragt.

    Meinen hat mein Händler mit der Lichterorgie (ABS, ESP, 4WD, ASR) für 4000 € genommen und für 4500 € an einen Aufkäufer weitergegeben. Der wollte mir den für 4500 € auch abkaufen, aber nur wenn die Kontrolllampen nicht mehr leuchten, sprich der Fehler durch mich behoben geswesen wäre.

    Für die 500 € weniger gab mir mein Händler allerdings 1% mehr Rabatt, was den 'Verlust' der 500 € also mehr als ausglich.

    Baujahr 2005 (einer der ersten) mit nicht ganz 230.000 km auf der Uhr, er wurde später von einem Mainzer Händler für 5800 € angeboten. Ein potentieller Käufer hatte mich nämlich angeschrieben da der da noch mit Werbung von mir (Internetadresse) auf dem Hof stand.

    Ja das habe ich auch gelesen und die eingefleischten Pajero Fans streiten sich schon ob das nun gut oder schlecht ist noch dazu hat der Patrol einen Leiterrahmen was denen auch nicht so richtig gefällt. ;)


    Wenn du dein neues Ferkel hast bitte vorstellen.

    Ferkel? Ich?

    Ich nix mehr Ferkel, ich X-Trail...


    Wieder einer weg. Ist irgendwie wie bei den Dinosauriern, der Pathfinder wird aussterben. :( Aber dem Pajero wird es auch so ergehen.

    Der könnte Glück haben, der nächste Pajero steht auf der Patrolplattform.
    Also eine Plattform zwei Fahrzeuge, da rechnet sich auch ein Fahrzeug das sich nicht so oft verkauft...