Beiträge von RottenSon667

    Wenn Du feiern willst und Montag noch platt bist, dann nimm bitte einen 35h oder 32h Vertrag und wir können reden.

    Das sollte eh das Ziel sein, muss nur noch das Gehalt den Fähigkeiten entsprechen ;)



    Dennoch, ich suche passende Leute aus, und ich brauche Talente, keine Feieridioten, die sich Gehirnzellen wegballern als gäbe es kein Morgen. Ich brauche Leute, die ihre Energie in das Ändern der Welt stecken und Ideen haben und dranbleiben, nicht auf Freitag abend hinhecheln.


    Ich habe hier auch eine gewisse Sorgfaltspflicht - fehlt jemand oft muss ich ein (entspanntes, informatives) Personalgespräch führen! Wer das nicht tut vernachlässigt nach deutschem Gesetz seine Arbeitgeberpflichten.

    Du wirfst da einiges zusammen. Ich kenne wirklich hochkarätige Geschäftsleute, die sich auch gern mal "wegballern als gäbe es kein morgen". Das ist auch absolut legitim und sagt nix darüber aus, wie die sich im professionellen Umeld verhalten. Und - gerade bei Leuten die performen halte ich das fast eher für die Regel als die Ausnahme, dass die auch ein Privatleben haben. Geh mal in FFM im Bankenviertel feiern....

    Und nicht jeder, dessen Partyfotos Du vorher erstalkt hast wird nachher dauernd fehlen.

    Dennoch halte ich es für ein Zeichen von Reife, wenn Du

    1) Dein eigenes Wochenende zum Erholen benutzt und

    2) garnicht erst zuviel säufst und zuviel feierst, daß Du Deine Aufgaben (privat wie professionell) nicht mehr wahrnehmen kannst.

    Zu 1: Dann kann ich auch im Büro einziehen, wenn ich mich außerhalb meiner Arbeitszeiten nur zu erholen habe =)

    Zu 2: Das schließt sich nicht aus.


    Zu deinen restlichen Ausführungen kann ich nur sagen: Ich weiß nicht wie Du Die da Verbote und Regelungen vorstellst, und ich bin stark der Meinung, dass man das nicht hin bekommt. Kennzeichnungspflichten sind schon gut so.

    Wenn mein potentieller Arbeitgeber mich sowas privates fragen würde wäre es ab diesem Moment nicht mehr mein potentieller Arbeitgeber, Freek.


    Und was Deine Einschätzung sowie den Neid angeht: Es gab auch früher schon Leute, die für ihre Außenwirkung und die Präsentation von Produkten bezahlt wurden. Auch früher schon wurden diese Leute gerne mal reich. Die Maschen heutzutage sind etwas perfider geworden, das mag man zugeben, wenn sich diese Menschen als die netten Leute von nebenan und best buddys ihrer Fans inszenieren, aber das soll nicht Dein Problem sein solange Deine eigenen Blagen nicht so dämlich sind auf sowas herein zu fallen =)

    Die Sache ist eigentlich ganz einfach. Geheimdienste sind eine Spielwiese für Verbrecher. Wenn ich da den kürzlich verschiendenen Chef von denen zitieren darf: "Bei uns kann man das machen, was man schon imer woillte...nur es ist legal". Und wenn man doch mal zuviel Beihilfe zum Mord geleistet hat shreddert man halt ein paar Akten oder Zeugen und sorgt dafür, dass die Akten der Verfahren für 120(!!!) Jahre unter Verschluss sind.


    Die machen die Welt nicht sicherer. Das Gegenteil ist der Fall. Das siehst Du im IT-Sektor immer wieder schön.

    DT = Donald Trump.

    Und Jahrzehnte dauert es nur, wenn man es auch solange dauern lässt. Es wurde schon jahrzehnte verpennt, noch mal hat die Menschheit diese Zeit nicht. Kohle ist auf jeden Fall keine gute Alternative. Und das aus sehr vielen Gründen.

    So, Jens. Und nun eine ganz verrückte Idee: Kombiniere alles was geht, und fertig. Und weder Kohle (welcher Hirni außer DT sagt dass die sauber is?), noch Atomkraft, für die man sowohl Ressourcen benötigt, als auch keinerlei Lösungen für die diversesten Probleme, die damit einher gehen hat sind eine Lösuing unserer Energieprobleme.

    Wasser, Wind und Sonne sind sehr gute Lösungen, und bedürfen "nur" einer guten dezentralen Verteilung und zentralen Steuerung. Parallel dazu kann man mit Gaskraftwerken und Pufferspeichern Spitzen und ähnliches abfangen, und man hätte halbwegs saubere Lösungen.

    Ich denke das sieht Murat Kurnaz genauso wie und die Opfer des NSU etwas anders. Wenn Du das foltern lassen eines deutschen, unschuldigen Staatsbürgers und das Veruschen der Beteiligung der eigeen Behörde an diversen Morden nicht als Verfehlung siehst ist das eine kreative Meinung, die ich zwar nicht verstehen kann, aber akzeptieren muss. Ich finde, er hat sehr, sehr viele strafrechtlich relevante und moralisch unvertretbare Verfehlungen begangen.

    Ist doch Schwachsinn. Der rechte Vollspasti hat nichts als Scheiße gebaut, von der Unterstützung krimineller Vereinigungen über Verbreitung von Falschmeldungen, dem Vertuschen von Straftaten, die durch seine Behörde begangen wurde über Einschüchterung von Journalisten und sogar Beihilfe zur Freiheitsberaubung und Folter war da alles bei. Dass der nicht hinter Gittern ist lässt nur auf Vitamin B und Macht schließen....


    Frau M. muss aber auch weg, wenngleich ich sicherlich andere Gründe für diese Meinung habe als Ihr....

    Hmm wie soll sowas dann gemacht werden? Ich glaube bis einen beim Heckaufprall die Ladeflächenkonstruktion trifft ist ohnehin alles zu spät.

    Soweit ist die nicht weg vom Sitz. Man müsste das so bauen, dass einen nicht direkt Streben treffen. Im werkseitigen Karobau biegen sich Träger etc. auch so weg. dass einem Insassen möglichst wenig passiert.